Timeline

Alle Motorkultur Artikel.

Gesamt: 7145 BeiträgeAnzeigen: 1 - 100 Beiträge
Unterkategorien : Stories , Themen
19 Dec 2014

2015 Audi Q3 2.0 TFSI 180 PS – Videos und Fakten

2015-Audi Q3 20 tfsi 180 ps


2015 Audi Q3 2.0 TFSI auf Youtube ansehen


Watch Acceleration / Beschleunigung – 2015 Audi Q3 2.0 TFSI on / auf Youtube

Die Geschichte vom 2015 Audi Q3 2.0 TFSI 180 PS

In Shanghai 2007 zeigte Audi allen, die es sehen wollten, ihr so genanntes Cross Coupé Quattro. Ein Coupé mit Allradantrieb, klar – und crossig war er dadurch, dass man ihn SUV-ähnlich hochgesetzt hatte. Die marktreife Serienvariante kam aber erst in 2011 in den Handel und hieß zum Glück nur kurz Q3, wobei das “Q” für die SUV-Modelle von Audi steht. Die “3” spielt insofern eine Rolle, als dass der Q3 auf der Plattform vom A3 basiert.

Drei Jahre später präsentiert Audi das Facelit sowohl vom Q3 als auch vom scharfen RS Q3. Damit einher gehen neue, stärkere Motoren und sachte Veränderungen in Sachen Interieur und Exterieur. Seine Mitbewerber: BMW X1, Mercedes-Benz GLA oder auch der Ford Kuga.

Der Fahreindruck

Wenn Jans Mutter sich einen Audi Q3 kaufen würde, würde Jan das vollkommen gut heißen. Was sich vielleicht beim ersten Lesen spießig bis negativ anhört, ist in Wirklichkeit ein Kompliment! Auf uns hat der Q3 einen guten, zuverlässigen, soliden Fahreindruck gemacht – und ist unserer Meinung nach in Wirklichkeit eher zielgruppenneutral. Also nicht nur ein Auto für Jans Mama, sondern auch für den Jungspund oder das Pärchen von nebenan.

Aufgrund der doch recht kompakten Abmessungen durchaus ein Auto für die Stadt, zugleich bietet das SUV genügend Platz für vier Personen plus Großeinkauf. Mit unserem 180-PS-Modell kann man durchaus entspannt auf der linken Spur mitschwimmen, die 7-Gang-S-tronic schaltet gewohnt butterweich. Beim Schalten mit den Paddles am Lenkrad jedoch scheint das Getriebe ein Denksekündchen zu brauchen – aber darüber sehen wir hinweg. Ist ja schließlich kein Auto, das man durch manuelles Schalten am Limit durch die Kurven prügelt.

Nein, es ist ein Auto, das dem Fahrer ein kompaktes, sicheres Gefühl bietet (nicht zuletzt durch die leicht erhöhte Sitzposition) und das den Fahrer zügig voranbringt. Per Drive-Select-Schalter können bei diesem Modell die Kennlinien von Gasannahme, Lenkung und Fahrwerk je nach Fahrmodus (Comfort, Efficiency, Auto, Dynamic) verändert werden, wobei die Unterschiede nicht allzu brachial sind, wenn man ehrlich ist.

Volles Lob bekommen auch die Assistenzsysteme, die da waren: Verkehrszeichenerkennung, Spurhalteassistent (leichtes Gegenlenken beim Linienüberfahren ohne Blinken bei Geschwindigkeiten ab 65 km/h) und Totwinkelwarner. Insbesondere letzteren finden wir gelungen, da ein grelles, orangefarbenes Licht, das im Außenspigelgehäuse eingelassen ist, ziemlich effektvoll aufflackert.

Die Fakten:

Unter der Haube vom 2015 Q3 findet man z.B. den 2-Liter-Reihen-Vierzylindermotor mit Benzindirekteinspritzung und Abgasturboaufladung mit einer Leistung von 180 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Nm.
Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der 2015 Q3 2.0 TFSI quattro S tronic innerhalb von 7,6 Sekunden, der Vortrieb endet bei 217 km/h.

Der Q3 ist 4.39 m lang, 1.61 m hoch und misst von Außenspiegel zu Außenspiegel 2.02 Meter. Der Wendekreis mit einem Radstand von 2.6 m beträgt 11.8 Meter.

Der 2015 Q3 2.0 TFSI verfügt über einen Tankinhalt von 64 Litern. Bei einem NEFZ-Verbrauch (laut Audi) von 6.9 Litern Super auf 100 Kilometern könnte man theoretisch auf eine Reichweite von 927 Kilometern kommen.

Das Leergewicht beträgt 1565 kg, das zulässige Gesamtgewicht 2165 kg. In den Kofferraum passen 460 Liter (bei umgeklappter Rückbank sind es 1365 Liter), maximal zugeladen werden dürfen 600 kg – davon können 75 kg auf das Dach. Die maximale Anhängelast beträgt 2 Tonnen.

AUSFAHRT-TV

 

Bericht zum 2015 Audi Q3 2.0 TFSI auf auto-geil.de

Bericht zum 2015 Audi Q3 2.0 TFSI auf rad-ab.com

Bericht zum 2015 Audi Q3 2.0 TFSI auf sarah-sauer.de

Original http://ausfahrt.tv/2015-audi-q3-2-0-tfsi-180-ps-videos-und-fakten/

19 Dec 2014

Jens´ Opel Kadett E-Type – Ein echtes Ausnahme-Kultstück

Jeder, der nicht halb blind durch die Tuningszene läuft, kennt diesen grünen Opel Kadett E. Aber nicht nur Tuningjünger dürften dieses Kultstück kennen. Der Schaffensdrang von Jens Drebenstedt rund um seinen Bochumer Kadetten bleibt mittlerweile keinem mehr verborgen. Überall, wo sich die Welt rund um kultige Fahrzeuge dreht, findet dieses Einzelstück seine Bewunderer.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 18

Den Opel Kadett von Jens Drebenstedt nun bis ins Detail mit allen Daten und Fakten zu beschreiben würde hier jeden erdenklichen Rahmen sprengen. Keine Schraube blieb bei diesem Wagen unangetastet und kein Teil unbearbeitet. Ja sogar mehrfach hat sich der Kadett unter dem Wirken des Troisdorfer Schraubers neu erfunden. Endlos viele Teile wurden eigens angefertigt, gedreht und veredelt. So kommt es dann auch, dass der Wagen zu Ruhm weit jenseits der Staatsgrenzen erlangt und sich Werbepartner um die Gunst des Opels rangen. So finden sich an dem Wagen neben eigenständigen Anfertigungen auch Arbeiten wohlkingender Marken wie Clarion, Audio System, dem Spezialisten für Bremstechnik Ralf Schmitz, Sonax Autopflege und auch der Aluminium Manufaktur Medes.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 91

Perfektion bis ins letzte Detail beim Opel Kadett E-Type von Jens.

Zu jeder Veranstaltung im In- und Ausland wird Jens mit seinem Kultstück mittlerweile geladen. So war er bisher in der Summe sechs Mal auf der Essen Motor Show, davon zwei Mal zur TuningXperience. Natürlich zählen auch Besuche auf dem Opel Festival in Oschersleben und eine Platzierung in den Top 10 beim European Tuning Showdown zur Tuning World Bodensee zu den Highlights. Alles in den Schatten stellte dann die Reise des Opel Kadett E-Type zum Goodwood Festival of Speed.

Facebook Fanbase green loaded

Auch die Facebook Fanpage des Opel Kadett E-Typevon Jens Drebenstedt freut sich einer stetig wachsenden Fangemeinde. Fast 6.500 Fans zählt die Fanpase des E-Kadett zum aktuellen Zeitpunkt (24.12.2014).

Bildschirmfoto 2014-12-17 um 17.08.33

Der Opel Kadett E-Type aus der Perspektive von Fotograf Martin Hillmann

Nun aber genug der Worte, denn in diesem Fall zeigen Bilder eindeutig mehr, als meine Zeilen je ausdrücken werden. Genießen wir gemeinsam die Impressionen zu Jens´Opel Kadett E-Type aus der Perspektive von Fotograf Martin Hillmann alias Von German Custompixel.

(Mit dem Klick auf eines der Bilder startet ihr die Slideshow)

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 1

F A H R Z E U G / VEHICLE

Hersteller / manufacturer:         Opel

Modell / class:  Kadett E GSI 16V

Farbe / colour: British Racing Green von Jaguar

Baujahr / year of construction:             1990

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 2

Kaufdatum / date of purchase: 2.1.2000

Kaufpreis / purchasing price: 6500 DM

Damaliger Zustand / situation at that time:             Absoluter Originalzustand

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 3

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 9

FELGEN des Opel E-Type

hochglanzverdichtete 9x17 ATS DTM ET30 mit 215/35 17 Hankook Evo S1 ,hinten mit 30mm Spurverbreiterungen

Opel FAHRWERK

-Airride System von Airlift mit 11,5 Liter Tank in Chrom,480er ViAir Kompressor und 4 Ventiltechnik.Adaptionsplatten aus poliertem Edelstahl.
-Domstreben vorne und hinten aus Edelstahl (Eigenbau,poliert)
-Heigo Üerrollbüel Alu mit doppeltem Kreuz und V2A Verbindern (poliert/ Eigenbau)

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 4

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 22

K A R O S S E R I E / Autobody

Schweißarbeiten

Motorraum komplett,Motorhaube von innen ,Heckklappe gecleaned und ein Fach für das selbstleuchtende Nummernschild angefertigt.Versteifungen der Karosserie nach Gruppe A Katalog

Lackierung / painting :

Lackiererei Heinz Frins GmbH in Spich

Teilweise habe ich selber lackiert (Motor/Getriebe,sämtliche Anbauteile)

Farbe / colour:.  British Racing Green von Jaguar

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 6

 

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 25

A N T R I E B S S T R A N G / DRIVE CHAIN

Differential / differential: original

Getriebe / gear drive: F-20 manuelles 5-Gang Sportgetriebe (kurz),-Schaltwegverkürzung aus poliertem Edelstahl (Eigenbau)
- mit vollsynthetischem Getriebeöl
-Getriebedeckel geglättet und hochglanzpoliert
-Schaltdom verchromt, Entlüftung aus poliertem Edelstahl
-Offene Schaltkulisse aus Aluminium gefräst, Schaltknüppel poliert und Eigenbau Schaltgriff mit Lotus-Logo.

Kupplung / coupling: Sachs Sport.

Schwungrad / flywheel: erleichtert und feingewuchtet

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 26

M O T O R / ENGINE OPEL KADETT E

Typ / version:                    C20XE 2.0 Liter 16V

Leistung / engine performance:            200PS

Kraftstoff/ fuel :     Super Plus

Ansaugkrümmer / induction pipe:

geportete Lexmaul RAM-Induction

offener K&N Luftfilter mit Ansaugung in Front und im Kotflügel,Filter sitzt in einem -polierten Edelstahlgehäuse

Kraftstoffsystem (Tank, Pumpen, Leitungen, etc.): / induction elbow (tank, pump, lines)

-geänderte sequentielle Kraftstoffeinspritzung (Bosch Motronic M2.5 mit -Chip/Elektronikoptimierung)

-geänderte Einspritzdüsen (4 strahlig mit 247ccm bei 3 bar )von Motoronic M2.8, Power-Rohr (poliert/Eigenbau-einstellbarer Benzindruckregler von Gema Motorsport auf optimierten und poliertem und gekürzten Düsenstock für 3,0 Bar mit Druckanzeige-Kraftstoffdruck bei Vollast auf 3,5 bar erhöht

Zylinderkopf (Typ, Bearbeitungsart, etc.) / cylinder head (typ, kind of handling etc.)

Motorsteuermechanik (Nockenwelle, Kipphebel, Ventile,etc.)

KS 700 , geändert von D.S.O.P

natriumgekühlte Auslassventile, verstärkte Ventilfedern, verstärkte Hydrostössel-feineinstellbare Nockenwellenräder aus hochfestem Aluminium,poliert,Eigenbau

Pleuel: con-rod:      Schmiedekolben, Temperguß-Pleulstangen mit schwimmender Kolbenbolzen-Lagerungl, verstärkte Lager

Art des Schmiersystems / kind of cubrication system:

Original mit poliertem Aluminiumkühler

Art des Kühlsystems / kind of cooling system:

Original mit Ausgleichsbehälter aus Edelstahl (Eigenbau) und Aluminiumkühler aus dem Motorport.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 7

 

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 49

E-TYPE B R E M S E N / BREAKS

-innenbelüftete/geschlitzte F2000 Bremsscheiben von Tarox (Durchm.: 318mm) .Anfertigung für 4 x 100 Lochkreis
-hinten F2000 Bremsscheiben von Tarox mit EBC Belägen
-Bremszangen Tarox 6 Kolben gelb eloxiert
-23er Hauptbremszylinder vom Calibra Turbo.
Bremsflüssigkeitsausgleichsbehäter aus Edelstahl,Eigenbau.
-Goodridge Stahlflex –Bremsleitung
-EBC Blackstuff Ultimax Beläge.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 8

 

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 91

H I   F I – A N L A G E / AUDIO SYSTEM

- Optima YellowTop YTS 4,2
- Clarion VRX868RVD DVD Moniciever
- Frontsystem : Audio Systems HX Phase 165
- Rearsystem : Audio Systems HX SQ 165
- Subwoofer : 2 x Audio Systems HX 10" SQ
- Macrom 1F Powercap
- Audio Systems HX 170.4 und HX 360.2 mit gefrästen Deckeln
- 2 x 7" TFT in den Sonnenblenden
- 1 x 7" TFT im Überrollbügel
- DVB-T Reciever mit Festplattencontroller/USB/SD Slot
- Rückfahrkamerasystem mit HD-Cam und TFT 7" im Rückspiegel,schaltbar auf DVD oder Handy/Navigytion.
- Coby Kyros 10" Tablet via HDMI als 2te Mediastation.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 10

 

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 69

I N N E N A U S S T A T T U N G / INTERIOR DECORATION 

Stoffe / drapery: Leder!

Sitze / seats:

Recaro Conolly Ledersitze

Lenkrad / steering wheel:

Momo D30 mit poliertem Stern

Instrumente / instruments:

auf grüne Leuchtfolie umgebautes original LCD und Astra F Bordcomputer,Zusatzanzeigen Analog für Luftdruck vom Fahrwerk,Vacuum,Öltemperatur,Öldruck und Bordspannung

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 12

 

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 38

 

E-Kadett Sicherheitsausstattung / safety equipement:

Heigo Grundbügel aus Aluminium.Alle Streben und Verbinder aus Edelstahl Eigenbau.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 13

Krümmer und Auspuff / bending and exhaust:

-Edelstahl Fächerkrümmer (poliert/angepasst/geportet)
-Calibra Turbo Edelstahlkatalysator
-Edelstahl Anlage Gruppe-A (Durchmesser 63,5 mm/poliert)
-V2A Endrohre 2 x 95 mm Durchmesser,gerade mit Flammsegeln (Eigenbau, poliert) Ca.100 db im Stand mit E-Type Schritzug.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 98

Germanmotorkult hat natürlich auch den Raum, um den Besitzer des Opel Kadett E-Type zu Wort kommen zu lassen. Mit eigenen Worten erzählt Jens uns seine Geschichte rund um den Kadetten und seinen Werdegang als Schrauber.

Mein erstes Auto war ein Kadett D, eigentlich eher eine Notlösung. Aber ich war sehr schnell vom Opel Virus infiziert. Es wunderte also nicht, dass mein zweites Auto das Nachfolgemodell Kadett E war. Beide Autos waren mehr als untermotorisiert. Da halfen alle Tuningmassnahmen nichts. Auf der Suche nach mehr Leistung stieß ich durch Zufall in einer Zeitung auf das, was man selbst vor über zehn Jahren fast vergeblich suchte: Einen original Kadett E CC GSI 16V Champion. Wenig Kilometer gelaufen, absoluter Originalzustand, Nichtraucher, Sommerauto, Garagenwagen. - Eigentlich das, was ich schon immer haben wollte, nachdem ich dieses Auto das erste Mal live sah.

Nach kurzer Besichtigung im neuen Jahrtausend wechselte das Auto den Besitzer.

Direkt wurde das Auto seiner Bestimmung zugeführt: Schnell von A nach B und immer schön um die Nordschleife rum.

Fahrwerk, Felgen, Leistungsteigerung halfen dabei, bis ich 1,5 Jahre später auf die Idee kam mir einen Youngtimer zu kaufen. Freund und Karosseriebauer Julian kam aus der Young und Oldtimer Szene und die Autos in seiner Werkstatt ließen diesen Gedanken wachsen.

Um den Kadett besser verkaufen zu können, beschlossen Julian und ich, das es ein clean up geben sollte. Allerdings wurde daraus schnell ein tune up, dem zwangsläufig auch eine Neulackierung folgte.

Aus einem Scherz heraus viel die Farbwahl auf britisch racing green, was noch folgen haben sollte.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 14

 

Nach diesem Umbau war natürlich an verkaufen nicht mehr zu denken und weitere Umbaumassnahmen Richtung Performance folgten bis ich 2004 auf Ralf Schmidt traf.

Man könnte sagen das das Schicksal uns zusammengeführt hat und so wurde schnell aus dem zusammen-am-Auto-schrauben eine Freundschaft.

Die Kunst von Ralf meine dummen Ideen in Edelstahl und andere Materialien zu formen eröffnete eine neue Welt: Show n Shine.

Von Jahr zu Jahr wurden die Umbauten extremer, aber immer mit dem Hintergedanken, dass das Auto noch gefahren werden soll und muss und zwar street legal.

Da man mit seinen Aufgaben wächst, traute man sich immer mehr zu und den Vorsatz möglichst viel selber zu machen tat sein übriges.

Die Grundform des Kadetts sollte allerdings nicht beeinflusst werden, man sollte immer erkennen, um was für ein Auto es sich handelt, denn diese Form hat mir immer gefallen.

Dass der Kadett E irgendwann mal zu einem Exot in der Szene wird und kaum noch erkannt wird, hat damals keiner geglaubt.

Somit wurden die Radläufe und Kotflügel nur in Blech bis aufs Maximum gezogen um die 9x17“ ATS DTM mit 215/35-17 Hankook unterzubringen. Hinten war sogar noch Platz für 15mm Spurplatten in Verbindung mit negativem Sturz.

Ein Airride aus dem Katalog, das den Kadett auf den Boden legt, gab es nicht, also wurde in Zusammenarbeit mit AK-Extrem Tuning eines gebaut. Alexander lieferte alle Komponenten und baute die Adapter, natürlich aus Edelstahl, meinem Lieblingswerkstoff. Das Ausmessen und den kompletten Einbau übernahm ich.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 42

Airlift Bälge, 11,5 Liter Chromtank.480er ViAirkompressor, 4 Ventile hielten in den Kadett Einzug. Ich habe Wert darauf gelegt alles sichtbar zu verbauen, denn ich bin Technikfreak und will was sehen.

Das sieht man auch am Motorraum, Cleaning ist eine feine Sache, aber ich will Technik sehen und bin der Meinung, dass das was nicht da ist, auch nicht schön gemacht werden muss.

Somit ist der Motorraum zwar gecleant, aber es wurden keine Komponenten entfernt.

Servolenkung, ABS und andere Bauteile blieben an ihrem Platz, bekamen allerdings eine Edelstahlkur in Form von Haltern und Blenden.

Der 2 Liter 16V von Fritz Indra bekam allerdings nicht nur eine Optikkur in Form von Edelstahl, Chrom und Gold, sondern auch eine klassische Leistungskur, wie man dem Datenblatt entnehmen kann.

Gecleaned wurde ebenfalls die Haube. Ohne Hutzen und einer glatten Innenverstrebung.

Die Heckklappe wurde ihrer Sickre beraubt und die Nummernschildaussparung wurde für das selbstleuchtende Kennzeichen umgeschweisst. Die Front- und Heckstoßstange blieben auch nicht verschont. An der Front wurde der Steg entfernt und Sicken und Löcher verschlossen. Als Lippe dient ein Bauteil von Mantzel und das Schwert ist Marke Eigenbau. Um die Technik hinter der Stoßstange zu zeigen nehme ich diese gern ab. Damit diese von innen nicht nackt ist, wurde auch von innen lackiert und verspiegelt.

Am anderen Ende haben wir alle Löcher der Heckstoßstange verschlossen und eine Lippe von JMS angebaut, aus der die Endrohre der Edelstahl Gruppe A ragen. Die komplette Anlage ist bearbeitet und die Endrohre sind handgefertigt.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 18

 

Im Innenraum beherrscht Leder die Optik, das einzige was Kontrast gibt ist glänzendes Metall.

Der Überrollbügel ist bis auf den Grundbügel ebenfalls Eigenbau. Ich habe mehrere Meter Aluminiumrohr von Heigo bestellt und nachdem der TÜV unsere Befestigung für das Doppelkreuz absegnete wurden zig Verbinder aus Edelstahl geschnitten,gebohrt und poliert. Das Verstreben konnte somit beginnen und Zog sich bis in den Kofferraum auf die hintere Domstrebe, die wie die vordere natürlich Eigenbau sind.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 15

Die Sitze sind immer noch die originalen, welche u.a. ein Kaufgrund waren.

ICE ist für mich als Elektroniker natürlich ein wichtiges Thema, allerdings sollte es nicht zu krass werden, aber die Qualität musste stimmen, womit ich um Clarion und Audio Systems nicht drum rum kam. Clarion lieferte die Headunit, die Türsysteme sind HX Phase von Audio Systems, Woofer von JL Audio und gespeist wird alles von der Rockfort Fosgate Power 1000. Mehrere Monitore wie z.B. im Überrollbügel oder in der Endstufe, sowie Sonnenblenden und Spiegel ermöglichen das abspielen von DVD oder TV von der Headunit oder Tablet.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 19

 

Zum Schluss noch das Ding mit der Farbe und dem Thema des Autos.

Der Lotus Omega ist für viele Opelfahrer das Maß der Dinge. Leider in einem Top Zustand nicht bezahlbar, kam ich auf die Idee mir einen Lotus-Kadett zu bauen. Die Farbwahl vom Jaguar E-Type taufte den „Kadett Typ E“ und abweichend von den damaligen Trend Japan 2 fast 2 furious oder dem Las Vegas blingbling Style wählte ich einfach England, dem Land aus dem meiner Meinung nach die schönsten Sportwagen kommen.

Stillstand ist der Tod. Der 14. Umbau beinhaltete so die Umsrüstung auf 6 Kolben Festsattelanlage vorne und hinten von Tarox in Zusammenarbeit mit der Firma Ralf Schmitz.

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 21

 

Danke sagen möchte Jens an dieser Stelle an:

  • Ralf Schmidt für alles
  • Firma Sonax und die VIP´s für den Support (speziell Dirk Hattenhauer und Stefan Kalläne)
  • Firma Autoteile Ralf Schmitz für die Bremsanlage,Beratung und das behalten der Nerven wenn es umständlich wird
  • Firma Clarion für die Multimedia Headunit
  • Firma Heinz Frins GmbH für Lackarbeiten und Sonderfälle und den Support
  • Felgenveredelung Tex für die arbeiten an den Felgen
  • Firma Audio System für die Car-Hifi Komponenten

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 23

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 27

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 28

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 29

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 30

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 31

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 32

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 33

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 34

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 35

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 36

 

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 39

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 40

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 41

 

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 43Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 44Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 45Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 46Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 47Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 48

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 50Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 51Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 52Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 53Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 54Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 55Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 56Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 57Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 58Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 59Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 61Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 62Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 64Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 65Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 66Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 68

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 70Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 71Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 72Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 73Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 74Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 76Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 77Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 78Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 79Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 80Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 81Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 82Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 83Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 84Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 85Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 86Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 87Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 88Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 89

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 92

Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 93Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 94Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 95Opel Kadett E-Type Jens Drebenstedt - 96

Schaut Euch das Video zu Jens´Opel Kadett E-Type auf Youtube an!

http://youtu.be/rLuIIXTT8O

The post Jens´ Opel Kadett E-Type – Ein echtes Ausnahme-Kultstück appeared first on GERMANMOTORKULT.

Original http://germanmotorkult.de/jens-opel-kadett-e-type-ein-echtes-ausnahme-kultstueck/

Created Freitag, 19. Dezember 2014 Tags Classic & Tuning | GMK | opel Document type Video
Categories Timeline Author Michael Peschel
19 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Den Harlekin austreiben

Gestern gegen 17:30 Uhr - endlich kam der Hermes Bote mi dem Lack. Dank an dieser Stelle an den Chili. Der alte Lack hätte vielleicht ums Arschlecken gereicht, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen - und noch Lack über haben, wenn ich noch was ändere am Titan. Der Lack war fast identisch.

Lack

Ich hab die 2 Pötte zusammengekippt und vermischt.

Bevor ich aber lackieren konnte und den Harlekin Look endlich übertünchen, stand erstmal nervige Arbeit an. Ich musste den Rest der Aufkleber entfernen und natürlich abkleben. Das hält auf.

Abkleben

Und dann ging´s los. Lack mit Härter versetzen und die Karre rollen. Als ich das erste Mal durch war, konnte ich gleich nochmal anfangen. Ich musste zweimal rollen, damit der gelbe Lack deckt.

Lackieren

Das Herunterpopeln des ganzen Klebebands bei noch feuchtem Lack ist genauso nervig, wie das Abkleben. Muss aber sein, denn ich musste an den Stellen, wo lack unter das Klebeband gelaufen war, darunter alles mit Verdünnung saubermachen. Jo! So habe ich mir das vorgestellt.

Lackieren

Ich muss noch ein paar Mattschwarze Akzente setzen - das steht gut auf dem Gelb.

Ford Escort MK4

Die roten Spiegel gehen gar nicht. Mal sehen, was ich mit denen mache.

Die hintere Stoßstange habe ich natürlich auch übergejaucht.

Stoßstange

Was war das gestern und vorgestern eigentlich unter den Kommentaren? Da glauben immer noch Leser, der Blog wäre eine Demokratie. Ist sie nicht. Natürlich habe ich die Jägermeister Bleche übergelackt.

Lackieren

Das soll eher ein versteckter Gag sein - ich habe ein Konzept im Kopf und da würde eine silberne Plakette stören.

Die Front langweilt mich noch. Das ist so brav.

Lackieren

Ich kann nicht nachvollziehen, dass die andere so toll finden. Voll die Tupperparty. Aber immerhin - inzwischen eine Tupperparty mit einheitlicher Farbe...

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/den-harlekin-austreiben

18 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

na, macht mal..., Trion Nemesis-1596

Trion Nemesis

Mal wieder ein Über-Über-Auto. Mit ohne Chancen.

Mit den genaueren Informationen hat es Trion nicht so. Es gibt einen Website, da sieht man zwar vier geplante Modelle des Nemesis. Ein paar dürre technische Angaben, ein bisschen Gelabber über: Made in USA. Doch da kann man sich über ein simples Formular auch noch melden, falls man grad ein paar Milliönchen Spaziergeld übrig hat und die in den «hottest supercar in the World» investieren mag. Hot wäre er wohl tatsächlich, 2000 PS, in 2,8 Sekunden auf 100, was man halt so braucht.
Man sollte mal eine Liste machen mit all den nicht gebauten Supersuper-Cars. Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Kommentare, Kurzbeschrieb und vor allem Bilder gerne an office@pruductions.ch.
Weitere Exoten gibt es in unserem Archiv.

Trion Nemesis

Original http://www.radical-mag.com/fahrfreude/trion-nemesis-1596/seite_1-2

18 Dec 2014

Opel Kadett E-Type von Jens Drebenstedt auf YouTube

Eine besondere Auswahl an Bildern zu Jens´Opel Kadett E-Type aus der Perspektive von Fotograf Martin Hillmann zeigen wir auf YouTube.

Ihr wollt mehr über diesen kultigen Opel sehen? In Kürze veröffentlichen wir hier den Artikel über den E-Type mit vielen Bilder und Infos rund um den Ausnahme-Kadetten!

Liked GERMANMOTORKULT auf Facebook und bleibt informiert!

Abonniert natürlich auch unseren Youtube-Kanal!

The post Opel Kadett E-Type von Jens Drebenstedt auf YouTube appeared first on GERMANMOTORKULT.

Original http://germanmotorkult.de/opel-kadett-e-type-von-jens-drebenstedt-auf-youtube/

Created Donnerstag, 18. Dezember 2014 Tags opel | Video & Clip Document type Video
Categories Timeline Author Michael Peschel
Anzeige
Webhosting by Speicherzentrum.de
 
18 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Warten auf Godot

So langsam mag ich den Titan. Ich gebe zu - anfangs mochte ich ihn gar nicht.

Focht Titan

Er hatte einfach zu viele Macken. Macken, die mich genervt haben. Das schlechte Anspringen (nicht erst nach dem Ventilschaden), Fahrertür nicht aufschließbar, die Farbe Rot... Und dann die Katastrophen mit dem gefressenen Radlager und dem gerissenen Zahnriemen. Und was ich hier noch gar nicht so deutlich geschrieben hatte: Die Reifen waren eine Zumutung. Unwuchtig wie die Hölle. Ich bin nu wirklich keine Memme und kann mit vielen Kompromissen leben. Aber das war einfach too much. Deshalb stand er lange in der Vorhölle. Mein Innerstes sträubte sich dagegen, ihn zu fahren.

Aber so langsam... So langsam ist alles durchrepariert. Klar, der Motor ist ein brutaler Schüttelhuber. Ich muss hier und da noch Plastikteile wegschrauben und entsorgen, damit sie nicht mehr vibrieren und damit Lärm machen können. Die Türverkleidung der Fahrertür fehlt noch, aber es fängt so langsam an, mir Spaß zu machen, ihn zu fahren. Ja, 60PS Diesel können Spaß machen. Die Sitzposition stimmt inzwischen, ich sitz richtig gut mit meinen 2,04m in dem Bock. Musik is ok. Das kleine Lederlenkrad liegt gut in der Hand, er bekommt langsam Stil...

Jetzt noch schnell überlackiert. Front bleibt erst einmal so über den Winter. Da muss ich experimentieren und das bremst den Titan zu lange aus. Aber zum Lackieren brauche ich eben zusätzlichen Lack. Und ich will mit dem, was ich noch habe, nicht anfangen, weil der neue Lack wahrscheinlich nicht 100% genau den Farbton trifft. Das ist eher Auge mal Pi zusammengemischt und ich wollte beide Pötte zusammenschütten, um eine einheitliche Farbe zu bekommen.

Es ist einfach eine schlechte Zeit etwas zu verschicken. Vorweihnachtszeit, das ist die Zeit, in der eben die meisten Pakete im Jahr verschickt werden. Geschenke werden online geordert, Geschenke wieder vom Verschenker zum Empfänger verschickt. Die Versandunternehmen sind vollkommen überlastet. Ich merke das in den letzten Tagen öfters. Laut online Tracking sollte der Lack gestern ankommen, den Chili am vergangenen Sonntag bei seiner Hermes Annahmestelle abgegeben hat. Aber den ganzen Tag kam niemand und irgendwann war es zu spät, um noch in die Werkstatthölle zu fahren.

Angeblich wurde ich dann um 21:21 Uhr nicht angetroffen. Ich saß da aber am Rechner. Ich denke, der Fahrer hat einfach sein Pensum nicht geschafft.

Hat mich wirklich geärgert, obwohl das eigentlich ist es fast normal, so kurz vor Weihnachten. Da ist kaum ein Lieferservice besser. Ob man aber unbedingt im online Tracking angeben muss, dass man mich nicht angetroffen hat, mag dahingestellt sein. Gut, hat die Grundierung noch einen Tag länger Zeit komplett durchzutrocknen. Aber wenn der Lack heute nicht zu ner vernünftigen Zeit ankommt, werde ich fuchsteufelswild. Ich will mir das Wochenende freihalten - vielleicht hat ja Andi endlich Zeit, dass wir an den Pirat ran können.

Über die Feiertage fahre ich zu meiner Familie, das habe ich als Deadline festgelegt, um mit der Lackierung und dem geplotteten Design, das ich schon auf dem Rechner habe, fertig zu sein. Geplottet ist es noch nicht, mir ist die schwarze Folie ausgegangen. Bestellt ist die. Wie lange wohl GLS braucht, die zu liefern?

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/warten-auf-godot

18 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

Gutnacht!, Modernes Licht-1595

Modernes Licht

Noch so modernes Zeugs, das niemand braucht.

Ich weiss nicht einmal, wie es genau heisst. Ich weiss nur, dass ich es definitiv nicht brauche. Also, da war ich im neuen Passat unterwegs. Nachts, spät. Auf der Autobahn fiel es mir noch nicht auf. Doch dann gings über Land, ich wohne ja ein bisschen dort, wo Fux und Has' noch Respekt voreinander haben. Durchs dunkle Dörfchen, zuerst mal ziehen für Scheinwerfer, nichts geht, also drücken am Hebel für Scheinwerfer, aber es geht auch nichts. Hm. Oder besser: hmm? Ich zuzzle da noch ein bisschen rum am Hebel, bereits leicht genervt, dann endlich: es ward Scheinwerfer-Licht. Dort, als das Dorf dann zu Ende war. Naja, egal, kann ja Zufall sein, ausserorts wars dann ok, weit, weit entfernt kam dann ein Wagen entgegen, der Passat blendete automatisch ab, und da wusste ich auch, was es geschlagen hatte: neumodischer Unsinn. Automatischadaptives Zeugs. Denn schon im nächsten Dorf wieder: kein Scheinwerfer. Nur, wenn ich das Hebelchen gezogen hielt. Noch besser dann im nächsten Wald: kein Scheinwerfer. Weil die Wildhüter CDs an die Bäume gehängt hatten. Das ergibt dort, wo es viel Wild hat, durchaus Sinn: das Rehlein sieht den gespiegelten Lichtreflex - und rennt nicht gleich über die Strasse. Der Passat dachte aber - gar nichts dachte er, ein dämlicher Algorithmus sagte ihm, kein Scheinwerfer, da kommt was entgegen. «Katzenauge» des Fahrradfahrers? Nix mehr Scheinwerfer. Ein Plus an Sicherheit? Aber ganz sicher nicht.VW Passat
Entschuldigung, das ist völlig unnütz. Ich will dann Licht haben, wenn ich Licht haben will. Dann blende ich halt einmal ein entgegenkommendes Fahrzeug: wenn es den Fahrer stört, wird er es mir mitteilen, mit Lichthupe - ausser, bei seinem Auto ist auch so neumodisches Zeugs verbaut.
Ja, vielleicht kann man das auch ausschalten, irgendwo im Unter-Menu des Unter-Menus des Unter-Menu. Nach zweistündigem Studium der Gebrauchsanweisung. Das ist aber schwierig, wenn man grad auf unbeleuchtete Fussgänger, Füx und Reh achten will auf der Strasse.
Der Passat hat übrigens noch so einen Unsinn eingebaut: Ambientbeleuchtung. In unserem Testwagen bedeutet das: die Laternchen für die zweite Sitzreihe brennen während der Fahrt. Immer. Auch das kann man sicher ausschalten, irgendwie, irgendwo. Noch besser wäre aber, sie würden einfach gar nicht brennen.
Ich hab jetzt noch ein anderes Mittel gefunden gegen dieses Zeugs: ich fahre ihn nicht mehr, den Passat. Dann muss ich mich auch nicht ärgern.
Mehr Volkswagen gibt es in unserem Archiv.
Schreiben Sie uns Ihre Meinung.

VW Passat
VW Passat

Original http://www.radical-mag.com/forum/modernes-licht-1595/seite_1-2

17 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Michael Peschel  

Werkstattshooting im Frühjahr 2014 mit Jessica

MrsOrangina trifft.. Es ist nun schon ein paar Tage her, da kamen Fotograf Ulrich Lotz und ich auf die spontane Idee ein Fotoshooting mit meinem Audi 100 Coupe S MrsOrangina zu starten. Meine MrsOrangina befand sich im Frühjahr 2014 mal wieder im offenen Modus und so war ein Werkstattshooting in der Halle meiner Freunde die perfekte Wahl der Location. Hinzu kam noch spontan das Tuning Expo Cover Girl 2015 Jessica Bach und der Sonntag wurde perfekt. 

Audi 100 Coupe S Werkstatt 2014 - 1

Audi 100 Coupe S Werkstatt 2014 - 2

Audi 100 Coupe S Werkstatt 2014 - 3

Audi 100 Coupe S Werkstatt 2014 - 4

Audi 100 Coupe S Werkstatt 2014 - 5

Mrs O (103) ol

Titel final

Mrs O (159)

Mrs O (269)

Mrs O (521) gh

 

Mrs O (260) retro ol

 

 

Mehr Informationen rund um das Model vor MrsOrangina?

Dann schaut mal zu Germanotrokult: Klick

Danke Jessica!

Weblinks:
Fotograf Ulrich Lotz
Modelkartei Jessica Bach

Mrs O (159) Farbpalette ol

The post Werkstattshooting im Frühjahr 2014 mit Jessica appeared first on Audi 100 Coupe S MrsOrangina.

Original http://www.coupe-s.de/bilder-impressionen/werkstattshooting-im-fruehjahr-2014-mit-jessica

Created Mittwoch, 17. Dezember 2014 Tags Bilder & Impressionen | Shootings Document type Video
Categories Timeline Author Michael Peschel
17 Dec 2014

Die besten Autos 2014? Meine Top3 Testwagen!

jan-gleitsmann-autogeil

Wie schon im Dezember letzten Jahres, möchte ich Euch lieben Lesern meine diesjährigen Top3 Testwagen vorstellen. Im letzten Jahr waren es für mich die Mercedes G-Klasse, die ich als Mercedes-Benz G 350 CDI gefahren bin, der Lamborghini Aventador und die schärfste Version des Mercedes CLA, der Mercedes-Benz CLA 45 AMG. Auch in diesem Jahr bin ich durch meine ganzen Fahrberichte und Ausfahrt.tv-Video gegangen und habe meine drei Favoriten ausgewählt. Hier nun also die drei Fahrzeuge, die ich 2014 gefahren bin und die mich auf die eine oder andere Art am meisten begeistert haben:

1. Platz: McLaren 650S Spider

2. Platz: Mercedes-Benz S 500 Coupé

3. Platz: Mini ALL4 RACING
2014-mini-4all-racing-rallye-dakar-dubai
Mein schönstes Erlebnis 2014 habe ich noch gar nicht in meinem Blog nieder geschrieben. Zuerst musste ich es erst einmal sacken lassen und verarbeiten und dann hat mir einfach die Zeit gefehlt, gebührend darauf einzugehen und meine Erlebnisse aufzuschreiben. Ich werde das noch in diesem Monat im Rahmen meines Jahresabschlusses nachholen, aber so viel darf ich schon mal verraten: ich war Mitte des Jahres in Dubai. In der Wüste. Und durfte dort das Gewinner-Fahrzeug der Rallye Dakar – den Mini ALL4 RACING von Nani Roma und Michel Périn in der Wüste fahren. Mein erstes Mal in der Wüste. Mein erstes Rallye-Fahrzeug. Es war einfach unglaublich!

Und die anderen Autoblogger?
Auch viele andere Autoblogger haben sich Gedanken gemacht und ich lade Euch ein, den Links zu den anderen Blogs zu folgen, damit ihr sehen könnt, wie unterschiedlich doch unsere Präferenzen sind. So hat Mario von Berg für sich den Nissan 370Z Roadster auf den ersten Platz gesetzt. Eine Wahl, die ich durchaus nachvollziehen kann. Auch ich finde den 370Z ziemlich klasse, wenn ich auch das Coupé dem Roadster immer vorziehen würde. Eine echte Fahrmaschine zum vertretbaren Preis (meine Fahrberichte: 2012 Nissan 370Z GT-Edition – urban street machine, Probefahrt mit dem 2013 Nissan 370Z nismo: Die Fairlady hat aggressives Rouge aufgelegt. Matthias Luft hat das Audi S5 Coupé dieses Jahr am meisten beeindruckt. Da sieht man, dass selbst ältere Autos noch immer locker die Leute in ihren Bann ziehen. Anfang des Jahres bin ich selbst das A5 Coupé gefahren, allerdings in der noch schärferen RS-Version. Aktuell steht der Audi A5 als Sportback vor meiner Tür, den ich persönlich schöner finde und auch deutlich zweckmässiger als das Coupé in das man hinten nicht wirklich einsteigen kann.

Die selbsternannte Auto Diva Nicole Y. Männl setzt für sich als Top Testwagen das Jaguar F-Type Coupé. Ein wunderschönes Auto, was ich in diesem Jahr als V8 zumindest ein paar Kilometer auf der Autobahn im Tempolimit-Bereich bewegen konnte. Aber die Fahreigenschaften unterscheiden sich eh kaum von der Cabrio-Version, die ich letzten Jahr mit dem V6 gefahren bin: Probefahrt mit dem neuen 2013 Jaguar F-Type V6 durch Odenwald – meine Erfahrungen. Und der geschätzte Kollege Tom Schwede ist sich mit der Auto Diva einig. Auch bei ihm landet das englische Coupé auf Platz 1 seiner Auswahl, allerdings in der geschärften Version als Jaguar F-Type R V8. Mikhail Bievetskiy hat in seiner Testwagen-Historie für 2014 den Ferrari 458 Speciale auf Platz 1 gesetzt.

Der Kollege Thomas Majchrzak hat sich für den neuen VW Passat entschieden, zu dem ich nichts sagen kann, weil ich zum Zeitpunkt der Fahrveranstaltung im Urlaub war. Aber Sarah und Jens waren vor Ort und haben ein Ausfahrt.tv-Video mitgebracht: 2014 VW Passat Variant TDI – Fahrbericht der Probefahrt / Test / Review (German), was für jeden Interessenten des Passats sehenswert ist. Zudem für alle potentiellen Interessenten mit Anhänger: Tech Check: Trailer Assist Einparken mit Anhänger neuer VW Passat 2014. Das jüngste Mitglied – bezogen auf seine Zugehörigkeit – unserer Auto-Blogger-Gruppe Dr. Friedbert Weizenecker hat ebenfalls den neuen Volkswagen Passat auf Platz 1 gesetzt. Meine liebe Co-Autorin Sarah Sauer hat für Auto..Geil übrigens auch einen Fahrbericht verfasst: Sarahs Fahrbericht: 2014 VW Passat Variant TDI 4MOTION.

Mein Kollege und Ausfahrt.tv-Partner Jens Stratmann hat selbstredend bei Rad-Ab.com auch seine drei Lieblinge der Saison 2014 gekürt. Sein Lieblingsauto 2014 ist der neue 2015 Mercedes-AMG GT. Das kann ich absolut nachvollziehen, schliesslich waren wir – wie eigentlich immer 2014 – zusammen auf der Fahrveranstaltung und sind das gleiche Auto gefahren. Hier mein Fahrbericht mit allen Videos: Rock me like a Hurricane! 2015 Mercedes-AMG GTS (C190) – Erfahrungen meiner Probefahrt! Gerne glaube ich Thomas Gigold der als seinen Top1 Testwagen in diesem Jahr den BMW i8 kürt. Ich bin den schnittigen Hybrid-Sportler aus München leider noch nicht selbst gefahren, kann mir aber ansatzweise ausmalen, dass das schon ein sehr interessantes Auto ist. Nicht zuletzt hat mich der BMW i3 (Mein Fahrbericht: Energie, Scotty! 2013 BMW i3 – Fahrbericht meiner Probefahrt) schon vollkommen begeistert und der ist ja nicht mal ansatzweise sportlich ausgelegt. Mein Lieblings-Holländer Des Sellmeijer schreibt ja unter GT Spirit mehr über die absoluten Traum- und Sportwagen. Er hat die Wahl für sich ein wenig abgeändert und wählt die “My reasonably priced car Top 3″. Auf Platz 1 setzt er die schnellste Version des Audi A1 mit dem ruhmhaften Kürzel S1. Zu der kleinen Ingolstädter Pocket-Rocket, dem Audi S1 Sportback, hat mein geschätzte Co-Bloggerin Sarah einen schönen Fahrbericht zu verfasst: Angefahren: 2015 Audi S1 Sportback.

Und zu guter Letzt haben die vier Autoren von Autophorie jeder seine Lieblingstester 2014 festgehalten. Fabian Meßner wählt das BMW M4 Coupé: Hach ja. Man kann ja nur 3 Plätze vergeben, aber das BMW M4 Coupé würde auf jeden Fall auch in meiner Top10 auftauchen. Nicht umsonst habe ich die Überschrift zu meinem Fahrbericht so reisserisch gewählt: Leck mich fett! 2014 BMW M4 Coupé (F82) – Fahrbericht meiner Probefahrt. Sein Kollege Stefan Maaß hat sich für den Subaru WRX STI entschieden. Da kann ich gar nichts zu sagen, ich bin in meinem Leben noch keinen einzigen Subaru gefahren. Bei Larissa Rutkowski kann ich dann wieder mitreden. Ihren Favoriten, den Ford Fiesta ST hatten wir selbst jüngst in Bielefeld und haben dazu auch ein Video gedreht mit der kleinen und höchst spassigen Wuchtbrumme: 2014 Ford Fiesta ST – Fahrbericht der Probefahrt / Test / Review (German). Das Gleiche gilt auch für den Kollegen Daniel Bönnighausen, der sich auf alternative Antriebe fokussiert. Seine Wahl fällt auf den Mitsubishi Outlander PHEV, den ich selbst auch sehr spannend fand, was in unserem Video sehr wohl zu sehen ist: 2014 Mitsubishi Outlander PHEV – Fahrbericht der Probefahrt / Test / Review.

Ich finde schön, dass das Ergebnis zusammen genommen so vielfältig ist. Zwei Mal Passat, zwei Mal Jaguar F-Type Coupé, zwei Mal Audi, zwei Mal BMW und die anderen ersten Plätze verteilen sich auf die Marken Nissan, Mclaren, Mercedes-AMG, Subaru, Ford, Mitsubishi und Ferrari. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Jahr ausgehen wird, wenn es wieder heisst – welche waren Deine #TOP3Testwagen?

Original http://auto-geil.de/2014/12/17/die-besten-autos-2014-meine-top3-testwagen/

Created Mittwoch, 17. Dezember 2014 Tags #Testwagen2014 | #TOP3Testwagen | 2014 Mclaren 650S Spider | allgemein Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
17 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Lackiervorbereitungen

Die Winterräder sind montiert, ich kann den Titan ein paar Tage in der Werkstatthölle lassen. Natürlich musste ich mal ein Rad Probemontieren. Ich habe inzwischen Nabendeckel besorgt, aber die halten mit den normalen Radschrauben nicht, aber zu was hat man einen Fundus...

Winterrad

Wirkt stimmig finde ich.

Ich möchte den Bock endlich einheitlich lackieren. Lack ist unterwegs, ich erwarte den Hermesboten, aber ich musste noch ein wenig vorbereiten. Die neue Haube hatte ja noch die Ford-Pflaume. Die will ich nicht haben. Also wieder zugeschweißt.

Haube

Danach musste das wieder verspachtelt werden. Bei der Gelegenheit habe ich ein paar Dellen gleich mit ausgeglichen.

Hauben

Die Löcher der optionalen Seitenblinker hatte ich ja mit Aufklebern geschlossen. Die hielten aber nicht richtig, weil sie so gut, wie keine Auflagefläche hatten und ich hatte ja mit aufgenieteten geprägten Blechen gearbeitet. Da könnte man doch...

Ich habe ja so einen kleinen Jägermeister Fetisch. Und von den Junx aus Wolfenbüttel gibt es so nette Blechdosen, von denen ich einige Doppelte habe.

Lackiervorbereitungen

Ist zwar nicht sehr hoch geprägt, aber ich habe zwei passende Bleche herausgetrennt, die Verarbeitung ist klar.

Jägermeister

Ich hoffe, das erkennt man noch einigermaßen, wenn das übergelackt ist.

Natürlich mussten die Aufkleber ab vor dem Lacken - und leider auch die dämlichen Stoßleisten. Die waren sehr hartnäckig. Auf der Fahrerseite ist aber inzwischen alles ab.

Seitenteil

Dann ging´s ans Grundieren. Zufällig kam Robby vorbei und wurde spontan zur Montage der Haube eingespannt. Die gespachtelten Partien musste ich natürlich grundieren.

Haube

Die hintere Stoßstange bekam seine Trennschicht zum Billiglack.

Stoßstange

Ebenfalls eine Trennschicht brauchte der Radlauf hinten Beifahrerseite. Da hatte einer der Vorbesitzer einen neuen Radlauf draufgesetzt und da war kein originaler Lack drauf - riskant. Kann man ja auch mit einer Trennschicht arbeiten.

Radlauf

Um die Heckleuchten habe ich auch grundiert. Da war ja die Dichtmasse drumrum.

Heck

Gelber Lack ist tricky und schwarz zu überdecken schwierig. Also baue ich vor.

Ich hoffe mal, der Lack kommt heute an, dann kann ich heute loslegen, diesen fiesen Harlekin Look endlich überzujauchen.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/lackiervorbereitungen

 
16 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Christopher Stegemann  

Kai Haase "Mein Privileg"

Kai Haase "Mein Privileg" from 20 ZOLL on Vimeo.

Wie lebt es sich eigentlich so als FMX Profi? Das haben wir uns auch gefragt und ein Wochenende mit dem vielleicht bekanntestem Freestyle Motocrosser Deutschlands verbracht. Viel Spaß bei der Dokumentation "Mein Privileg" über Kai Haase.

What is life like as a professional FMX rider? We also wanted to know about and spent a weekend with Kai Haase. He might be Germany´s most famous freestyle motocross rider right now. Enjoy "My Privilege“, a documentary about Kai Haase.

Film produced by: Björn Mager | 20zollmedia.com

Created Dienstag, 16. Dezember 2014 Document type Article
Categories Timeline Author Christopher Stegemann
16 Dec 2014

Jaguar Land Rover zeigt Studie mit transparenten Fahrzeugsäulen und “Ghost Car”-Funktion

jaguar-landrover-transparente-fahrzeugsaeulen-und-ghost-car

Oft genug trudeln in meinem Postfach Pressemitteilungen herein, bei denen ich mich frage, ob die Verfasser sich nicht schämen, mir den Inhalt tatsächlich als Innovation verkaufen zu wollen. Hier ist mal ein ganz anderes Beispiel. Um ehrlich zu sein, habe ich mir das nachstehende Video angeguckt und meine Kinnlade stand die meiste Zeit weit offen. Wow! oder auch Cool! habe ich gedacht – mehr ist mir dazu echt nicht eingefallen. Die Überschrift meines Artikels verrät ja schon den Inhalt, die Umsetzung haut mich trotzdem ganz schön aus den Socken, aber schaut doch selbst erstmal:

Diese „Follow-Me Ghost Car Navigation“ ist ja jetzt erstmal kein technisches Hexenwerk, die Umsetzung aber meines Erachtens ziemlich sinnvoll. Wie oft wollte man doch lammfromm den Anweisungen des Navigationssystem folgen und ist dann aber doch mit den Ausfahrten eines Kreisels durcheinander gekommen oder wusste nicht, welche der 3 direkt hintereinander folgenden Rechtsabbiegemöglichkeiten man denn nun nehmen sollte. Ich frage mich auch ein wenig, wann das Ganze anfängt unübersichtlich zu werden, aber so wie in dem Video gezeigt? Rock’n’Roll – auch die Fussgänger-Erkennung bzw. Markierung.

Als pure Science Fiction kommen hingegen aus meiner Sicht diese transparenten Fahrzeugsäulen daher. Wahnsinn. Insbesondere wenn ich überlege, dass doch bei ganz vielen Fahrzeugen heuer die C-Säule einfach wie zu breit ist und die Rundumsicht doch arg einschränkt. Leider gibt Jaguar / Land Rover in der Pressemitteilung nicht wirklich viele weitere Informationen. Spezielle Digitalkameras liefern präzise Live-Aufnahmen der Außenbereiche des Fahrzeugs, die normalerweise im toten Winkel der A-, B- und C-Säulen verborgen liegen. Elegant und nahtlos in die Dachsäulen eingebettet, zeigen hochauflösende Bildschirme die erfassten Außenbereiche. Durch die transparent dargestellten Fahrzeugsäulen vergrößert sich der Blickwinkel – für einen souveränen Gesamteindruck über das aktuelle Verkehrsgeschehen. Wenn ich das jetzt richtig verstehe, werden dei C-Säulen zu Bildschirmen. Sehr sehr cool. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis man sich das mal “in echt” ansehen kann. Auf jeden Fall ist das alles ganz schön spannend!

Original http://auto-geil.de/2014/12/16/jaguar-land-rover-zeigt-studie-mit-transparenten-fahrzeugsaeulen-und-ghost-car-funktion/

16 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Adventsauktion - Runde 2!

Meine kleine Adventsauktion war ein Erfolg. Gewinner war Nenad, der mich nach der Auktion bat, das erneut einzustellen. Der Bitte kam ich nach.

Auktion

Nein, er wollte sich nicht um die Spende drücken, natürlich hat er überwiesen, wie es sich gehört.

Ãœberweisung

Er war der Meinung, mit dem Stück Opferanode kann man noch mehr Gutes tun. Coole Sache. Herausforderung: Wer zieht mit ihm gleich, oder toppt sogar sein Gebot?

Also: Die Spiele sind wieder eröffnet, das kultige Blech ist wieder zu haben!

www.ebay.de/itm/331416660013

Der Link darf gerne auf allen Kanälen geteilt werden!

Original http://www.fusselblog.de/index.php/Bloginterna/adventsauktion-runde-2

16 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Karosseriearbeiten mit Leck-mich-am-Arsch-Methode

Ich habe immer noch die Stahlfelgen und Winterreifen im Kofferraum. Ich kam nicht früh genug aus dem Office, um die zum Aufziehen zu schaffen. Also kann ich nicht Fahrzeuge wechseln und den Titan in der Vorhölle stehen lassen. Bedeutet: So lange schrauben, bis mein Vermieter abends seinen Parkplatz haben will. Das schränkt ein. Gut, dass er meist spät kommt.

Dr Kräusellack zwischen den Heckleuchten kräuselt sich inzwischen, aber da fehlte noch was: Das KLE Emblem. Das habe ich mit Karosseriedichtmasse drangeklebt.

Heck

Wirkt durch die Aufnahme mit Blitz etwas matt - das ist aber polierter Edelstahl. Das glänzt im Original gut.

Die Kennzeichenbeleuchtung überzeugte mich nicht wirklich. Die Ausleuchtung war bescheiden. Also habe ich mir die Leuchten besorgt, die ich auch am Pirat habe. Die sind größer, als die alten. Auf dem Bild links die alte Leuchte, rechts eine neue:

Kennzeichenbeleuchtung

Verkabelt, wieder angeschraubt, passt.

Kennzeichenbeleuchtung

Ich warte noch auf meinen Lack, aber ich will das ja endlich gelb lackieren. Und Ihr werdet´s nicht glauben: Der Bock hat Rost! Auf der Beifahrerseite hat er einmal einen neuen Radlauf bekommen, auf der Fahrerseite war diese Stelle besonders "verdächtig".

Radlauf

Wer schon einmal an alten Autos geschraubt hat weiß: Das ist eine Durchrostung. Da einfach drüberlacken, das kommt in Kürze gleich wieder hoch. Flex, Drahtbürstenaufsatz und die Wahrheit ans Tageslicht geholt.

Radlauf

Schweißen? Und wenn währenddessen mein Vermieter kommt? Hmmm. Eigentlich hat der Bock so eine professionelle Instandsetzung nicht verdient. Der hat nur die Arschloch Methode verdient. So schnell soll der Rost trotzdem nicht hochkommen. Also erst einmal Grundiert mit Brantho.

Radlauf

Ein Stück Kennzeichen zurechtgeschnitten und mit Karosseriedichtmasse und Blindnieten festgetackert.

Radlauf

Wunderschön. Ich habe mich selbst übertroffen ;-)

Auch am restlichen Radlauf war noch etwas Rost, das habe ich auch abgeschliffen, ein zweites Blech brauchte ich aber nicht. Zum Abschluss dann noch etwas Grundierung.

Radlauf

Für den Bock gut genug. Gerade, als ich fertig war, kam mein Vermieter. Zeit sinnvoll genutzt würde ich sagen...

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/karosseriearbeiten-mit-leck-mich-am

16 Dec 2014

Museu del Disseny de Barcelona

Das Gebäude des Design Museum in Barcelona steht ja nun schon eine ganze Weile und war schon für allerlei Aktivitäten der Öffentlichkeit zugänglich. Nun endlich sind aber auch die permanenten Ausstellungen fertig gestellt und eingeweiht worden. Entsatnden ist es aus einem Zusammenschluss aus vier städtischen Museen, dem für angewandte Kunst, dem Keramik Museum, dem Textil Museum und des Kabinetts für grafische Kunst. Auf 6000m2 kann man über 2000 Exponate sehen. Besonders interessant sind die Plakate aus den 60er und 70er Jahren und auch die Etage des Produktdesigns, wo man zahlreiche Designklassiker aus allen Epochen findet. Möbel, Lampen, Fahrrad, Motorrad oder auch ein Seat Ibiza der zweiten Generation.

museudeldisseny.cat

Mehr Design Museum Barcelona (DHUB) hier.

Museu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de Barcelona

Museu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de Barcelona

Museu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de BarcelonaMuseu del Disseny de Barcelona

Original http://www.formfreu.de/2014/12/16/museu-del-disseny-de-barcelona/

15 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jens Tanz  

Gitarren und Eulen

Gitarren und Eulen

Nicht schön – aber Heimat

Was wollen wir eigentlich in diesem Nest?
Wenige Geschichten und Legenden ranken sich um die Stadt Uelzen in der Lüneburger Heide. Schlagwörter wie Barftgaans oder Hundertwasser ziehen durch die Tageszeitungen und überpinseln bunt die graue Wahrheit einer überalterten Stadt, an der die Zeit vorbeigezogen ist. Die City entvölkert sich, kleine Geschäfte singen den Blues der schönen Nachbarin Lüneburg und sterben einsam mit dunklen, leeren Schaufenstern. Ich bin hier aufgewachsen. Der malzige Geruch der potthässlichen Zuckerfabrik hat die ersten 12 Jahre meines Lebens geprägt. Heute fahren mein Töchterchen und ich zurück in die strukturschwache Flächenregion, denn es ist bald Weihnachten. Und man mag von Uelzen halten was man will – es hat für mich den Zauber der Kindheit, und hier wohnen ein paar Menschen mit sehr großen Herzen. Außerdem gibt’s im Dezember abends um 18:00 Uhr immer leicht bekleidete junge Engel zu sehen. Und ein Hotelzimmer mit Badewanne. Kommen Sie mit?

So eine Reise will akustisch gut vorbereitet sein ♫

Gitarren und Eulen

Start und Aufnahme gleichzeitig drücken.

Vorbereiten bedeutet in diesem Jahr, bei Saturn den armen TECH-NICK total zu überfordern und nach seinem Zusammenbruch zwei Maxell Kassetten zu kaufen. Analoge Audiotapes. Ja, die gibt es noch immer, ich hab mich auch gewundert, und Nick als vollbärtiger Digital Native hat in seiner Welt wieder was dazu gelernt. Am Vorabend des Wochenendes sitze ich auf dem Fußboden in meinem Wohnzimmer und nehme mal wieder Tapes auf. Wie lange ist das her? Wann haben SIE ihre letzte Kassette aufgenommen? 1995? Großartig. Und es geht natürlich noch immer so wie früher, das Band ein bisschen vordrehen, die Lautstärke auspegeln und dann REC und PLAY gleichzeitig drücken. Dann hat man 45 Minuten Freizeit, bis die andere Seite dran ist. So viel Zeit muss sein. Wenn Sie mich nun für bescheuert halten, liegen Sie vermutlich richtig, aber im alten silbernen Audi steckt noch ein Blaupunkt Freiburg SQM 26. Mit einem Kassettenteil und einem Radio ohne RDS. Was soll’s, da bietet es sich doch an, ein paar Tapes zu hören, wer will sich denn freiwillig länger als 10 Minuten NDR 1 Niedersachsen ausgesetzt wissen? Zufällig hat mein Töchterchen neulich beim Tanzen “Moskau Moskau” in die Ohren geblasen bekommen und fand das echt lustig. Okay. Ich nehme also das “ROM” Album von Dschinghis Khan auf. Und auf die Rückseite TRUCK STOP - Nicht zu bremsen. Auf Tape Nummer zwei kommen meine amerikanischen Lieblingsweihnachtslieder und ein Album von Francis Cabrel. Jetzt kann es glaube ich losgehen.

Gitarren und Eulen

Vollmachen, Heizung an und ab vom Hof

Das Wetter war noch bei keiner unserer Dezembertouren so schlecht!
Es regnet junge Hunde und Hamster (zu den jungen Hunden kehren wir thematisch in Teil 3 nochmal zurück, erinnern Sie mich bitte dran) und ich möchte gern mal dem Petrus die Meinung geigen. Vielleicht finden wir ihn ja wieder lattenstramm auf dem Weihnachtsmarkt, sollten wir da heute jemals ankommen. Eigentlich stehen die Zeichen gut, der alte Audi ist durchrepariert, hat eine neue Starterbatterie und – Fanfare bitte – nagelneue Bridgestone Winterreifen drunter. So gut ausgestattet waren wir auf dieser traditionellen Reise noch nie :-) Wenn Sie mal nachlesen wollen,
2012 war’s recht schneereich und
2013 ziemlich emotional, aber ohne Schnee. Dafür mit Poesiealben :-)
2014 habe ich für die erste Nacht um Asyl bei meinem Freund Olaf und seiner Familie gebeten und für die zweite Nacht wieder ein Zimmer im alten Hotel Stadt Hamburg gebucht, weil die da Badewannen haben. Doch von Wasser sprechen wir lieber ein andermal, allein beim Tanken am späten Freitag Nachmittag werde ich nass bis auf die Knochen, was zwar nervt, aber die gute Laune nicht trübt. Dafür sorgen die aktuellen Benzinpreise.

Gitarren und Eulen

Preise wie damals noch

Sprit ist immer noch viel VIEL teurer als in meinen automobilen Anfangstagen (da hat Super ‘ne Mark gekostet, und das ist noch gar nicht soooo lange her), aber er war schon lange nicht mehr so preiswert wie heute. Um 1,30€ der Liter Super? Geil. Ich pumpe den Tank vom Dottore randvoll, puschel dann noch unsere Bettdecken auf den Rücksitz (das ist so eine Marotte von uns, wir nehmen immer unsere eigenen Bettdecken mit, wenn wir bei Freunden übernachten) und lade das schöne, junge Fräulein ein, was sich meine Tochter nennt. Die Mittlere. Sie kennen diese Verwandtschaftsverhältnisse ja inzwischen fast besser als ich. Ursprünglich hatte ich noch ein bisschen Platz im Kofferraum gelassen, weil ich der Dame eine eigene Gitarre in Uelzen kaufen wollte. Das hat sich leider erledigt, der zuvor gegoogelte Gitarrenladen ist einer von den Sterbenden mit dem dunklen Schaufenster. Der befindet sich jetzt in Lüneburg. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir auch ohne Musikinstrument klarkommen, es wäre das erste mal, dass Langeweile aufkäme.

Gitarren und Eulen

Freitags sind die beiden immer ein bisschen…. crazy

Der Weg ist am Ziel, oder so ähnlich, Sie kennen das ja… Allerdings habe ich diesmal aus mehreren Gründen unterwegs die Kamera schweigen lassen. Das Wetter ist einfach zu schlecht, da will man den angenehm warmen neckarsulmer Technologieträger nicht öfter verlassen als unbedingt nötig. Außerdem läuft der große Vierzylinder dermaßen sauber und rund, dass ich gar nicht aufhören kann, den Moment zu genießen. Auch wenn er über zwei Stunden andauert, dieser Moment. Seit ich gelesen habe, dass der Orgasmus von Schweinen bis zu einer halben Stunde dauern kann habe ich kein schlechtes Gewissen, wenn ich mal zwei Stunden am Stück beseelt lächel, weil mein altes Auto so gut fährt :-)
Und dann ist da ja auch noch mein Teenager-Töchterchen, was ich eine Woche lang nicht gesehen habe. Eine Woche bei Familie Sandmann ist eine halbe Ewigkeit, Sie können sich gar nicht vorstellen, was in einer Woche zwischen Hamburg und Kiel alles passiert. Und das will mitgeteilt werden! Trotz noch nicht ganz abgeklungener Heiserkeit erzählt sie und erzählt und erzählt, sie erzählt so viel dass die Scheiben beschlagen. Im Hintergrund singen Dschinghis Khan ihre von Ralph Siegel produzierten Disco-Schlager der frühen 80er und ich höre zu. Meiner Tochter, nicht den verkleideten Quartett mit Schnurrbart und Engelslocken. Denen zolle ich auf diesem Weg heimlich mein Tribut, weil nämlich Tiffy heute Geburtstag hat. Tiffy? Ja, Tiffy. Wenn Sie damit nichts anfangen können schauen Sie mal auf ihrer Hochzeit rein *klick* - das Bild mitten drin…… Der alte Partykeller….. genau da haben wir an ihrem Geburtstag genau dieses Album gehört. Heute vor… äh… vor 32 Jahren :-( Ohgottogott. Ist das lange her. Ich höre weiter meiner Tochter zu und stelle fest, dass die Sorgen und Gedanken einer 14jährigen heute ein wenig erwachsener strukturiert sind als meine eigene kleine Welt 1982. Zeiten ändern sich. Aber sie hat wenigstens einen Papa, der ihr zuhört, meiner war damals irgendwie immer woanders.

Gitarren und Eulen

Männer mit ihren Kindern

Da sind wir wieder, Westerweyhe bei Uelzen, unter dem Fernsehturm.
Olaf – mit Tochter.
Markus – mit Sohn.
Sandmann – mit Tochter.
Fällt Ihnen was auf? Jahaaa ich hab ein bisschen früher angefangen als meine beiden besten Freunde aus Kindertagen :-) Und ich seh ein kleines bisschen fertiger aus als die beiden. Auch sonst eint uns drei Freunde nach außen eigentlich wenig, ich arbeite nicht in der Sparkasse und ich wohne auch nicht mehr in Uelzen. Ich bin auch nicht mehr verheiratet, wohne nicht in einem Haus… ach egal. Es ist eine gemeinsame Vergangenheit (die unter anderem in Tiffys Partykeller stattgefunden hat), die uns dreien einen guten Abend/einen guten Morgen mit vielen Erzählungen und Fotos beschert. Es gibt da außerdem noch so eine Geschichte mit einem warmen, im Auto gut durchgeschüttelten roten alkoholfreien Sekt und einem Wohnzimmer mit einer weißen Decke und zimtfarbenen Wänden, aber die lasse ich jetzt lieber weg. Tandaradei ♫
Olaf erklärt uns noch auf einer Karte (liebe Kinder, das ist so ein gefaltetes Blatt Papier, auf dem ganz viele Straßen und Wohngebiete eingezeichnet sind), wie wir gleich wieder aus dem Neubaugebiet rauskommen, obwohl der neue Abschnitt der Umgehungsstraße noch nirgendwo kartographiert wurde. Das macht Sinn. Mein Töchterchen und mich ruft ein kleiner Schnippsel Vergangenheit und eine Einkaufsrunde durch das menschenleere Uelzen. Oh ja!

Gitarren und Eulen

Navigation im Neubaugebiet

Ich komm’ immer viel rum hier. Heute liegt das vor allem daran, dass ich Olafs Ausführungen mit dem Stadtplan überhaupt nicht zugehört habe, weil ich fest davon überzeugt war, als Eingeborener den Weg auch so finden zu können. Schade. Wir haben eine Menge Benzin in mir völlig unbekannten Gegenden verfahren, ich habe interessante Neubaugebiete entdeckt, die ich nicht mal von der Himmelsrichtung her dem Landkreis zuordnen kann und bin durch Wälder gefahren, die noch nie zuvor ein Mensch betreten hat. Irgendwann, es ist schon später Nachmittag und ich habe ziellos umherirrend bereits drei mal vollgetankt, kommen wir an einer Sparkasse raus, an der wir nach Olafs Worten rechts abbiegen sollen. Ich mache das. Und erkenne endlich die Straßen wieder, in denen ich als kleiner Junge schon meine Runden mit dem Fahrrad gedreht habe. Ich erinnere mich an futuristische, kugelförmige Straßenlaternen zwischen alten Fachwerkhäusern und eingeschossigen Plattenbauten. Oldenstadt heißt dieser Teil von Uelzen, und der Elbe-Seitenkanal trennt diese Häuseransammlung seit 1976 in Oldenstadt und Oldenstadt West. Ich bin im Westen aufgewachsen, Olaf und Markus im Osten, auf der anderen Seite des Kanals.

Gitarren und Eulen

Auch da kennt man leider Bewohner.

Auf der anderen Seite des Kanals war auch der flache kleine Kaufmannsladen, in dem ich wöchentlich meine Micky Maus und später mein Yps kaufte. Da gab’s auch Plastikmodellbausätze von Airfix, Süßigkeiten und Gardinen. Mein langer Weg zu Heers glich jede Woche einer kleinen Pilgerreise, denn manchmal war das YPS Heft noch nicht ausgeliefert worden und ich musste ohne Beute wieder nach Hause radeln. Ich kann mein Töchterchen dazu bewegen, diese eine Geschichte noch einmal nachzuerleben. Ich will sie nicht mit zu vielen Kleinteilen aus meiner verschütteten Kindheit beballern… “Vati erzählt wieder Geschichten aus dem Krieg” sagt mein halbfinnisches Fräulein Altona dann immer ;-) Aber ohne eine klitzekleine Dosis Vergangenheit geht es nicht in Uelzen, und mit Aussicht auf shoppen in der Stadt und die abendliche Badewanne ist sie natürlich gern dabei. Geht auch schnell. Die futuristischen Kugellampen gibt es immer noch vereinzelt. Den Kiosk Heers aber nicht, das Gebäude ist abgerissen und durch einen modernen Backsteinbau ersetzt worden, in dem nun die Sparkasse ist. Markus arbeitet hier.
Oder halt – doch. Es gibt Heers doch noch! Kleiner als vorher und einen Schritt weiter rechts, aber immer noch da. Leider zu. Na klar, Samstag nachmittag, das Schild in Richtung Friedhof wäre gar nicht nötig gewesen. Hier ist weit und breit kein einziger Mensch auf der Straße, hier ist es überall gleich tot.

Gitarren und Eulen

Hallo? Jemand da? Nein.

Ironie der Namensgebung, wie ich später von Olaf erfahre: Die alte Familie Heers hatte den Laden schon vor vielen Jahren an einen anderen Betreiber abgegeben, der wiederum hat das kleine Geschäft seinerseits an den nächsten weitergegeben -> eine Frau Heers. Nicht verwandt mit den ursprünglichen Ladenbesitzern :-) Also ist Heers wieder Heers, das begeistert einen allerdings nur, wenn man hier in den 70ern selbst im Wochenrhythmus wichtige Zeitschriften erworben hat. Ich kann mir heute trotzdem kein YPS kaufen, und das liegt nicht etwa daran, dass es YPS nicht mehr gibt ;-) Heers und Heers. Hihi.
Die Bilder sind angestoßen, und jetzt kommen sie eins nach dem anderen. Als ich wieder in den alten Audi einsteige und mich auf den Sitz plumpsen lasse fällt mir mein kleiner großer Schwarm Iris Tanz aus der 6. Klasse ein. Ich war wirklich ganz schlimm verliebt, ich glaube das wusste sie damals gar nicht. Sie hieß genau so wie ich, allein das war für den 11jährigen ein Grund zum Schwärmen, und wir waren nicht mal verwandt. Das hätte die Entscheidung, welchen Namen man später bei einer Hochzeit annehmen würde erheblich vereinfacht, leider kam 1983 dann der Umzug nach Plön dazwischen. Raus aus Uelzen. Aus heutiger Sicht sage ich: gut. Aber damals fand ich das ziemlich doof, weg von Silke, weg von Olaf, weg von Markus und letztendlich auch weg von Iris Tanz. Ob es die noch irgendwo gibt? Im Netz habe ich nur eine einzige finden können, wahrscheinlich hat sie sich später bei der Namensfindung nicht durchsetzen können :-( und heißt jetzt anders. Hallo? Iris Tanz aus Hanstedt II? Wo steckst du? Bist du die, die ich vorhin im Internet gefunden habe? Die jetzt in L.A. wohnt? Wenn ja…. na dann… mein lieber Schieber :-)

Gitarren und Eulen

Autofahren mit Papa

Nervös kaue ich auf meinen Fingernägeln rum. Wenn ich erstmal angefangen habe, auf den Pfaden meiner Vergangenheit zu wandeln kann ich nur ganz schwer wieder aufhören. Mir fällt noch das Garagentor meines damaligen Mathelehrers ein, bunt bemalt mit Tieren des Dschungels und einer Giraffe, deren aus Gips modellierter Kopf oben rausguckt. Und einem klitzekleinen Marienkäfer, den ich auf den Spaziergängen immer auf dem großen Tor suchen wollte… das ist hier… äh… ganz in der Nähe… ich…
Okay. Ich gucke mein Töchterchen an und beschließe, mein Versprechen einzuhalten und mit ihr in die City zu fahren. Meine Retro-Ego-Show kann ich auch noch ein andermal abziehen… Wir schnarzen mit dem Audi durch die schmalen Straßen der Zuckerrübenstadt im Zeichen der Eule, und ich parke den silbergrauen Dottore mit dem schwarzen Vinyldach am Rand eines kleinen Platzes, gleich hinter dem Hotel. Grinsend zeigt mein Töchterchen auf den Laden direkt vor uns, der blinkt und blitzt und mit warmem Licht nicht nur geöffnet zu sein scheint (an diesem Tag um diese Zeit in dieser Stadt?), sondern sich auch noch auf dem größer werdenden Kreis der absurden Zufälle dreht. Eine Musikalienhandlung, randvoll bis unters Dach mit Gitarren aller Art. Wa? Hä? War der nicht nach Lüneburg… äh…? Ringding ♫ wir gehen rein und erfahren von dem gut gelaunten Inhaber, dass er schon seit 25 Jahren in Uelzen ist, aber nicht schon immer hier in dieser Ecke. Cool. Mein Töchterchen hat sich derweil schon das erste, katzendarmbespannte Klangbrett geschnappt und damit zielsicher einen klassischen, hochwertigen Vertreter der Firma mit den gekreuzten Stimmgabeln erwischt. In schwarz.

Gitarren und Eulen

Ups? Aus Versehen eine Gitarre gekauft

Jetzt steckt Papa natürlich ein bisschen in der Klemme. Das Ding klingt wirklich sehr gut, es sieht gut aus, es spielt sich super und ich trau mich nicht so richtig, dem Mann an der Kasse zu sagen, dass ich ursprünglich nur rund die Hälfte der Zahl auf dem Preisschild ausgeben wollte und mit dem Gitarrenerwerb für heute eigentlich schon komplett abgeschlossen hatte *grummel* Was mach ich denn nun? Momentan steht bei meiner Tochter zu Hause nur meine eigene alte abgerockte Gitarre, zwar auch schwarz, aber von chinesischen Häftlingen gebaut und schon mal ungenügend vertäut vom Dach meines Rudolf-Passats auf eine finnische Autobahn gefallen. Hm. Verkäufer nett, Laden cool und hell und voller akustischer Schätze, Tochter begeistert, noch kein anderes Weihnachtsgeschenk in Sicht und Papa in Kauflaune? Okay. Ich handel noch ein rotes Sharkfin Plektrum raus, drücke den Endpreis um sagenhafte 90 Cent und schleppe 15 Minuten später einen großen Pappkarton raus ins Auto :-) Mein Töchterchen kreiselt um mich rum wie der Mond um die Erde, hüpft und tanzt vor Freude und singt heisere Lieder. Teenager, die singen, sind strukturell glücklich. Behaupt ich. Jetzt müssen wir in dieser weltoffenen Stadt nur noch was zu Essen und ein Abtanzballkleid für sie finden. Pha. Kein Problem, jetzt sind wir ja warmgekauft. Doch zunächst werfe ich Ihren Blick mal auf einen guten Satz, den ein guter Mann leider nicht selbst auf einen Stein mitten in der Stadt geschrieben hat.

Gitarren und Eulen

Herr Hesse dichtet

Da können Sie jetzt ziemlich lange drüber nachdenken. Sie können es auch mit dicken Lettern auf einen bunten Hintergrund schreiben und als tollen, nicht selbst ausgedachten Sinnspruch auf Facebook posten. Ich für meinen Teil arbeite noch an der Definition des Wortes “Paradies” und bin schon recht weit gekommen. In meinem Paradies gibt es keine Schlangen oder einen Apfel, der Erkenntnis verspricht, wenn man ihn isst. In meinem Paradies geht es den Menschen, die ich liebe gut, sie sind gesund und ich verbringe Zeit mit ihnen. In meinem Paradies schlafe ich ruhig ohne Angst vor Morgen. In meinem Paradies habe ich meine Familie, bestenfalls ja sogar mehrere davon :-) und einige gute Freunde. Das finden Sie alles normal? Ha. Dann sind Sie anscheinend noch niemals aus Ihrem Paradies vertrieben worden, dann denken Sie bitte noch ein wenig über die Zeilen auf dem Stein nach.
Wir für unseren Teil bekommen langsam einen ernstzunehmenden Hunger. Mission Nahrungsaufnahme ist gestartet.

Gitarren und Eulen

Mit Vati unterwegs – dann gibt es Salat.

Was isst man denn so in Uelzen? Eulen? Nein, die armen Dinger. Die müssen ja noch für die immer wieder gern zitierte Uhlenköpersage herhalten, die kommen nur in den Sack und nicht auf den Tisch. Heidehonig? Nö. Ein traditionelles niedersächsisches Gericht, was man weit über die Grenzen der Lüneburger Heide kennt ist Pomm Döner. Mit frischem Lammfleisch, guten Kartoffeln und knackigem Salat aus der Region. Da weiß man, was man hat. *burps* Fragen? Keine? Gut. Gesättigt und gestärkt folgt Mission Ballkleid, erfahrungsgemäß etwas schwieriger als Mission Nahrungsaufnahme. Gar nicht so sehr, weil ich mir kein Urteil über guten Sitz und Taille erlauben kann, nein nein, das geht schon :-) Das Problem ist viel mehr, dass der durchschnittliche Uelzener ungefähr 78 Jahre alt ist und die Innenstadt aus Apotheken, Sanitätshäusern und Vertriebspunkten für Rollatoren und Stützstrümpfe besteht. Alle davon losgekoppelten Bekleidungsgeschäfte haben entweder geschlossen, sind endgültig geschlossen worden oder verkaufen Stickjacken und Stoffhosen, die schon in den 80ern meiner Oma peinlich gewesen wären. Puh. Nach einer freudlosen Odyssee durch ein paar Trendshops, die den marktforscherisch ermittelten Klamottengeschmack in der Lüneburger Heide mit den Füßen der 90er treten landen wir kurz vor Ladenschluss in einem alteingesessenen Geschäft, an das ich sogar noch dunkle Erinnerungen habe. Ramelow. Die gibt es also noch immer. Ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen? Es sind Eulen an den Türen. Dann kann man ja mal reingehen.

Gitarren und Eulen

Eulen. Überall Eulen.

Verrückt. Hier hängen extrem coole Klamotten rum, mein Töchterchen schnappt sich zielstrebig eine junge und quirlige Verkäuferin und verschwindet drei Minuten später mit gleich drei Kleidern in der nächsten Umkleidekabine. Derweil drifte ich ein wenig durch das überraschend junge und schicke Geschäft, habe alles irgendwie ganz anders in Erinnerung und fühle mich plötzlich wieder ein bisschen alt. Ist mit Anfang 40 nicht mehr drin, mal eben zu New Yorker oder Tally Weijl gehen und ne Hose kaufen. Der Herr ist jetzt besser bei Ansons oder P&C aufgehoben. Na gut, dann ist das eben so. Und eines Tages werde ich auch zur Rollator-Klientel gehören. Aber meiner ist dann orange und von Ford oder Audi.
Mein Töchterchen macht diverse Fotos von sich in den drei Kleidern und schickt sie an ihre beste Freundin und ihre große Schwester, damit die ein Urteil abgeben. Ich sitz und lauf weiter rum und fühl mich weiter alt, aber mal davon abgesehen bin ich unfassbar stolz auf dieses Mädchen, weil alle drei Kleider ihr sagenhaft gut stehen. *hach* Oh. Hallo.

Hm.

Hm.

Gehen Sie eigentlich gern shoppen? Viele Männer sind ja reichlich genervt von den Touren mit ihren Frauen oder ihren Töchtern und würden lieber drei Bierchen im Pub nebenan kippen und Fußball gucken. Ich mag nun Bier nicht sonderlich gern und finde Fußball langweilig. Aber auch sonst treibe ich mich durchaus freiwillig mit den mich umgebenden Frauen in den Klamottengeschäften dieser Welt rum, wenn es mal wieder an der Zeit ist. Mir macht das Spaß. Schließlich sind die Ladies hübsch anzusehen, und jeder Blick in die großen Spiegel macht mich noch ein bisschen stolzer. Paradies, und so. Sie erinnern sich? Ich glaube, ich bin oft nun genug vertrieben worden um zu sehen was ich habe, was mir genügt und wer ich bin.

Gitarren und Eulen

Sie wird die Schönste auf dem ganzen Ball sein…

Ich schreibe und schreibe und schreibe. Das sollte eigentlich nur ein kleiner Einleitungsblog für die Weihnachtsmarktgeschichte werden. Mist. Schon fast alle Wörter verschossen, dann muss ich wohl teilen. Unser Tag ist jedenfalls noch lange nicht zu Ende, das niedersächsische Einkaufserlebnis aber schon. Nein, ich habe mein Portemonnaie nicht zücken müssen, so gern ich auch die heimische Textilindustrie unterstützt hätte. Alle beteiligten weiblichen Personen, anwesend oder virtuell zugeschaltet, waren sich darüber einig, dass die Kleider gut aussähen, man aber gern noch ein Live-Urteil fällen würde und der Abtanzball schließlich erst im Februar sei. Damit bin ich sehr einverstanden. Aber Respekt, Kaufhaus Ramelow, so wie du dich entwickelt hast gibt es vielleicht doch noch Hoffnung für den Einzelhandel in Uelzen…?
Auf dem kurzen Weg zurück zum Hotel, wo wir kurz einchecken wollen, tobt schon der diesmal extrem reduzierte Weihnachtsmarkt. Nix Märchenbuden mit gruseligen Szenen drin wie 2012 (Mist!), nix Buden in der ganzen Stadt und nix Petrus und Frau Holle. Alle weg. Um die Kirche rum haben sich ein paar Holzhütten versammelt, und am neu aufgebauten Rathaus werden nachher ein paar Engel das neue Türchen/Fenster des Adventskalenders öffnen. Wir sind fast dafür bereit. Was isst man so an einem kalten Dezemberabend, wenn der Pomm Döner längst verdaut ist? Genau. Ein Eis.

Eis geht immer

Eis geht immer

Tatsächlich ergreift mich jetzt ein weihnachtliches Gefühl. Da müssen Sie jetzt durch.
Das gleiche Auto, was mein Papa fuhr, als er Weihnachten 1980 unsere kleine Familie verlassen hat steht direkt vor dem Eingang des altehrwürdigen Hotels Stadt Hamburg. Alles ist festlich beleuchtet, und es duftet nach gebrannten Mandeln, Punsch und Bratwürsten. Unser Zimmer ist diesmal zur Hauptstraße gelegen, was ich toll finde, weil dann die Abendstimmung dieser alten Stadt in Licht und Ton präsent ist. Im Bild die beiden Fenster oben rechts, da ist es :-) Das Hotel war schon immer da, schon immer mitten in der Stadt, schon immer direkt an der Straße. Was 2014 nicht schlimm ist, denn Uelzens Innenstadt ist verkehrsberuhigt, es wohnt hier sowieso keiner mehr und es kommen wegen der Parkgebühren auch keine Touristen, nicht mal wegen der schnellen Rollatoren und schicken Stützstrümpfe. Ein Zimmer zur Straße bedeutet ein Zimmer mit einem Blick auf meine Kindheit in einer Stadt, in der ich noch immer fast jeden Stein kenne (mal abgesehen vom Heers/Sparkassen Neubau in Oldenstadt) und die mich irgendwie beruhigt. Mich runterbringt. Mich aufwühlt und mich traurig macht.

Gitarren und Eulen

Parken wie der Herzog

In der Mitte meines eigenen Lebens höre ich meine Tochter, die nun ein bisschen älter ist als ich damals, im Badezimmer Lieder singen. Ihre Eltern haben sich ebenfalls getrennt und auf eigenen Wegen weitergemacht. Die sind damit aber offen und meistens nach vorn blickend umgegangen, und die waren in guten wie in schlechten Zeiten für ihre beiden Kinder da. Mal zusammen, mal alleine, aber immer bedingungslos Papa und Mama.
Ich stehe am Fenster, blicke auf die Straße runter und erinnere mich an meine nachts weinende Mama, obwohl doch angeblich alles in Ordnung war. Und ich erinnere mich an meinen Papa, der in einem weihnachtlich dekorierten Wohnzimmer Teller und Tassen in Kartons packt und plötzlich weg ist. Ganz weg. An Weihnachten.
Komm, mein Töchterchen, lass uns mal runter zu den Engeln gehen. Zu Olaf, Melli und Jette. Zu Markus, Tina und Jakob. Zu unseren Freunden.

Sandmann

Read more

15 Dec 2014

Traum in weiß? 2x Audi A5 Sportback

Traum in weiß? 2x Audi A5 Sportback

Am Wochenende habe ich mich in meinen aktuellen Testwagen, einen Audi A5 Sportback, gesetzt und bin nach Osnabrück gefahren. Diese Strecke bin ich 4 Jahre lang jeden Werktag gefahren und somit nutze ich sie immer noch gerne, um mir einen Eindruck von dem jeweiligen Testwagen zu fahren. Zudem hatte ich aber auch ein Ziel und einen Hauch von Schalk im Nacken. Ich bin nämlich bei meinem guten Freund vorbeigefahren, der selbst einen weißen Audi A5 Sportback fährt. Ich habe dann meinen mal fix hinter seinen gestellt und er hat auch ziemlich irritiert geguckt, als er mir die Tür geöffnet hat.

Nun kann ich ja schlecht das Wunschauto meines Freundes madig reden. Aber selbst wenn mir das mein Anstand nicht verbieten würde, ich mag den Audi wirklich gerne. Rein optisch ist für mich der Audi A5 Sportback einer der schönsten Audis momentan überhaupt. Und das obwohl oder vielleicht auch gerade weil der A5 Sportback nun schon fünf Jahre alt ist, auf der IAA 2009 wurde er erstmalig vorgestellt. Dazu fühle mich im Innenraum einfach zu Hause. 2008 habe ich einen der ersten Audi A4 Avants der Baureihe B8 (Typ 8K) als Firmenwagen bekommen und bin ihn 2 Jahre gefahren. Sicherlich wirkt das Interieur – zumindest im Vergleich mit der neuen C-Klasse – heuer schon ein wenig angestaubt, dafür ist es funktional. Das Infortainment-Display ist mittlerweile ganz schön klein, aber die Navigation selbst ist immer noch ordentlich.

Mein Firmenwagen war weiss, der A5 meines Freundes ist weiss und mein Testwagen ebenfalls. Meines Erachtens steht das weiss der A4/A5-Generation wirklich am besten. Mein Testwagen hat ein 2.0 Liter TFSI mit 225 PS und ein manuelles 6-Gang-Getriebe. Auch wenn der Wagen in dieser Kombination butterweich läuft, ich würde stets die Konfiguration meines Freundes vorziehen. Der fährt den 2.0 TDI mit 177 PS, geschaltet wird automatisch mittels der Multitronic. Diese Motor/Getriebe-Kombination ist dann sogar noch fast 2.000 Euro preiswerter.

Meine einzigen beiden Kritikpunkte an dem Audi A5 Sportback soweit: Wenn man im Regen steht und das Fenster öffnet, pladdert das Wasser richtig rein. Und die Heckscheibe könnte für meinen Geschmack noch einen Scheibenwischer vertragen. Mehr dann im Fahrbericht.

Original http://auto-geil.de/2014/12/15/traum-in-weiss-2x-audi-a5-sportback/

Created Montag, 15. Dezember 2014 Tags A5 | allgemein | audi | Audi A5 Sportback | Sportback Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
15 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jan Gleitsmann  

Besuch im BMW Museum, München

Auch wenn ich schon oft in München war, ich habe es noch nie ins BMW Museum geschafft, obschon das seit 1973 existiert und ich schon diverse Male im Deutschen Museum in München war, was ja auch eine angenehm große Automobil-Abteilung hat. Nun habe ich vor ein paar Tagen endlich mal die Gelegenheit genutzt und mich in dem zwischen 2004 und 2008 völlig neu gestaltetem Museum umzusehen. Und um den interessierten Leser nicht unnötig auf die Folter zu spannen – es hat mir sehr gut gefallen und ich halte einen Besuch dort für absolut empfehlenswert.Besuch im BMW Museum, München
Salatschüssel oder Weißwurstkessel wird das 5.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bietende Museum, was sich direkt an das ehemalige Olympia-Gelände anschliesst, auch genannt. Die moderne, äussere Form lässt schon erahnen, dass es im Innenraum alles andere als staubig dahergeht. Und ich finde die Gestaltung der Räume wirklich sehr angenehm und auch architektonisch sehr gelungen. Das Museum ist in sieben Bereiche – das BMW Museum selbst nennt sie “Häuser” – unterteilt. Folgt man dem ausgeschilderten Rundgang so wird man nach und nach durch die unterschiedlichen Themenwelten geführt. Dabei gefällt mir gut, dass man nicht die Ausstellungsstücke chronologisch aufgebaut hat, sondern eben im Rahmen der unterschiedlichen Themenschwerpunkte die unterschiedlichen Exponate eingebunden hat. Obschon man im “Haus des Unternehmens” eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Firmengeschichte erleben kann. So manchem mag beispielsweise vollkommen unbekannt sein, dass BMW – die Bayrischen Motoren Werke – ursprünglich mal Flugzeugmotoren gebaut haben. Der gezeigte Flugzeugmotor von 1916 belegt dies. 1923 kam dann mit der R32 das erste BMW Motorrad, das erste Auto von BMW war der 3/15 PS von 1930 (nachdem man zwei Jahre zuvor die Fahrzeugfabrik Eisenach übernommen hatte, so dass der BMW 3/15 selbst heute eher als Dixie bekannt ist).Der Firmenname selbst wird generell im Museum sehr ernst genommen, zahlreiche gewienerte Motoren aus den unterschiedlichen Epochen kann man bestaunen, mehr auf jeden Fall als ich in der Form in jedem anderen Automuseum bislang gesehen habe. Aber auch die Geschichte vom BMW Motorrad kommt nicht zu kurz, besonders gefreut hat mich ein Wiedersehen mit den Rallye Dakar Maschinen. Im “Haus der Baureihe” hat man es sich nehmen lassen einen roten E90 M3 zu zeigen, da bin ich dann doch ein paar Minuten stehen geblieben und habe den Anblick einfach mal genossen. Dafür hatte ich leider bei den anderen Exponaten leider keine Zeit, ich war ein wenig in Eile. Dennoch oder eigentlich gerade deshalb, werde ich mir in den kommenden Monaten doch noch mal die Zeit nehmen und dem Museum einen längeren Besuch abstatten. Nicht zuletzt aus “Studienzwecken” als “Weiterbildungsmassnahme”. Man kann sich alles in 20 Minuten ansehen. Wer sich die Exponate aber mit Musse ansehen möchte und auch nur ein Teil der vielen Infotafeln studieren will, kann meiner Meinung nach ganz bequem 2 Stunden und mehr Zeit im BMW Museum München verbringen.Besuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenWer sich auf den Weg ins BMW Museum nach München macht, dem darf ich noch einen Einblick: MINI Ausstellung im BMW Museum München geben. Die aktuelle Wechselausstellung zum Thema MINI fand ich auch sehr sehenswert. Das BMW Museum ist jede Woche von Dienstag bis Sonntag wie auch Feiertags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 9 Euro Eintritt, Kinder unter 18 Jahren zahlen 6 Euro.

Original http://auto-geil.de/2014/12/15/besuch-im-bmw-museum-muenchen/

Created Montag, 15. Dezember 2014 Tags allgemein | besuch | bmw | BMW Museum | BMW Museum München | München | museum | Öffnungszeiten | preise Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
15 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Beastie Boy, Cadillac ATS-V R 2089

Cadillac ATS-V R Coupé

Manchmal schreiben wir ein paar Zeilen, einfach weil wir ein Auto schön oder speziell finden. Der Renn-Cadillac ist so ein Fall.

Kaufen kann man das ATS-V-R-Coupé zwar, auf auf der Strasse fahren ist nicht. Der Bolide mit 600 PS ist ein reines Rennfahrzeug, allerdings nicht mit einem geilen V8-Brocken sondern mit dem 3,6-L grossen Turbo-V6 unter der Haube. Er soll den FIA-GT3-Spezifikationen entsprechen. Somit wäre auch ein Auftritt in Europa durchaus möglich. Viel mehr gibts zur 1315 kg schweren Rennflunder nicht zu sagen. Mehr Fotos gibts in der Bildergalerie.
Mehr Cadillac findet man im Archiv.

Beastie Boy, Cadillac ATS-V R 2089

Text: Cha, Fotos: Werk.

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/cadillac-ats-v-r-2089/seite_1-2

15 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Immerhin 76 Euro für den guten Zweck!

Opferanode

Gestern lief meine Adventsauktion aus. Immerhin 76,- Euro sind zusammengekommen. Und dafür, dass ich normal die Haube komplett entsorgt hätte, ist das doch ein ganz anständiges Ergebnis. Und wie ich schon in der Auktion geschrieben habe: Ich hätte das auch für einen Euro herausgegeben, wobei es mich immer freut, wenn ein nettes Sümmchen für den guten Zweck rauskommt.

Die Auktion habe ich ja in Verbindung zur Oldtimer Spendenauktion der Zeitschrift Oldtimer Markt gestartet.

Spendenauktion

Neben der Hilfe für krebskranke Kinder kann man da auch viele wertvolle Preise gewinnen ab einer Spende von 5,- Euro nimmt man an der Verlosung teil. Die drei Hauptpreise sind auch dieses Jahr je ein wertvoller Oldtimer.

Spendenauktion

Ich gönne dem Gewinner meiner kleinen eBay Auktion, dass er dort auch noch einmal gewinnt. Wer aber auf jeden Fall gewinnt, das ist die Kinderkrebsforschung.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/Bloginterna/immerhin-76-euro-fuer-den

14 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Hingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTR

Melkus RS 1000 GTR für Motor 77

Gold trifft Gold. Frank’s Melkus RS 1000 GTRvor goldenem Tor und goldenem Herbstlaub. Der 1969 vorgestellte RS 1000 war ein straßentauglicher Mittelmotorsportwagen auf Basis des Wartburg 353 und der einzige Sportwagen der DDR. Tolle volle Formen und geiler Knatter-Sound. Der totale Hingucker und Krachmacher.

Die komplette Story und Fotoreihe gibt es im neuen Rallye-Magazin/Motor77. Ab 22.12. im Handel. Freut Euch drauf! Kaufen!

Rallye-magazin/Motor 77

Der aufmerksame formfreu.de-Besucher kennt den goldenen Melkus natürlich bereits vom Zweitakterz Süd Treffen Denkendorf. Noch mehr Melkus findet ihr bei uns hier und hier.

Hingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTR

Hingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTR

Hingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTR

Hingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTRHingucker und Krachmacher: Melkus RS 1000 GTR

Original http://www.formfreu.de/2014/12/14/hingucker-und-krachmacher-melkus-rs-1000-gtr/

14 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

100 Jahre Maserati (29), Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder-1829

Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder

Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder

Und dann rutscht er. Aber richtig. Bremse lösen, nochmals versuchen, ganz zart, doch es ist anscheinend wieder zu heftig, wieder blockieren die Räder, die Strasse ist nass, die Gummis uralt, steinhart, die Leitplanke kommt näher, die Bremse lösen, sanft, sanft einlenken, die Leitplanke entfernt sich wieder, doch der Wagen wird deswegen ja nicht langsamer, nochmals ein Hauch von Bremse, ein anderer Strassenbelag, endlich, endlich hab ich wieder sicheren Boden unter den Rädern. Man will ja ganz allgemein keine Autos kaputten, aber so einen Maserati 3500 GT Spyder von Vignale, von dem zwischen 1960 und 1964 nur gerade 245 Exemplare gebaut wurden, erst recht; ich werde dann zurück in Bologna wohl zuerst mal das T-Shirt wechseln müssen.

Es sind nicht die optimalen Bedingung für eine freudvolle Ausfahrt. Es regnet, es ist kalt, dort oben in den Bergen in Richtung Passo della Futa hat es auch noch Nebel. Die Reifen sind so grauslig wie das Wetter, der Besitzer des Maserati, ein Zahnarzt aus dem Piemont, ist ziemlich nervös. Er erklärt mir, dass ich vom dritten in den zweiten Gang nur mit Zwischengas schalten kann, «doppietta», wie das auf Italienisch heisst; logisch, ist mir schon klar, das mache ich auch bei jedem modernen Auto. Und er schwärmt auch nicht gerade von der Hinterachse, starr und blattgefedert, die Maserati damals von der Salisbury Wheels Company bezogen hatte, und recht hat er, eine gute Strassenhaltung ist sicher anders, der Spyder kommt dauernd ins Rutschen hinten, versetzt, schiebt, null Gefühl. Auch nicht das, was man bei Nässe braucht. Und dann eben die Bremsen, vorne Scheiben, eingekauft bei Girling, wie eh der ganze Wagen so etwas wie Puzzle aus Zulieferer-Teilen ist, sie lassen sich quasi nicht dosieren, gehen sofort fest. Oder dann quasi gar nicht.

Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder
Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder

Und so zuckeln wir ein wenig einher. Immerhin ist der Motor eine Freude. Eigentlich ist er ja eine Rennmaschine, stammt aus dem 350S. Doch Maserati brachte ihm Manieren bei, geänderte Kurbelwelle, mehr Hub, also tiefere Drehzahlen; die zwei obenliegenden Nockenwellen wurden über eine Steuerkette angetrieben, beim 350S waren es noch Zahnräder gewesen. Unser Testwagen war ausserdem mit der ab 1962 erhältlichen Lucas-Benzineinspritzung ausgerüstet, die im Vergleich zu den drei Doppel-Webern die Laufkultur verbesserten und das Drehmoment sanft erhöhten; 235 PS wurden als maximale Leistung angegeben. Und Drehmoment hat er wirklich, ab 1500/min zieht er schön, er würde bis 5200/min drehen, doch bei 4500/min warf ich dann die nächste Welle ein, sonst hätte mich der Besitzer allein schon mit Blicken getötet.

Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder
Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder
Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder
Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder
Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder

Also verleg ich mich drauf, die Gänge schon einzulegen, so wenig wie möglich zu bremsen, ganz, ganz sanft zu lenken, zwei Finger, höchstens. Wie sich das auch gehört für so einen älteren italienischen Herrn mit allerfeinsten Sonntagsanzug.

Und den trägt der 3500 GT Spyder ja unbedingt. Er steht auf dem Chassis der profanen 3500 GT (1972 Stück mit Touring-Karosse plus ein paar wenige andere), das um 10 Zentimeter verkürzt wurde. Zuerst sollte ja Touring auch die offene Variante bauen, doch die war irgendwie nicht so knusprig. Es kam deshalb Vignale zum Zug, ein Entwurf von Giovanni Michelotti mit einem wunderbaren Hüftschwung hinten. Wohl aus Stabilitätsgründen bestand der Aufbau aus Stahl; das Touring-Coupé wurde weitgehend aus Alu geformt. Und deshalb wog das 4,45 Meter lange Cabrio fast 1500 Kilo, während das 4,76 Meter lange Coupé gut 100 Kilo weniger hatte. Und ja, es ist so: gerade wie ein Leichtgewicht fühlt sich der Vignale Spyder nicht an. Ganz besonders dann, wenn er ins Rutschen kommt.

So 230 km/h Höchstgeschwindigkeit soll er geschafft haben, der Spyder. Auf der Autobahn rauschen wir mit so 140, 150 km/h Tacho einher - und nein, ich möchte nicht wirklich 200 fahren mit dem Maserati. Mutig müssen sie damals gewesen sein. Am wohlsten fühle ich mich auf Landstrassen, mit so 100 bis 120, da schnurtt die Maschine schön, da hat man alles im Griff, da kann man auch unauffällig genügend Abstand halten, weil man ja auch weiss, dass die Bremsen, eben, siehe ganz am Anfang dieser Geschichte. In der Stadt ist es ganz ok, auch deshalb, weil die Italiener Respekt haben vor dem Maserati, Raum lassen und schaffen, auch deshalb, weil er ja nur 1,6 Meter breit ist. Der Sound ist schön, wirklich schön - ein Reihensechser halt, und die waren immer etwas vom Besten.

Fahrbericht Maserati 3500 GT Vignale Spyder

Innen, ach, da ist er irgendwie ein bisschen enttäuschend. Gut, die Sitze sind durchgegessen, das Holz abgenutzt, man darf das auch als Patina bezeichnen. Doch die Gestaltung ist auch eher simpel. Dafür hat es schöne Details, zwei Ührchen fürs Öl, Druck und Temperatur. Sehr tiefe Sitzposition, und versuch das Ding nicht zu verstellen, wenn Dir Deine Fingerlieb sind. Die Lüftung arbeitet, hat aber keine Wirkung; ein sanft geöffnetes Seitenfenster - elektrisch, zum ersten Mal serienmässig in einem italienischen Fahrzeug - bringt weit mehr. Aber auch Wasser ins Auto. Auch das ist so ein bisschen ein Spagat.

Noch vor 10 Jahren konnte man sich so einen 3500 GT Vignale Spyder für etwa 50'000 Dollar aneignen. In diesem Jahr wurde ein wunderschönes Exemplar für 764'500 Dollar versteigert; der Vignale-Prototyp kam auf 1'072'500 Dollar. Es ist anzunehmen, dass die Preise noch weiter steigen werden, allerdings nicht mehr in diesem rasanten Tempo. Höheres Steigerungspotenzial ist den weitaus günstigeren Touring-Coupé zuzubilligen.

Die Übersicht über alle unsere Stories und Bildergalerien zu 100 Jahre Maserati: hier. Es folgt dann bald noch ein Fahrbericht eines Ghibli.

Original http://www.radical-mag.com/oldtimer/fahrbericht-maserati-3500-gt-vignale-spyder-1829/seite_1-2

14 Dec 2014

Keine Panik beim Autofahren, wenn der erste Schnee kommt

Advertorial | Anzeige

michelin-alpin-5-winterreifen-rad-ab-com-03

Ich kenne das ja selbst. Es schneit doch noch gar nicht. Habe ich ja noch ein paar Tage Zeit. Sicherlich sorgen Winterreifen nicht alleine dafür, dass man sicher durch den Winter kommt, dafür muss man als Fahrer auch so einige beachten. Aber ohne Winterreifen gefährdet man sich und andere Verkehrsteilnehmer.

5 Gründe für den Kauf von guten Winterreifen
Hin und wieder gibt es ja noch Menschen, die meinen, dass man in unseren Breiten auf Winterreifen verzichten kann, nicht zuletzt weil wir doch eh selten Schnee haben. Hier gebe ich Euch 5 gute Argumente, um denen mal ordentlich den Marsch zu blasen!
  1. Bereits ab Temperaturen unter 10° Celsius greifen Sommerreifen nicht mehr optimal. Es geht also nicht um Schnee oder Nicht-Schnee, es geht um die Temperaturen die vorherrschen. Fallen die Temperaturen, sollte man Winterreifen wie den Michelin Alpin A5 aufziehen.
  2. Wenn wir aber schon über Schnee reden. Die Profiltiefe der Reifen ist nicht allein entscheidend. Winterreifen haben spezielle Laufflächenmischungen und haften besser auf nassen und schneebedeckten Fahrbahnen als Sommerreifen mit vergleichbarem Profil.
  3. Auch bremsen einen die Winterreifen schon lange nicht mehr bei gutem Wetter. Es gibt auch Winterreifen mit denen man (bei entsprechenden Witterungsverhältnissen) hohe Geschwindigkeiten fahren kann.
  4. Die mittlerweile üblichen Sicherheits-Ausstattung der Fahrzeuge wie ABS oder EPS helfen zwar beim Fahren im Winter, physikalische Gesetze können aber auch sie nicht überwinden. Nur Winterreifen besitzen ein hohes Haftungspotenzial bei Temperaturen unter 10° Celsius und bieten dem Fahrer das höchste Mass an Fahrsicherheit.
  5. Der Kauf von Winterreifen lohnt sich in Deutschland auf jeden Fall. Im Durchschnitt gibt es in unseren Breite etwa 185 Tage pro Jahr mit “Winterreifenwetter”.

Bei uns im Haus sind die Reaktionen auf den ersten Schnee in den letzten Jahren doch sehr unterschiedlich gewesen, während sich die Kinder uneingeschränkt freuen, sind wir Erwachsenen nur halbwegs begeistert. Heisst es doch nun, das eigene Fahrzeug durch den Neuschnee sicher zur Schule und zur Arbeit zu lenken. Und man kann sich darauf ja leider nicht wirklich vorbereiten. Der letzte Winter – und somit auch die letzte Schneefahrt ist ja nun schon ein paar Monate her. Und nicht jeder Autofahrer hat die finanziellen Mittel mal eben noch schnell ein Winterfahrtraining im verschneiten Österreich zu buchen.

Ganz wichtig für die ersten Schneefahrten ist auf jeden Fall, dass man sich nicht selbst unter Druck setzt. Allerhöchstens kann man sehen, dass man mehr als zeitig sich auf den Weg macht. Denn eins ist klar, wenn Schnee liegt, braucht man einfach länger zu seinem Ziel. Da kann man selbst das tollste Auto haben und noch so gut vorbereitet sein, spätestens wenn man auf andere Verkehrsteilnehmer trifft, wird es zu Verzögerungen kommen. Lass Dich also nicht vom Zeitdruck stressen! Dein Chef muss schliesslich auch durch den Schnee, wie auch Deine Kollegen. Du kannst früher losfahren, das solltest Du auch! Aber wenn Du dann auf dem Weg bist, bleib ruhig und gelassen. Und vergiss auch nicht, dass Deine üblichen Schleichwege gerade heute – am ersten Schneetag – bestimmt nicht geräumt sind und Du auf den Strecken vermutlich gar nicht, bestimmt aber nicht schneller als auf den geräumten Hauptverkehrsadern vorankommst.

Stell auf jeden Fall sicher, dass Du und Dein Fahrzeug gut vorbereitet ist. Wer keine Garage hat, sollte auf jeden Fall sein Auto gründlich von Schnee und Eis befreien. Kleine Gucklöcher in den Frontscheiben sind für Dich und die anderen Verkehrsteilnehmer genau so gefährlich, wie Schneebretter auf dem Dach. Am Rande, wenn Du schon die Winterreifen aufgezogen hast, hast Du auch Deine Scheibenwischerflüssigkeit auf den Winterbetrieb umgestellt? Und idealer Weise auch noch einen Kanister als Reserve im Kofferraum? Im Winter brauchen wir ja deutlich mehr Flüssigkeit zum Scheibenreinigen als im Sommer oder Herbst!

Mit 7 Punkten fit für den ersten Schnee!
  1. Winterreifen aufgezogen? Haben die noch genug Profil? Sind sie noch nicht zu halt?
  2. Kühlerfrostschutz geprüft oder prüfen lassen?
  3. Scheibenwischwasser auf Winterbetrieb umgestellt?
  4. Eiskratzer und Schneebesen im Haus und einen zum Ersatz im Auto platziert?
  5. Autobatterie geprüft bzw. bei älteren Autos Starthilfekabel ins Auto gelegt?
  6. Für alle, die keine Garage besitzen: Plane aus dem Keller ausmotten
  7. Für alle, die hin und wieder längere Strecken fahren: Wärmende Decke und energiespendende Müsli-Riegel im Auto?

Du solltest Deine Fähigkeiten und die Deines Autos auf keinen Fall überschätzen. Ein ABS-System hilft Dir zwar auf glatten Flächen Dein Fahrzeug zum Stehen zu bringen, aber natürlich verlängert sich der Bremsweg. Fahre umsichtig! Beachte stets, dass andere Verkehrsteilnehmer vielleicht nicht so gut und umsichtig fahren wie Du! Vielleicht haben sie noch nicht einmal Winterreifen aufgezogen. Für manche kommt ja selbst der erste Schnee im Dezember vollkommen überraschend. Deinen Sicherheitsabstand solltest Du auf jeden Fall auf Schnee deutlich vergrössern. Denke auch daran, dass sich auch auf vermeintlich geräumten Strassen schnell wieder Eisflächen bilden können. Und unter dem Neuschnee der letzten Nacht lauert bestimmt auch noch die eine oder andere spiegelglatte Fläche. Obacht ob dem Eis gilt vor allem an Kreuzungen und auf Brücken.

Fahren im Schnee – Vorbeugen statt das Nachsehen haben!
Leider kann man das Fahren auf dem Schnee ja nicht üben, wenn kein Schnee liegt. Wenn es aber am Abend schon anfängt zu schneiden, könnte man sich eigentlich schon den nächsten Parkplatz suchen und dort einfach ein paar “Runden drehen”. Sich mal wieder damit vertraut machen, wie es ist, wenn man schlittert und schlingert. Wieder “lernen”, dass man selbst mit den neusten und besten Winterreifen, wie beispielsweise den Michelin Alpin A5, anders anfahren muss im Schnee. Spüren, was anders heisst. Erstmal zaghaft anbremsen, dann stärker. Es sind ja für uns keine ganz neue Erfahrungen, aber eine kleine Auffrischung ohne zeitlichen Stress und andere Verkehrsteilnehmer ist doch auf jeden Fall von Vorteil.

Original http://auto-geil.de/2014/12/14/keine-panik-beim-autofahren-wenn-der-erste-schnee-kommt/

13 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

Schärfster aller Audi, Fahrbericht Lamborghini Huracan-1594

Fahrbericht Lamborghini Huracan

Lamborghini Huracan

Wahrscheinlich bin ich einfach zu viele heckgetriebene Fahrzeuge gefahren, lately. Bei #radical14 gab es so einige, danach den wunderbaren 911 GTS in seiner Basisform, auch noch den Mercedes-AMG GT. Und an einem Fahrkurs mit noch so manchen Hecktrieblern war ich auch (Story kommt dann noch...). Und deshalb bin ich da die eine Kurve wohl falsch angegangen. Gut, die Strasse war auch noch nass, die Reifen sicher nicht auf der optimalen Temperatur, doch dass mir der Huarcan dort derart vorne weggeht, dass ich ihn fast verloren hätte, das hat mich dann schon überrascht. Mein Fehler, eindeutig, ich geb es ja zu, ich hätte auf Zug fahren sollen, die vorderen Räder das tun lassen, was sie bei einem Allradler tun können und sollen, nämlich die Fuhre aus dem Dreck zehren (das ist hier nicht wörtlich zu verstehen). Doch manchmal denkt man halt nicht alles, oder ist zu langsam in der Reaktion, oder: egal. Danach, nach einem ziemlich heftigen Schub an Adrenalin, denn der Strassengraben war schon sehr, sehr nah, da hatte ich das dann im Griff.

Und dann auch viel Freude am Lamborghini Huracan LP610-4, wie er bei vollem Namen heisst. Er ist nämlich allgemein so eher - freundlich? Das Fahrverhalten ist auf jeden Fall ausgewogen, fast schon lieb, man muss den Teufel tun, um den Huarcan aus der Ruhe zu bringen. Feine Balance, ausser, eben, vielleicht etwas leicht auf der Vorderachse, auch die Lenkung ist etwas zu soft-ice, doch das ist ein sehr, sehr subjektives Gefühl, hat viel mit Erwartungen und auch Erfahrungen zu tun, die Lambos einst waren Böcke, Viecher, Stiere halt, auch der Gallardo war noch einer (siehe auch. Fahrbericht Gallardo Squadra Corsa). Und wohl deshalb ist das Leichte, Beschwingte, Feinstoffliche eine Überraschung. Wie schon geschrieben, die Gass' war nass, die Strassen da in der Umgebung von Sant'Agata sind jetzt auch nicht gerade Rennstrecken, die Temperaturen waren dazu eher unfreundlich, also war da nicht so sehr mit ein bisschen am Limit und richtig grob und überhaupt. Doch wer kann so einen Lambo schon im Grenzbereich bewegen?

Lamborghini Huracan
Lamborghini Huracan

Grossartig: das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Endlich ist Lamborghini auch dort angekommen, wo es sich gehört für die Audi-Tochter; dies automatisierte Zeugs bisher war ja eher in Richtung grauslig. Doch jetzt geht es gut und flott und sauber, wunderbare Übergänge. Und das ist dann halt schon ein Erlebnis, den 5,2-Liter-V10-Sauger hochzutreiben, immer so bei 8000/min abzuholen, und weiter, weiter, weiter. Man fragt sich ein bisschen, weshalb das nicht schon lange so ist - und warum der Aventador... Andererseits: ist halt schon auch etwas technischer Aufwand, 560 Nm stemmt halt nicht grad jedes DKG, hat ja auch bei Audi ein bisserl gedauert.

Es gibt drei Fahrmodi im Huracan. Strada kannste rauchen, das ist völlig für die Katz' und die Füx gleich auch noch. Da tönt er nicht, der Lambo, also, im Leerlauf tönt er dann fast schon übel, öd, wie ein Audi im Parkhaus, er schaltet bei gefühlten 1500/min hoch, man bewegt sich wie Schmidtchen Schleicher.

Lamborghini Huracan
Lamborghini Huracan
Lamborghini Huracan
Lamborghini Huracan
Lamborghini Huracan

Sport muss es mindestens sein, da geht dann auch etwas an der Lärmkulisse, die dann anständig wird, nicht unangenehm, nicht proletarisch. Corsa schliesslich sollte man sich für den Track-Day aufsparen, wie ich da in jener Kurve spürte. Aber eigentlich ist Corsa bestens, die einzig richtige Stellung des Schalters am Lenkrad, da bellt der Huracan wie ein heiserer Hofhund, etwas gröber beim Runterschalten (mit Zwischengas, logisch), aber auch beim Hochschalten. Bretterhart ist er dann, bei allem, Lenkung, Getriebe, Fahrwerk, so, wie man sich einen Lamborghini halt vorstellt.

Innen ist auch alles viel, viel besser. Es ist nicht mehr Lamborghini, denn Lamborghini war einst berühmt für seine oft sehr eigenwilligen Interpretationen, wie man denn ein Cockpit gestalten kann. Jetzt ist es modern, vor den Augen ein Tablet, das man sich in etwa 7212 Varianten selbst gestalten kann (gut: Drehzahlmesser gross, alles andere weg), alles andere hat schon fast mit Ergonomie zu tun, bisher ein Fremdwort in Sant'Agata. Und es gibt halt weiterhin diese feinen Details, den Startknopf, der sich unter einer roten Lasche befindet, den Rückwärtsgang, der so ein bisschen wie ein Bombenabwurf ist. Unser oranger Huracan hatte auch noch oranges Leder, auf solche Ideen können nur die Italiener kommen, und dafür lieben wir sie ja auch; bei einem Porsche oder Mercedes wär diese Kombi ein Graus', beim Lambo passts. Auch die Sitze, wunderbar, wie angegossen. Die vielleicht komfortabelsten Schraubzwingen der Welt.

In 3,2 Sekunden will er auf 100 eilen, der LP610-4. Gut möglich, dass er es schafft. 325 km/h schnell rennen will er auch. Gut möglich, dass er das ebenfalls schafft. Solches erwartet man von einem Lambo, darf man auch. Doch man erwartet von einem Lambo halt noch anderes, und ich, subjektiv, subjektiv, bin jetzt nicht ganz sicher, ob er das wirklich erfüllen kann.

Lamborghini Huracan

Bisher war doch so ein Lambo immer: dirty. Siehe auch: letzter Fahrbericht Gallardo. Nicht so clean wie ein Porsche, nicht so wohlerzogen und strebsam wie ein Ferrari, mehr so: die Wildsau (Schlampe soll ich nicht schreiben, sagt man mir, wobei, ich würds passender finden: wenn Lilly Allen singen darf «f*** you», dann darf ich doch...). Und das ist der Huracan nicht,: er ist jetzt mehr so der Audi unter den Supersportwagen. Nicht so poppelig wie der R8, wahrlich nicht, kein Frisören-Porsche, wirklich nicht, aber das Böse hat er nicht (mehr), weder optisch und schon gar nicht fahrtechnisch. Es ist dies verständlich, die Amerikaner mögen das nicht und die Chinesen verstehen und können das nicht, und es ist schliesslich sowie ausschliesslich der Markt, der befiehlt. Immer. Und irgendwie hab ich auch Verständnis dafür, so ein bisschen. Lieber ein nicht mehr ganz so räudiger Hund als gar keine Lambos mehr.

Ich nehm dann noch den Café, dort ein paar hundert Meter weiter von Haupteingang von Lamborghini in Sant'Agata. Ich hab den Espresso dort noch mit jedem Lambo genommen, seit mehr als 20 Jahren. Dann sitz ich so da, rauch eine Zigarette oder auch drei, schau mir den Wagen an, in aller Ruhe. Ja, der Huracan hat auch optisch nicht mehr die Ecken und Kanten eines Countach (war mein erster Lambo) oder Diablo, doch er ist bei eingehender Betrachtung nicht ein Aventador, dem man die Luft rausgelassen hat (auch ich schreib manchmal Blödsinn; sogar ich). Ja länger ich schau (dritter Café unterdessen), desto besser gefällt er mir. Ob ich mich aber deswegen damit abfinden will, dass so ein Lamborghini jetzt auch so etwas wie Normalprogramm wird?

Naja, sie werden dann ja wieder nachlegen, er kommt sicher auch offen, bald schon. Und Gallardo haben sie ja dann auch die diversesten Version aufgelegt. Sogar eine mit nur Heckantrieb...
Mehr Lamborghini gibt es in unserem Archiv.

(Wir haben von Sony zwei Kameras für einen Test zur Verfügung gestellt erhalten. Da üben wir noch ein bisschen. Bessere Photographen werden wir deshalb nicht, aber wir wissen jetzt, dass es nicht an der Hardware liegt. www.sony.ch)

Original http://www.radical-mag.com/erfahrungen/fahrbericht-lamborghini-huracan-1594/seite_1-2

13 Dec 2014

Buchstabenmuseum @ HO | Berlin

Das Buchstabenmuseum hat sich die Bewahrung und Dokumentation von Buchstaben zur Aufgabe gemacht. Hunderte Buchstaben konnten bereits vor Verwitterung oder endgültiger Verschrottung gerettet werden. Gesammelt werden typografische Exponate – unabhängig von Kultur, Region, Sprache und Schriftsystem.

Studenten der FH Coburg haben das Berliner Buchstabenmuseum im ehemaligen Supermarkt umgestaltet und die Schriftzüge, Logos und die gebogenen farbig-leuchtenden Röhren, die immer mehr aus dem Stadtbild verschwinden, wunderbar in Szene gesetzt. Unbedingt besuchen!

BUCHSTABENMUSEUM
HO | BERLIN
Holzmarktstraße 66
10179 Berlin-Mitte
Öffnungszeiten: Do–So, 13–17 Uhr

Buchstabenmuseum

formfreu.de: Buchstabenmuseum Berlin
formfreu.de: Winterquartier der Zierfische
Buchstabenmuseum Postcards by formfreu.de

Buchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | Berlin

Buchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | Berlin

Buchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | Berlin

Buchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | BerlinBuchstabenmuseum @ HO | Berlin

Original http://www.formfreu.de/2014/12/13/buchstabenmuseum-ho-berlin/

13 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Dann schicken wir sie mal in Kur...

Ich habe die Batterie reklamiert. Die Antwort des Verkäufers hätte ich mir denken können:

Hallo,

wir verkaufen keine B-Waren, nur Produkte von guter Qualität. Die Batterie hat natürlich Garantie - bitte senden Sie sie zu uns.

Wir werden den Artikel zum Gutachter übergeben, damit er sie prüft. Wenn die Ursache an Batterie liegt, dann werden wir Ihnen eine neue senden, oder - wenn Sie wollen - werden wir Ihnen das Geld zurücksenden.

Packen Sie bitte die Batterie sogfältig ein und fügen Sie dabei die Rechnung. MfG

Bedeutet: Porto zahlen und das Risiko eingehen, dass behauptet wird, die is doch in Ordnung, weil sie den Saft hält.

Probieren wir erst einmal, ob das Batterieerhaltungsgerät was bringt. Also: Leicht altersschwache Batterie dran - die is in Ordnung, hatte die lange am Ladegerät.

Batterie

Also raus mit der eBay Batterie...

Batterie

...und rein mit der Reservebatterie.

Batterie

Die Batterie an das Batterieerhaltungsgerät gehängt.

Batterie

Laut dem Gerät ist die Batterie nicht voll geladen. Ich lass das jetzt einmal 1-2 Wochen dran und seh dann mal weiter, ob die Batterie dann hält.

Aber ich sollte auch mal mit Experten sprechen. Nach der Starthilfe vom ADAC ist der Wagen bisher immer wieder angesprungen - aber durchgeladen wurde die Batterie nicht. Der ADAC Helfer meinte zwar, das läge an der Batterie, aber evtl. gibt es noch andere mögliche Ursachen dafür. Er hat die Spannung bei laufendem Motor an der Batterie gemessen, die war o.k. und mit einem Klammer-Messgerät den Ladestrom gemessen, der zu niedrig war. Ich hatte das noch nie und ich bin ja Elektrik Dummy - könnte es nicht auch sein, dass die LiMa nur den niedrigen Ladestrom bringt?

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/dann-schicken-wir-sie-mal

12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jan Gleitsmann  

NAIAS 2015: der neue AUDi Q7 – leichter und kleiner

2015-audi-q7-blau-pressebilder-01

Mal ganz unter uns. Lassen wir uns mal bitte eben folgende Bezeichnung auf der Zunge zergehen: 2015 Audi Q7 e-tron quattro (Der 3.0 TDI des Audi Q7 e-tron leistet 258 PS; die E-Maschine, die in die Achtstufen-tiptronic integriert ist, gibt 94 kW Leistung ab. Die Systemleistung beträgt 373 PS, das Systemdrehmoment 700 Nm. Mit dieser Kraft beschleunigt der Audi Q7 e-tron in 6,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h und in 6,1 Sekunden rein elektrisch von 0 auf 60 km/h, Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h) . So wird zukünftig der erste Plug‑in‑Hybrid mit einem Sechszylinder-Dieselmotor und quattro-Antrieb von Audi genannt. e-tron quattro Da kommen bei mir doch wunderbare Erinnerungen an unsere Fahrt mit dem Audi R8 e-tron durch Berlin hoch. Damals stand ja e-tron noch für einen reinen Stromer, nun haben es sich die Ingolstädter anders überlegt. Und in der Tat finde ich es höchst gut, dass sie der neuen Ausgabe ihres SUV-Dickschiffs auch gleich ein Plug-in Hybrid-Modell angedeihen. Ich war ja seinerzeit vom Mitsubishi Outlander PHEV durchaus angetan. Und sowas jetzt im schicken Audi-Gewand? Fein. Ich freue mich auch schon richtig auf die erste Probefahrt mit dem SUV, denn mein letzter Kontakt mit der aktuellen Version des Q7 war eher ernüchternd. Besonders im Innenraum wirkte er schon arg verstaubt insbesondere im Vergleich zu seinen schärften Mitbewerbern dem Mercedes-Benz ML (der ja 2015 auch eine Neuauflage erfährt und sich fortan GLE nennt) und dem BMW X5, der ja im letzten Jahr schon seine Verjüngungskur bekommen hat. Auf den ersten Blick hat Audi auch die Aussenhülle ganz nett aufgefrischt, weit drastischer und besser noch finde ich jetzt doch den neuen Innenraum, vor allem den Arbeitsplatz der Soccermom (Die Bilder sind am Ende dieses Artikels).

2015-audi-q7-blau-pressebilder-02

Die Pressemitteilung zum neuen Audi Q7 ist meterlang. Ich habe mir fast einen Krampf in den Zeigefinger gescrollt. Im Fett hervorgehobenen fällt neben der Ankündigung des Plug-in Hybrids sofort ins Auge, dass Audi den Q7 deutlich leichter gemacht hat. Ganze 325 Kilogramm hat man im Vergleich zum Vorgänger eingespart – Der 2015 Audi Q7 3.0 TDI wiegt leer jetzt nur noch 1.995 Kilogramm beispielsweise – und mit der neuen Motorengeneration, die wir ja auch schon bei allen anderen Neueinführungen dieses Jahr bestaunen durften, soll der große SUV sogar 26% effizienter zu bewegen sein. Zudem ist der neue Audi Q7 kleiner geworden. Was irgendwie auch falsch ist, denn in der Höhe hat sich nicht so viel getan, dafür ist er 3.7 Zentimeter kürzer und 15 Milimeter schmaler als das Vorgängermodell. Und dennoch verspricht man den Insassen mehr Platz im Innenraum. Vor allem mehr Kopffreiheit – vorne wie auch hinten. Die Rücksitzbank lässt sich übrigens nun um 11 cm verschieben – bzw. eigentlich alle drei Sitzhälften der Bank einzelnen.

2015-audi-q7-blau-pressebilder-03

Im vorderen Bereich hat man im Innenraum deutlich aufgeräumt. So aufgeräumt kamen mir bislang nur die Mercedes-Benz S- und C-Klasse vor. Aber auch Audis Interpretation der Schlichtheit kann sich meiner Meinung nach sehen lassen. Lustig finde ich indes, dass man das Audi virtual cockpit, hatte wir ja beim Fahrbericht zum neuen Audi TT ausführlich besprochen, im Audi Q7 nun auch bestellen kann, hier wird es aber optional zum zentralen Infotainment-Screen angeboten. Aha. Geht also doch beides. Das 7-Zoll-große Farb-Display in der Mitte fährt übrigens wie beim A3 aus dem Dashboard heraus. Bei der Beschallung ist man seinen langjährigen Partnern treu geblieben, Premium-Soundsysteme von Bose und Bang & Olufsen lassen sich ordern. Letzteres bietet 1.920 Watt Verstärkerleistung die dann 23 Lautsprecher inklusive Subwoofer befeuern sollen.

2015-audi-q7-blau-pressebilder-04

Spannend: Beim Rear Seat Entertainment geht Audi neue Wege. Als Fond-Monitore dienen ein bzw. auf Wunsch zwei Audi tablets mit jeweils 10,1-Zoll-Diagonale und feinem Finish. Im Kern steckt ein leistungsstarker NVIDIA Tegra 4-Prozessor. Das Audi tablet hält den harten Anforderungen im Auto stand – es ist temperaturresistent und erfüllt die notwendige Crashsicherheit, die herkömmliche Endgerätlösungen vermissen lassen. Das Audi tablet wird per WLAN mit der MMI Navigation plus verbunden und erhält dadurch Zugriff auf Radio, Medien, Navigation und Car Funktionen des Audi Q7. Ich weiss zwar nicht, ob ich neben einem iOS- und einem Android- auch noch ein Audi-Tablet benötige, aber wenn die potentielle Zielgruppe drauf anspricht, bitte. Ich frage mich, ob dieses Dinger dann ähnliche Update-Zyklen haben wie das MMI selbst …

2015-audi-q7-blau-pressebilder-05

Gibt es etwas Neues und Spannendes bei den Assistenz-Systemen? Serie sind die Einparkhilfe hinten, die Geschwindigkeitsregelanlage, der einstellbare Geschwindigkeitsbegrenzer, die Pausenempfehlung und das Sicherheitssystem Audi pre sense city. Bei Stadt-Tempo warnt es den Fahrer vor drohenden Kollisionen mit anderen Fahrzeugen und Fußgängern, im Notfall veranlasst es eine starke Bremsung. Hm. Der Querverkehrsassistent warnt den Fahrer vor anderen Fahrzeugen, wenn er langsam rückwärts fährt, etwa beim Heraussetzen aus einer Querparklücke. Die Ausstiegswarnung weist vor dem Öffnen der Tür auf Fahrzeuge oder Fahrräder hin, die sich von hinten nähern. Hm. Wenn der neue Audi Q7 als Zugfahrzeug dient, lenkt ihn der Anhängerassistent rückwärts exakt in die Richtung, die der Fahrer mit dem Dreh-/Drück-Steller im MMI vorgibt. Oh, das hatte VW ja schon beim Passat gezeigt. Wir haben da mal ein passenden Video vorbereitet. Und dann noch? In der Top-Ausbaustufe, als ACC Stop & Go inklusive Stauassistent, übernimmt das System auf gut ausgebauten Straßen auch die Lenkarbeit, solange der Verkehr zähflüssig ist und das Tempo nicht mehr als 60 km/h beträgt. Aja. Ok, schön, wenn auch nicht so neu – ein Stau-Assistent. Fein. Schon interessanter, das möchte ich gerne live erleben: Der Prädiktive Effizienzassistent ist eine wegweisende Innovation von Audi. Er nutzt die Streckendaten des Navigationssystems, um den Fahrer auf Situationen hinzuweisen, in denen er sinnvollerweise das Tempo verlangsamen sollte – etwa vor Kurven, Ortschaften oder Tempolimitschildern, die noch nicht zu sehen sind. In Kooperation mit der adaptive cruise control (ACC) und der Verkehrszeichen-erkennung passt das System die vorgewählte Geschwindigkeit an den Strecken-verlauf und an die Tempolimits an. Der Prädiktive Effizienzassistent, der auch die vorausschauende Steuerung der Freilauffunktion der Achtstufen-tiptronic übernehmen kann, hat das Potenzial, den Kraftstoffverbrauch auf Landstraßen um bis zu zehn Prozent zu senken. Ist das noch gut oder geht das in Richtung Bevormundung des Fahrers? Das gilt ebenfalls für den nachstehenden beiden Systeme, die wohl nicht rechtzeitig fertig geworden sind: Kurz nach Marktstart folgen zwei weitere Systeme. Der Ausweichassistent unterstützt den Fahrer durch Eingriffe in die Lenkung, wenn er ein Hindernis umfahren muss. Der Abbiegeassistent überwacht beim Linksabbiegen mit niedrigem Tempo den Gegenverkehr; in einer kritischen Situation bremst er das Auto.

2015-audi-q7-blau-pressebilder-06

Und welche Motoren kommen mit dem neuen 2015 Audi Q7? Der neue Audi Q7 kommt mit zwei starken und hochkultivierten V6-Motoren auf den europäischen Markt, einem TDI und einem TFSI. Dank intensiver Weiterentwicklung ist ihr Verbrauch um bis zu 50 Gramm CO2 pro Kilometer gesunken; beide Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6.

Beim kraftvollen 3.0 TDI schlagen 200 kW (272 PS) und ein Drehmoment von 600 Nm zu Buche. Der Spurt von 0 auf 100 km/h erfolgt in 6,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 234 km/h. Der Verbrauch beschränkt sich im Mittel auf 5,7 Liter pro 100 Kilometer, ein CO2-Ausstoß von 149 Gramm pro Kilometer. Der V6-Diesel ist konsequent auf minimale innere Reibung und effizientes Thermomanagement ausgelegt. Der 3.0 TDI läuft extrem ruhig, wozu auch die schaltbaren hydraulischen Motorlager beitragen. Sie sorgen für einen vibrationsarmen Motorlauf und leiten nur wenig Geräusche ins Auto.

Der 3.0 TFSI gibt 245 kW (333 PS) und 440 Nm Drehmoment ab; er beschleunigt den großen SUV in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter bis 250 km/h. Sein mechanischer Kompressor, der die Aufladung übernimmt, wird im Teillastbetrieb deaktiviert – eine Technik, die zum geringen Verbrauch von 7,7 Liter pro 100 Kilometer im NEFZ-Zyklus ( 179 g CO2 pro km) beiträgt.

Zu einem späteren Zeitpunkt folgt eine zweite Version des 3.0 TDI mit 160 kW (218 PS) und einem Drehmoment von 500 Nm. Mit diesem Effizienzmodell wird der CO2-Ausstoß des 3.0 TDI nochmals reduziert und setzt damit Maßstäbe bei der Effizienz.
Ein weiteres Aggregat ist der 2.0 TFSI mit 185 kW (252 PS) und 370 Nm Drehmoment. Er ist vor allem für die asiatischen Märkte und die USA geplant.

Wann wird der neue 2015 Audi Q7 gezeigt?
In Detroit auf der NAIAS, Anfang Januar 2015.

Was kostet der neue 2015 Audi Q7?
In Deutschland gibt es den Q7 ab rund 61.000 Euro.

Wann kann ich den neuen Audi Q7 bestellen?
Der deutsche Kunde kann den neuen Q7 im Frühjahr 2015 bestellen und er rollt im Sommer 2015 mit zahlreicher Serienausstattung zu den Händlern.

Bild-Quelle: Audi Deutschland

Original http://auto-geil.de/2014/12/12/naias-2015-der-neue-audi-q7-leichter-und-kleiner/

Created Freitag, 12. Dezember 2014 Tags 2015 Audi Q7 e-tron quattro | allgemein | audi | Audi Q7 | naias | NAIAS 2015 | q7 | SUV Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Und jetzt?, Mini JCW-1593

Mini JCW

Wir fragen uns, was Mini uns mit dem neuen JCW sagen will.

Wir hatten ja ein paar nette Fahrzeuge im Test, in letzter Zeit. Den Megane R.S. zum Beispiel. Der ein doch sehr interessantes Verhältnis zwischen Preis und Leistung und Fahrfreude bietet. Und wir sind den Abarth 695 Biposto gefahren, irres Teil, wahnsinnig teuer, aber das Herz eines jeden Freaks muss da einfach höher schlagen. Und dann haben wir die ersten Bilder sowie die technischen Angaben des neuen Mini John Cooper Works erhalten. Und wir betreiben seither ein fröhliches Rätselraten.
Gegen den Mini haben wir nichts, ausser vielleicht, dass er halt mehr Maxi ist. Und sauteuer, nicht so sehr in der Basis, aber dann, wenn er innen und aussen ein bisschen nett sein soll. Doch der Mini hat das Fahrvergnügen für Fronttriebler neu definiert, und das rechnen wir ihm hoch an. Und gerade so ein JCW oder gar ein GP, doch, cool, gute Freud'- und Fahrmaschinen.
Zumindest in ihrer Zeit. Denn eben, unterdessen ist einiges passiert, Megane, Clio, Golf GTI mit Performance Package, Polo GTI, Leon Cupra, die Ford, etc. - und ganz besonders dieser schon erwähnte Abarth. Da sind die Erwartungen dann halt etwas höher. Ganz besonders an München, denn dort war doch mal was, hiess, so wie wir uns noch knapp erinnern mögen: «Freude am Fahren». Doch heute ist das anscheinend mehr «Freude am Bezahlen», aber so ist das, wenn die Controller an der Macht sind.
Wir mögen deshalb auch keine technischen Daten beschreiben. Sie sind enttäuschend (231 PS), abgesehen wohl von der Summe der Elektronik, die verbaut wird, uns jetzt aber irgendwie rein gar nicht berührt. Unter anderem diese Elektronik macht das Gefährt dann auch 1200 Kilo (!) schwer. Was dann wiederum mehr Elektronik braucht, um es sauber in der Spur zu halten. Schade ist solches: so ein JCW sollte doch etwas von Freaks für Freaks sein.
Mehr BMW/Mini gibt es im Archiv.

Mini JCW

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/mini-jcw-1593/seite_1-2

12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jens Tanz  

Der Zauber-Schrauber, Teil 2

Wehe wenn sie losgelassen

Wehe wenn sie losgelassen

Ich finde es lustig, wenn man weder beim Titel der Geschichte noch vom ersten Bild her drauf schließen kann, worum es geht :-) Das ist aus Social Media Sicht eine Katastrophe, das bringt keine Klicks und keine Reichweite und macht den Blog weniger erfolgreich :roll: Gniihihi. Total egal. Ich möchte euch und Ihnen eine Geschichte erzählen, und wie erfolgreich die ist kratzt mich nicht. Aber vielleicht fühlen Sie ein bisschen mit, wenn wir schräge Filmaufnahmen machen, wenn der Kühlwasserschlauch unvermittelt platzt – und wenn am Ende dank des Einsatzes eines erneut spontan zaubernden Werkstattmeisters alles gut ist. Oh verdammt. Jetzt hab ich auch noch die ganze Spannung rausgenommen. Also so wird das nie was.

Vielleicht fange ich mal damit an, warum oben auf dem Bild zwei sehr junge Typen auf der Motorhaube eines Ford Granada Coupés sitzen.

Der Zauber-Schrauber, Teil 2

Ich und der Audi kommen ins Fernsehen

Einer davon, der rechts, ist der hier mit der Nickelbrille. Das Fernsehen hat ja schon mal bei mir angeklopft, draus geworden ist ein Oscar Clip mit vielen Pressestimmen und Auszeichnungen. Den Artikel dazu gibt es hier KLICK.;-) Äh… Moment, jetzt hab ich giggelnd den Faden verloren. Ach ja. Fernsehen. Heute gibt’s erneut Filmaufnahmen, der Hauptakteur ist mein immer noch vorhandenes altes Granada Coupé und der Mensch links, mit dem ich damals auf der Motorhaube des großen Kölners ein Frühstück eingenommen habe. Der Svenni. In der Doku soll es um “das erste Auto” gehen, und feinerweise habe ich das ja noch. Also filmt man da ein wenig dran herum, mehr verrate ich aber nicht, wenn das gesendet wird sage ich rechtzeitig bescheid. Der Audi, rechtzeitig frisch gemenzelt, trägt mich zu den Orten des Geschehens und läuft noch immer nicht so rund wie er soll. Das macht schon ein bisschen traurig, weil mir langsam die Ideen ausgehen, woran es liegen könnte. Aber wenigstens die Zylinderkopfdichtung ist dicht.

Der Zauber-Schrauber, Teil 2

Der Beginn der Inkontinenz

Diese vorher-nachher-Bilder, zwischen denen 20 Jahre oder mehr liegen sind meine große Leidenschaft. Verdammt, ich werde älter, und auf den Bildern sieht man das auch noch besonders deutlich! :-( Was mich allerdings noch nicht beutelt, im Gegensatz zu meinem in Ehren ergrauten Dottore: Inkontinenz. Nanu? Wir fahren vor, wir fahren zurück, wir fahren den Fördewanderweg rauf und runter und wir posieren auf eben jenem Parkplatz, mit laufendem Motor. PFFFFFSCHSCHSCH Er zischt leicht, der alte Herr, und er kleckert nennenswerte Mengen Kühlwasser auf den Asphalt, während das Kamerateam die richtige Position für die Bilder sucht. Oh nein. Jetzt ist endlich alles Elementare in Ordnung und alles heile, aber jetzt scheint der Druck im neu abgedichteten Kühlsystem anscheinend wieder so hoch, dass andere Sollbruchstellen der voranschreitenden Zeit sichtbar werden. Ich bekomme schlechte Laune. Die bekomme ich immer, wenn mein Auto nicht so läuft wie das geplant war, außerdem muss ich heute noch nach Hamburg. Aber erstmal die Aufnahmen fertig machen, so viel Zeit muss sein.

20 Jahre

20 Jahre

Schlecht gefotoshoppt :-) Aber lustig. Die Damen vom Kamerateam wollen noch Aufnahmen in Sandmanns natürlichem Lebensraum machen, dazu müssen wir vom Falckensteiner Strand wieder zurück in die Stadt. Ich rufe Meister Menzels Dauerhotline an und berichte ihm von dem kleinen, aber bedeutenden Stück Kühlwasserschlauch, was anscheinend keine Lust mehr auf eine Zusammenarbeit mit mir und/oder dem Auto hat und komplett durchgerissen ist. Was einen Weg mit diesem Auto von Kiel nach Hamburg heute in den Bereich des Unmöglichen treibt. “Komm mal erstmal her, wir schauen dann mal was wir machen“. Das ist ein Wort. Gleichwohl auch schon der Weg vom Strand bis in die Stadt mit einem offenen Kühlwassersystem nicht so ganz ohne ist. Wir kippen alles oben rein, was wir noch an Flüssigkeiten da haben. Wasser, Orangensaft, laktosefreie Milch und den Rest aus dem Wischwaschbehälter für die Windschutzscheibe. Ein wahrhaft leckerer Cocktail. Das muss bis in die City reichen.

Der Lump, der

Der Lump, der

Meister Menzel grinst, als er mich sieht. Ich weiß nicht, ob er sich wirklich freut, ob das die professionelle Freundlichkeit eines kundenfreundlichen Unternehmens ist oder ob er einfach gern hilft. Vielleicht werde ich das auch nie erfahren. Er macht quietschend die Motorhaube auf, guckt lange und nachdenklich auf das Malheur und sagt nur norddeutsch trocken: “Oha“. In diesem Wort stecken, das weiß man als Kieler, eine Menge Informationen. Dieses “Oha” besagt: Das ist ein Spezialteil, das haben wir nicht da und die Bestellung kann mehrere Tage dauern. Es besagt auch: So kannst du auf keinen Fall weiterfahren, dann ist die neue Kopfdichtung gleich wieder hin, weil der Motor überhitzt. Es besagt außerdem: Aus einem Universalschlauch können wir das nicht basteln, der Knick ist zu eng. Eine Menge Neins in diesem Oha. Ich höre mich in den kalten Abendhimmel sagen: “Aber können wir bitte, BITTE irgend etwas machen, damit ich heute Abend nach Hamburg komme?” Meister Menzel wird sehr still. Dann sieht er mich an und sagt: “Eine einzige Möglichkeit haben wir.” Und er verschwindet hinter der Halle. In diesen zwei Minuten gehe ich im Kopf schon mal vorsorglich die aktuellen Verbindungen der Deutschen Bahn durch und bereite mich drauf vor, Alex noch ein weiteres mal um seinen BMW 325e zu bitten… Nach zwei Minuten kommt er wieder und hat ein kleines, schwarzes Stück Schlauch in der Hand. “Das ist von einem A6, frag nicht, das regel ich morgen. Wenn wir das draufbekommen kannst du heute weiterfahren” – sprichts und schraubt los.

runter und drauf?irgendwie festDer Zauber-Schrauber, Teil 2

Er flucht. Immer wieder kommen seine Mitarbeiter an, stellen Fragen, brauchen Anweisungen und neue Aufgaben. Und Menzel dirigiert und wrangelt und walgt parallel an dem kleinen Wasserschläuchlein rum. Um uns rum sieht es inzwischen aus wie in einem Schlachthaus mit blauem Blut, er selbst ist auch nicht ganz verschont geblieben, aber irgendwann grunzt er zufrieden und taucht aus den Tiefen des Motorraums wieder auf. Der Schlauch ist nicht nur drauf, er sitzt auch fest. Wahnsinn. Wo er grad dabei ist tauscht er noch den völlig runtergebrannten Unterbrecherkontakt aus und schaut mich nach ein paar Schraubereien am Vergaserfuß fragend an:
Wusstest du, dass die Bimetallfeder deiner Startautomatik komplett ausgehakt ist? Der ist anscheinend immer viel zu fett gelaufen und niemals aus dem Kaltlauf rausgekommen…” Ups? Das… äh… Er hakt sie wieder ein, schraubt alles wieder zu und füllt frisches Kühlwasser auf. Überall liegt Werkzeug auf dem Auto und dem Boden rum, die Zeit tickt unaufhaltsam weiter – aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass in diesem Moment was entscheidendes passiert ist. Startautomatik? Da war noch keiner dran, um mal zu gucken, ob der schlechte Rundlauf daran liegen könnte. Schwimmernadelventile, Drosselklappen, Benzinzufuhr, Zündung, alles ist geprüft worden. Aber die mechanische Startautomatik, die bei steigender Kühlwassertemperatur mit einem Bimetall das fette Gemisch wieder abmagert ist übersehen worden. Bis heute.

Der Zauber-Schrauber, Teil 2

Spontan werden Sie geholfen

Ich drehe den Schlüssel, und nach einer halben Anlasserumdrehung springt der Motor willig an und dreht ruhig und gleichmäßig im Standgas. Wa? Das gibt’s doch gar nicht! Nicht nur, dass der Menzel mir ohne Termin und ohne Ersatzteile aus einer echten Notsituation spontan und unbürokratisch-kreativ raushilft, nein, er macht auch noch ganz nebenbei mein Auto wieder heile. Also, komplett heile.
Der Dottore läuft wieder, rund, gesund und ohne Aussetzer :-D
♫ Mit einem Lied auf den Lippen fahre ich nach rund einer Stunde zurück zum Filmteam, und wir beenden die angefangenen Aufnahmen. Danach rollen der Audi und ich über die A7 zurück zum halbfinnischen Fräulein Altona nach Hamburg. Der Wagen läuft ruhig, beschleunigt sauber, dreht entspannt und ohne zu Ruckeln im Halbgas und verbraucht ungefähr halb so viel wie vorher. Das Leben ist schön. Und Menzel ein Zauberer. Ich fahre jetzt immer noch mit diesem A6-Ersatzteil rum, es hält und hält, aber inzwischen hab ich einen Tipp bekommen. Bei Porsche scheint man diesen Formschlauch noch für 25 Euro zu bekommen. Da werde ich mich beizeiten mal drum bemühen.

Nervös? Ja. Aber egal

Nervös? Ja. Aber egal

Das hat sich doch gelohnt, oder? :-)
Ich breche hier und jetzt eine weitere Lanze für Meister Menzel in Kiel. Die Werkstatt nimmt auch Altautofahrer sehr ernst, und man ist ehrlich bemüht darum, dass der Wagen schnell wieder auf die Straße kommt. Es geht vermutlich nicht immer mit solchen unkonventionellen Methoden wie bei mir, aber in diesem Fall waren wir erfolgreich – und darauf kommt es an. Ich konnte weiterfahren. Was hat das gekostet? Eine gute Flasche Weißwein, aber nicht aus Deutschland. Direkt auf seinen Schreibtisch gestellt und mit einem Handschlag versehen. Ich fahre den Audi seit dem jeden Tag, weil er so unfassbar Spaß macht. Wer hätte das gedacht? Jetzt bekommt er noch neue Sitze…. und neue Winterreifen….. aber das sind andere Geschichten. Jetzt ist der Grundspaß wieder da, von dem ich Anfangs geschrieben habe. Alles was jetzt kommt ist Kosmetik. Auf in die Vorweihnachtszeit!

Sandmann

Kontakt:
Menzel Auto-Dienst GmbH
Saarbrückenstraße 143
24114 Kiel
Telefon: 0431-641757

http://www.autodienst-menzel.de/

Read more

Created Freitag, 12. Dezember 2014 Tags 1A Autoservice | Audi 100 | Audi 100 LS 1977 | Filmteam | Kühlwasser | Menzel Kiel | Schlauch | Typ 43 | Vergaser | Zauberer Document type Video
Categories Timeline Author Jens Tanz
12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Ralf Becker  

Bubble Gun Treffen 6 | 2k14 | PJ Filmes

Bubble Gun Treffen 6 | 2k14 | PJ Filmes

Bubble Gun Treffen 6 - 2k14
Música: Grizmatik - Digital Liberation is Mad Freedom
Filmagem e edição Paulo Jr
Agradecimentos: Léo Silva, Cecotti, Wilk, Renan Porto (DKC), Flávio Beutler (SSB).
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Bubble_Gun_Treffen_6___2k14___PJ_Filmes.html

12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Muscle Car Of The Week # 77: 1970 Plymouth 'Cuda AAR in EB5 Blue

Muscle Car Of The Week # 77: 1970 Plymouth 'Cuda AAR in EB5 Blue
<iframe class="youtube-player" type="text/html" width="694" height="390" class="lazy" data-src="http://www.youtube.com/embed/nytEss6kQ3Q?fs=1&hd=1&autoplay=1" frameborder="0"> </iframe><br>http://www.musclecaroftheweek.com

The 1970 Plymouth 'Cuda AAR is one of the most distinctive Muscle Cars ever to leave the factory, with its striking strobe stripe, aggressive black nose and scoop, and of course, the free-breathing 340 6-Pack V8 under the hood.
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Muscle_Car_Of_The_Week_77__1970_Plymouth_Cuda_AAR_in_EB5_Blue.html

12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

60 Automobiles de la Collection Baillon

60 Automobiles de la Collection Baillon

The Collectors’ Car Department at Artcurial has discovered 60 collectors’ automobiles, all major marques dating from the early days of the motor car through to the 1970s. Found following fifty years of lying dormant, the Baillon collection will be sold by Artcurial Motorcars in the first part of the traditional sale at Retromobile Salon, on 6 February 2015, in Paris.
These motor cars have been tucked away in a property in the West of France, under makeshift corrugated iron shelters and in various outbuildings.

Le département voitures de collection d’Artcurial a découvert 60 automobiles de collection de grandes marques, des débuts de l’automobile aux années 70. Retrouvées après 50 ans de sommeil, la collection Baillon sera vendue aux enchères par Artcurial Motorcars en première partie de la traditionnelle vente du Salon Rétromobile, le 6 février 2015, à Paris.
Ces automobiles dormaient dans l’ouest de la France, sous des abris de fortune, recouvertes de tôles ondulées et sous les auvents des dépendances de la propriété.
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/60_Automobiles_de_la_Collection_Baillon.html

12 Dec 2014

Mercedes-Benz CLA (C117) als Vorausfahrzeug bei der Rallye Finnland?

Wunschdenkne-Mercedes-WRC-Fahrzeug

Vom 30. Juli bis zum 02. August 2015 wird der achte von 13 Wertungsläufen der WRC bei der Rallye Finnland ausgetragen. Drei Wochen später findet dann die Deutschland Rallye in Trier statt, der einzige Wertungslauf auf deutschem Boden und die einzige Möglichkeit für die deutschen Rallye-Fans mit vertretbaren Aufwand den WRC-Zirkus hautnah zu erleben. In Deutschland nehme ich den Rallye-Sport eher als Nische wahr. Ich habe im vergangenen Jahr eine Saison lang den ADAC Opel Rallye Cup begleitet und bin seitdem sehr angetan von dieser Motorsportart. So viel Teamgeist und so viel Hilfe der Teams untereinander habe ich selten erlebt.

In anderen Ländern, gerade in Frankreich, in Skandinavien oder auch im ehemaligen Ostblock hat der Rallye-Sport einen wesentlich höheren Stellenwert – auch und vor allem in der Medienwelt. Man hätte meinen können, dass bei uns in Deutschland die Aufmerksamkeit für diesen Motorsportzweig einen zweiten Frühling erlebt, zurück zu den Zeiten als sich Walter Röhrl in den 80iger Jahren als DER deutsche Rallye-Fahrer seinen Namen machte, nachdem Volkswagen sich 2013 mit dem Volkswagen Polo R WRC sofort den Weltmeister-Titel holte. Bezeichnend ist wohl aber auch, dass die Wolfsburger für ihren Erfolg mal eben den erfolgreichen Franzosen Sebastien Ogier von Citroen abgeworben haben. Citroen hatte mit ihrem Star Sébastien Loeb von 2004 bis 2012 ganz deutlich dominiert, Loeb wechselte in die bei uns fast unbekannte Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC, Volkswagen holte Ogier und hat mit ihm zusammen die letzen beiden Saison gewonnen. Einen deutschen Fahrer oder Co-Piloten haben die Wolfsburger nicht im Team.

Nun schreibt Michael Heimrich im Rallye Magazin: Mercedes wird die offizielle Automobilmarke der Rallye Finnland 2015! Das gaben Rallyeveranstalter AKK Sports und der finnische Mercedes-Importeur jetzt offiziell bekannt. Weiter – und hier wird es für mich richtig spannend: Über fünfzig Fahrzeuge wird die Veho Group der Rallye Finnland im kommenden Jahr zur Verfügung stellen, darunter auch zwei speziell präparierte CLA-Modelle, die als Vorausfahrzeuge eingesetzt werden. Für die Rallye-Novizen sein erklärt, dass es bei jeder Rallye-Vorausfahrzeuge gibt – oft auch klassische Rallye-Rennfahrzeuge – mit denen die jeweilige Etappe vorab abgefahren wird, um die Strecke freigeben zu können.

Zwei speziell präparierte CLA-Modelle! Da klingeln doch meine Ohren. Nachdem Mercedes-AMG ja schon mit dem Mercedes-Benz CLA 45 AMG Racing Series auf der IAA 2012 ein Rundstreckenfahrzeug für Marken-Pokale vorgestellt hat, welches auch schon zumindest in Brasilien bei der Mercedes-Benz Challenge 2014 eingesetzt wurde. Meine Anfrage, ob man für 2015 auch einen Cup auf europäischem Boden plane, blieb bislang unbeantwortet.

Und nun Rallye! Der CLA als Rallye-Fahrzeug. Warum nicht? Ich bin gespannt, was die Jungs in Affalterbach da auf die Beine stellen und in wieweit man aus den CLA-Vorausfahrzeugen schon erkennen kann, ob man sich wirklich für eine Engagement bei der WRC oder zumindest im europäischen Rallye-Geschehen einbringen möchte. Andererseits kann es sich auch “nur” im einen Marketing-Coup der finnischen Mercedes-Filiale handeln. Meine Anfragen bei Mercedes laufen, ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Bild-Quelle: Rallye-Magazin.de

Original http://auto-geil.de/2014/12/12/mercedes-benz-cla-c117-als-vorausfahrzeug-bei-der-rallye-finnland/

Created Freitag, 12. Dezember 2014 Tags allgemein Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

In die Wüste, Ferrari Sergio

Ferrari Sergio

Uns hat der Sergio von Pininfarina schon nicht gefallen, als er im vergangenen Jahr auf dem Genfer Salon erstmals gezeigt worden war. Als Serien-Produkt geht er in Richtung: peinlich.

Seit Sergio Pininfarina von zwei Jahren verstarb, ging es mit seinem Unternehmen sicher nicht mehr bergauf. Man liest noch von Elektro-Fahrrädern und Facelifts für Züge, aber sonst ist es ruhig geworden um die einst so edle Adresse in Turin - Automobile werden wohl so bald auch keine mehr kommen. Zuletzt war noch etwas mit BMW, doch auch das soll versandet sein.
Was irgendwie verständlich ist. 2013 stellte Pininfarina eine Studie namens Sergio auf den Genfer Salon, die Technik des Ferrari 458 Italia war unter der übertriebenen Keilform mit der viel zu langen Schnauze und einer Art Bumerang als Überrollbügel. Im gleichen Jahr, nur wenige Meter weiter stellte Ferrari damals auch LaFerrari vor, der ohne die Hilfe von Pininfarina entstanden war - ein deutlicheres Zeichen hätte Maranello nicht nach Cambiano senden können.
Dieser Sergio wird nun tatsächlich gebaut. Aber ganz anders als die Studie. Und ganz sicher nicht besser. Oder schöner. Allerorten wird das Fahrzeug, von dem nur sechs Stück entstehen werden, als Hommage von Ferrari an die 1955 begonnene Zusammenarbeit mit Pininfarina beschrieben.Ferrari Sergio
Und obwohl Ferrari tatsächlich sechs 458 Spyder als Basisfahrzeuge hergegeben hat - es ist davon auszugehen, dass Pininfarina die treibende Kraft hinter diesem Projekt sein muss. Denn rein optisch passt der Sergio ganz und gar nicht ins aktuelle Programm der Marke, er sieht mehr aus wie ein adipöser Lotus. Oder ein nicht besonders gelungener Mazda.
Vom einst so berühmten und geschätzten Pininfarina-Stil ist auf jeden Fall nicht viel zu sehen. Schlichte Eleganz, ganz einfache, sehr saubere Linien zeichnete das Design der Turiner einst aus. Das kann der Sergio alles nicht. Sogar eine fiese Spoilerlippe hinten wurde dem 605 PS starken Fahrzeug verpasst - das hätte der grosse Meister niemals zugelassen, das sieht man auch bei keinem Ferrari.
Über einen Preis spricht Pininfarina nicht. Ist auch schwierig, jedes der sechs Fahrzeuge wird ganz nach den individuellen Wünschen des Käufer gefertigt. Dass das erste Exemplar nach Abu Dhabi geht und deshalb auch dort vorgestellt wurde, passt irgendwie ins Bild. Gut ist, dass die sechs Sergio mit Garantie in irgendwelche Sammlungen verschwinden werden, dann brauchen wir uns auf der Strasse nicht über diesen traurigsten Ferrari seit dem Mondial zu ärgern.
Und vielleicht ist der Sergio ja auch gar Hommage an Sergio Pininfarina, sondern ein Tribut an den neuen Ferrari-Boss Sergio Marchionne...
Mehr (schöne) Ferrari gibt es in unserem Archiv.

Pininfarina Sergio

Die Studie von 2013.

Ferrari Sergio

Text: pru, Fotos: Werk

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/ferrari-sergio/seite_1-2

12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

Auch mit Druck, Neue Hyundai-Modelle 2088

Hyundai i20 Coupé
und i30 Turbo

Hyundai hat in den letzten Monaten richtig gearbeitet. Neben dem geligteten i40 kommt der i20 nun auch als Coupé und der i30 mit potentem Turbomotor.

Wir haben uns bei der Lancierung des i20 noch gefragt, was denn mit Hyundai los sei. Nach der Kadenz, mit denen sie gute und schöne Autos präsentiert haben (i30 und i40) kam lange nicht mehr Gscheites. Und dem neuen i20 konnten wir beim besten Willen kein progressives Design attestieren. Nun aber kommen die Koreaner hinter dem Ofen hervor, zumindest ein wenig. Mit dem i20 Coupé, welches sich optisch deutlich vom Fünftürer unterscheidet, machen sie wieder einen Sprung nach vorne. Und, dem überarbeiteten i30 haben sie einen Turbomotor spendiert. Ein Triebwerk, dass sich auch im überarbeiteten, aber halt etwas schwächlichen i40 Kombi gut machen würde. Doch der Reihe nach.
Der i20 mit drei Türen wirkt richtig stimmig. Und deutlich sportlicher als der normale i20. Er soll vor allem eine jüngere Kundschaft ansprechen. In Europa. In der Schweiz mögen jüngere Menschen die Coupé-Optik sicher auch, doch auch den Neulenkern ist der Nutzwert wichtig. Man wird sehen, ob das i20 Coupé auch in der Schweiz einschlägt. Bei den Motorisierungen stehen Benzin- und Diesel-Varianten von 75 bis 100 PS zur Auswahl. Ab Einführung des Coupé steht auch ein neuer 1,4 Liter Benzinmotor (ohne Aufladung) zur Verfügung. Im Verlaufe des Jahres 2015 ergänzt Hyundai die Motorenpalette mit einem neuen 1,0 Liter grossen Turbo-Dreizylinder. Damit springt nun auch Hyundai in voller Breite auf das Downsizing-Programm (weniger Zylinder und Hubraum, dafür Aufladung mittels Turbo oder Kompressor) vieler anderer Hersteller auf.Auch mit Druck, Neue Hyundai-Modelle 2088

Hyundai i30 Turbo

Auch der i30, ebenfalls optisch deutlich überarbeitet, bekommt einen Benzinmotor mit Zwangsbeatmung. Satte 186 PS generieren die Koreaner aus dem 1,6 Liter grossen Triebwerk, kombiniert mit einem maximalen Drehmoment von 265 Nm. Da geht was vorwärts (0 auf 100 km/h in 8,0 Sekunden, Topspeed 219 km/h), und durch Anpassungen an Fahrwerk und Lenkung soll der i30 Turbo nun richtig sportliches Automobil werden. Leider lässt sich das neue Triebwerk derzeit nicht mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe oder eine Automatik kombinieren. Man muss mit sechs manuell sortierten Gängen zufrieden sein. Der Turbo-Direkteinspritzer soll im Schnitt 7,3 L/100 km auskommen, was einen CO2-Ausstoss von 169 g/km entspricht. Schön ist, dass der neue Motor für alle drei Karosserievarianten des i30 lieferbar sein wird. Seinen betont sportlichen Charakter bringt der neue i30 Turbo auch optisch zum Ausdruck. Aussen unterscheidet er sich durch einen neuen Kühlergrill, angepasste Stossfänger vorn und hinten mit roten Akzenten, einer neuen LED-Lichtsignatur, zweiflutiger Abgasanlage und 18-Zoll Leichtmetallrädern. Im Innern kommen Sportsitze für Fahrer und Beifahrer, Anzeigen in sportlichem Design sowie rote Details an Lenkrad, Schalthebelknauf und Türverkleidungen zum Einsatz. Auch die anderen i30-Motoren wurden überarbeitet, so wie es sich für ein überarbeitetes Modell gehört. Noch ist unklar, ob der neue Turbomotor den Weg in den i40 finden wird. Wir würden es den bildschönen Kombi wünschen. Denn mit den derzeit maximal verfügbaren 165 PS aus einem Zweiliter-Saugmotor (Diesel bis 141 PS) ist er bei voller Ausnutzung der Nutzlast nicht gerade ein wilder Stier...
Mehr Hyundai gibts im Archiv.

Auch mit Druck, Neue Hyundai-Modelle 2088

Hyundai i30 Turbo

Auch mit Druck, Neue Hyundai-Modelle 2088

Hyundai i20 Coupé

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/neue-hyundai-modelle-2088/seite_1-2

11 Dec 2014

2015 Audi RS3 Sportback – da ist er endlich: 367 PS und 5 Zylinder

2015-Audi-RS3-Sportback-rot-1

Jaaaahaaa! Ein Fünfzylindermotor! Sehr schön. Es war ja zu erwarten nachdem Audi den RSQ3 mit einem ebensolchen Motor vorgestellt hatte, aber leichte Zweifel waren doch geblieben. Jetzt ist die Katze aus dem Sack – und Audi gibt die Daten zum 2015 Audi RS3 bekannt. Der 2,5-Liter-Fünfzylinder wird 367 PS leisten und somit 7 PS mehr als die Mercedes 45 AMG Flotte. 465 Nm stehen als maximales Drehmoment in dem Drehzahlband von 1.625 bis 5.550 U/min und werden dank permanenter Allradantrieb quattro mit neu entwickelter Lamellenkupplung und RS-spezifischer Steuerung an alle vier Räder verteilt, die serienmässig als 19-Zoll-Räder mit Reifen im Format 235/35 daherkommen (der CLA 45 AMG verfügt über ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmeter von 2.250 bis 5.000 U/min).

2015-Audi-RS3-Sportback-rot-2

0 auf 100 km/h? In 4.3 Sekunden. Der CLA 45 AMG benötigt dafür 4.6 Sekunden, dessen Höchstgeschwindigkeit bei 270 km/h festgesetzt ist. Der 2015 Audi RS3 legt auch da noch ein Schippe drauf, zunächst bei 250 km/h abgeregelt, ist optional ist die Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 280 km/h möglich. Ob das in der Kompaktklasse wirklich ratsam ist, halte ich für fraglich. Ausprobieren werde ich es aber gerne. Beim Verbrauch – interessiert den ein potentiellen RS3-Käufer denn wirklich, hat in meinem kleinen privaten Vergleich dann wieder der CLA die Nase vorne: 8,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer will der Audi, der CLA soll mit 6.9 Litern auskommen.

2015-Audi-RS3-Sportback-rot-3

1 – 2 – 4 – 5 – 3. Darauf freue ich mich. Die Zündreihenfolge des 2.5 TFSI und der damit einhergehende Audi-Soundtrack. Die RS-Abgasanlage wird ihr weiteres für das nette Klangerlebnis tun, optional soll es zudem eine Sportabgasanlage geben. Handgerissen. Nein! Den neuen 2015 Audi RS3 wird es nur mit dem Siebengang S tronic Automatikgetriebe geben.

2015-Audi-RS3-Sportback-rot-4

Und wann? Die Auslieferung des starken Fünftürers beginnt im Sommer 2015. Preise sind noch nicht bekannt.

Original http://auto-geil.de/2014/12/12/2015-audi-rs3-sportback-da-ist-er-endlich-367-ps-und-5-zylinder/

11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jens Tanz  

Der Zauber-Schrauber, Teil 1

Der Zauber-Schrauber, Teil 1

Tiefer Blick mitten ins Herz

Wenn einem alten Auto mehr liebevolle Aufmerksamkeit zuteil wird, als ihm aus rein kalkulatorischer Sicht zusteht ist das etwas besonderes. Das ist dann entweder fehlendes kaufmännisches Geschick, automobiler Wahnsinn oder blinde Liebe. Im Fall meines Dottore ist es von allem ein bisschen, als Sahnehäubchen kommt obendrauf noch der profane Zwang, die Verkehrstüchtigkeit wiederherzustellen. Ein 1977er Audi 100 steht in einer Fachwerkstatt, und sein Motor wird von einem gut ausgebildeten Menschen zum regulären Stundensatz neu aufgebaut. Ein seltenes Bild. Ich halte es mal fest, bevor ich mein Portemonnaie aus der Tasche ziehe…. Und bevor ich nachher den BMW 325e wieder abgeben muss, weil der Audi wieder fährt :-(

Gut aufgehoben hier

Gut aufgehoben hier

Wie war doch gleich die Diagnose?

  • Kopfdichtung durch
  • Ventilschaftdichtungen völlig verhärtet
  • Zahnriemen älter als Adenauer und poröser als Heesters
  • Keilriemen und Servoriemen antik
  • und überhaupt läuft er ja bekanntermaßen ein bisschen scheiße.

Seit fast zwei Jahren die Note “ungenügend”. Dieser Audi 100 LS mit seinem von Porsche mitentwickelten 2-Liter-Vierzylinder, der inzwischen echt selten geworden ist, weil alle den 5-Bänger wollen ;-) Die aufgezählten Arbeiten kann ein durchschnittlicher Sandmann unten vor der Tür seiner Wohnung prinzipiell selbst machen – aber es fehlt hinten und vorn an Zeit. Also lasse ich mal wieder Herrn Menzelran, und diesmal wird er zusätzlich unterstützt durch seinen Herrn Papa. Der hat sich schon damals bei der Reparatur meines KaSis (erinnern Sie sich?) als unbezahlbare Fachkraft erwiesen, der hat noch Benzin im Blut und stellt einen Doppelvergaser nach Gefühl und Gehör sauber ein.

Mach auf das Ding

Mach auf das Ding

Da man mich beim 1A Autoservice in Kiel inzwischen wiedererkennt (ich komme mir in diesen Tagen vor wie ein Stalker, mit dem Audi meines Töchterchens waren wir jetzt auch schon zwei mal da) halten die Jungs auch gleich hier und da mal die Kamera auf das Elend drauf :-) Gut. Während ich also meinem brötchengebenden Tagwerk nachgehe und es irgendwie ziemlich schade finde, den lieb gewonnenen ETA vom Alex heute Abend nach über einer Woche wieder abgeben zu müssen wird am Audi Kopfarbeit geleistet. Die gute Nachricht: Ja, es ist tatsächlich “nur” die Zylinderkopfdichtung nicht mehr ganz dicht, es ist kein Riss im Kopf. Sowas soll’s ja auch geben. Und das lange Zeit mit verbrannte Kühlwasser hat zwar seine Spuren auf den Kolben und den Zylinderlaufbuchsen hinterlassen, aber die Auswirkungen sind nicht schlimmer als die Lachfalten rund um die Augen in meinem eigenen Gesicht.

Operation am Herzen

Operation am Herzen

Was eigentlich viel mehr wiegt: Das lohnt sich alles hier aus wirtschaftlicher Sicht -> nicht! Vor einem halben Jahr hatte ich die Schnauze voll, da wollte ich den Dottore verkaufen, und niemand wollte ihn. NIEMAND. Nicht mal für weniger als 1000 Euro, nicht mal die Jungs von der wassisletztePrrrais-Fraktion. Der treue, aber mager ausgestattete Vierzylinder ist weder gut für den Export noch in der Szene sonderlich begehrt. Alle wollen immer nur rostfreie Plüsch-GLS oder wenigstens den 5S oder den CD 5E. Was ich auch verstehen kann, die sind ja auch ein bisschen geiler als der silberne Nullausstatter. Aber er ist mir mit seinem kleinen, kranken Herz, seinen nicht getönten Scheiben und seinem Vinyldach an mein eigenes, gesundes Herz gewachsen. Irgendwie. Also habe ich ihn trotzig behalten, aus Versehen mit einer frischen HU versorgt und besitze nun einen Oldtimer (ja, es ist ein Oldtimer, kein Youngtimer mehr…), der weniger wert ist als das, was ich vermutlich nachher bezahlen muss. Glaube ich. Bin ich total bescheuert? Ja. Und das ist gut so.

Gut Ding will Weile haben

Gut Ding will Weile haben

Wissen Sie was? Ob meine Rechnung wirtschaftlich ist oder nicht ist mir total egal. Die Jungs mit ihrem Werkzeug werden dafür sorgen, dass der alte Wagen wieder gesund ist und fährt. Wegschmeißen ist nach so vielen Geschichten keine Option. War es noch nie gewesen. Familie Menzel zerlegt das prinzipiell als unzerstörbar geltende, klotzige längs und gekippt eingebaute Triebwerk in seine Einzelteile, Nockenwelle runter, Schaftdichtungen raus, Zahnriemen runter, Ansaugkrümmer runter, Kopf ab und so weiter. So viele Streicheleinheiten hat dieser Wagen vermutlich das letzte mal vor 20 Jahren bekommen, und da war er schon ein altes Auto. Krass. Während der OP sitze ich zu Hause und kaue an meinen Fingernägeln. Unruhig versuche ich, ein paar Texte auf die Tastatur zu legen. Kennen Sie das auch? Dass man sich fragt, wie es dem Baby wohl gehen mag? Dass man nervös im Flur auf und ab läuft? Dass man sich fragt, wann endlich der Anruf kommt: Alles okay, hol ihn ab?
Und nicht wie letztes mal der Anruf: Äh… wir müssen reden…

Das sind 8 Zylinder...

Das sind 8 Zylinder…

Ein altes Auto kostet Geld. Eine Restauration ist in aller Regel wesentlich teurer als die Kohle, die man bei einem Verkauf für die Karre bekommen würde. Außer, wir sprechen hier von einem 300 SL oder einem 911er aus den 60ern, aber wer kann denn sowas bezahlen? Der Dottore ist eine Alltagskarre, eine seltene mit traditionell schlechter Teileversorgung seitens des Herstellers, aber da ist wenigstens alles einigermaßen bezahlbar. Noch. Und hier und heute sprechen wir immerhin von einer fast kompletten Motorrevision… Was ich inzwischen bei Menzel gelernt habe: Wenn er morgens sagt, dass er den Wagen heute schon irgendwie zum Laufen kriegen wird, dann ist das auch so. Er macht, dass es fährt. Es ist die erste und einzige Werkstatt bisher in Kiel, auf die ich mich wirklich verlassen konnte. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, welchen Supermarkt ich nachher auf dem Weg dahin überfalle, um das Geld zusammen zu kriegen. Denn gute Arbeit kostet gutes Geld, egal ob man sich nun schon länger kennt oder nicht. Von Freundschaftsdiensten kann ein Unternehmen nicht leben. Klar. Und aus diesem schwachsinnigen Geiz-ist-geil Alter der 1-Euro-Läden bin ich raus. Kein kauf-bei-KICK, kein Billig-Backshop und kein eingeblistertes Separatorenfleisch. Ich kaufe beim echten Bäcker und beim echten Fleischer. Und ich bringe mein Auto in eine richtige Werkstatt, denn ich weiß, dass es hinterher nicht wieder liegenbleiben wird.

Der Zauber-Schrauber, Teil 1

pflück pflück. Und wieder alles zusammen

Und da kommt er dann auch, der Anruf. Kurz nach 17:00 Uhr, es ist schon dunkel. “Er ist fertig. Alles eingestellt, läuft rund. Aber irgendwas ist noch immer mit deinem Vergaser, da musst du nochmal wiederkommen.” Na gut, Hauptsache der Motor im Kern ist erst einmal wieder gesund, abgedichtet und vollgasfest. Alles andere kenne ich ja nun, und das lässt sich bestimmt auch noch regeln. Ich habe da ein ziemlich dickes Sitzfleisch, wenn der Wagen prinzipiell zuverlässig ist und sauber läuft mache ich den ganzen Kleinkram drumrum gut gelaunt nach und nach. Aber wenn er nicht gut anspringt, bockig ist, wie ein Loch säuft und oft ausgeht dann macht auch alles andere keinen Spaß. Oder? Genau.
Ich setze mich in den erschreckend gewohnten BMW und schnurre aufgeregt durch die Dunkelheit zur Werkstatt, wo der alte Audi schon auf mich wartet.

Der Zauber-Schrauber, Teil 1

Hallo, da bist du ja wieder

Es ist so ein bisschen wie ein neues Wiedersehen. Wie das neue Entdecken der Partnerin nach einer Trennung, nachdem da jemand anderes dran war, und man sich jetzt wieder zusammenraufen will. Zärtlich streichel ich ihm über den rechten Kotflügel, stapfe nach vorn in den warmen und hellen Empfang und futter die halbe Haribo-Schale leer, die da auffordernd steht *burps* Menzel erklärt mir, was alles gemacht wurde, welche Teile verbaut wurden, welche Schrauben neu gekommen sind und welche Gewinde nachgeschnitten werden mussten (ohjeohje). Hauptproblem war die Dichtung der Ansaugbrücke, die hat ziemlich lange auf sich warten lassen. Die Teile werden selten. Vielleicht sollte ich mich bei einem 37 Jahre alten Auto langsam mal damit abfinden. Nun ist alles dicht, mit frischem Öl und Kühlwasser in nun getrennten Kreisläufen befüllt und fertig für weitere hunderttausende von Kilometern :-) Und die Rechnung? Alles zusammen kostet mich ungefähr so viel wie ein Zahnriemensatz mit Anbauteilen für einen Audi V8. Oder die Monatsmiete einer 2 1/2 Zimmer Wohnung in Kiel. Oder ne Woche Malle pauschal. Danke, alte Technik und danke, dass offensichtlich alles ohne Probleme lief und die Neuteile relativ preiswert waren. Ich habe mit dieser Reparatur den Restwert des Wagens doch nicht überschritten :roll: und bin nun ein bisschen ärmer, aber wesentlich glücklicher als vorher.

Der Zauber-Schrauber, Teil 1

Hallo mein Audi. Dann wollen wir mal.

Neu beschnuppern. Neu erfahren. Bevor ich den BMW gleich nach Hause bringe und mit meinem Fahrrad wieder zurück komme, um den Dottore erneut zurück in die Familie zu lassen setze ich mich einmal rein. Cool. Hallo, du 70er Jahre Welt aus blauem und braunem Plastik. Es riecht nach altem Stoff und einem Schluck Kühlwasser. Das Raumgefühl ist sogar bei Dunkelheit einfach sagenhaft, die großen Fensterflächen und die Sitzposition tief drin machen aus dem Fahrersitz den Beichtstuhl in einer vergessenen Kathedrale aus Erinnerungen. Ach – er ist ja irgendwie doch ein Guter, der alte silberne Herr. Ich bin froh, den ganzen Kram da vorn drin nun neu zu haben, und das auch noch zu einem echt guten Preis. Möge er nun endlich, ENDLICH vernünftig fahren. Vielleicht war die kaputte Kopfdichtung ja der Schlüssel zum Oldtimer-Glück? Oder sind Sie etwa stutzig, weil in der Überschrift “Teil 1″ steht und ich erwähnt habe, dass der Meister erwähnt hat, dass immer noch etwas mit dem Vergaser nicht stimme? Womöglich stutzen Sie zurecht.

Wieder auf der StraÃ&#159;e

Wieder auf der Straße

Müde vom Tag trenne ich mich von dem BMW (schade schade) und bin um eine Erfahrung reicher. Auf meiner Radtour zum Audi durch die Dunkelheit treffe ich noch auf einen Tankstellenpächter, der sich als ein alter Bundesbruder meines halben, freudlosen Studentenverbindungsjahres von 1994 entpuppt, aber das ist eine andere Geschichte. Der Audi springt an und läuft im Stand rund. Er beschleunigt schlecht und ist noch immer bockig :-( Aber darum kümmern wir uns nächste Woche, morgen sind er und ich bei Filmaufnahmen zum Thema “Mein erstes Auto” unterwegs. Es gibt ein Wiedersehen mit meinem Granada Coupé, meinem alten Freund Svenni und mittendrin auch zwangsläufig mit Herrn Menzel. Denn der kann und muss zaubern. Gottseidank. Aber dazu bald mehr.

Sandmann

Read more

Created Donnerstag, 11. Dezember 2014 Tags 1A Autoservice | Audi 100 | Audi 100 LS 1977 | Menzel Kiel | Typ 43 | Vergaser | Zahnriemen | Zylinderkopfdichtung Document type Video
Categories Timeline Author Jens Tanz
11 Dec 2014

Weihnachtsgeschenkidee #1: Mercedes-Benz 1:18 “White Edition”

Weihnachtsgeschenkidee #1: Mercedes-Benz 1:18 “White Edition”

Meine Lieben stöhnen ja immer, dass es ja hach so schwer wäre, ein Weihnachtsgeschenk für mich zu finden. Ha! sage ich da mal. Nichts einfacher als das, man muss noch nur die Pressemitteilungen der Automobilhersteller lesen … Mercedes bietet zum kommenden Fest 5 unterschiedliche Modellautos aus einer speziellen Mercedes-AMG Limited Edition namens „White Series“. Ein Klick weiter sehe ich auch schon, dass sowohl mein geliebter CLA in Form eines weissen Mercedes-Benz CLA 45 AMG “Edition 1″ als auch mein Lieblings-Mercedes überhaupt, die G-Klasse als Mercedes-Benz G 65 AMG im Massstab 1:18 bestellbar sind. Die Preise wurden übrigens nicht im Massstab 1:18 übertragen, sondern alle Modelle kosten das gleiche: 119 Euro (zzgl. Versand).

Weihnachtsgeschenkidee #1: Mercedes-Benz 1:18 “White Edition”

Neben meinen Beiden gibt es auch noch einen Mercedes-Benz A 45 AMG “Edition 1″, einen Mercedes-Benz C 63 AMG “Black Series” (Freunde von Jens Stratmann sollte hier zulangen) und einen Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake. Alle Fahrzeuge sind in der Mercedes-Farbe designo diamantweiß bright lackiert und haben keine beweglichen Teile. Die Modelle sind in einer Kooperation mit dem Resine-Modellauto-Spezialisten GT Spirit entstanden und werden je nach Fahrzeugs aus 70 bis 100 Einzelteilen zusammengebaut.

Weihnachtsgeschenkidee #1: Mercedes-Benz 1:18 “White Edition”

Wer jetzt zuckt, sollte am besten gleich durchziehen, denn pro Modelle sind nur – darum nennt man es ja “limited edition” – 1.000 Stück verfügbar. Alle Miniaturen sind mit einer AMG Metall-Plakette gekennzeichnet, die auf der Unterseite des Modells angebracht ist. Auf der Plakette ist die individuelle Nummerierung von 0001 bis 1.000 aufgebracht und die Modelle werden in einer schwarzen AMG Designer-Verpackung geliefert. Leider hat man keine Möglichkeit eine bestimmte Nummer zu wählen. Ich hätte ja wenn dann schon gerne die 42. Zum bestellen bemüht man am einfachsten den Mercedes-Shop. Und wer zu spät kommt, muss halt aus dem unlimitierten Pool an Modell-Autos greifen. Ich finde Modellautos kann man immer verschenken, wenn man sich sicher ist, dass der Beschenkte ein Fan des entsprechenden Autos ist.

Original http://auto-geil.de/2014/12/11/weihnachtsgeschenkidee-1-mercedes-benz-118-white-edition/

11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jan Gleitsmann  

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Der neue MINI, also die dritte Produktgeneration seit der Übernahme seitens BMW, wurde bereits vor einem Jahr auf er Auto Show in Los Angeles vorgestellt. Nachdem wir zwischenzeitlich auch den ersten 4- bzw. 5-türigen MINI präsentiert bekommen haben, stellen die Münchener nun endlich auch die neue Version des Kraftzwerges vor, den 2015 MINI John Cooper Works. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung von ersten Bildern und Pressetexten lässt erahnen, dass der schnellste aller Serien-MINIs in Detorit Anfang nächsten Jahres seine offizielle Vorstellung und Weltpremiere feiern wird. Größer ist er natürlich geworden, wie eben das “normale” Modell auch. In der Länge misst der 2015 MINI John Cooper Works nun 3.87 Meter, er ist 1.73 Meter breit und 1.41 Meter hoch. Der Radstand, also der Abstand zwischen den beiden Rädern beträgt 2.5 Meter, so dass die Insassen – schon wie bei seinem Urahn – möglichst viel Platz im Innenraum haben. Doch kauft man sich einen MINI John Cooper Works nicht wegen dem Platzangebot im Innenraum, Fahrspass will man haben.

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Schon der Vorgänger war eine kleine Spassrakete. Und sein nun erscheinender Nachfolger will da in nichts nachstehen. So potent wie der neuen 2015 MINI John Cooper Works war bislang noch kein Serienmini ausgerüstet. Der 2.0 Liter-Vierzylinder-Ottomotor auf Basis der jüngsten Antriebsgeneration mit MINI TwinPower Turbo Technologie hat eine Leistungssteigerung auf 231 PS erfahren, die Motorleistungs wuchs um 10 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell. Das maximale Drehmoment wurde gar um 23 Prozent auf 320 Newtonmeter gesteigert, zwischen 1.250 – 4.800 U/min steht er permanent zur Verfügung. Per Serie schaltet man die 6 Gänge selbst, optional kann man auch das 6-Gang Steptronic Sport Getriebe ordern. Dies macht sich beid er Beschleunigung bemerkbar.

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Handgerissen kann man aus dem Stand in 6.3 Sekunden die 100 km/h-Marke erreichen. Unter optimalen Bedingungen versteht sich. Damit ist man 0.2 Sekunden schneller als ein Käufer des alten Modells. Bei der Steptronic-Automatik ist der Unterschied noch ein wenig größer. Per se ist die Automatik schon mal schneller als der Mensch, denn es verstreichen nur 6.1 Sekunden (0.6 Sekunden schneller als das 2014 Modell) bis man den 2015 MINI John Cooper Works auf Tempo 100 katapultiert hat. Und obendrein hat man auch noch den Verbrauch zugunsten Mutter Natur optimieren können. 5,7 l feinstes Super sollen ausreichen, um den schnellen MINI 100 km weit zu bewegen, wobei wir alle wissen, dass die NEFZ-Werte eher ein Richtwert sind. Wer öfter schnell unterwegs ist – und eben dafür ist der 2015 MINI John Cooper Works auch gebaut, darf sich über die neu entwickelte Brembo Sportbremsanlage freuen. Die soll wohl noch kräftiger zupacken können.

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Unverwechselbar soll er sein, der neue 2015 MINI John Cooper Works. Dies will MINI durch modellspezifische Design- und Ausstattungsmerkmale erreichen und hat den kleinen Flitzer hübsch “aufgemotzt”: LED-Scheinwerfer mit weißen Fahrtrichtungsanzeigern; findet man ebenso wie Radhauseinfassung mit eigenständiger Kontur. An Kühlergrill, Side Scuttle und Heckklappe prangt gut sichtbar das John Cooper Works Logo und für alle, die nicht lesen können, wartet die Sportabgasanlage mit spezifischen Endrohren auf. Ganz neu und exklusiv für den neuen MINI John Cooper Works ist der Lack “Rebel Green”.

Aber auch im Innenraum kommt Sportwagen-Flair auf. Die exklusiven John Cooper Works Sportsitze in Dinamica-/Stoff-Ausführung mit integrierten kopfstützen sollen für optimalen Seitenhalt bei sportlicher Fahrweise sorgen. Ein John Cooper Works Lenkrad mit Multifunktionstasten sowie Schaltpaddles in Verbindung mit 6-Gang Steptronic Sport Getriebe lässt den Fahrer griffig und sportlich einlenken. Auch die Cockpit-Anzeigen und die Einfassung für das Zentralinstrument sowie der Fahrzeugschlüssel wurden speziell für den 2015 MINI John Cooper Works neu gestaltet. Und nur am Rande, das Driving Excitement Paket gibt es serienmäßig.

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Neue Generation: 2015 MINI John Cooper Works

Wann kommt der neue 2015 MINI John Cooper Works?
Ich tippe auf eine Weltpremiere in Detroit Anfang Januar 2015. In der Regel dauert es dann 4-12 Wochen bis die ersten Journalisten das Auto fahren dürfen und dann noch mal 1-4 Wochen bis man ihn bestellen kann, so dass ich mit einer Auslieferung im Sommer 2015 rechnen würde.

Was kostet der neue 2015 MINI John Cooper Works?
Ich denke, dass MINI die Preise im Januar bekannt geben wird.

Original http://auto-geil.de/2014/12/11/neue-generation-2015-mini-john-cooper-works/

Created Donnerstag, 11. Dezember 2014 Tags 2015 | 2015 MINI John Cooper Works | allgemein | John Cooper Works | mini | naias | NAIAS 2015 Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087

Test Kia Soul EV

Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087

Ja, wir mögen den Kia Soul. Klar sieht er etwas speziell aus, er polarisiert mit seiner Aussenhaut. Aber, das Auto als solches ist sehr okay. Er kann alles, was ein moderner Kompaktwagen heute können muss und sieht nicht aus wie einer aus der grossen Gleichmach-Maschine In Wolfsburg oder Stuttgart. Diesen Mut zur Avantgarde hätten wir eher den Franzosen zugetraut, oder den Italienern. Aber doch nicht den Koreanern. Wobei, mit Korea hat das Design des Soul nicht viel zu tun, schon eher mit Deutschland. Schreyer heisst der Designchef, beim Soul bedeutet dies: nomen est omen.

Nun gibt des Kia auch als Elektrofahrzeug. Der nennt sich dann Soul EV und fährt, wie jedes andere Elektrofahrzeug (mit Ausnahme von Tesla) auch. Will heissen: leise, eher zurückhaltend und halt ohne lokale CO2-Emissionen. Maximal gibts 81,4 kW (entspricht 111 PS) und 285 Nm auf die Vorderräder. Als Stromspeicher werden Lithium-Ionen-Polymerzellen genutzt, welche über eine Speicherkapazität von 27 kWh verfügen. Als durchschnittlichen Verbrauch an elektrischer Energie sind 14,7 kWh pro 100 Kilometer angegeben, was einer Reichweite von knapp 200 km entsprechen würde. Im Labor erreicht der Kia aber eine Reichweite von 212 km. Aber eben, nur im Labor. Vergleichen wir mal mit dem VW e-Golf. Der hat zwar ein paar PS mehr, muss aber auch 1700 kg mit sich rumschleppen. Der Kia wiegt nur 1565kg. Also der Golf ist schwerer, stärker und verbraucht laut Werksangabe aber nur 12,7 kWh. Auch hier: in der Theorie. In der Praxis sieht das dann wie folgt aus: Kia, im Winter gefahren, schafft an die 140 Kilometer, Heizung und die tiefen Temperaturen verhinderten in unserem Test grössere Reichweiten. Der Golf schaffte bei kühlen, aber nicht winterlichen Temperaturen 150 Kilometer. Aber, der VW hat die kleinere Batterie, die speichert nur 24,2 kWh. Also, alles in allem: Gleichstand. Das gilt auch für den Preis. Unser komplett ausgestatteter Soul EV kostet 40'800 Franken, den e-Golf gibts ab 40'550 Franken, unser Testwagen damals stand allerdings mit fast 48’000 Franken in der Preisliste. Ist also alles nur eine Frage des Geschmacks, der Optik?

Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087
Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087
Ist es natürlich nicht. Der Kia hat auch ein paar Pluspunkte gegenüber dem Wolfsburger. So fühlt er sich im täglichen Betrieb einfach leichtfüssiger an. Die Lenkung leichtgängig aber noch gerade präzis genug, einfache Bedienung aber etwas viele Schalter und ein sehr komfortables Fahrwerk kann man dem Koreaner attestieren. Gerade beim Langsamfahrkomfort in der City scheint uns der Kia dem e-Golf sogar überlegen. Wie gesagt, für die gut 40'000 Franken hat der Soul EV schon fast alles an Bord, was man sich in Sachen Komfort nur so wünschen kann. Beheizte und belüftete Sitze, ein wirklich gutes Navi, Radio mit DAB+ oder ein Tempomat und ein Speedlimiter. Und, das Bedienkonzept ist wirklich sehr einfach gemacht, da brauchts keinen Blick in die Betriebsanleitung. Den brauchts beim e-Golf zwar auch nicht, aber trotzdem empfinden wir den Kia als einfacher. Und in diesem Fall ist einfacher einfach besser.

Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087
Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087
Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087
Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087
Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087

Natürlich kann man bei Kia auch die Lade- und Klimatisierungszeiten vorwählen. Aber nur im Auto direkt. Ein nahezu perfektes App fürs Smartphone oder Tablet, welches VW gegen Aufpreis anbietet, ist bei Kia nicht erhältlich. Klarer Pluspunkt für VW. Beim Nutzwert herrscht in unseren Augen Gleichstand. Der Kia ist etwas kleiner, bietet im Innenraum aber auch anständig Platz. Unschön ist die Kante im Laderaum, wenn man die Fondsitze abklappt. Trotzdem sollen Aber ansonsten ist der Soul EV auch gut gerüstet. Vorne liegt der Kia beim Heizen. Die Wärmepumpentechnologie des Soul EV ist viel effizienter als das elktrische System des Golf. Die Reichweite verringert sich weniger als  beim VW. Und, es wird sehr schnell wohlig warm an Bord des Soul EV.

Beim Laden der Akkus ist kaum ein Unterschied festzustellen. Wer sich ein Elektroauto kauft sollte unbedingt eine Wallbox mit ordentlich Power zu Hause installieren lassen. An der konventionellen Steckdose dauert das Aufladen der Akku's, egal ob bei VW oder Kia, einfach zu lange.  Der Koreaner braucht sich also vor dem VW nicht wirklich zu verstecken. Und trotzdem wird er ein Exot bleiben. Obwohl Kia längere Garantiefristen (7 Jahre oder 150'000 km) anbietet als VW. Aber das könnte auch gleichzeitig der grösste Kaufanreiz für den Soul EV sein. Man wird ihn nicht an jeder Ecke sehen. Und, wir geben Entwarnung, es gibt den Stromer nicht nur in der Farbkombination von weisser Karosserie mit hellblauem Dach. Dann können sich auch Heteros hinters Steuer des Koreaners wagen.

Mehr Kia gibts im Archiv.

Spannungsgeladen, Test Kia Soul EV 2087

Text: Cha, Fotos: Werk.

Original http://www.radical-mag.com/erfahrungen/test-kia-soul-ev-2087/seite_1-2

11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

'Twas the Night Before Cruisemas

'Twas the Night Before Cruisemas

“‘Twas the night before Cruisemas, and all through the car, components were groaning; it couldn't drive far. The tow straps were hung by the work bench with care, in hopes that new parts soon would be there …” Our 2014 holiday video puts a new spin on a classic poem.

Subscribe! | http://bit.ly/1sddOmD

LIKE us on FACEBOOK | https://www.facebook.com/Ha...
FOLLOW us on TWITTER | https://twitter.com/hagerty
JOIN our circle on GOOGLE PLUS | https://plus.google.com/+Ha...

Find out more about Hagerty | http://www.hagerty.com
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Twas_the_Night_Before_Cruisemas.html

11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

1986 Audi S1 Quattro replica

1986 Audi S1 Quattro replica

The Audi S1 Quattro forged a formidable reputation during its years in Group B rallying, securing two World Driver’s Championships and a legacy the likes of which few have yet to match.

So, when offered the opportunity to spend time with this stunning 1986 Audi S1 Quattro replica, we didn’t have to think twice.


Connect with crankandpiston.com:

Website: http://crankandpiston.com/
Facebook: https://www.facebook.com/crankandpiston
Twitter: https://twitter.com/crankandpiston
Instagram: http://instagram.com/crankandpiston
Tumblr: http://crankandpiston.tumblr.com/
Pinterest: http://www.pinterest.com/crankandpiston/
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/1986_Audi_S1_Quattro_replica.html

11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jan Gleitsmann  

Alle wichtigen Videos zum 2015 Mercedes-AMG GT (C190)

2014-Mercedes-AMG-GT-S-solar-beam-videos

Unlängst bin ich den neuen 2015 Mercedes-AMG GT (C190) gefahren und habe in meinem Blog auch schon darüber berichtet: Rock me like a Hurricane! 2015 Mercedes-AMG GTS (C190) – Erfahrungen meiner Probefahrt. Zwischenzeitlich sind noch neben unseren Ausfahrt.tv-Videos ein paar andere Videos zum dem Sportwagen aus Stuttgart im Netz aufgetaucht und ich habe mir die Mühe gemacht, alle aus meiner Sicht relevanten Mercedes-AMG GT Videos hier auf dieser Seite zusammen zu fassen:

Ausfahrt.tv: 2015 Mercedes AMG GT / GTS 0-100 km/h kph Beschleunigung Tachovideo 0-65 mph acceleration

Unter der langen Haube des neuen 2015 Mercedes-AMG GT S findet man einen 4 Liter V8-BiTurbo-Motor mit einer Leistung von 510 PS (375 kw) und einem maximalen Drehmoment von 650 Nm der bei 1.740 – 4.750/min Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der 2015 Mercedes-AMG GT S innerhalb von 3.80 Sekunden! Eben diese Beschleunigung kann man sich in dem vorstehenden Video ansehen. Wer mag – wieder und wieder und wieder. Der Vortrieb des AMG GTS endet allerdings erste bei 310 km/h. Bis wir ein Tachovideo zeigen können, dass eben die BEschleunigung von 0 auf 310 km/h zeigen können, wird es wohl noch ein Weilchen dauern.

Ausfahrt.tv: 2015 Mercedes AMG GT / GTS (C190) – Fahrbericht Test Review Vorstellung

Unser Konzept hinter den Ausfahrt.tv-Videos beruht ja nun darauf, dass man sich das Auto wirklich kaufen möchte. Nun kauft man sich ja nicht mal eben einen Sportwagen, um den einfach nur in die Garage zu stellen und hin und wieder mal auf die Rennstrecke zu fahren. Vielmehr möchte man doch den 2015 Mercedes-AMG GT (C190) auch im Alltag nutzen. Wer sich dafür interessiert, sollte sich unser Video ansehen, denn hier zeigen wir auch den Innenraum und den Kofferraum sehr detailliert.

Platz bietet der Mercedes-AMG GTS ja eh nur für Fahrer und Beifahrer, die auf einteiligen und stark konturierten Leder-Sportsitzen Platz nehmen können. Getrennt werden die beiden Passagiere von einer mächtigen aber schicken Mittelkonsole an deren oberen Ende das 8.4 Zoll Display des COMAND Online- Infotainment-Systems tront. Die Bedienelemente der AMG Drive Unit sind im Stil eines V8 mit acht Knöpfen auf dem V-förmigen Mittelteil angeordnet. An hinteren Ende befindet sich der Automatik-Wählhebel sowie der COMAND Online-Controller mit Touchpad, auch Handschmeichler genannt, den wir seit der Einführung der neuen C-Klasse kennen. Aber wie gesagt, dass alles und viel mehr gibt es im vorstehenden Video zu sehen.

In Sachen Aussenmasse, Gewicht und Kofferraum darf ich trotzdem noch mal schnell, die wichtigsten Fakten runterschreiben: Der 2015 Mercedes-AMG GT S von Mercedes-Benz ist 4.55 m lang, 1.29 m hoch und misst in der Breite 1.94 Meter. Der Wendekreis des 2015 Mercedes-AMG GT S mit einem Radstand von 2.63 m beträgt 11.50 m. Das Leergewicht beträgt 1570 kg, das zulässige Gesamtgewicht 1890 kg. In den Kofferraum vom 2015 Mercedes-AMG GT S passen 350 Liter , maximal zugeladen werden dürfen 245 kg.

CHRIS HARRIS ON CARS – Mercedes AMG GT S

Wer mit dem Gedanken spielt, sich den 2015 Mercedes-AMG GTS (C190) zu kaufen, um immer mal wieder auf der Rennstrecke zu fahren, der darf sich auf keinen Fall den vorstehende Video von Chris Harris entgehen lassen. Chris Harris ist ein sehr beliebter Video-Journalist, der sich nicht zuletzt als Autor diverser englischer Fachzeitschriften einen Namen gemacht hat, aber unlängst ein Youtube-Star geworden ist. Er scheucht den AMG GT über den Track von Laguna Seca in seinem Video und kommentiert, wie sich das Auto verhält. Mir persönlich treibt er den Affalterbacher Sportler ein wenig zu oft quer, aber was weiss ich schon. Sehenswert ist es alle Male. Zu mal er am Anfang auch sehr detailliert auf den Unterbau des Mercedes AMG GTS eingeht.

Johannes Schlörb: Mercedes AMG GTS Testdrive in San Francisco and Laguna Seca (German)

Johannes Schlörb und Marc J. Christiansen sind die beiden Köpfe hinter dem Benz-Magazin Fünfkommasechs. Angefangen haben die beiden mit dem Schwerpunkt alte S-Klassen, heute schreiben und berichten sie über alle Mercedes-Neuheiten. Legendär ist ihr Youtube-Video zur neuen S-Klasse, im ähnlichen Stil haben sie nun auch ein Video zum C190 veröffentlicht. 72 Minuten schöne Bilder und interessante Informationen von den Mercedes Nerds. Für den potentiellen Mercedes-AMG GTS-Käufer ein Quell des Wissens oder auch ein schöner Film zum Überbrücken der Wartezeit bis zur Auslieferung.

MC Winkel: GRAND TOUR 2014 – From San Francisco To Los Angeles

Alles zu steif, alles zu viel Input. Du willst den Wagen einfach nur auf Dich wirken lassen. Dann schau Dir den oben verdrahteten Click von Blogger-und VLOG-Legende Mc Winkel an. Kein nerviger Sprecher, keine öden Fakten. Einfach nur schöne Bilder und chillige Musik.

Original http://auto-geil.de/2014/12/11/alle-wichtigen-videos-zum-2015-mercedes-amg-gt-c190/

11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Drag Cars Gone WILD!!! Crashes Wheelstands

Drag Cars Gone WILD!!! Crashes Wheelstands

A fresh edit of some wild Heads Up Drag Racing 'wow' moments from various dragstrips across the U.S. As always, all off the drivers were OK.
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Drag_Cars_Gone_WILD____Crashes__amp__Wheelstands.html

Created Donnerstag, 11. Dezember 2014 Tags album | drag | dragstrips | drivers | edit | editors | fresh | heads | moments | ok in | pick | racing | wild | wow | photo Document type Video
Categories Timeline Author Ralf Becker
11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Resident factory tester thrashes 50-years of Vauxhalls INSIDE the Ellesmere Port factory!

Resident factory tester thrashes 50-years of Vauxhalls INSIDE the Ellesmere Port factory!

Jumps, handbrake-turns and two-wheel precision driving with Vauxhalls old and new. Featuring Viva, Firenza, the legendary Chevette HC and three generations of Astra.

Subscribe to the Vauxhall channel to stay up to date with more content: http://po.st/oJ4OBD

Follow us on our social media for more updates:
Facebook: http://po.st/38uowA
Twitter: http://po.st/nSzuyT
Pinterest: http://po.st/N6HM9z
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Resident_factory_tester_thrashes_50-years_of_Vauxhalls_INSIDE_the_Ellesmere_Port_factory_.html

11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Hubert Dobler - Live Performance of Roundabout 2 9.28.2014

Hubert Dobler - Live Performance of Roundabout 2 9.28.2014

The first time we saw this piece on display at Site:Lab for ArtPrize 2014 we were both attracted to everything about it: power, grace, restriction, aggression, dance - immediately our minds were ticking with ideas on how to film it in action. Working with The Rapidian, Site:Lab, and Hubert Dobler it was performed and filmed in downtown Grand Rapids. SideCar Studios is thrilled to drop this video, and we hope you enjoy it as much as we did making it.

ARTIST
Hubert Dobler (http://www.dobler.us/)

PRODUCTION
SideCar Studios

DIRECTION
Josh Tyron (http://www.joshtyron.com)

PHOTOGRAPHY
Josh Tyron
Raleigh Chadderdon

MUSIC
Jessye Norman, soprano (1990)
'Ave Maria'
Music by Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Orchestre de l'Opera de Lyon
Lawrence Foster, conductor
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Hubert_Dobler_-_Live_Performance_of_Roundabout_2_9_28_2014.html

11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Kustom Art 5 | BsAs 2014 | Caballeros

Kustom Art 5 | BsAs 2014 | Caballeros

Nuestra estadía en Buenos Aires dentro del Kustom Art 5 con Caballeros
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Kustom_Art_5___BsAs_2014___Caballeros.html

Created Donnerstag, 11. Dezember 2014 Tags aires | album | art | buenos | caballeros in | con | del | dentro | editors | en | estadía | kustom | nuestra | pick | photo Document type Video
Categories Timeline Author Ralf Becker
11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Leichenkosmetik

Ich musste gestern ausnutzen, dass ich vor meinem Vermieter in der Vorhölle war. Also schnell ans Heck - da waren noch 2 Löcher von den Plastikeinsätzen, in denen das Kennzeichen normal verschraubt war.

Heck

Schweißgerät angeworfen und zugebraten und verschliffen.

Heck

Abgeklebt, grundiert und lackiert.

Heck

Das sollte eigentlich Kräusellack sein. Gekräuselt hat sich bisher aber nix. Das kann aber sein, dass das einfach noch kommt. Das trocknet bei den Temperaturen einfach beschissen.

Heck

Gehen wir nach vorne, nervige Defekte wegrationalisieren. Das Türfangband der Fahrertür war ja gebrochen.

Leichenkosmetik

Klar, der fährt auch ohne. Aber wenn man sich ewig aus dem Auto lehnen muss, um die Tür zu schließen und die Tür nicht offen bleibt, wenn der Bock doof steht - es nervt. War ja kein großer Akt das auszutauschen.

Leichenkosmetik

Ein größerer Akt war unerwarteterweise ein paar cm weiter oben. Der Türkontaktschalter funktionierte nicht. Also beim Öffnen der Tür ging das Innenlicht nicht an. Mit der Beifahrertür ging das - also war der Schalter der Hauptverdächtige. Rausgeschraubt und SCHNACK! flutschte der Stecker vom Schalter und verschwand in der A-Säule. Was habe ich gefummelt, um den Stecker da durchzufummeln. Irgendwann gab ich auf und ging zu Plan B über. Ich suchte ein Kabel mit passendem Stecker, steckte das Kabel unterm Armaturenbrett an und führte das längere Kabel durch das Loch.

Leichenkosmetik

Der Schalter an sich ließ sich durch Kontaktspray nicht reaktivieren. Durch sowas lasse ich mich nicht lange nerven. Ford Rotz raus, VW Rotz rein. Einfach einen Türkontaktschalter aus einem Schlachtpassat reingesetzt - passte zufällig.

Leichenkosmetik

Tür auf, Licht an, Tür zu Licht aus - wunnerbar...

Dann aber endlich an die Felgen. Ich habe da brutal mit Flex und Drahtbürstenaufsatz drauf rumgeschliffen.

Felgen

Hand aufs Herz - das ist keine professionelle Aufarbeitung, das ist Leichen Schminken. Der Pilz hängt da schon zu tief drin. Das Einzige, was da geholfen hätte, wäre Sandstrahlen gewesen. Drauf geschissen, da wo man am beschissensten drankommt zum Schleifen, sitzen später eh die Felgenzierringe drüber. Und bis mal so ne Stahlfelge bedenklich Substanz verliert - da ist der Escort eh schon zu einem praktischen Würfel gepresst.

Zum Abschluss habe ich das mit Brantho Korrux übergejaucht.

Felgen

Auf der Heimfahrt wollte ich den Reifendruck an dem Rad überprüfen, das beim Montieren durch wenig Luftdruck auffiel. Ich war lange nicht mehr an der Tanke für sowas. Und als ich an der Esso Tanke stand, staunte ich nicht schlecht: Die Servicewüste hat Mainz erreicht. Luft Nachfüllen 1 Euro!

Luftstation

Nicht mit mir! Wieder eingestiegen und zur Jet Tanke weitergefahren.

Luftstation

War ne gute Idee - also nicht nur zur nächsten Tanke weiterzufahren, sondern auch das Überprüfen des Reifendrucks. Ich hatte vorsichtshalber 2,4bar auf den Reifen gepumpt - jetzt hatte er noch 1,8bar. Bedeutet, bis die Winterreifen auf em Bock sind, werde ich wohl Stammgast am Reifenfüller. Gut, dass ich die Felgen gleich mitgenommen habe. Liegen jetzt bei mir in der Wohnung - im Warmen trocknet der Lack einfach schneller.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/leichenkosmetik

Created Donnerstag, 11. Dezember 2014 Tags - | akt | ausnutzen | bock | eh | felgen | gestern | ging | ging | ging | ging | kabel | lange | licht | ne | rotz | schalter | stecker | tanke | vermieter | Unkategorisiert Document type Article
Categories Timeline Author Bernd Frank
11 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

Mehr Sechs, BMW 6er-Reihe-1591

BMW 6er-Reihe

BMW 6er-Reihe

An der Spitze von BMW kommt es zu einem Wechsel: Reithofer geht, Krüger übernimmt. Mit Krüger kommt jener Mann an die Spitze, der als Produktionsvorstand  in den vergangenen Monaten wohl einige Sonderschichten geschoben hat. Denn BMW hat quasi sein ganzes Programm erneuert, jede Menge neuer Modelle angeschoben (i3, i8, X4, 2er Active Tourer), jede Menge Mopf (branchenintern für: Modell-Pflege) durchgezogen (1er, 2er, 3er, 4er, X5, X6, jetzt auch noch den 6er). Ähnliches tat sich auch bei der kleinen Schwester Mini. Eine heroische Aufgabe für die Produktion, da wird Krüger der Job an der Spitze von BMW wohl wie Urlaub vorkommen.

Wobei, diese Modell-Pflegen. Sie sind bei BMW (wie bei Audi und Mercedes und Porsche) zu Lachnummern verkommen. Ein paar neue Lämpchen hier, grössere Bildschirme da, mehr Elektronik und verbesserte Konnektivität, dazu sehr sanfte Design-Kosmetik – und (stärkere) Motoren, die weniger verbrauchen. Es sieht bei allen gleich aus, man muss schon ein Auskenner sein, das Produkt intim kennen, um die Unterschiede zwischen vorher und nachher überhaupt erkennen zu können. Es ist ja auch ein Spagat: in Europa will man die bestehende Kundschaft nicht verärgern, die zu offensichtliche „Verbesserungen“ nicht schätzen würde – in den USA und auch in China, für die deutschen Premium-Marken die wahren Milchkühe, muss aber immer alles neu, neu, neu sein, sonst stehen die Fahrzeuge bald schon wie Blei bei den Händlern. Ob die Strategie, etwa den facegelifteten 6er als „neu“ zu bezeichnen, obwohl er gar nicht „neu“ ist, auch wirklich funktioniert, das muss sich noch weisen. Die Amerikaner und Chinesen sind nicht so gut informiert wie die Europäer, sie kriechen entsprechender Werbung noch auf den Leim, zumindest: jetzt noch.

BMW 6er-Reihe
BMW 6er-Reihe

Wenn man dann im Gegensatz dazu den neuen Chef von Volkswagen in den USA, Michael Horn, hört, der den Modellzyklus auf fünf Jahre herunterfahren, nach zwei Jahren schon ein deutlich erkennbares Facelift nachschieben will, dann fragt man sich schon, welche Rechnung denn aufgehen wird. Einst, als es der amerikanischen Auto-Industrie noch gut ging, als sie noch führend war, da wurde das Design Jahr für Jahr massiv verändert. Die Koreaner ziehen den 5-Jahres-Zyklus schon durch, sie wollen runter auf vier Jahre.

BMW 6er-Reihe
BMW 6er-Reihe
BMW 6er-Reihe
BMW 6er-Reihe
BMW 6er-Reihe

Und dann eben, so ein „neuer“ 6er von BMW. Was da an Neuerungen kommt: neue Gestaltung der BMW-Niere, vergrösserte Endrohrblenden, neu entwickelte sowie hochwertig gestaltete LED-Scheinwerfer, neue Lackierungen (5!), neue 20-Zöller, neue Oberflächen im Innenraum, das Navigationspaket „Connected Drive“ in Serie, ein persönlicher Concierge-Service über eine fest im Auto integrierte SIM-Karte. Und: ein um 0,2 Liter geringerer Verbrauch. Würde das BMW nicht alles vollmundig in einer 41 Seiten starken Presse-Mitteilung verkünden, es würde wohl gar niemand merken. Und abgesehen von den optischen Veränderungen könnte all dies problemlos in die sowieso beständig stattfindende Weiterentwicklung der Fahrzeuge einfliessen.

Was vielleicht auch besser wäre. Denn was sich die Bayern da aufgeladen haben im Jahr 2014, mehr als ein Dutzend neue oder ge-mopf-te Fahrzeuge, das ist massiv. Und dürfte die Fehlerquelle nicht verringern. Noch hat man zwar nichts gehört von vermehrten Rückrufen, doch die Probleme tauchen ja nicht nur bei den Herstellern selber auf, sondern verstärkt auch bei den Zulieferern, wie der jüngste Fall bei verschiedenen japanischen Marken gerade zeigt. Und je mehr Technologie in die Fahrzeuge eingebaut wird, desto höher wird auch deren Anfälligkeit – ganz besonders dann, wenn die Entwicklungszeiten immer kürzer werden müssen. Zwar scheint sich die Kundschaft immer mehr an Rückrufe zu gewöhnen, doch die Margen verbessern solche Nachbesserungen ja nicht. Es ist für Krüger zu hoffen, dass er seinen neuen Job nicht mit Altlasten antreten muss; nicht so wie die GM-Chefin Mary Barra, die einst ja auch für die Produktion zuständig gewesen war.

Mehr BMW gibt es im Archiv. Auf eine Bildergalerie verzichten wir, sieht ja eh alles so wie früher.

BMW 6er-Reihe

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/bmw-6er-reihe-1591/seite_1-2

10 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Buster - Taking the Fight to the Competition | eGarage

Buster - Taking the Fight to the Competition | eGarage

Our friends in Jacksonville, Brumos Porsche, are the proud owners of this iconic 1968 Porsche factory race transporter. Nicknamed "Buster", this Mercedes hauler - originally converted from a passenger bus - is one of two that Porsche used to take many of their iconic race cars to the track. From the 917's in the sixties and seventies, to 911 RSR's and 956's in the eighties, this vehicle of humble beginnings became part of Porsche legend.

http://www.brumoscollection.com/shop-1/buster

SUBSCRIBE: ‪http://bit.ly/Mr1RM8

eGarage are Storytellers. We live our lives in motion. We tell stories in motion. We curate, produce, and distribute stories that revolve around anything on wheels, or anything that propels us into motion.

Connect with eGarage:
Visit the eGarage WEBSITE: ‪http://bit.ly/MqXJvx
Like eGarage on FACEBOOK: ‪http://on.fb.me/MqYC7y
Follow eGarage on TWITTER: ‪http://bit.ly/MqYQLL
Connect with eGarage on GOOGLE+: ‪http://bit.ly/14Myk4e
Follow eGarage on INSTAGRAM: ‪http://bit.ly/MqZ8lW

Buster - Taking the Fight to the Competition
http://www.youtube.com/eGarage
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Buster_-_Taking_the_Fight_to_the_Competition___eGarage.html

10 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

MAD MAX 1979 Trailer

MAD MAX 1979 Trailer

Here is truly one of the best sci fi movies ever. Mad max one of the classics that launched the career of mel gibson he plays the title charcter mad max. This movie is about cop in the future who kills a very high profile bike gangester called knight rider. After he kills him people warn max that the bike gang are going after him and his family. Enjoy.
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/MAD_MAX_1979_Trailer.html

Created Mittwoch, 10. Dezember 2014 Tags bike | called | classics | cop | family | future | gang | gangester | high | kills | knight | launched | mad | max | movies | people | profile | rider | sci | warn | photo Document type Video
Categories Timeline Author Ralf Becker
10 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Mad Max: Fury Road - Official Theatrical Teaser Trailer [HD]

Mad Max: Fury Road - Official Theatrical Teaser Trailer [HD]

The world goes mad Summer 2015.
https://www.facebook.com/MadMaxMovie

From director George Miller, originator of the post-apocalyptic genre and mastermind behind the legendary “Mad Max” franchise, comes “Mad Max: Fury Road,” a return to the world of the Road Warrior, Max Rockatansky.

Haunted by his turbulent past, Mad Max believes the best way to survive is to wander alone. Nevertheless, he becomes swept up with a group fleeing across the Wasteland in a War Rig driven by an elite Imperator, Furiosa. They are escaping a Citadel tyrannized by the Immortan Joe, from whom something irreplaceable has been taken. Enraged, the Warlord marshals all his gangs and pursues the rebels ruthlessly in the high-octane Road War that follows.

Tom Hardy (“The Dark Knight Rises”) stars in the title role in “Mad Max: Fury Road”—the fourth in the franchise’s history. Oscar winner Charlize Theron (“Monster,” “Prometheus”) stars as the Imperator, Furiosa. The film also stars Nicholas Hoult (“X-Men: Days of Future Past”) as Nux; Hugh Keays-Byrne (“Mad Max,” “Sleeping Beauty”) as Immortan Joe; and Nathan Jones (“Conan the Barbarian”) as Rictus Erectus. Collectively known as The Wives, Zoë Kravitz (“Divergent”) plays Toast, Riley Keough (“Magic Mike”) is Capable, Rosie Huntington-Whiteley (“Transformers: Dark of the Moon”) is Splendid, and supermodel Abbey Lee is The Dag, and Courtney Eaton is Fragile. Also featured in the movie are Josh Helman as Slit, Jennifer Hagan as Miss Giddy, and singer/songwriter/performer iOTA as Coma-Doof Warrior.

The cast is rounded out by well-known Australian actors John Howard and Richard Carter, supermodel Megan Gale, Angus Sampson, Joy Smithers, Gillian Jones, Melissa Jaffer and Melita Jurisic.

Oscar-winning filmmaker George Miller (“Happy Feet”) is directing the film from a screenplay he wrote with Brendan McCarthy and Nico Lathouris. Miller is also producing the film, along with longtime producing partner, Oscar nominee Doug Mitchell (“Babe”, “Happy Feet”), and P.J. Voeten. Iain Smith, Graham Burke and Bruce Berman serve as executive producers.

The behind-the-scenes creative team includes Oscar-winning director of photography John Seale (“The English Patient”), production designer Colin Gibson (“Babe”), editor Margaret Sixel (“Happy Feet”), Oscar-winning costume designer Jenny Beavan (“A Room with a View”), action unit director and stunt coordinator Guy Norris (“Australia”), and makeup designer Lesley Vanderwalt (“Knowing”).

Warner Bros. Pictures presents, in association with Village Roadshow Pictures, a Kennedy Miller Mitchell production, a George Miller film, “Mad Max: Fury Road.” The film is scheduled for release on May 15, 2015, and will be distributed by Warner Bros. Pictures, a Warner Bros. Entertainment Company, and in select territories by Village Roadshow Pictures.
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Mad_Max__Fury_Road_-_Official_Theatrical_Teaser_Trailer__HD_.html

10 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Once a Black Sheep, the Porsche 912 Has Its Revenge

Once a Black Sheep, the Porsche 912 Has Its Revenge

In 2012, Julien Borne’s father died suddenly. This event – in tandem with the birth of his daughter – caused Borne to pause and take stock of his own life and priorities, an episode of reflection that ultimately led him to a sad-looking 1967 Porsche 912 and a dilapidated house in the French countryside.

Borne had been racing in the French Supermoto series for years, so he was no stranger to risk but his decision to move into his grandparent’s long-vacant farmhouse in a village on the outskirts of Paris and devote himself to rebuilding classic Porsches nevertheless required a new level of gumption on his part.

Borne has since focused his energies on the Porsche 912, a car long dismissed by Porsche enthusiasts as being little more than a tarted up Volkswagen, a poor substitute for the more desirable 911. Yet, as Borne points out, this black sheep is beginning to get its revenge, slowly gaining adherents for its lightweight nimbleness and relative accessibility in a time when early 911s have appreciated beyond the reach of the average enthusiast. Indeed, the 912’s lack of pretense is at the heart of its appeal.

“The 912 is closer to a barbecue car than to a golf course car,” says Borne. “It’s not a car to show off, it’s a car to enjoy.”

Drive Tastefully®

http://Petrolicious.com
http://facebook.com/Petrolicious
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Once_a_Black_Sheep__the_Porsche_912_Has_Its_Revenge.html

10 Dec 2014

Der neue BMW X6 von Mercedes heisst GLE Coupé (C292)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Hoppla, da kann man schon durcheinander kommen. Ich habe immer so viele Tabs im Browser offen und wollte mir doch schnell noch die Bilder von der neusten Schöpfung der Stuttgarter ansehen dem 2015 Mercedes-Benz GLE Coupé. Den richtigen Tab habe ich dann wieder zugeklickt, denn ich wollte doch gar nicht die Bilder vom BMW X6 ansehen, den wir jüngst in den USA gefahren waren. Gleiche Farbe und ähnliche Farbgebung im Interieur – da kann man schon mal durcheinander kommen, denn rein äusserlich sind sich die beiden ja schon mehr als ähnlich. Das kommt nicht von ungefähr, denn unsereins hat sich ja noch nicht so an dieses Fahrzeugkonzept Coupé-SUV gewöhnen können. Die Kunden hingegen mögen es, der BMW X6 verkauft sich prächtig. Schon klar, dass die Sternensinger da jetzt nachlegen müssen. Wie ja auch Audi, die lassen sich dann wohl doch aber noch ein wenig mehr Zeit.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Wer sich vorab noch gewundert hat, was denn nun ein GLE ist, dem sei noch schnell gesagt, dass die Stuttgarter ihre SUV-Palette noch mal schnell umbenennen. Einzig und allein meine heissgeliebte G-Klasse behält ihren Namen und natürlich auch der dieses Jahr erst eingeführte GLA auf A-Klasse-Basis. Aus dem GLK wird kommendes Jahr ein GLC, aus der M-Klasse, also dem ML wird jetzt der GLE und der GL bekommt als SUV mit S-Klasse-Anspruch zusätzlich ein “S” spendiert und heisst fortan GLS. Das Ganze noch mal komprimiert. GLA, GLC (ex-GLK), GLE (ex-ML), GLS (ex-GL) und G-Klasse haben wir zukünftig. Und vom GLE gibt es vorab eine Coupé-Version – eben das Mercedes-Benz GLE Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mit drei unterschiedlichen Motorisierungen gehen die Stuttgarter an den Start. Der Mercedes-Benz GLE 350d 4MATIC hat einen V6-Dieselmotor mit Direkteinspritzung und Turbolader, der 258 PS leisten wird und mittels neunstufigem Automatikgetriebe 9G-TRONIC in Verbindung mit dem permanenter Allradantrieb 4MATIC ein maximales Drehmoment von 620 Nm an alle vier Räder verteilt. Noch kurz einen Blick auf den Namen. Ein kleines “d” weist auf den Diesel hin. BLUETEC oder CDI wird Mercedes zukünftig nicht mehr nutzen. Nicht als zweite Wahl gedacht ist der Mercedes-Benz GLE 400 4MATIC. Der 3 Liter V6 Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Bi-Turbo leistet 333 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von 480 Nm. Allradantrieb und 9G-TRONIC gehören für alle Modelle zur Serienausstattung. So auch bei dem Mercedes-Benz GLE 450 AMG 4MATIC, den vom AMG scharf gedrehten GLE Coupé. In diesem Fahrzeug leistet der 3 Liter V6 367 PS und verfügt über 520 Nm. Spannend finde ich, dass bei beiden Benzinern das maximale Drehmoment in einem Band zwischen 1.400 und 4.000 U/min anliegt. Da muss man sich nicht erst aus dem Drehzahlkeller befreien, die Kraft liegt quasi sofort an. Die AMG Sportmodelle wie der GLE 450 AMG erhalten einen Performance- orientierten 4MATIC-Antrieb, der das Motormoment – anders als in der Serie – stärker Richtung Hinterachse verteilt.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Auch wenn es derzeit aus Stuttgart noch kein Preisschild für das neue Gefährt gibt, die Aufpreisliste lässt sich schon erahnen. Feine Leckerli wie die bewährte und aktive Wankstabilisierung ACTIVE CURVE SYSTEM wird es auch im GLE geben. Ebenso die Mercedes-Luftfederung AIRMATIC mit der erstmals stufenlosen und variablen Dämpferkennung ADS Plus. Aber auch die Basis-Ausstattung bietet einiges, was man von den Schwaben nicht umsonst erwartet hätte: die Fahrdynamikregelung DYNAMIC SELECT, die EASY-PACK Heckklappe mit elektrischer Betätigung zum Öffnen und Schließen oder die Rückfahrkamera sind ebenso per Serie-Ausstattung dabei wie auch Scheinwerfern in Voll-LED-Technik. Fein.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Ich werde das neue Mercedes-Benz GLE Coupé zum ersten Mal bei seiner offiziellen Weltpremiere auf der NAIAS in Detroit sehen und von dort bestimmt noch ein paar Fotos und einen ersten echten Eindruck mitbringen.

Original http://auto-geil.de/2014/12/10/der-neue-bmw-x6-von-mercedes-heisst-gle-coupe-c292/

10 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Jens Tanz  

Haarige Zeiten

Haarige Zeiten

Weg. Ab. Runter mit der Wolle.

Schatz, du kratzt.
Die Firma BRAUN fand anscheinend nach dem spontanen Genuss einiger meiner Blogs, dass ich verwahrlost aussehe, hatte Mitleid und stellte mir einen nagelneuen Rasierer hin. Das Topmodell. Den Mercedes unter den Haare Abreißern. Der kann laut Pressemitteilung alles besser und will sich in meinen Tagesablauf einschleichen. Ohne zu weit auszuholen – aber Männer und Frauen sind jeweils auf ihre Art bestraft worden. Frauen müssen die Kinder gebären und plagen sich mit monatlichen Beschwerden rum, Männer müssen dafür Spinnen aus der Dusche entfernen und sich im Gesicht rasieren. Die meisten zumindest. Es ist unerheblich, dass ich einer der wenigen deutschen Männer bin, die auch gern Kaffee kochen – rasieren finde ich prinzipiell trotzdem doof. Doch es muss sein. Manchmal. Sonst sieht Mann irgendwie verwahrlost aus, mag sein, dass das einige sexy finden, ich nicht. Erleben Sie tiefe Einblicke in mein intimes Badezimmerdasein :-)

Haarige Zeiten

Es stoppelt gar umfangreich

Heute mal kein Auto. So ein paar andere Sachen treiben mich ja auch noch täglich um, dazu gehören Musik, Kaffee und die Haare in meinem Gesicht ;-) In der Tat passt es ganz gut, mal was Neues auszuprobieren und ganz unverhohlen darüber zu schreiben, denn von meinem alten Philips finde ich das Netzkabel nicht mehr wieder und die Klingen zum nass Rasieren sind alle oder stumpf oder verrostet. Ich sag ja, ich mach das nicht so oft. Krass für mich als analogen Retro 70er ist jetzt, dass ich in dem Karton viele viele Sachen finde, die mich mehr an Computerequipment oder Technikspielzeug erinnern als an einen Rasierapparat. BRAUN Series 9 Modell 9090cc. Unverbindliche Preisempfehlung: mehr als 400 Euro. Alter Barbarossa. Was gibt’s dafür?

  • Ein angenehm schweres Ding in einem wirklich sexy Design
  • Akkulaufzeiten bis ins kommende Jahrzehnt
  • einen Rasierkopf mit 40.000 Schneidbewegungen in der Minute (das macht mir Angst)
  • Barttrimmer
  • eine Nass- und Trockenladestation
  • wasserdicht bis 5 Meter (ich kann damit also tauchen gehen)
  • LED Display
  • Tasche und Zubehör

Und was Sebastian Vettel bewirbt kann nicht schlecht sein, oder? Sehe ich am Ende so aus wie er? Kann ich dann auch so gut fahren? Ich bin ganz aufgeregt :-) und packe den ganzen Kram mal aus.

Haarige Zeiten

ein bisschen wie Weihnachten

Was ich cool finde (ich achte irgendwie auf andere Sachen als der normale Rasierapparat-Käufer): Das Ding ist komplett in Deutschland entwickelt und hergestellt worden. So was mag ich in Zeiten eines aussterbenden “Made in Germany” :-) Die stylische schwarze Ladestation ist ein bisschen zu breit für meinen Spiegelunterschrank, die muss noch einen gemütlichen Platz in einer anderen Ecke finden. Und ob ich so der Freund von Nassreinigung mit den mitgelieferten Kartuschen bin muss ich selbst noch ergründen, man sagt, sie reinigen besser und gründlicher als Wasser, dabei wird das Gerät außerdem aufgeladen und anschließend auch noch getrocknet. Was der alles kann. Jedenfalls liegt er gut und schwer (ich mag diese wertige Schwere von Dingen, das finde ich auch bei Smartphones gut) in der Hand, leuchtet mich blau illuminiert an und begeistert mich mit dem Vorhandensein eines Barttrimmers. Den brauche ich vor allem. Jetzt.

Haarige Zeiten

Lasst die Spiele beginnen

Sie sind sehr tapfer, dass Sie sich bis hier hin lesend vorgearbeitet haben, ohne dass es diesmal um Autos oder nicht verarbeitete Kindheitserinnerungen aus den 70ern geht. Oder Sie haben einfach nur genug Kaffee getrunken. Oder genug Rotwein. Oder Sie müssen sich täglich rasieren oder haben einen Schatz, der sich täglich rasieren muss. Wissen Sie was? Weihnachten 2014 gibt es mal keine Socken sondern einen haptisch glücklich machenden Rasierapparat! Vor fünf Tagen habe ich mir die Haare einmal, ein einziges (zweites) mal seit vielen Jahren komplett aus dem Gesicht vibriert, um mal so auszusehen wie der Sebastian. Da hatte ich aber meine Kamera in Hamburg vergessen und nur mein iPhone dabei, wir vergleichen gleich mal :-) Heute ist die Barttrimmung dran. Der Hals wächst schon wieder zu. Klack. Rausgeschoben und Kanten geschnitten. Srrrrrrrrrrr

Haarige Zeiten

Bartkante: Check

Was soll ich sagen… geht gut :-) Als die langen Fusseln weg sind pendel ich noch mit dem Scherkopf drüber und werde niemals verstehen, wie so ein Ding die Haare überhaupt abschneidet. Es sind da zu wenig Ventile, Kipphebel oder Nockenwellen drin. Obwohl… wenn ich mir das offizielle Werbebild mal anschaue könnte man das (nach dem Genuss von zu viel Kaffee oder Rotwein, da sind wir wieder) auch für einen guten alten V8 Motor mit vier Nockenwellen halten, oder? 32 Ventile… “Nee nee die Wartungskosten, die Wartungskosten” diffundiert es durch mein noch nicht ganz auf touren gekommenes, vom Badezimmerradio abgelenktes Gehirn. Aber nochmal nee nee. Genau so wie ein Zahnriemen nur alle 100.000 Kilometer gewechselt werden muss schlägt der Hersteller vor, den Scherkopf alle 18 Monate zu tauschen. Und das betrifft Menschen, die sich damit jeden Morgen rasieren. Bei mir hält der sensende Aufsatz also theoretisch bis ins Jahr 2025, bevor ich ihn tauschen muss ;-) So lange tut es auch gefühlt der Akku… 50 Minuten Dauerbetrieb und aufladen ohne Memory Effekt. Das sind ja schon fast Smartphone Werte.

Haarige Zeiten

Technik, die begeistert

Ich hoffe, die Jungs von BRAUN wissen, was sie sich da für einen Kasper eingekauft haben, als sie mir den Series 9 schickten. Denn wenn ich was geil finde dann texte ich auch fröhlich einen Artikel darüber, solchen Quatsch wie versteckte Werbung oder stumpf gekaufte Links zu Onlinecasinos überlasse ich einigen von den Bloggern da draußen, die alles, aber auch wirklich ALLES verlinken. Jeder wie er meint, ich tausche Glasperlen gegen Wörter :-) Hihi. Okay, andererseits lässt sich tatsächlich nicht episch über den Vorgang einer Rasur berichten, die meisten von Ihnen werden wissen was da passiert. Mein Bart sieht heute wieder gut getrimmt und dreitägig aus, auch damit wirbt die Serie 9… “An 3-Tage-Bärten getestet” Schauen Sie mal, hier steht alles genau drin: KLICK Demnächst steht da bestimmt auch noch der Zusatz “Sandmann Approved”, und die Verkäufe gehen durch die Decke :-D So was jetzt, sehe ich nun aus wie der Vettel? Ich stecke den Rasierer in seine Lade-Wasch-Halte-Station, verpasse ihm damit eine gründliche Felgenreinigung und werde heute Abend mal mein halbfinnisches Fräulein Altona fragen, ob ihr was auffällt. Ich seh’ ja auch immer nicht, wenn sie beim Friseur war, jetzt kann ich mir mal einen einzelnen Punkt zurück holen.

Haarige Zeiten

Nicht mehr ganz so verwahrlost

Fasse ich mal zusammen: Sie haben noch kein Weihnachtsgeschenk? Dann wird es Zeit, und dann machen Sie zumindest den Mann an Ihrer Seite (oder sich selbst, Mann kann sich ja auch mal selbst beschenken) mit diesem kleinen elektrischen Freund glücklich. Die Preise variieren im Netz erheblich, es gibt anscheinend auch noch Geräte mit geringerer Ausstattung. Aber den hier finde ich gut, und dass er wasserdicht ist begeistert mich von Minute zu Minute mehr :-) Und wenn Sie den tatsächlich kaufen gibt es momentan auch noch eine 50-Euro-Geld-zurück Aktion, und *schwupps* rutscht High Tech sogar in bezahlbare Dimensionen. Die Teilnahmekarte dazu hab ich mal HIER hinterlegt, ich Guter, ich. Und nun bin ich doch ein bisschen fasziniert wie viel man über Barthaare schreiben kann. Ich hole das demnächst mal mit dem Thema Kaffee durch, darüber könnte ich NOCH mehr schreiben. Fragen wir mal Herrn Vettel, der sich so glatt rasiert wie nie zuvor gibt:

Haarige Zeiten

Sebastian Vettel

Anzug sitzt perfekt, und das Kinn scheint auch nicht mehr zu pieksen. Dagegen habe ich glaube ich wenige Chancen. Allerdings bin ich auch kein erfolgreicher Rennfahrer und dreifacher (oder vierfacher?) Formel 1 Weltmeister, schon ein bisschen älter als der Waschtl und irgendwie… hm… vielleicht WILL ich ja auch gar nicht wie er aussehen. Moment…

Sandmann

Sandmann

Joar passt schon. Und jetzt lasse ich die Stoppeln wieder wachsen und trimme fein die Kanten. Und sorge ab sofort dafür, dass ich zumindest auf den Fotos nicht mehr so abgerockt und verwahrlost aussehe, dass die Hersteller von Rasierapparaten mir freundliche Carepakete schicken :roll: So oder so danke! an BRAUN! Aber auch wenn es jetzt mal nicht der klassische Themenbereich war – erzählen Sie mir doch mal, womit Sie sich rasieren. Wie oft. Und wann. Ich lerne gern dazu, und es wäre ja nicht das erste mal, dass wir hier in thematisch ausufernde Dimensionen abgleiten :-)

Sandmann

Read more

Created Mittwoch, 10. Dezember 2014 Tags 9090cc | braun | BRAUN Series 9 | Fremde Federungen | rasierapparat | Rasierer | Test Document type Video
Categories Timeline Author Jens Tanz
10 Dec 2014

MINI Motorsport und X-RAID sind bereit für die Dakar 2015

Während ich emsig in meinem Büro sitze und mein Jahr abschliesse, beginnt für die Motorsport-Sparte von MINI und das X-RAID-Team quasi gerade die neue Saison. Man steckt voll und ganz in den Vorbereitungen auf die Dakar 2015, die in diesem Jahr am 3. Januar 2015 in Buenos Aires in Argentiniens Hauptstadt starten wird. Bis zum 17. Januar werden 168 Teams und Einzelfahrer sich dem letzten echten Rallye-Abenteuer stellen. Die Dakar 2015 macht auf dem 9.000 Kilometer langen Rundkurs nach Termas de Río Hondo und zurück nach Buenos Aires auch Abstecher nach Bolivien und Chile.Aks Kind der 70iger bin ich mit der Rallye Paris-Dakar aufgewachsen. Damals – die erste Rallye fand 1979 statt – berichteten noch die öffentlichen-rechtlichen Sender täglich teils live von dem Rallye Spektakel. 1992 wurde das erste Mal der Rallye-Name ad absurdum geführt, damals musste die harten Hunde von Paris nach Kapstadt (Süd-Afrika) fahren. Im Jahre 2008 wurde die Rallye aus Sicherheitsgründen ganz abgesagt, man fürchtete terroristische Anschläge auf afrikanischem Grund. Seit 2009 heisst die Rallye nur noch “Dakar” und wird in Südamerika gefahren. Dort gibt es nicht einmal ansatzweise ein Dakar, die Vegetation lässt aber die Planung einer ähnlich anspruchsvollen Strecke zu.2010, neun Jahre nachdem der MINI unter Federführung des BMW-Konzern neu belebt wurde, begann man in München an einem Motorsport-Engagement bei der Dakar zu arbeiten. Bereits ein Jahr später hatte man mit dem hessischen Partner X-RAID einen MINI ALL4 RACING, der auf dem Serienmodell des MINI John Cooper Works Countryman basiert, aufgebaut und nahm das erste Mal an der Dakar teil. Und während sich KTM im Bereich Motorrad schon seit 13 Rennen immer wieder auf dem ersten Platz sonnen darf, wie auch das russische Unternehmen Kamaz bei den Lastern in den letzten 12 Rennen 10 mal den Sieger stellte, hat sich nun MINI seit 2012 drei Mal in Folge die goldene Dakar-Büste mit nach München nehmen dürfen. In den ersten beiden Jahren war der Franzose Stéphane Peterhansel, der schon in den 90iger Jahren sechs Mal für Yamaha die Motorradwertung sowie 2004,2005 und 2007 auf einem Mitsubishi die Autowertung für sich entscheiden konnte, für MINI der Gewinnbringer.2014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-10
Im letzten Jahr hat sich der Spanier Nani Roma mit seinem französischen Co-Piloten Michel Périn den goldene Büste sichern können. Nani konnte 2004 auf einer KTM die Dakar für sich entscheiden. 2012 wurde er Zweiter, 2013 belegte er den vierten Rang. Michel Périn ist seit 1977 im Motorsport aktiv und war zwischenzeitlich auch Teammanager der Motorsport-Abteilung von Citroën. Ich durfte die beiden bei einem Event in Dubai im April diesen Jahres kennenlernen und bin immer noch fasziniert von der Ruhe, die diesen beiden Rennsportler ausstrahlen. Gestern habe ich die beiden nun wieder treffen dürfen. MINI hatte zu einem Media – Round Table eingeladen, an dem uns die Beiden wie auch MINI -Chef Jochen Goller (auf seinem Kärtchen steht “Senior Vice President MINI”) unsere Fragen beantwortet haben.2014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-04So nutze der Chef dann auch höchstselbst die Gelegenheit, um die Verlängerung des MINI-Motorsport Engagements bei der Dakar zu verkünden. Ursprünglich hatte man sich bis 2015 commited, nun wird MINI noch mindestens zwei weitere Jahre gemeinsam mit dem Partner X-RAID bei der Dakar aktiv sein. Neben den beiden vorgenannten Protagonisten werden 9 weitere Teams bei der Dakar an den Start gehen. Neben Nani Roma und Michel Périn, starten die beiden Argentinier Orlando Terranova Bernardo „Ronnie“ Graue sowie das polnisch-französische Duo Krzysztof Holowczyc und Xavier Panseri für das Monster Energy Rally Raid Team. Insgesamt 15 Nationen sind im dem MINI-X-RAID Team vertreten, darunter mit Stephan Schott und Holm Schmidt eine rein deutsche Besetzung. 2014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-06Dass die Dakar in Wirklichkeit ein Teamsport-Veranstaltung ist belegte Michel Périn mit zwei Aussagen, die bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Er wäre stolz, dass im letzten Jahr von 10 gestarteten MINI-Team es alle ins Ziel geschafft hätten, erklärte der ruhige Franzose. Zudem fügte er hinzu “Wir wollen gewinnen! Aber wenn wir das nicht schaffen, dann helfen wir dem besten MINI zu gewinnen. Ob ich selbst gewinne oder ein anderes Team, steht für mich im Hintergrund – Hauptsache ein MINI gewinnt.” Da bekommt man doch eine Gänsehaut von so viel Kameradschaft und Sportsgeist.2014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-07Teamgeist muss 2015 bei der Dakar unbedingt gross geschrieben werden. Bei einem zweitägigen Ausflug von Chile nach Bolivien werden die Support-Fahrzeuge und Mannschaften in Chile verbleiben, die Teams sind dann auf sich allein gestellt und müssen Reparaturen selbst ausführen. Auch die Anzahl der Reserve-Reifen wird an den beiden Tagen auf steinigen Pisten eine wichtige Rolle spielen. Wenn sie die Teammitglieder da nicht untereinander helfen, wird es sehr eng. Extra für diesen beiden Tagen haben die Team auch schon das Zelten in Höhen von über 3.000 Meter geprobt. Auch die Anden-Überquerung wird eine harte Prüfung für Mensch und Maschine. Sauerstoff darf nicht im Auto mitgeführt werden – eine echt Herausforderung bei den zahlreichen Höhenmetern der Etappen. Den Teamspirit hat man dann auch noch einmal gemeinsam bei einem Event auf Teneriffa eingeschworen. Gemeinsam hat man gekocht, abgewaschen und sich körperlich fit gehalten. Michel Périn verbringt übrigens neben seinem Fitness-Programm die meiste Zeit damit, sich per Google Earth und Video-Material mit den möglichen Strecken vor allem aber dem Terrain und der Umgebung vertraut zu machen.2014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-05Für Nani Roma, der nun zum 19ten Mal bei einer Dakar an den Start geht, bleibt es spannend. Neben Peugeot, die sich mit einem 2008 DKR ihre Rückkehr bestreiten, hält er vor allem Toyota für starke Gegner, die es im Auge zu behalten gilt. Während Peugeot sich die Dienste von Stéphane Peterhansel sichern konnte, schickt Toyota den Nasser Saleh Al-Attiyah, der 2011 für Volkswagen die Dakar gewinnen konnte, auf dem Overdrive Toyota Hilux als Spitzenmann ins Rennen. Nani Roma bleibt aber zuversichtlich. Der MINI ALL4 RACING wurde im Vergleich zum Vorjahr vor allem in Sachen Dach-Aerodynamik optimiert. Zudem hat man ausgiebig an der Schaltung und dem Fahrwerk und der Federung gearbeitet. Fast 7.000 Testkilomter hat das fertige Fahrzeug nun hinter sich und zeigt sich bestens gerüstet für die Dakar 2015. “The success arrives when you work hard” verrät der Spanier.2014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-012014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-022014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-032014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-042014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-052014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-062014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-072014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-082014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-092014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-102014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-112014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-122014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-132014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-142014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-152014-12-09-MINI-Motorsport-Dakar-Round-Tabel-16

Original http://auto-geil.de/2014/12/10/mini-motorsport-und-x-raid-sind-bereit-fuer-die-dakar-2015/

10 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Vorbereitungen

Ich bin noch Bilder bei Tageslicht mit den neuen Felgen schuldig.

Focht Titan

Focht Titan

Ich finde die Felgen eigentlich ganz cool. Durch die Mulde bei mir im Hinterhof sieht man es nicht so gut, aber eigentlich ist der Titan für die Räder optisch zu hoch. Na vielleicht kümmere ich mich im Frühjahr um das Echo im Radkasten, Federn gibbet relativ günstig für den Bock. Mit den 13 Zoll Ballon-Winterrädern ist das nicht ganz so schlimm.

Farbe ist jetzt erstmal wichtiger, ich kann diesen Harlekin Look langsam nicht mehr sehen. Lack ist nachgeordert bei Kollege Chili, der den selber zusammengemixt hat. Und da das eher so frei Schnauze war, warte ich auf den neuen Lack, um die beiden Chargen zusammenzukippen und zu mischen. Dann habe ich eine einheitliche Farbe.

Bereits da sind andere Kleinigkeiten. So habe ich ein gebrauchtes Türfangband für die Fahrertür organisiert.

Vorbereitungen

Das verbaute ist weggebrochen und es geht mir ziemlich auf den Sack, dass die Tür zu weit aufschwingt. Das sind jetzt so die ganzen Fehler, die ich nach und nach eliminiere.

Auch eingetroffen: Reflektoren mit Prüfzeichen.

Reflektoren

Die Malibu Rücklichter haben keine rückseitigen Reflektoren. Braucht man aber in Deutschland. Also klebe ich eben welche auf die hintere Stoßstange. Bei solchem Krimskram hasse ich die Zulassungsbestimmungen in Deutschland. Aber was muss, das muss.

Der Olli hat mir inzwischen die schrottigen Reifen von den Winterfelgen gezogen. Die taugten echt nur für die Tonne.

Stahlfelgen

Die Felgen sind schon echt grottig. Sowohl vom Design, als auch vom Rost. Gut, ich hab keine anderen, dann werden die eben entrostet und mit Brantho Korrux schwarz übergejaucht. Die Golf 2 Felgenringe reißen das Design ein wenig raus.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/vorbereitungen

10 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085

Fahrbericht Abarth
695 Biposto

Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085

Der Name Abarth gehört zu Fiat. Carlo Abarth selig mochte die Autos aus Turin, nur waren sie ihm viel zu langsam. Also optimierte er die kleinen Kisten und machte sie schnell - und zuweilen auch schwer beherrschbar. Aber auch Modelle von Simca und Alfa waren vor Carlo sicher, bis er 1971 die Namensrechte an Fiat verkaufte. Er zog sich zurück und verstarb 1979. So musste er zumindest nicht mit ansehen, was Fiat unter seinem Namen auf die Räder stellte. Viele Fahrzeuge die in den Achtziger- und Neunzigerjahren auf den Markt kamen, hatten mit dem Spirit des Carlo Abarth - gelinde gesagt - wenig zu tun. Noch schlimmer wurde es, als Fiat den Namen als eigene Marke nutzte. Ein klein wenig mehr Dampf im Kessel, viel Blingbling, Aufkleber mit dem Skorpion allenthalben (das Logo entstand, weil Carlo im Sternzeichen des Skorpion geboren wurde), das wars. Lifestyle statt Rennsport hiess die Devise. Bis heute, aber nun scheint man sich in Turin besonnen zu haben. Mit dem Abarth 695 Biposto ist man wieder auf der richtigen Spur. Das Auto verkörpert alles, wofür Abarth mal stand. Kleiner Motor, wenig Gewicht, hochkarätige Komponenten. Leider ist das alles nicht ganz billig, aber davon später mehr.

Kommen wir zur Technik des Biposto. Er basiert natürlich auf dem Fiat Cinquecento, doch mit dieser Basis hat er nicht mehr viel gemein. Optisch ist er zwar noch klar als 500er der Neuzeit erkennbar, aber unter dem Blech - da ist vieles anders, edel, fein und vor allem auch leicht. 997 Kilogramm nennt Abarth als Leergewicht für den 695 Biposto, zumindest wenn man alle Karbon-Optionen ankreuzt. Dazu gibts 190 PS aus dem bekannten 1400er-Vierzylinder mit Turbo-Aufladung und ein maximales Drehmoment von 250 Nm. Derart motorisiert soll der Biposto in 5,9 Sekunden 100 km/h erreichen und maximal 230 km/h schnell sein. Aber das sind nur Zahlen.

Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085
Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085

Denn auch wenn Abarth den zweisitzigen 695 als kleinstes Supercar der Welt bezeichnet, auf der Autobahn in Deutschland würde man mit dem Kleinen nicht zu den Königen gehören. Auf der kleinen Rennstrecke in Varano nahe Parma hingegen, dort kann der wirklich zeigen, was er kann. Zumindest wenn man alle Optionspakete bestellt hat. Denn serienmässig gibts ein ganz konventionelles Fünfgang-Schaltgetriebe, relativ wenig Carbon und erst recht keine Motorhaube aus Aluminium. Also, noch mal den Ischiasgriff machen, ein paar grosse Scheine zücken. Und das obwohl das Basisauto mit 49'000 Franken ja nicht gerade ein Schnäppchen ist. Jaja, Gutes gibts nicht geschenkt... Ein Muss ist das Klauengetriebe von Bacci Romano. Und nein, es ist kein sequentielles Getriebe sondern hat einfach statt der Synchronringe kleine Klauen, die helfen dass die Zahnräder zusammen finden. Wers wirklich kann, schaltet ohne zu kuppeln, hoch und runter. Wer nicht geübt ist, nimmt die Kupplung zu Hilfe. Auch dann noch geht der Gangwechsel sauschnell. Und, allein die Optik des Schalthebels, die offene Schaltkulisse, ist das Geld wert (im Paket mit einigen anderen Nettigkeiten für 15'000 Franken).

Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085
Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085
Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085
Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085
Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085

Als Dog-Ring bezeichnet man dieses Getriebe im englischen Sprachraum. Klingt gut, sagt aber nichts darüber aus wie schnell man mit dem Teil die Gänge wechseln kann. Und das Klack-Klack beim Gangwechsel - zum niederknien!!!

Also raus auf die Piste, Reifen warm fahren erübrigt sich denn es regnet leicht und ist nur etwa 8 Grad warm. Grip ist also nicht, auch wenns ein mechanisches Sperrdifferential gibt. Dies hat eine maximale Sperrwirkung von 25% beim Beschleunigen. Beim Anbremsen allerdings ist es wirkungslos. Das finden wir schade, es hätte der Fahrzeugstabilität beim harten Verzögern gut getan. Aber Abarth sagt, man habe aus Komfortgründen darauf verzichtet. Schade. Und auch die 18-Zöller von Goodyear, auf der Strasse sicher eine gute Wahl, sind nicht die perfekten Tools auf einer nassen Rennstrecke. Aber egal, denn etwas ist klar. Unter einer Tonne Leergewicht, das ist wie Go-Kart fahren. Der kleine Abarth lenkt ein wie ein Hase auf der flucht. Zack, recht rum, kurz das Gas lupfen, der Hintern hilft beim Einlenken, links rum, voll aufs Pedal und immer schön die Lenkung öffnen damit der Biposto nicht gnadenlos untersteuert. Nach einigen Runden tanzt man mit dem Abarth über den Asphalt. Scheitelpunkt verpasst? Egal, irgendwie kommt der Abarth um jedes Eck, zur Not kurz an der Handbremse rupfen und schon gehts weiter. Dazu schnell die Gänge wechseln, den kleinen Motor in den roten Bereich zu drehen macht auf nasser Piste keinen Sinn, es fehlt einfach die Traktion. Besser das feine Drehmoment nutzen- Klack, klack, klack, ach wie ist das schön - Carlo hätte seine Freude an dem kleinen Teil. Und wir können gar nicht mehr aufhören. Nicht dass das normale Getriebe schlecht wäre, aber wenn schon, denn schon.

Bremsen geht natürlich auch, Abarth vertraut das auf Teile von Brembo. Sound geht auch, Akrapovic sei Dank. Ach ja, trotzdem ist der Biposto kein Brülleimer. Die gepflegte Konversation mit dem Beifahrer fällt dennoch aus. Entweder er reiert gerade ins nicht vorhandene Handschuhfach oder schweigt und geniesst.

Carlo 2.0, Fahrbericht Abarth 695 Biposto 2085

Geniessen kann man, denn die Sportschalensitze sind nicht nur sehr gut geschnitten sondern auch erstaunlich bequem. Und, man kann sich die aktuellen Rundenzeiten auf dem Racing-Kombiinstrument anschauen, hat eine Schaltanzeige mit Leuchtdioden und einiger andere Features. Kostet im Paket mit etwas Innenraum-Karbon und einem Helm sowie Vierpunkt-Gurten mal locker 4900 Franken zusätzlich.

Egal, wer sich so einen 695 Biposto kauft dem dürfte die Kohle egal sein. Der ist es wohl einfach leid, sich mit dem Ferrari durch Mailand zu quälen und hat nun eine valable Alternative. Einzig wenn man die Seitenscheiben aus Polycarbonat (mit Strassenzulassung!) bestellt dürfte es lustige Bilder geben wenn der edel gekleidete Fahrer versucht, aus dem kleinen Schiebefensterchen ein Parkhausticket zu ziehen... Der 695 Biposto hat noch eine ganze Menge anderer hochwertiger Komponenten mit an Bord, an dem Teil haben alle namhaften Zulieferer mitgearbeitet. Luftfilter von BMW, komplett einstellbares Fahrwerk von Extreme Shox oder Titanteile von Poggipolini. Und eben, jede Menge Carbon, Polycarbonat von Isoclima oder die Sitze und Gurte von Sabelt. Aber eben, wer das alles will muss über 77'000 Franken in die Hand nehmen.

Doch, das kann aufgehen. Wer so einen Abarth 695 Biposto unbedingt haben will, ist sicher kein Maurerlehrling sondern hat schon andere hochkarätige Autos in der Garage. Genau auf die Klientel zielt Abarth ab und wir glauben, dass diese Taktik aufgehen kann. Für den Normalverbraucher ist der Biposto ersten kaum bezahlbar und macht zweitens keinen Sinn. Denn das Wort Nutzwert beim Biposto in den Mund zu nehmen wäre - blöd. Wir sind den kleinen Fiat auch kurz auf der Strasse gefahren. Natürlich haben die Techniker das Fahrwerk des Autos so weich wie möglich eingestellt, denn schliesslich sind Strassen in Norditalien kaum von unseren Feldwegen zu unterscheiden. Und, es ist durchaus aushaltbar an Bord des Abarth. Klar, er federt nur wenn er unbedingt muss, aber es ist auch keine unzumutbare Tortur den Biposto auf öffentlichen Strassen zu bewegen. Wir sind begeistert von 695er mit zwei Sitzen. Weil er konsequent ist, pur, schön und vor allem sehr leicht. Alles, was es braucht also, aber ob die angestrebte Klientel die Achselschweissringe am feinen Zwirn mögen wird, wagen wir zu bezweifeln. Eine Klimaanlage gibts nämlich weder gegen Geld noch gegen gute Worte. Aber das gabs ja bei den Autos von Carlo auch nicht.

Mehr Fiat/Abarth gibts im Archiv.

Original http://www.radical-mag.com/fahrfreude/fahrbericht-abarth-695-biposto-2085/seite_1-2

10 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

Schwaben-X6, Mercedes GLE 2086

Mercedes-Benz GLE Coupé

Mercedes brint den GLE Coupé ums Eck. Natürlich, wie es sich für ein echtes Coupé gehört, mit vier Türen... Wir sind sprachlos, zumindest fast.

Man sagt ja, der kürzeste Weg nach Asien sei die Reise nach Schwaben. Denn dort sagen sie oft Hanoi (also, ach nein?). Nun hat man sich bei Daimler offenbar auch die Tugenden der Asiaten angeeignet und mal den grossen Kopierer angeworfen... Der X6 von BMW war den Schwaben schon länger ein Dorn im Auge (unseren Augen tut er auch alles andere als gut, aber das wisst ihr ja mittlerweile). Also hat man schwupps einen X6 im Mercedes-Kleid auf die Räder gestellt. Ob wir in schön finden? Ähhhm, nein! Er ist genauso hässlich wie der BMW, vielleicht sogar noch etwas übler. Da wir den X6 aber schon lange vor Kindergärten und Grundschulen parkieren sehen sind wir den Anblick gewohnt. An den GLE müssen wir uns erst noch so gut es geht gewöhnen. Und überhaupt, diese Bezeichnung. Für alte Petrolheads ist GLE die sportliche Variante eines alten Ingolstädters, den Audi 80 gabs zum Beispiel als GLE (E für Einspritzung). Aber eben, den Schwaben gehen die Modellbezeichnungen aus, seit Jahren ringt man um neue Modellnamen und beweist dabei nicht immer ein glückliches Händchen.
Kommen wir zu den Fakten zum Auto. Zur Premiere steht das GLE Coupé mit einer Leistungsbreite 258 PS bis 367 PS als Diesel- oder Benzinmodell zur Verfügung. Besonders attraktiv soll dabei das Topmodell GLE 450 AMG sein. Und es lanciert eine neue Produktlinie – die AMG Sportmodelle. Also gar kein «echter» AMG. Wer so langsam die Übersicht verliert, dem gehts wie uns... Natürlich gibts den GLE mit Allrad, 9-Stufen-Automatik und allen Systemen, die das Sicherheits-Walhalla von Daimler so zu bieten hat.
Schwaben-X6, Mercedes GLE 2086
Einen Abschnitt aus der Pressemeldung wollen wir unseren Lesern auf keinen Fall vorenthalten: «Die aktive Wankstabilisierung Active Curve System gehört ebenfalls zur Sportfördergruppe, wenn der Fahrer Sport oder Sport+ aktiviert. Gleichwohl heben die aktiven Querstabilisatoren an Vorder- und Hinterachse den Komfort auf Limousinen-Niveau und kompensieren selbst heftige einseitige Anregungen – etwa durch ein Schlagloch. Im Verein mit der neu konfigurierten, degressiven Sportdirektlenkung, die mit einer Lenkungsübersetzung von 17,4:1 sehr direkt ausgelegt ist, und dem kompakten Sportlenkrad ergibt sich ein hervorragendes Handling unter allen Einsatzbedingungen – sei es in der Stadt bei Rangierfahrten, auf der Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten oder bei zügiger Gangart auf kurvenreichen Passstraßen.» Die eierlegende Wollmilchsau ist geboren, hurra!
Das mächtige Auto ist 490 cm lang und satte 200,5 cm breit - die Höhe beträgt 173 cm. Und sonst? Ja sonst fällt uns wirklich nicht viel schlaues zu diesem Ding ein. Wir entspannen nun unsere Augen und entlassen den geneigten, abgesottenen Leser in die Bildergalerie.
Mehr Mercedes (auch schöne) gibts im Archiv.

Schwaben-X6, Mercedes GLE 2086

Text: Cha, Fotos: Werk.

Schwaben-X6, Mercedes GLE 2086

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/mercedes-gle-2086/seite_1-2

09 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Maic Schulte  

Motor Show = Drift Show

Drift ArtAloha!

So wie schon in den Jahren zuvor, markiert für uns die Motor Show in Essen stets das Ende der automobilen Saison, sprich nach der EMS passiert für uns Auto-Narren schlichtweg nicht mehr viel und bis zum Start der neuen Saison dauert es halt noch ein paar Monate.

Einen Grund zum Jammern haben wir aber dennoch nicht, war doch auch dieses Jahr erneut angefüllt mit tollen Treffen, Events und Messen rundherum um unser aller Lieblingsobjekt: das Auto.

Über die Motor Show im Ganzen möchte ich aber heute noch nicht sprechen und die eher allgemein gehaltenen Fotos zeige ich auch erst in der nächsten Zeit. Nein, mir geht es heute viel eher um einen ganz speziellen Teil der EMS, der Jahr für Jahr in der Messehalle 7.0 der Essener Gruga stattfindet: Die Drift-Show!

Irgendwie zieht es mich schon seit Jahren magisch dort hin und jedes Mal bin ich erneut total begeistert. Es ist zwar höllisch laut in Halle 7 und dank der offenen Tore ist es zumeist auch noch saukalt, aber das ist vollkommen egal, denn die Begeisterung lässt einen diesen Umstand ganz schnell vergessen. Außerdem gibt es gegen den Lärm Ohrenstöpsel und gegen die Kälte soll ja auch eine Jacke ganz gut helfen ;-)

Da ich in diesem Jahr gleich an mehreren Tagen vor Ort gewesen bin, ist so eine recht ansehnliche Foto-Strecke entstanden, die sich ausschließlich mit dem Thema Drift und den dazugehörigen Autos beschäftigt. Vom Nissan Skyline, über einen alten 3er BMW bis hin zu kleinen, aber giftigen Karts, war in diesem Jahr wieder für jeden Geschmack etwas dabei. Das fahrerische Können der Piloten steht eh außer Zweifel und somit war für größtes Vergnügen am Fahrbahnrand und in der Boxengasse gesorgt. Quasi Motorenlärm, Benzingeruch, Reifenquietschen und schicke Fahrzeuge in Reinkultur :-)

Mein Fazit: Die diesjährige Driftshow war ein absoluter Hammer, der es extrem in sich hatte und ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich mich schon jetzt wie ein kleiner Junge auf die EMS 2015 und die dortige Neuauflage der Show freue ;-)

Nun bleibt mir nicht mehr viel, als Euch viel Spaß mit den Bilder zu wünschen und mich bis zum nächsten Artikel bei Euch zu verabschieden.

See ya, Maic.

Let the show beginNissan Pace CarDrift Energy32Fast Kart - IBall so hardJapan is callingReady to goK&W BMWDanger ZoneFrom aboveDrift HunterDrift ShowDrift UnitedKNOF - IMotor Show = Drift ShowDrifting KartDriverNo Spring ChickenDrifting BMWGo Go GoFederalIn a rowManta on the runPreparingMazda DriftingSkylineSPS MotorsportMotor Show = Drift ShowThe FlagDrifting BMW - IIDrift United - IIKNOF - IIGo!!!Fast KartWhite NissanVollSportsDrift Art

Weiter Artikel auf 1001 Cars rundherum um das Thema “Motor Show Essen”.

Original http://www.1001cars.de/wordpress/?p=4475

Created Dienstag, 09. Dezember 2014 Tags 2014 | Chronologisch | Drift | ems | Essen | Essener Motor Show | Gruga | Treffen & Messen Document type Article
Categorie