Current Article

11 Jun 2012
No Entries/Check Menu  

Studie: Deutsche Automobilindustrie im Bremserhäuschen

ElektromobilitätEine steigende Anzahl der Experten identifiziert die deutsche Automobilindustrie als Bremser in Sachen Elektromobilität und sie wünscht sich eine Kaufanreizprämie.

Dies ergab die Trendstudie Elektromobilität 2012 des auf den Themenbereich nachhaltige Mobilität spezialisierten Beratungsbüros Warnstorf / Berdelsmann / Consulting (Hann. Münden / Bremerhaven).

Ganzheitlicher Ansatz fehlt

„Sehr viele im Mobilitätsbereich tätige Personen – von (Technik-)Entwicklern über Stadtplaner bis hin zu Bloggern – beziehen eine zunehmend differenzierte Position. In ihren Augen fehlt schlicht der ganzheitliche Ansatz, nebst der Bereitschaft Partikularinteressen und Selbstverwirklichungs-denken außen vor zu lassen. Nachhaltige Mobilität heißt für diese Experten nicht: ´Ersetze Verbrennungsmotor durch Elektromotor´. Vielmehr sind hier multimodale Verkehrs- und Mobilitätssysteme gemeint“, erläuterte einer der Autoren Dieter Berdelsmann.

Dienstwagenbesteuerung muss geändert werden

Hier sei insbesondere die Politik gefordert. Die im Übrigen auch bezüglich ihrer Fördermaßnahmen immer mehr ins Kreuzfeuer der Kritik gerät. Mit Ausnahme der (wenigen) Profiteure beklagten die meisten Fachleute eine zu zögerliche und vor allem wenig zielführende (Förder-)Politik. „Einerseits bewerbe man mit Millionensummen den umweltfreundlichen Geschäftsbereich Elektrofahrzeuge, andererseits konterkariere man eben diese Bemühungen indem man mit dreistelligen Millionensummen (Dienstwagenprivileg) die massive Zunahme der großen, schweren Spritschlucker subventioniere“, erklärte einer der Autoren Jörg Warnstorf.

Kaufanreizprämie: Klare Positionierung der Politik gefordert

In einer der zentralen Fragen: „Welche Anreize muss die Politik schaffen, um die Entwicklung der Elektromobilität effektiv voran zu bringen?“ findet diese Politik kritische Einstellung ihren Widerhall. So wünschten sich nunmehr 48 % eine Kaufanreizprämie. 29 % der Befragten waren der Meinung, dass mehr Forschungsgelder erforderlich seien, um der Elektromobilität den Marktzugang zu ermöglichen. Und 23 % meinten mehr Gesetze (und Verordnungen) würden helfen. „Selten hat sich die Bewertung eines weichen Faktors innerhalb eines Jahres so massiv verändert. Viele Experten unterlegten dabei ihre Auswahlentscheidung mit Randbemerkungen wie: die Politik sollte über die Einführung einer Kaufanreizprämie endlich klar Stellung beziehen“, so Warnstorf weiter.

Fachleute sprechen von Stagnation

Die eher ernüchternde Stimmung in der Branche – 51 % der befragten Fachleute beantworteten die Frage „Wie beurteilen Sie die aktuelle Entwicklung der Elektromobilität?“ mit: ´Stagnation´ – hat die Autoren dazu veranlasst, die Systemfrage zu stellen: „Ist die heutige Verkehrs-, Mobilitäts- und Stadtplanung überhaupt kompatibel mit der Elektromobilität?“ Oder ist es nicht vielmehr so, dass die Mobilisierung via Verbrennungsmotorfahrzeugen und den sie fördernden Umgebungsparametern (schneller, schwerer, weiter, stärker – insb. gefördert durch billiges Öl) Strukturen geschaffen haben, die sich nicht mit der Elektromobilität (langsamer, leiser, näher) vertragen.

Hersteller wollen “stark, laut, schnell” verkaufen

Heute wird vorrangig Verkehrsinfrastruktur für Verbrennungsfahrzeuge ausgebaut. Dazu werden täglich – insbesondere in der Werbung – gesellschaftliche Mobilitätserwartungen geweckt, die in Richtung stark, laut, schnell und weit gehen. Gleichzeitig fordert man jedoch Millionen von Elektroautos auf den Straßen. Das passt beim besten Willen nicht zusammen. So kann – nach Ansicht der Autoren – nachhaltige Elektromobilität nicht gelingen.

greenmotorsblog.de – Quelle: www.oekonews.at


Original: Hybrid, Elektro, Gas, Brennstoffzelle … - greenmotorsblog.de

Mehr aus der Kategorie : Timeline

22 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

100 Jahre Maserati (11), Maserati 250S, 1957-1800

Maserati 250S, 1957

Wir stellen vor: einen 57er 250S. Als Männer noch Männer waren und Rennwagen Rennwagen.

Der 200er, den wir gestern vorgestellt hatten, war ja ein feines Gerät, aber: zu langsam. Also vergrösserte Maserati den Hubraum auf 2,5 Liter - damit schaffte der Vierzylinder dann etwa 235 PS. Zuerst wurde der neue Motor in einem 200S ausprobiert (Chassisnummer 2409), doch dann baute man in Modena etwas Passendes für den neuen 250S, Chassisnummer 2431, das Auto, das wir hier auf den Bildern zeigen. Das Fahrzeug wurde am 31. Dezember 1957 fertig, wurde nach Amerika verschifft zum Händler in Texas, Hall & Shelby. Ja, es handelt sich dabei um Carroll Shelby, und dazu kam Dick Hall, der Bruder des späteren Chaparral-Gründers Jim Hall.
Schöne Anekdote zu diesem Fahrzeug: bei einem Rennen in Galveston führte Ed Rose in einem Maserati 300S vor Robert Aylward in genau diesem 250S. Es regnete ohne Ende, und in der letzten Runde schloss Aylward zu Rose auf. In der letzten Kurve versuchte er ihn innen zu überholen, krachte ihm aber in die Seite - und sich wild drehend schlitterten die beiden Fahrzeuge über die Ziellinie. Rose wurde zum Sieger erklärt.
Unsere kleine Serie der schönsten Maserati: hier ist die Übersicht.

Maserati 250S, 1957

Original http://www.radical-mag.com/oldtimer/maserati-250s_-1957-1800/seite_1-2

22 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Rückspiegelproblem wahrscheinlich gelöst

Ich habe ja Rückspiegel, die ich mehr als stylish finde, die aber eigentlich nicht an den EuroHotRod passen.

Rückspiegel

An ein gutes Auto würde die keiner bauen, der Chrom ist ziemlich pickelig und für mich waren die eigentlich nicht geeignet, weil die Sockel in die verkehrte Richtung zeigen. Passt weder an der Tür noch am Scheibenrahmen. Und am Scheibenrahmen würden sie mir am besten gefallen.

Als Thomas bei mir war um die Hinterachshalter anzuschweißen, fragte ich ihn, ob er eine Idee dazu hätte. Er hat die Sockel mitgenommen und hat mal getestet. So war die Frage eigentlich gar nicht gemeint gewesen, aber es wäre kontraproduktiv gewesen, ihn auszubremsen. Die Sockel sind wohl aus Aluminiumguss. Schweißen ist da nicht mit einem normalen Schweißgerät. Aber er hat etwas ausgetüftelt. Er hat Halter gebaut aus Edelstahl, hat das Teil, an dem der Spiegel befestigt ist abgetrennt und hat das verschraubt.

Rückspiegel

Ich habe Thomas die Neigung des Scheibenrahmens ausgemessen und er hat die Halter so gefertigt, dass sie zum Scheibenrahmen passen. So, dass die Spiegel auch im richtigen Winkel nach hinten ausgerichtet werden können.

Rückspiegel

Yeah! Ich kann die Spiegel doch benutzen. Heute teste ich abends dann mal, wie sich der Spiegel am Scheibenrahmen macht, wenn’s hinhaut, baut Thomas den Sockel für die andere Seite spiegelverkehrt. Danke dafür!

Original http://www.fusselblog.de/index.php/rueckspiegelproblem-wahrscheinlich-geloest?blog=16

21 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Ralf Becker  

Jeremy Clarkson: Meets the Neighbours - Episode 03 (Germany)

Jeremy Clarkson: Meets the Neighbours - Episode 03 (Germany)

Jeremy Clarkson: Meets the Neighbours was a television series presented by Jeremy Clarkson and during the course of the series, he drives a 1960s Jaguar E-Type. Over the series, Clarkson visited five European countries to discover just how different their lifestyles are to those in Britain.

Jeremy arrives in Germany, where he receives humour lessons at a laughter clinic, introduces the locals to Blue Nun wine, enjoys the world's fastest taxi ride & a hotel that recreates the grimness of Eastern Bloc life.
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Jeremy_Clarkson__Meets_the_Neighbours_-_Episode_03__Germany_.html

21 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Ralf Becker  

Richtung 2000 - Vorschau auf die Welt von morgen (ZDF 1972) 2/3

Richtung 2000 - Vorschau auf die Welt von morgen (ZDF 1972) 2/3

Eine sehr interessante Dokumentation vom ZDF aus dem Jahre 1972

Thema: Wie sieht das Leben im Jahr 2000 aus?

Ein Film von Arno Schmuckler und Peter Kerstan
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Richtung_2000_-_Vorschau_auf_die_Welt_von_morgen__ZDF_1972__2_3.html

21 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Ralf Becker  

Southern Wörthersee 2014 | StanceWorks

Southern Wörthersee 2014 | StanceWorks

As Unitronic, the official sponsor of Southern Wörthersee puts it, "Our inspiration for Southern Wörthersee is to bring together cars and fans of these beloved marques in a truly authentic European atmosphere."

What they have done is just that. Nestled gently in the Blue Ridge Mountains of Georgia, Helen sits dormant month after month awaiting the mass of Volkswagen, Audi, and enthusiasts of all preferences to settle upon it's land and unite in celebrating what is one of the most exciting and unique automotive events in the world.

Sit back, relax, and enjoy over 15 minutes of HD coverage presented to you exclusively by StanceWorks.com.

http://www.stanceworks.com/2014/08/southern-worthersee-2014-a-film-by-mike-koziel-for-stanceworks/

Filmed, Edited, and Colored by Mike Koziel
Instagram: @mkoziel
Facebook: facebook.com/mikekmedia
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Southern_W__rthersee_2014___StanceWorks.html

Anzeige
Webhosting by Speicherzentrum.de
 
21 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Loch 2 ist zu

Gestern kam Post - das erste von 2 Scharnieren ist da!

Loch 2 ist zu

Also kann ich die Türen fast fertig bauen. Also Die Gegenplatten bauen, aber Pustekuchen. Platten habe ich gemacht, aber beim Bohren verreckte mir der Bohrer und im zweiten Loch brach der Gewindebohrer ab. Irgendwie hatte ich gestern Scheiße an den Fingern.

Aber ich hatte ja noch genug andere Aufgaben. Um an der Fahrerseite besser arbeiten zu können, schob ich erst einmal den EuroHotRod nach vorne. Freie Blick auf den Arsch.

EuroHotRod

Aber der kommt erst später dran. Ich habe wieder die Strebe, die die A-Säule des Käfers ersetzt eingeschweißt und das untere Ende abgetrennt. Außerdem wieder den Falz stückchenweise abgetrennt und verschweißt.

EuroHotRod

Dann ging es an das Verschwinden der Tankklappe. Loch geschnitten, Blech vorbereitet, reingebraten.

EuroHotRod

Das Käferrestblech hat sich dabei ganz schön verzogen. Von wegen, das war noch Blech - das ist mexikanisches Dünnblech. Hat zum gestrigen Abend gepasst. Scheiße an den Fingern - bzw. Schweißperle durch den Fingernagel gebrannt. Aua. Daheim habe ich als erstes zwei Paar Schweißerhandschuhe geordert, damit das nicht wieder passiert.

Ich hätte noch anfangen können, den Käferradkasten zu schließen, aber irgendwie war mir das bei dem Abend zu Joker. Immerhin habe ich noch die Fläche angepinselt, auf der das KLE Emblem sitzen wird.

EuroHotRod

Ich habe mich für Kupfer Hammerschlag entschieden - um die Farbe vom Armaturenbrett wieder aufzunehmen.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/loch-2-ist-zu?blog=16

21 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

100 Jahre Maserati (10), Maserati 200 SI, 1956-1799

Maserati 200 SI, 1956

Heute stellen wir vor: den 56er 200 SI, ein wunderbarer, kleiner Rennwagen.

1955 ersetzte Maserati die veralteten A6GCS/53 durch den 200 SI; SI steht für Sport Internazionale, ein damals übliches Reglement, das funktionierende Türen, ein Verdeck und Windschutzscheibe über die volle Breite verlangte. Als Antrieb kam ein 2-Liter-Vierzylinder aus Alu zum zum Einsatz, Doppel-Zündung, hemisphärische Brennräume, Trockensumpfschmierung, mindestens 180 PS stark. Die Fahrzeuge wurden zumeist von Fantuzzi eingekleidet und wogen etwa 660 Kilo, wohl etwa 30 Exemplare entstanden. Und sie waren schnell, richtig schnell, bei einem Rennen 1956 vernaschte Stirling Moss gleich vier Ferrari 500TR.
Auf den Bildern hier: Chassisnummer 2401, 2010 von Gooding & Company für knapp 2,5 Millionen Dollar versteigert...
Unsere kleine Serie der schönsten Maserati: hier ist die Übersicht, hier gibt es mehr wunderbare Maserati.

Maserati 200 SI, 1956

Original http://www.radical-mag.com/oldtimer/maserati-200-si_-1956-1799/seite_1-2

20 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

BMW E 2 8 | KINGSOFCRUISIN.com

BMW E 2 8 | KINGSOFCRUISIN.com

BMW E28 520i

Camera: Thomas Minde
Edit, Animation & Post: Motorgrafik
Music: Mikky Ekko - Disappear (Huglife Remix)

Filmed on cameras with huge lenses and other awesome stuff.
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/BMW_E_2_8___KINGSOFCRUISIN_com.html

20 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Ralf Becker  

Ferrari Dino 308GT4

Ferrari Dino 308GT4

FBC's Ferrari Dino 308GT4

A film by Robbert Alblas
Music by Roel Bovenberg


FBC - Passion for Cars
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Ferrari_Dino_308GT4.html

20 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Eins von 2 Löchern geschlossen

Ich habe es probiert und geschafft. Ich habe gestern Nachmittag die Palette mit den Blechtafeln doch alleine aufs Dach vom Pirat gewuchtet. Hätte wirklich nicht viel schwerer sein dürfen, sonst hätte ich das nicht geschafft.

Transport

In der Werkstatthölle habe ich dann doch die Spannbänder der Palette noch auf dem Dach gelöst und die Platten einzeln abgeladen. Mein Rücken dankt es mir.

In der Werkstatthölle habe ich erst einmal mich weiter um die Tür gekümmert. Lack war trocken, also konnte ich das mit der Türhaut verkleben und vernieten.

Tür

Der Kotflügel für die Fahrerseite hatte ein Loch Und zwar ein ziemlich großes. Aber nicht gerostet, sondern für das Tankrohr.

Kotflügel

Das ist nicht das einige solche Loch - im Käfervorderwagen ist noch eine Tankklappe, die weg muss. Aber kümmern wir uns erst einmal um dieses Loch. Großzügig ausgeschnitten, weil der Kotflügel da zusätzlich eine Vertiefung hatte. Blech zurechtgeschnitten und zugebraten.

Kotflügel

Ich hatte sicherlich noch genug Blech aus Resten, die für das relativ kleine Loch gereicht hätten, aber ich wollte das neu gelieferte Blech ausprobieren, wie es sich verarbeiten lässt. Und es geht wunderbar. Schön steif, aber trotzdem noch formbar und man brennt nicht ständig Löcher beim Schweißen. So solle es sein.

Die Zierleistenlöcher habe ich auch geschlossen und natürlich den Radlauf noch komplett im 90° Winkel umgelegt.

Kotflügel

Von außen ist der Flügel so fertig. Der bleibt so. Der restliche blaue Lack ist stark patiniert, die blanken Stellen werden rosten. Passt so ins Konzept. Weniger ins Konzept passte, dass die Innenseite komplett flugrostig war. Ich habe das mit der Flex und Topfbürste rausgeschliffen und mit Brantho Korrux rausgestrichen.

Kotflügel

Hoffentlich kommen die Türscharniere bald, an denen hängt´s grad. Ohne Scharniere keine Türbefestigung, dann kann ich nicht die Position der B Säule festlegen, die Lücke nicht schließen, den Kotflügel nicht anbauen, das Heckblech nicht bauen... Und das nur wegen 2 kleinen Stücken Metall...

Original http://www.fusselblog.de/index.php/eins-von-2-loechern-geschlossen?blog=16

 
20 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Unsinn, Loryc Electric 2013

Loryc Electric

Nein liebe Leser, dieser Artikel gehört nicht zu unserer Schwester www.radical-classics.com, denn es ist ein Elektroauto und: neu!

Loryc, dieser speziell anmutende Name gehört zu einer Automobilfirma auf Mallorca. Und das hat ein deutscher Inscheniör wohl etwas zu viel Sangria abbekommen. Und mal einen Oldtimer gezeichnet, der elektrisch angetrieben wird. Nutzwertanalyse, Käuferpotenzial und Marktchancen hat er einfach mal nicht beachtet und den den Loryc Speedster aufs Papier gebracht. Aber damit nicht genug, ab 2015 will er das Teil auch bauen, und zwar auf Mallorca. Die Marke, welche nur von 1920 bis 1925 auf Mallorca bestand hatte, soll also wiederbelebt werden. An Bord des Loryc Speedster Electric sollen nur feinste Materialien verbaut werden, dazu gibts LED-Lichttechnik, Servolenkung und eine Windschutzscheibe - schliesslich soll das Ding 80 km/h schnell sein. Und bis zu 130 Kilometer weit kommen. Allerdings gibt es bisher keine genauen Angaben zum Antrieb. Genausowenig zu den Preisen des Loryc, den es auch als Pick-up geben soll. Wir würden es dem Erfinder ja gönnen, dass ein Mobil etwas Erfolg hat. Aber daran glauben tun wir nicht.

Unsinn, Loryc Electric 2013

Text: Cha, Fotos: Werk.

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/loryc-electric-2013/seite_1-2

20 Aug 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

1967 Corvair Convertible vs. 1986 Pontiac Fiero - Generation Gap: Cult Classics

1967 Corvair Convertible vs. 1986 Pontiac Fiero - Generation Gap: Cult Classics

Cast your vote here: http://www.hagerty.com/articles-videos/Articles/2014/08/18/Cult-Classics

Today on “Generation Gap,” the guys bring a pair of cars that fall firmly in the “cult classics” category. Davin’s choice, a 1967 Chevrolet Corvair Monza Convertible, has been called “unsafe at any speed.” The Corvair boasts a 2.7L, 2,683cc flat-6 engine behind the rear wheels. Matt’s pick, a 1986 Pontiac Fiero SE, has been known to catch fire at the most inopportune times. The Pontiac has the mid-engine 2.4L “Iron Duke” inline four. Matt and Davin discuss the incredibly passionate following for these classics, and try to figure out the magic behind their cult status.

Generation Gap appears every other Tuesday on the Motor Trend youtube channel. http://www.youtube.com/motortrend

Subscribe now to make sure you're in on all the action!
https://www.youtube.com/channel/UCsAegdhiYLEoaFGuJFVrqFQ?sub_confirmation=1

Facebook - http://facebook.com/motortrendmag
Twitter - http://twitter.com/motortrend
Google+ - https://plus.google.com/+motortrend/posts
Website - http://www.motortrend.com
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/1967_Corvair_Convertible_vs__1986_Pontiac_Fiero_-_Generation_Gap__Cult_Classics.html