Current Article

01 Jul 2012

Kurz gefahren: Mitsubishi Lancer 1.6 MIVEC ClearTec

Jens war mit dem Mitsubishi Lancer 1.6 bei einem Mitsubishi Fan Treffen in Pretzsch, danach habe ich die Gelegenheit genutzt und bin mit dem Japaner ein bisschen herumgefahren.

Wenn man ständig Autos im Gegenwert einer Doppelhaushälfte durch die Gegend fährt, dann ist man vom Mitsubishi Lancer erstmal durchaus überrascht. Selbst ein deutscher Durchschnittsverdiener hat durchaus die Möglichkeit den Lancer zu kaufen. In der Grundausstattung kostet der Viersitzer gerade mal 16.000 Euro. Das von mir gefahrene Sondermodell “35 Jahre” kostet nicht ganz 20.000 Euro, mir liegt aber eine Preisliste mit einem Aktionspreis vor, bei dem der Mitsubishi Lancer 1.6 MIVEC ClearTec für 16.990 Euro ausgezeichnet ist.

Der verbaute 1.6-Liter-4-Zylinder-Motor leistet 117 PS und sichert ein Fortkommen mit einer Spitzengeschwindigkeit von 190 km/h zu. Dem Rausch der Geschwindigkeit verfällt man im Mitsubishi Lancer 1.6 nicht und auch die Beschleunigung schlägt einen nicht aus den Sitzen, wohl aber kommt man in diesen sitzend ganz prima von A nach B. Das Fahrwerk des Mitsubishi Lancer könnte für meinen Geschmack etwas straffer sein. Bei einem angegebenen Durchschnittsverbrauch von 5.5 Litern auf 100 km/h, den ich nach meinen gefahrenen Strecken auch nicht zu unwahrscheinlich halte, ist man auch noch recht preiswert unterwegs dabei.

Die Ausstattung des Sondermodells ist durchaus gefällig, wenn auch nicht extraordinär, obgleich man bei anderen Herstellern beispielsweise für eine Rückfahrkamera (und die im Lancer ist richtig gut!) durchaus tief in die Tasche greifen muss. Ich kann meinen iPhone über ein USB-Kabel im Handschuhfach anschliessen oder eben über Bluetooth (die verbauten Boxen würde ich auswechseln). So geht auch das Freisprechen, die Sprachqualität ist ok. Ich mag Autos die mit einem Lederlenkrad daherkommen, gibt mir beim Einsteigen schon immer ein gutes Gefühl. Der komplette Innenraum erinnert mich ein wenig an das Design vom ersten neuen Audi 80 Ende der 80iger Jahre. Und das meine ich nicht abwertend. Meines Erachtens hat Audi damals einen ganz grossen Wurf gemacht. Die pixelige, rote Anzeige des Durchschnittsverbrauchs zwischen den Rundinstrumenten umstreicht meine Erinnerungen an die alte Zeit.

Was ich wirklich mag, ist die Schnauze des Mitsubishi Lancer 1.6 MIVEC ClearTec. Die hat etwas “Markantes auf den zweiten Blick” – will sagen. Man sieht den Lancer aus den Augenwinkel und dreht sich dann noch mal um, um zu sehen, was das denn da nun für ein Auto war, denn es gefällt. Meine Freunde haben sich ja mittlerweile daran gewöhnt, dass ich immer mal wieder mit einem anderen Auto irgendwo vorfahre. Beim Mitsubishi Lancer bin ich zwei Mal darauf angesprochen worden – die Personen hatten den Wagen nur von der Seite gesehen – ob ich gerade einen Wagen von den Bayrischen Motorenwerken fahre. Huch. So wie ich Front mag, hat mich das Heck überrascht. Der Kofferraum des Lancers ist doch wesentlich größer als ich das gedacht hatte.

So ist der Mitsubishi Lancer 1.6 MIVEC ClearTec ein ideales Auto für eine vierköpfige Familie, die nicht in Geld schwimmt, wohl aber ein interessant aussehendes Auto sucht, was einen gewissen Komfort bietet. Gespannt bin ich jetzt auf den EVO – die Wolf-im-Schafspelz-Version des Lancers, wohl allen Autobegeisterten bestens bekannt. Jens ist den Lancer Evo ja schon kurz gefahren und meinte, ich würde wohl auch bald mal das Vergnügen haben. Da freue ich mich schon!

2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-01 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-02 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-03 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-04 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-05 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-06 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-07 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-08 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-09 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-10 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-11 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-12 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-13 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-14 2012-Mitsubishi-Lancer-16-MIVEC-ClearTec-35jahre-15

Original: "Auto .. geil"

Created Sonntag, 01. Juli 2012 Created by Jan Categories Timeline Tags 1.6 MIVEC ClearTec | 35 Jahre | Evo | Evolution | Jens | Lancer | mitsubishi | mitsubishi lancer | Probefahrt | Probefahrten
Permalink

Mehr aus der Kategorie : Timeline

24 Dec 2014

Schon mal ausgepackt – Gotti Felgen in Hochglanz und Gold

Bis Heilig Abend habe ich mit dem Auspacken meiner Gotti Felgen für MrsOrangina gewartet. Nach der ADAC Trentino Classic 2013 und einem Auftritt beim Pneuhage Tuningday 2013 habe ich die Felgen direkt Dirk mit den Worten "Mach was geiles draus!" übergeben. Zur Essen Motor Show 2014 kamen die seltenen Felgen für mein Audi 100 Coupe S "MrsOrangina" dann wieder mit mir nach Hause. Hier seht ihr nun das Ergebnis. Wie gefällt es euch?

Audi 100 Coupe Felge Gotti 4x140 - 2

Gotti P15 Felgen fürs Audi 100 Coupe S - hochglanzverdichtet

Die zweiteiligen Gotti P15 Felgen wurden unter der Regie von Dirks Firma BSG Racing erst tauchentlackt, dann in über 50 Stunden hochglanzverdichtet, um eine glatte Oberfläche zu bekommen. Mit goldenen BBS Schrauben wurden die Felgen für Audi 100 Coupe S "MrsOrangina" dann wieder zusammen gesetzt.

Audi 100 Coupe Felge Gotti 4x140 - 1

Gotti P15 Felgen fürs Audi 100 Coupe S - mit goldenen BBS Schrauben

Audi 100 Coupe Felge Gotti 4x140 - 3

The post Schon mal ausgepackt – Gotti Felgen in Hochglanz und Gold appeared first on Audi 100 Coupe S MrsOrangina.

Original http://www.coupe-s.de/history-works/audi-100-coupe-s-gotti-felgen-hochglanzverdichtet

Created Mittwoch, 24. Dezember 2014 Tags felgen | Gotti | History & Works Document type Video
Categories Timeline Author Michael Peschel
24 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Ich wünsche Euch schöne Feiertage!

Frohes Fest!

Ich sitze inzwischen schon unterm Weihnachtsbaum bei meiner Familie. Ich bin gestern mit dem Titan quer durch Deutschland gebrettet. Das Ding lief wie ein Uhrwerk und gar nicht mal soooo langsam für einen Saugdiesel.

Weihnachtsauszeit. Alltag ausschalten, ebenso auch einmal das Autohobby und den Computer. Die Hardware besteht diese Tage aus der Weihnachtsgans, Schraubenschlüssel wird mit dem Besteck getauscht. Freunde aus der Jugend treffen, mit der Familie bis in die Nacht Karten zocken. Ich wünsche Euch, dass auch Ihr einen Anlaufpunkt zu den Festtagen habt, bei dem Ihr Euch voll und ganz wohl fühlt.

Genießt die Tage, lasst Euch reich beschenken, wobei die Geschenke meiner Meinung nach eher Nebensache sind. Viel wichtiger ist für mich Zeit mit den Menschen zu verbringen, die einem viel bedeuten und die man teilweise leider viel zu selten sieht, wenn die Familie quer über das Land verteilt ist.

Wir lesen uns nach den Feiertagen wieder, bis dahin wünsche ich Euch ein frohes Fest!

Original http://www.fusselblog.de/index.php/Bloginterna/ich-wuensche-euch-schoene-feiertage

23 Dec 2014

Weihnachtsrodeo Vol. 6

Cooles Dezembershoppen in Berlin.

Der große Erfolg des Designweihnachtsmarktes “Weihnachtsrodeo” spricht Bände: Es gab ihn dieses Jahr bereits zum 6. Mal im Warenhaus am Weinberg.

Das 1904 erbaute ehemalige Kaufhaus Jandorfin Berlin-Mitte verwandelte sich auch dieses Jahr wieder in einen clubbigen Indoormarkt ohne Weihnachtsmann und ohne Bratapfelduft. Rund 170 Aussteller aus den Bereichen Kunst, Mode und Design zeigten allerlei Kreatives und Schickes in einer tollen Location: Das ehemalige Warenhaus wurde 1904 erbaut und war bis 1945 in Betrieb, danach diente es in der DDR als Institut für Modegestaltung.

Weihnachtrodeo

Unsere Ausstellerfavoriten:
elreinventor. daniel carrion rivas.
Anziehbild
Showertower
Elicamente Berlin
Sektgar
Berliner Winter

Ausserdem dabei: Die beste Hauptstadtholzofenpizza von Cicciolina;)

Alle unsere Fotoreihen zum Weihnachtsrodeo aus den letzten Jahren findet ihr hier.

Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6

Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6

Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6Weihnachtsrodeo Vol. 6

#Weihnachtsrodeo

Original http://www.formfreu.de/2014/12/23/weihnachtsrodeo-vol-6/

23 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

76,- Euro + 78,- Euro = 154,- Euro für die Kinderkrebshilfe

Ich hatte ja das Opferanode Blechstück, das ich für den guten Zweck versteigert hatte, erneut bei eBay eingestellt. Motto: Mal sehen, ob einer es toppt. Der erste Auktionserlös wurde getoppt, wenn auch knapp:

Auktion

Das macht zusammengerechnet 154,- Euro Erlös für die Kinderkrebshilfe. Das ist doch mal ein anständiger Betrag!

Gewinner der 2. Runde ist übrigens Blogleser AndreasF. Gratulation und danke für die großzügige Spende. Er will Anfang des kommenden Jahres das Teil persönlich in der Werkstatthölle abholen kommen. Das geht natürlich klar. Ich freue mich!

Original http://www.fusselblog.de/index.php/Bloginterna/76-euro-78-euro-154

23 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Fruchtzwerg, Nissan Juke Nismo RS 2091

Nissan Juke Nismo RS

200 PS scheinen den Marketingstrategen von Nissan für den Juke Nismo nicht zu reichen. Drum gibts nun die RS-Version mit 218 Pferdestärken.

Wir fanden im test, dass der kleine Juke mit 200 PS schon ganz ordentlich zur Sache geht. Aber, nach em Motto «viel hilft viel» gibts ab Mitte Januar 2015 nun auch noch den Juke Nismo RS. Man hat nochmal 18 PS aus dem 1,6-Liter grossen Vierzylinderchen geholt. So motorisiert soll der kleine Crossover in sieben Sekunden auf 100 km/h kommen. Natürlich gibt es auch optisch einige Anpassungen, innen wie aussen. Die echt edlen Recaro-Sportsitze kosten aber Aufpreis. Die Preise beginnen bei 35'400 Franken, da muss man schon viel Liebe für den Fruchtzwerg von Nissan aufbringen. Das maximale Drehmoment der Frontantriebsversion mit Schaltgetriebe steigt von 250 Nm auf 280 Nm. Für eine möglichst verlustfreie Übertragung der Antriebskraft auf die Strasse soll ein mechanisches Sperrdifferenzial sorgen. In den Allradvarianten ist das System überflüssig. Die 4WD-Version entwickelt 250 Nm Drehmoment und verfügt über ein Torque Vectoring System zur Drehmomentverteilung sowie ein stufenloses, bei Nissan Xtronic gennantes, Getriebe mit acht virtuellen Gängen und Schaltwippen am Lenkrad.
Mehr Nissan gibts im Archiv.

Fruchtzwerg, Nissan Juke Nismo RS 2091

Text: Cha, Fotos: Werk

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/nissan-juke-nismo-rs-2091/seite_1-2

Anzeige
Webhosting by Speicherzentrum.de
 
22 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Can Struck  

thepluses – Die Zusammenfassung, Alle Artikel im Überblick

thepluses – Die Zusammenfassung, Alle Artikel im Überblick

Um was ging es bei thepluses 2013?

Geplant war thepluses von Sebastian und mir als ein Roadtrip in die Alpen, um einige der schönsten Pässe an einem Wochenende abzufahren. Dass der R8 und der TT RS von Audi den Zusatz “plus” trugen wurde zum Namensgeber für die Reise. Irgendwie entscheidend war auch die Tatsache, dass wir die Ehefrau respektive Freundin dabei hatten. Zu Viert verbrachten wir ein faszinierendes Wochenende in den österreichischen/italienischen Alpen und schufen ein Erlebnis, das wir bis heute als Maßstab für alle zukünftigen Roadtrips nehmen. Dass wir mit den zwei Sportwagen in den Alpen gezeltet haben statt in einem Hotel zu übernachten lag einfach daran, dass wir den Traumwagen nicht von der Seite weichen wollten. Somit war ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der thepluses-Serie geboren.

Wann fand thepluses statt?

Freitag, 05. Juli 2013 bis Sonntag, 07. Juli 2013 (3 Tage)

Welche Route wurde gefahren?

Österreichische und Italienische Alpen.

  • Pass Thurn
  • Gerlospass
  • Zillertaler Höhenstraße
  • Jaufenpass
  • Timmelsjoch
  • Kühtai
  • Hahntennjoch
  • Namlos Pass

Mit welchen Fahrzeugen waren wir unterwegs?

Wir waren mit einem Audi R8 V10 plus und einem Audi TT RS plus unterwegs. Hier die technischen Daten der Fahrzeuge:

Fahrzeug: Audi R8 V10 plus

Lackierung: Sepangblau Matteffekt
Felgen: Aluminium-Schmiederäder Titanoptik
Polster/Leder: Vollleder Feinnappa
Motor: 10-Zylinder Benzinmotor
Hubraum: 5204 cm3
Leistung: 404 kW (550 PS)
Drehmoment: 540 Nm
Getriebe: 7-Gang, Doppelkupplungsgetriebe
Antrieb: Allradantrieb
Beschleunigung 0-100 km/h: 3,5 s
Höchstgeschwindigkeit Vmax: 317 km/h
Türen/Sitze: 2/2
Verbrauch kombiniert: 12,9 l/100 km
Preis: 187.580,- €

Fahrzeug: Audi TT RS plus Coupé

Lackierung: Misanorot
Felgen: 19-Zoll Alufelgen im Fünfarm-Rotor-Design
Polster/Leder: Vollleder
Motor: 5-Zylinder Benzinmotor mit Turboaufladung
Hubraum: 2480 cm3
Leistung: 265 kW (360 PS)
Drehmoment: 465 Nm
Getriebe: 7-Gang, Doppelkupplungsgetriebe
Antrieb: Allradantrieb
Beschleunigung 0-100 km/h: 4,1 s
Höchstgeschwindigkeit Vmax: 280 km/h
Türen/Sitze: 2/4
Verbrauch kombiniert: 8,5 l/100 km
Preis: 72.840,02 €

Die veröffentlichten Artikel:


#THEPLUSES: TEIL 1 DES ALPENTRIPS MIT AUDI R8 V10 PLUS UND AUDI TT RS PLUS

Audi R8 V10 auf der Zillertaler HohenstraßeDriver’s Groove; Man kann gar nicht so oft zurückschalten, wie ich es tun möchte. Das automatische Lupfen des Gases klingt wie ein kleiner wilder Terrier, der seinem Unmut lautstark kundtut. Er bellt jeden vor sich an, der ihm den Weg versperrt. Das, gemischt mit dem typischen sonoren Klang des V10, ist der Grund, warum wir dort hin fahren, wo es Tunnel und Felswände gibt. [weiterlesen]

#THEPLUSES: TEIL 2 DES ALPENTRIPS MIT AUDI R8 V10 PLUS UND AUDI TT RS PLUS

Audi R8 und TT RS am Timmelsjoch

Driver’s Groove;Ich hab zu diesem Zeitpunkt weder eine Idee wie spät es ist, noch wie weit die Mautstelle weg ist. Und während ich meinen Blick zur Uhr im Navidisplay gleiten lasse, um zu sehen, dass es 19.56 Uhr ist , höre ich den TT RS zurückschalten und gröhlend beschleunigen. Noch habe ich nicht realisiert, dass wir für die Fahrt runter vom Pass exakt 4 Minuten (4 Minuten??) haben. [weiterlesen]


#THEPLUSES: TEIL 3 DES ALPENTRIPS MIT AUDI R8 V10 PLUS UND AUDI TT RS PLUS

Audi R8 und TT RS an Tankstelle, Österreich

Driver’s Groove;Im Vergleich zum R8 ist der TT RS vollkommen anders zu fahren. Er will Drehzahl, der Ladedruck will aufgebaut werden. Plötzlich war ich mit der Situation konfrontiert deutlich öfter schalten zu müssen um im passenden Drehzahlbereich zu bleiben. [weiterlesen]


#thepluses – Über 10 Pässe auf dem Weg zur automobilen Erfüllung

Sebastian Bauer Audi TT RS und R8 am TimmelsjochPassion:Driving; Man sollte meinen, es ginge kaum noch besser, doch was dann, nach der Passhöhe, folgen sollte – es lässt sich nur schwer in Worte fassen. Es war der Moment der absoluten Erfüllung, das zementieren eines automobilen Meilensteins in Can und meinem Leben, einem wahren Fest für die Sinne. Aber das, würde nun hier den Rahmen sprengen – Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. [weiterlesen]

Das Timmelsjoch, zwei Audis und ein Moment für die Ewigkeit – #thepluses Teil 2

Audi R8 und TT RS am ZeltplatzPassion:Driving; Noch über Stunden, nachdem wir die Autos nebeneinander geparkt und dazwischen die Zelte aufgebaut haben, hören wir immer wieder aus den umliegenden Zelten Gespräche über die “Typen mit dem R8 und so”. Nach viel Kämpfen und Mühen steht schließlich das Zelt und wir können es uns bequem machen. [weiterlesen]

Weitere Bilder gibt's bei Klick auf die Pfeile oben direkt auf Driver's Groove.
Der Beitrag thepluses – Die Zusammenfassung, Alle Artikel im Überblick erschien zuerst auf Driver's Groove.

Original http://driversgroove.com/thepluses-die-zusammenfassung-alle-artikel-im-ueberblick/

Created Montag, 22. Dezember 2014 Tags DG Exclusive Document type Video
Categories Timeline Author Can Struck
22 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

640 Horses, Cadillac CTS-V 2090

Cadillac CTS-V

Fette 640 PS reicht uns Cadillag im CTS-V dar. Und, um Unterschied zum GT3-Renner, aus einem richtig dicken V8.

Und weil der Ami-Fan von Pferden allein nicht leben kann gibts noch 855 Nm oben drauf.Ach es ist wie früher. 6,2 Liter grosser V8 im Bug (kommt aus der Corvette), Hinterradantrieb und Dreistufenautomatik. Ah, nein, die Automatik hat mittlerweile acht Stufen, und Starrachse ist auch nicht mehr. Aber, um schöne Rauchzeichen zu geben langt das auch so. Nicht weniger als 320 km/h soll der Viertürer schnell sein, wenn er im Frühling 2015 bei uns auf den Markt kommt. Eine breitere Spur vorne wie hinten, eine riesige Bremsanlage von Brembo und natürlich ein der Leistung angepasstes Fahrwerkssetup liessen die Amerikaner der V-Version angedeihen. Wiegen soll das Teil 1880 kg. Nicht wenig, aber in dieser Fahrzeugklasse auch nicht sehr viel. Der Amerikaner liegt da auf dem Niveau der E-Klasse im AMG-Trimm - hat aber fast 100 PS mehr zu bieten... Noch ist unklar, wann genau und zu welchen Preisen der CTS-V nach Europa und in die Schweiz kommt, aber die Reifenhändler werden sich jetzt schon freuen.
Mehr Cadillac gibts im Archiv.

640 Horses, Cadillac CTS-V 2090

Text: Cha, Fotos: Werk

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/cadillac-cts-v-2090/seite_1-2

22 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Bernd Frank  

Reine Pornografie

Ich bin Euch noch Bilder schuldig bei Tageslicht vom Titanen. Gestern auf dem Altautotreff konnte ich einige schießen.

Focht Titan

Ford Titan

Schon vor geraumer Zeit schickte mit Robby einen Link zu einer eBay Kleinanzeige. Da bot einer eine Ford Escort Motorhaube mit einer fiesen 80er Jahre Fakehutze an. Soll ich mir die antun? Hmmm. Verdrängt, vergessen. Letzte Woche schickt mir dann Makrochip aus dem Fusselforum wieder einen Link zu einer Motorhaube. Kenne ich doch. Die ist immer noch zu haben? Und Makrochip meinte weiter, die stehe bei ihm in der Gegend.

Preisangabe? Günstig abzugeben. Na, dann hauen wir den Mann doch mal an, was er unter "günstig" versteht. Ich hab da ja ne ganz andere Definition, wie andere. Das habe ich ja schon oft erlebt. Mail geschrieben und mal nach seinen Preisvorstellungen gefragt. Er hat prompt zurückgerufen am darauf folgenden Tag. Ohne Instrumente wolle er 100 Euro. Ganz klar. Da bin ich raus. Was mein Vorschlag wäre. Ich denke mit 25 Euro hat er nicht gerechnet. Ging aber fast ohne zu Zögern auf 50 Euro herunter.

Ich ließ mich trotzdem 2 Tage feiern. Unwahrscheinlich, dass eine Haube ein halbes Jahr(!) bei eBay Kleinanzeigen steht und dann plötzlich mehrere Interessenten auftauchen. Letztendlich beschloss ich, mir die Haube selbst zu Weihnachten zu schenken. Makrochip übernahm die Bergung und brachte sie im Kofferraum seines Twingo zum Altautotreff nach Darmstadt.

Reine Pornografie

Ich hatte anfangs Zweifel, ob die da reinpasst, aber so groß ist die gar nicht. BTW: Eine Passat 32B Motorhaube passt nicht in den Kofferraum eines Passat 32B Variant. Aber die ist erheblich länger.

Auspacken und ansehen - die volle Pracht!

Reine Pornografie

Trash deluxe ist untertrieben. Das ist Porno. Die Haube basiert auf einer originalen Ford Escort Turbo RS Haube, von dem sind die seitlichen Luftauslässe. In der Mitte thront eine Fake Hutze von Poly-Remex. Nie gehört? Ich auch nicht, aber wenn man das Gutachten durchliest, das bei der Haube dabei war, dann liest man den Namen des Geschäftsführers, ein Herr Namens Zastrow aus Kranenburg. Na? Klingelt´s? Das ist eine frühe Zastrow Hutze.

Die Haube war auf dem Altautotreff die Showeinlage - ich konnte gar nicht so schnell schauen, bis aus diversen Kofferräumen Werkzeug gekramt wurde, um die einmal zur Probe auf den Titan zu setzen.

Reine Pornografie

Reine Pornografie

Gleich mal vorneweg: Der böse Blick geht gar nicht. Den flexe ich definitiv weg. Ich habe bis heute nicht kapiert, was dieser Schwachsinn soll. Es kann sogar sein, dass ich die RS Öffnungen zuniete und vergolde. Die Instrumente habe ich nicht mitgekauft. Wäre zu teuer gewesen. Da klaffen jetzt 3 Löcher.

Reine Pornografie

Kamen schon richtig schön bescheuerte Ideen dazu beim Altautotreff: Schneekugeln war einer davon. Wir werden sehen.

Genau, wie wir sehen werden, wann ich diese Haube montiere. Wichtig war jetzt erst einmal, dieses "Juwel" zu sichern. Auch wenn ich mich wiederhole: Das Ding ist einfach Porno. Und schließlich hatten bei alten Opel die Diesel auch immer einen Buckel auf der Haube ;-)

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/reine-pornografie

21 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Peter Ruch  

Kopfkino, Fahrbericht Maserati Ghibli-1830

Fahrbericht Maserati Ghibli

Fahrbericht Maserati Ghibli

Die Geschichte des Maserati Ghibli haben wir schon erzählt, wie es dazu kam, Technik und so, alles hier nachzulesen. Doch wie wusste schon der Italienkenner Goethe: Grau, treuer Freund, ist alle Theorie, und Grün des Lebens goldner Baum. Und deshalb nun noch die eigene Erfahrung, buchstäblich. Wir fuhren dann aber nicht den goldenen Ghibli, der auch zur Verfügung gestanden wäre, sondern den roten. Denn Rot passt einfach besser, zu Italien, zu Maserati, zum Ghibli - gülden sind seine Linien etwas gar weich, zu süsslich, und das passt irgendwie zum genialen Wurf von Giorgetto Giugiaro. Wobei wir da auch schon wieder mitten in einer langwierigen Diskussion wären, doch die haben wir ja schon in der Background-Story zum Ghibli geführt...

Doch man muss ihn sich schon unbedingt einmal genauer ansehen, diesen Ghibli. Nicht bloss, wie er so dasteht auf der schönen Piazza Santo Stefano in Bologna, Kopfsteinpflaster, Kirchen im Hintergrund. Sondern auch im Geist seiner Zeit. Man stelle sich einen Miura vor daneben - und der Lambo wird wirken wie ein grober Klotz. Oder einen 365 GTB/4, also Daytona von Ferrari; ein Prahlhans. Der Maserati ist unglaublich filigran, nicht nur, weil er auf (für heutige Verhältnisse) sehr schmalen Gummis steht, alles wirkt zierlich und fein an diesem doch 4,59 Meter langen, 1,8 Meter breiten und 1,16 Meter hohen Meisterwerk. Die Linien sind so wunderbar schlicht, harmonisch, da ist kein Strich zu viel - ausser vielleicht diese unendlich langen Auspuffendrohre, die sind zwar irgendwie cool, aber auch ein wenig ein Fremdkörper. Auch wenn der Ghibli in Sachen Fahrleistungen damals nicht mit dem Miura und dem Daytona mithalten konnte - beim Design wird er wohl gewinnen. Oder doch der Miura, der halt ein Gandini ist, so ganz anders? Ach, ich weiss es nicht. Aber ich muss es ja auch nicht wissen, sind eh beide so ein bisschen ausserhalb meiner Reichweite. Wobei die Ghibli ja noch relativ günstig sind, da geht noch was - und das deutlich unter 200'000 Dollar.

Maserati Ghibli
Maserati Ghibli
Innen - naja. Es ist eher schlicht, sehr flächig. Ja, schöne, sehr klassische Uhren, aber für die Anbringung ebendieser erhalten die Innenraumgestalter jetzt keinen Preis. Ein mächtiger Mitteltunnel. Die Sitze halt so, wie die Sitze damals waren, Seitenhalt schien noch kein Thema gewesen zu sein. Aber weil das Fahrzeug schmal ist und der Mitteltunnel breit, rutscht man dann trotzdem nicht weit. Und man kann sich ja auch am schönen Holzlenkrad festhalten. Ganz hinten ist viel, viel Platz, anscheinend dachte man in Modena schon damals an die zukünftigen Golfbag-Transportierer.
Dann wollen wir doch mal die Maschine anwerfen. Sie erwacht ein bisschen knurrend, es war ja auch kalt und grausliges Wetter dort in Bologna (wie im Fahrbericht zum Maserati 3500 GT Spyder Vignale schon beschrieben), läuft aber bald ruhig, mit sonorem Bass.

Maserati Ghibli
Maserati Ghibli
Maserati Ghibli
Maserati Ghibli
Maserati Ghibli

Der 4,7-Liter war ein direkter Abkömmling des 450S aus dem Jahre 1956, hatte schon den wunderbaren 5000GT bewegt Er hatte also schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber: Leichtmetallzylinderblock und -köpfe, vier obenliegende Nockenwellen, vier Weber-Fallstrom-Doppelvergaser (40 DCNL 5), Trockensumpfschmierung; die war beim Ghibli auch nötig, weil sich sonst die flache Front nicht hätte realisieren lassen. 310 oder auch 330 PS, 440 Nm maximales Drehmoment bei 4000/min. Über die Fahrleistungen gab es einst sehr widersprüchliche Angaben, Maserati sagte etwas von 275 km/h, von einem bekannten Fachblatt wurden aber «nur» 248 km/h gemessen; beim Wert von 7 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 war man sich aber einigermassen einig.

Man könnte ja meinen, so ein Ghibli mit dieser ausgeprägten Keilform sein unübersichtlich. Ist er aber nicht. Auch deshalb, weil er halt keine 2 Meter breit ist wie moderne Sportwagen. So brausen wir schon ganz flott aus Bologna raus, in Richtung Berge im Süden, die Strasse ist nass, der Regen rauscht, kalt ist es auch. Aber auf der Autobahn ist er ganz fein, ein dumpfes Grollen aus dem Motorraum, bisschen mehr als 3000/min im 5. Gang bei Tacho 150+, und es ist ein angenehmes Reisetempo, man kann sich auch noch gut unterhalten. Die Bremsen lassen sich deutlich besser dosieren als im 3500 GT, sie zeigen sogar etwas Wirkung - er lässt sich bewegen wie ein einigermassen modernes Auto.

Dann geht es in die Berge. Nebel und alles, was man auch sonst im Leben nicht braucht. Und dort merkt man ihm die Jahre dann schon an, dem Ghibli. Und auch, dass er auch für damals keine besonders moderne Konstruktion war. Das liegt an der Starrachse hinten. Es ist schon erstaunlich, dass Maserati sich für diese Lösung entschieden hatte (und das Ding nicht einmal selber bastelte, sondern bei der Salisbury Wheel Company zukaufte), denn der damals schon gut ausgereifte Quattroporte hatte eine anständige De-Dion-Hinterachse.

Maserati Ghibli.

Und ja, man darf das Fahrverhalten des Ghibli als schroff bezeichen - ohne Ankündigung geht er hinten weg. Und dann ist man ziemlich am Rudern am Lenkrad, das braucht dann auch noch Kraft, denn Servo gab es damals nur gegen Aufpreis. Im Stand will man daran nicht arbeiten müssen. Es sind also nicht die grossen Abenteuer, die man versuchen will bei diesen Strassenverhältnissen, denn man hat ja Respekt, wir bewegen hier eine Ikone, ein Meisterwerk - das mehr (Be)Achtung verdient hätte.

Er hat gut Kraft aus dem Drehzahlkeller, so lässt es sich über Land ganz entspannt cruisen. Das 5-Gang-Getriebe von ZF (das seine Karriere in einem Hanomag begonnen hatte) braucht gar nicht einen derart hohen Kraftaufwand, wie man mir immer erzählt hatte. Aber man mus halt schon konsequent das tun, was man vorhat, so ein bisschen Geschiebe mag der nicht, der Maserati. Und in langgestreckten Kurven, auf Zug, präzis gefahren, geht das auch ein bisschen schneller. Und ja, wenn man sich an das schwankende Heck gewohnt hat, weiss, dass es in den unmöglichsten Momenten seine ganz eigenen Wege gehen will, dann. Doch es ist eben: Gran Turismo. Aus den späten 60ern. Auch bei Sound aus diesen viel zu langen Endrohren. Nicht so sportlich wie ein Daytona, bei weitem nicht so konsequent wie der Miura - und unbedingt sein Geld wert. Auch in Zukunft.

Die Übersicht über unsere Serie zu 100 Jahren Maserati gibt es: hier.
Und andere schöne Klassiker wie den Daytona und den Miura findet man in unserem Archiv.

Original http://www.radical-mag.com/youngtimer/fahrbericht-maserati-ghibli-1830/seite_1-2

21 Dec 2014

Weihnachtsgeschenkidee #2: Lego Technic Volvo L350F Radlader 42030

Ideen für Weihnachtsgeschenke reicht man uns Männern ja am besten erst am Abend vor Heiligabend. Wer kauft denn bitte schon Geschenke vor dem 24.12.? Vielleicht allenfalls Einkaufswagenzurückschieber. Wie auch immer. Ich habe die letzten Tage das Vergnügen gehabt, den Volvo L350F Radlader von LegoTechnik (Artikelnummer 42030) zusammenbauen zu dürfen. Und ich hatte richtig Spass. Aber vielleicht erst noch einen Sprung zurück ins letzte Jahr.Damals hatte LEGO Jens und mir freundlicher Weise jedem einen “mobilen Schwerlastkran” (Lego Technic 42009) geschickt, den wir im Wettstreit gegen die Zeit aufgebaut haben. Wir hatten unsere Baubemühung sogar in einem Extra Video festgehalten. Wir hatten zwar damals durchaus Spass, haben uns aber auch versprochen, so ein “auf Geschwindigkeit zusammenbauen” nicht noch einmal machen werden. Da bleibt schon ein wenig der eigentliche Spass auf der Strecke. Über 2.600 Lego Technic Teile haben wir jeweils zusammengesetzt. Eine ganze Menge Arbeit, aber ebenso viel Spass. Den Schwerlastkran gibt es immer noch bei Amazon zu kaufen für aktuell 184 Euro zu kaufen und wer bis Montag bei Amazon bestellt, kann ihn wohl auch noch zeitig unter den Weihnachtsbaum legen.2014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-03
Nun ist Lego in diesem Jahr wieder auf uns zugekommen. Ob wir nicht Lust hätten, in diesem Jahr den Volvo L350F Radlader zusammen zu bauen. Mit gut 1.600 Teilen ist das Paket 1.000 Teile kleiner als der Schwerlastkran. Dafür enthält das Paket eine Infarot-Fernbedienung mit der man 4 Motoren am fertigen Modell antreiben kann. Beim Auspacken war ich erst ein wenig überrascht. Beim Schwerlastkran muss man erst einmal die nummerierten Tüten sortieren, die man dann nach und nach je nach Baufortschritt öffnet. Beim Volvo Radlader hingegen darf man sofort alle LegoTechnic Tüten aufreissen, denn man benötigt sofort alle Teile aus den unterschiedlichen Tüten. Kleinteile sind dankenswerter Weise in extra Tütchen verpackt und ich empfehle nach wie vor, diese in kleinere Schüsseln zu horten.Beim Bauen selbst hatte ich dann wieder Spass, genauso wie mein junger “Teile-Anreicher”. Schritt für Schritt erschliesst sich die ganze Technik die das spätere Modell dann bewegen wird. Es gibt nur ein Anleitungsheft, was aber immerhin Kinderfinger-dick ist. Ich habe das Lego Technic Modell Nummer 42030 innerhalb von einem ganzen Sonntag und einem späteren Nachmittag ganz entspannt zusammen gebaut. Mein Erfolgserlebnis war beim Radlader auch viel größer als beim Schwerlastkran, weil man einfach schneller zum Ziel kommt und auch weniger Chancen hat, sich “zu verbauen”.2014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-19Der Clou beim fertigen Modell ist auf jeden Fall die Fernbedienung. Mit ihr kann man den Lego Technic Volvo L350F Radlader nicht nur vorwärts und rückwärts steuern und lenken. Auch die Schaufel lässt sich heben und senken, wie auch kippen und wieder aufstellen. Mein Junior und ich haben im Anschluss noch mit anderen Lego-Teilen ein “Schuttdepot” gebaut, wo der Radlader andere lose LEGO-Teile aufsammeln und wieder abkippen kann. Selbst heute, ein paar Tage nach Fertigstellung spielt mein Sohn immer noch gerne und immer wieder mit dem Radlader. Ein gutes Geschenk für zwei Generationen ohne Frage. Oder vielleicht sogar für den einen oder anderen Erwachsenen um die Vater/Sohn-Beziehung mal wieder etwas zu beleben.Mein persönliches Highlight ist der 6-Zylinder-Motor bei dem man wieder das Kolbenspiel sehen kann. Erst baut man ihn zusammen, dann baut man darum so viele weitere Teile, dass er fast schon ein wenig versteckt ist, man ihn aber immer noch sehen kann. Auch das mitlenkende Lenkrad ist so ein nettes kleines aber eben feines Detail. Ein Video habe ich diesmal nicht gedreht, aber hier zumindest eine kleine Animation auf Instagram.2014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-292014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-282014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-272014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-262014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-252014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-242014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-232014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-222014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-212014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-202014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-192014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-182014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-172014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-162014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-152014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-142014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-132014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-122014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-112014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-102014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-092014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-082014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-072014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-062014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-052014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-042014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-032014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-022014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-01Der Radlader kostet bei Amazon rund 200 Euro. Wer heute oder morgen bestellt, bekommt das Paket wohl auch noch rechtzeitig zum Fest unter den Baum platziert. Ansonsten empfiehlt sich der Weg in den gut sortierten Spielzeug-Fachhandel. Ich würde den Radlader bei jüngeren Geschenk-Empfängern dem Schwerlastkran vorziehen, da der Aufbau weniger aufwendig ist und man schneller Erfolgserlebnisse hat. Ältere Semester freuen sich mitunter über beide Pakete. Sobald Kinder im Haus sind, ist der Radlader auf jeden Fall vorzuziehen, weil man dank der Fernbedienung auch noch prima damit spielen kann. Wer das Modell verschenkt, sollte auch noch jeweils 6 AAA und 6 AA Batterie mit einkaufen. Diese benötigt man, um den Lego Technic Volvo L350F Radlader 42030 anzutreiben. Insbesondere die 6 AA-Batterien müssen schon beim Zusammenbauen vorliegen.2014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-14Eine andere Meinung gibt es bei Jens im Blog.Disclosure: Lego hat mir den Volvo L350F Radlader (Lego Technic 42030) kostenlos zur Verfügung gestellt.

Original http://auto-geil.de/2014/12/21/weihnachtsgeschenkidee-2-lego-technic-volvo-l350f-radlader-42030/

 
21 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Katze ausm Sack: Das ist der Designplan

Lackiert isser, nu ging es ans Zusammenbauen. Scheibenwischer wieder dran, Kennzeichen, Stoßstange...

Dann kamen die Beschriftungen dran - endlich konnte ich den Titan RS Schriftzug anbringen - mit Sikaflex festgeklebt.

Titan RS

Auf die andere Seite der Heckklappe kam der Händlerschriftzug des Kanadischen Ford Händlers.

Kingland Ford

An die Front kam natürlich wieder ein Opferanode Schriftzug.

Opferanode

Es hatte natürlich einen Grund, warum ich den Titan gelb gelackt habe. Ich hatte von Anfang an den Plan, ein Crash Test Wagen zu bauen - also vom Design. Dass der Unfall vorher kam - Schicksal. Basis war ein weißer Streifen, auf den ich die schwarzen Maßeinheiten aufgeklebt habe.

Crash Test Auto

Ich hab einen Heidenrespekt vor Leuten, die ein Auto blasenfrei Folieren können - ich kann das nicht. Aber Perfektion war ja noch nie meine Prämisse. Gerade das Türschloss und der Türgriff waren eine Herausforderung - und natürlich die Radläufe. Geht aber alles irgendwie.

Crash Test Auto

Und weil es so schön war, auf der Beifahrerseite die selbe Geschichte.

Crash Test Auto

Die Rückspiegel waren ja noch rot. Ich wollte die nicht in Wagenfarbe, ich wollte die schwarz. Also Spiegelglas abgeklebt und alles drumrum, angeschliffen und mit der Sprühdose angeblasen.

Rückspiegel

VIEL besser als vorher.

Rückspiegel

In den Türspalten muss ich noch gelb lackieren, dass da rot rausblitzt, gefällt mir gar nicht.

Ich wollte noch weiter mit mattschwarz weiterspielen, geschafft habe ich es nur auf einer Seite bei den Heckleuchten - da war ich zu weit gegangen mit der gelben Farbe.

Rücklicht

Aber das kann man ja wieder überblasen, dass es stimmig aussieht.

Rücklicht

Ich hätte noch viel mehr mit mattschwarz spielen wollen, aber irgendwann wurde es zu spät. Ich war vom frühen Nachmittag bis spät am Abend am Werkeln. Ich musste ja noch die Winterräder komplett montieren, da fehlten noch 2 - bzw. 3. Das erste Rad hatte ich verkehrt angeschraubt. Fiel mir aber erst nach der Montage auf. Die Räder sind laufrichtungsgebunden. Danach Roll Out.

Crash Test Auto

Das Grunddesign steht. Ich werde sicherlich noch an Details arbeiten, aber das ist jetzt langsam ein Auto, auf dem KLE stehen darf.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/katze-ausm-sack-das-ist

20 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Carros de Cuba - TRAILER - Degler Calendar 2015

Carros de Cuba - TRAILER - Degler Calendar 2015

The second edition of Degler Calendar will be devoted to "Carros de Cuba." A tribute to the cars that have survived over half a century on the island thanks to the inventiveness of the Cuban people.

Experience more of this project here:

WWW.DEGLERCALENDAR.COM
www.facebook.com/deglercalendar

La segunda edición de Degler Calendar va dedicada a los "Carros de Cuba". Un tributo a los automóviles que han logrado sobrevivir más de medio sigo en la isla gracias al ingenio del pueblo cubano.

Visitanos para conocer mejor el proyecto:

WWW.DEGLERCALENDAR.COM
www.facebook.com/deglercalendar
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Carros_de_Cuba_-_TRAILER_-_Degler_Calendar_2015.html

Mehr lesen von : Jan Gleitsmann

Current Article

24 Sep 2013

Jan Gleitsmann

Meine Name ist Jan Gleitsmann, ich bin Anfang 40 und seit damals™ autobegeistert. Als Steppke bin ich immer artig mit dem Fahrrad zu den Auto-Händlern unserer Stadt geradelt und habe alle Prospekte eingesammelt und dann zu Hause eingehend studiert (Hätte ich damals schon gewusst, dass es ein eBay geben wird, hätte ich die nie weggeworfen und wäre heute reich …). Mein erstes Auto war ein ’72 Fiat 500, der damals schon ein Klassiker war. Seitdem gibt es eigentlich immer einen Oldtimer in unserem Haushalt. Meine komplette Autobiographie kann man nachlesen. Ich fotografiere viel und leidenschaftlich, was sich in diesem Blog auch wiederspiegeln wird. Wer mehr von meinen Foto-Arbeiten sehen will, sollte sich mal bei Funky Photography umsehen.

Website: auto-geil.de

Created Dienstag, 24. September 2013 Created by Jan Gleitsmann Categories Autoren
Permalink
21 Dec 2014

Weihnachtsgeschenkidee #2: Lego Technic Volvo L350F Radlader 42030

Ideen für Weihnachtsgeschenke reicht man uns Männern ja am besten erst am Abend vor Heiligabend. Wer kauft denn bitte schon Geschenke vor dem 24.12.? Vielleicht allenfalls Einkaufswagenzurückschieber. Wie auch immer. Ich habe die letzten Tage das Vergnügen gehabt, den Volvo L350F Radlader von LegoTechnik (Artikelnummer 42030) zusammenbauen zu dürfen. Und ich hatte richtig Spass. Aber vielleicht erst noch einen Sprung zurück ins letzte Jahr.Damals hatte LEGO Jens und mir freundlicher Weise jedem einen “mobilen Schwerlastkran” (Lego Technic 42009) geschickt, den wir im Wettstreit gegen die Zeit aufgebaut haben. Wir hatten unsere Baubemühung sogar in einem Extra Video festgehalten. Wir hatten zwar damals durchaus Spass, haben uns aber auch versprochen, so ein “auf Geschwindigkeit zusammenbauen” nicht noch einmal machen werden. Da bleibt schon ein wenig der eigentliche Spass auf der Strecke. Über 2.600 Lego Technic Teile haben wir jeweils zusammengesetzt. Eine ganze Menge Arbeit, aber ebenso viel Spass. Den Schwerlastkran gibt es immer noch bei Amazon zu kaufen für aktuell 184 Euro zu kaufen und wer bis Montag bei Amazon bestellt, kann ihn wohl auch noch zeitig unter den Weihnachtsbaum legen.2014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-03
Nun ist Lego in diesem Jahr wieder auf uns zugekommen. Ob wir nicht Lust hätten, in diesem Jahr den Volvo L350F Radlader zusammen zu bauen. Mit gut 1.600 Teilen ist das Paket 1.000 Teile kleiner als der Schwerlastkran. Dafür enthält das Paket eine Infarot-Fernbedienung mit der man 4 Motoren am fertigen Modell antreiben kann. Beim Auspacken war ich erst ein wenig überrascht. Beim Schwerlastkran muss man erst einmal die nummerierten Tüten sortieren, die man dann nach und nach je nach Baufortschritt öffnet. Beim Volvo Radlader hingegen darf man sofort alle LegoTechnic Tüten aufreissen, denn man benötigt sofort alle Teile aus den unterschiedlichen Tüten. Kleinteile sind dankenswerter Weise in extra Tütchen verpackt und ich empfehle nach wie vor, diese in kleinere Schüsseln zu horten.Beim Bauen selbst hatte ich dann wieder Spass, genauso wie mein junger “Teile-Anreicher”. Schritt für Schritt erschliesst sich die ganze Technik die das spätere Modell dann bewegen wird. Es gibt nur ein Anleitungsheft, was aber immerhin Kinderfinger-dick ist. Ich habe das Lego Technic Modell Nummer 42030 innerhalb von einem ganzen Sonntag und einem späteren Nachmittag ganz entspannt zusammen gebaut. Mein Erfolgserlebnis war beim Radlader auch viel größer als beim Schwerlastkran, weil man einfach schneller zum Ziel kommt und auch weniger Chancen hat, sich “zu verbauen”.2014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-19Der Clou beim fertigen Modell ist auf jeden Fall die Fernbedienung. Mit ihr kann man den Lego Technic Volvo L350F Radlader nicht nur vorwärts und rückwärts steuern und lenken. Auch die Schaufel lässt sich heben und senken, wie auch kippen und wieder aufstellen. Mein Junior und ich haben im Anschluss noch mit anderen Lego-Teilen ein “Schuttdepot” gebaut, wo der Radlader andere lose LEGO-Teile aufsammeln und wieder abkippen kann. Selbst heute, ein paar Tage nach Fertigstellung spielt mein Sohn immer noch gerne und immer wieder mit dem Radlader. Ein gutes Geschenk für zwei Generationen ohne Frage. Oder vielleicht sogar für den einen oder anderen Erwachsenen um die Vater/Sohn-Beziehung mal wieder etwas zu beleben.Mein persönliches Highlight ist der 6-Zylinder-Motor bei dem man wieder das Kolbenspiel sehen kann. Erst baut man ihn zusammen, dann baut man darum so viele weitere Teile, dass er fast schon ein wenig versteckt ist, man ihn aber immer noch sehen kann. Auch das mitlenkende Lenkrad ist so ein nettes kleines aber eben feines Detail. Ein Video habe ich diesmal nicht gedreht, aber hier zumindest eine kleine Animation auf Instagram.2014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-292014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-282014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-272014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-262014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-252014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-242014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-232014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-222014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-212014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-202014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-192014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-182014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-172014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-162014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-152014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-142014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-132014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-122014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-112014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-102014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-092014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-082014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-072014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-062014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-052014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-042014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-032014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-022014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-01Der Radlader kostet bei Amazon rund 200 Euro. Wer heute oder morgen bestellt, bekommt das Paket wohl auch noch rechtzeitig zum Fest unter den Baum platziert. Ansonsten empfiehlt sich der Weg in den gut sortierten Spielzeug-Fachhandel. Ich würde den Radlader bei jüngeren Geschenk-Empfängern dem Schwerlastkran vorziehen, da der Aufbau weniger aufwendig ist und man schneller Erfolgserlebnisse hat. Ältere Semester freuen sich mitunter über beide Pakete. Sobald Kinder im Haus sind, ist der Radlader auf jeden Fall vorzuziehen, weil man dank der Fernbedienung auch noch prima damit spielen kann. Wer das Modell verschenkt, sollte auch noch jeweils 6 AAA und 6 AA Batterie mit einkaufen. Diese benötigt man, um den Lego Technic Volvo L350F Radlader 42030 anzutreiben. Insbesondere die 6 AA-Batterien müssen schon beim Zusammenbauen vorliegen.2014-LegoTechic-42030-Radlader-Volvo-L350F-14Eine andere Meinung gibt es bei Jens im Blog.Disclosure: Lego hat mir den Volvo L350F Radlader (Lego Technic 42030) kostenlos zur Verfügung gestellt.

Original http://auto-geil.de/2014/12/21/weihnachtsgeschenkidee-2-lego-technic-volvo-l350f-radlader-42030/

19 Dec 2014

2015 Audi RS Q3 2.5 TFSI – Videos und Fakten

2015-Audi-RS Q3-340PS


2015 Audi RS Q3 2.5 TFSI auf Youtube ansehen


Watch Acceleration / Beschleunigung – 2015 Audi RS Q3 2.5 TFSIon / auf Youtube

Der Fahreindruck

Also. Vorausgesetzt, man kommt mit dem Konzept klar, ein Auto grundsätzlich hochzuschrauben, um daraus ein Kompakt-SUV zu machen, um ihn dann wieder ein bisschen herunterzulassen, weil es ja das RS-Modell ist, also die sportliche Variante, und wenn man auf den Sound eines 5-Zylinder-Motors steht – Glückwunsch, da steht dein Traumauto! Und selbst diejenigen, die dieses Konzept rein rational nicht nachvollziehen können, würden ganz bestimmt viel Spaß mit dem Audi RS Q3 haben.

Denn der macht richtig Druck. Wer meint, sechs Zylinder und 3,2 Liter wären doch irgendwie die noch viel coolere Variante – mitnichten! Der 2,5-Liter-Fünfzylinder mit seiner besonderen Knallfolge “1-2-4-5-3″ leistet 340 PS und 450 Newtonmeter in einem sehr breiten Drehzahlband UND klingt dabei einzigartig sportlich. Ich selbst bin noch nie zuvor einen Fünfzylinder gefahren – und war positiv überrascht. Ich persönlich hätte gerne mehr davon. Übrigens wurde der nun im fünften Jahr in Folge mit dem “International Engine of the Year Award” ausgezeichnet. Und auch Jan, der zur Riege “Ich verstehe das ganze RS-SUV-Konzept nicht” gehört, war begeistert.

Der RS Q3 hat eben geliefert, was wir beim Q3 nicht erlebt haben: das besondere, emotionale Moment. In unter 5 Sekunden geht’s von Null auf Hundert. Die Schaltvorgänge der 7-Gang-S-Tronic sind schnell, quasi ohne die so genannte Zugkraftunterbrechung. Zudem offeriert die S-Tronic im automatischen Modus die Programme D (Drive) und S (Sport), manuell kann Eingriff genommen werden über die Schaltwippen am Lenkrad oder durch das Antippen des Wählhebels. Zusammen mit “Drive Select”, also den verschiedenen Fahrmodi, dem von Haus aus strafferen Fahrwerk und den krassen RS-Bremsen ist da einfach mehr Fahrspaß als in unserem ebenfalls getesteten Audi Q3 2.0 TFSI mit 180 PS.

Nur eines maacht keinen Spaß: Der Preis. Bei 56.600 Euro geht es los. Also, dann ist der Rennsport-Q3 quasi noch nackt. Das finden wir ziemlich ordentlich.

Die Fakten:
Im Audi RS Q3 arbeitet ein 2,5-Liter-Reihen-Fünfzylinder-Ottomotor mit Benzindirekteinspritzung, Abgasturboaufladung und Ladeluftkühlung mit einer Leistung von 340 PS (250 Kw) und einem maximalen Drehmoment von 450, das bei 1600-5300 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht.
Von 0 auf 100 km/h benötigt der RS Q3 4.8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h erreicht.

Der RS Q3 ist 4.41 m lang, 1.58 m hoch und misst von Außenspiegel zu Außenspiegel 2.02 Meter. Der Wendekreis mit einem Radstand von 2.60 m beträgt 11.8 Meter.

Der 2015 Audi RS Q3 2.5 TFSI Quattro S-Tronic verfügt über einen Tankinhalt von 64 Litern. Bei einem NEFZ-Verbrauch (laut Audi) von 8.4 Litern Super auf 100 Kilometern könnte man theoretisch auf eine Reichweite von fast 760 Kilometern kommen.

Das Leergewicht beträgt 1655 kg, das zulässige Gesamtgewicht 2215 kg. In den Kofferraum passen 356 Liter (bei umgeklappter Rückbank sind es 1261 Liter), maximal zugeladen werden dürfen 560 kg – davon können 75 kg auf das Dach. Die maximale Anhängelast beträgt 1.9 Tonnen.
Preislich startet die Q3-Speerspitze bei 56.600 Euro.

AUSFAHRT-TV

 

Bericht zum 2015 Audi RS Q3 auf auto-geil.de

Bericht zum 2015 Audi RS Q3 auf rad-ab.com

Bericht zum 2015 Audi RS Q3 auf sarah-sauer.de

Original http://ausfahrt.tv/2015-audi-rs-q3-2-5-tfsi-videos-und-fakten/

19 Dec 2014

2015 Audi Q3 2.0 TFSI 180 PS – Videos und Fakten

2015-Audi Q3 20 tfsi 180 ps


2015 Audi Q3 2.0 TFSI auf Youtube ansehen


Watch Acceleration / Beschleunigung – 2015 Audi Q3 2.0 TFSI on / auf Youtube

Die Geschichte vom 2015 Audi Q3 2.0 TFSI 180 PS

In Shanghai 2007 zeigte Audi allen, die es sehen wollten, ihr so genanntes Cross Coupé Quattro. Ein Coupé mit Allradantrieb, klar – und crossig war er dadurch, dass man ihn SUV-ähnlich hochgesetzt hatte. Die marktreife Serienvariante kam aber erst in 2011 in den Handel und hieß zum Glück nur kurz Q3, wobei das “Q” für die SUV-Modelle von Audi steht. Die “3” spielt insofern eine Rolle, als dass der Q3 auf der Plattform vom A3 basiert.

Drei Jahre später präsentiert Audi das Facelit sowohl vom Q3 als auch vom scharfen RS Q3. Damit einher gehen neue, stärkere Motoren und sachte Veränderungen in Sachen Interieur und Exterieur. Seine Mitbewerber: BMW X1, Mercedes-Benz GLA oder auch der Ford Kuga.

Der Fahreindruck

Wenn Jans Mutter sich einen Audi Q3 kaufen würde, würde Jan das vollkommen gut heißen. Was sich vielleicht beim ersten Lesen spießig bis negativ anhört, ist in Wirklichkeit ein Kompliment! Auf uns hat der Q3 einen guten, zuverlässigen, soliden Fahreindruck gemacht – und ist unserer Meinung nach in Wirklichkeit eher zielgruppenneutral. Also nicht nur ein Auto für Jans Mama, sondern auch für den Jungspund oder das Pärchen von nebenan.

Aufgrund der doch recht kompakten Abmessungen durchaus ein Auto für die Stadt, zugleich bietet das SUV genügend Platz für vier Personen plus Großeinkauf. Mit unserem 180-PS-Modell kann man durchaus entspannt auf der linken Spur mitschwimmen, die 7-Gang-S-tronic schaltet gewohnt butterweich. Beim Schalten mit den Paddles am Lenkrad jedoch scheint das Getriebe ein Denksekündchen zu brauchen – aber darüber sehen wir hinweg. Ist ja schließlich kein Auto, das man durch manuelles Schalten am Limit durch die Kurven prügelt.

Nein, es ist ein Auto, das dem Fahrer ein kompaktes, sicheres Gefühl bietet (nicht zuletzt durch die leicht erhöhte Sitzposition) und das den Fahrer zügig voranbringt. Per Drive-Select-Schalter können bei diesem Modell die Kennlinien von Gasannahme, Lenkung und Fahrwerk je nach Fahrmodus (Comfort, Efficiency, Auto, Dynamic) verändert werden, wobei die Unterschiede nicht allzu brachial sind, wenn man ehrlich ist.

Volles Lob bekommen auch die Assistenzsysteme, die da waren: Verkehrszeichenerkennung, Spurhalteassistent (leichtes Gegenlenken beim Linienüberfahren ohne Blinken bei Geschwindigkeiten ab 65 km/h) und Totwinkelwarner. Insbesondere letzteren finden wir gelungen, da ein grelles, orangefarbenes Licht, das im Außenspigelgehäuse eingelassen ist, ziemlich effektvoll aufflackert.

Die Fakten:

Unter der Haube vom 2015 Q3 findet man z.B. den 2-Liter-Reihen-Vierzylindermotor mit Benzindirekteinspritzung und Abgasturboaufladung mit einer Leistung von 180 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Nm.
Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der 2015 Q3 2.0 TFSI quattro S tronic innerhalb von 7,6 Sekunden, der Vortrieb endet bei 217 km/h.

Der Q3 ist 4.39 m lang, 1.61 m hoch und misst von Außenspiegel zu Außenspiegel 2.02 Meter. Der Wendekreis mit einem Radstand von 2.6 m beträgt 11.8 Meter.

Der 2015 Q3 2.0 TFSI verfügt über einen Tankinhalt von 64 Litern. Bei einem NEFZ-Verbrauch (laut Audi) von 6.9 Litern Super auf 100 Kilometern könnte man theoretisch auf eine Reichweite von 927 Kilometern kommen.

Das Leergewicht beträgt 1565 kg, das zulässige Gesamtgewicht 2165 kg. In den Kofferraum passen 460 Liter (bei umgeklappter Rückbank sind es 1365 Liter), maximal zugeladen werden dürfen 600 kg – davon können 75 kg auf das Dach. Die maximale Anhängelast beträgt 2 Tonnen.

AUSFAHRT-TV

 

Bericht zum 2015 Audi Q3 2.0 TFSI auf auto-geil.de

Bericht zum 2015 Audi Q3 2.0 TFSI auf rad-ab.com

Bericht zum 2015 Audi Q3 2.0 TFSI auf sarah-sauer.de

Original http://ausfahrt.tv/2015-audi-q3-2-0-tfsi-180-ps-videos-und-fakten/

17 Dec 2014

Die besten Autos 2014? Meine Top3 Testwagen!

jan-gleitsmann-autogeil

Wie schon im Dezember letzten Jahres, möchte ich Euch lieben Lesern meine diesjährigen Top3 Testwagen vorstellen. Im letzten Jahr waren es für mich die Mercedes G-Klasse, die ich als Mercedes-Benz G 350 CDI gefahren bin, der Lamborghini Aventador und die schärfste Version des Mercedes CLA, der Mercedes-Benz CLA 45 AMG. Auch in diesem Jahr bin ich durch meine ganzen Fahrberichte und Ausfahrt.tv-Video gegangen und habe meine drei Favoriten ausgewählt. Hier nun also die drei Fahrzeuge, die ich 2014 gefahren bin und die mich auf die eine oder andere Art am meisten begeistert haben:

1. Platz: McLaren 650S Spider

2. Platz: Mercedes-Benz S 500 Coupé

3. Platz: Mini ALL4 RACING
2014-mini-4all-racing-rallye-dakar-dubai
Mein schönstes Erlebnis 2014 habe ich noch gar nicht in meinem Blog nieder geschrieben. Zuerst musste ich es erst einmal sacken lassen und verarbeiten und dann hat mir einfach die Zeit gefehlt, gebührend darauf einzugehen und meine Erlebnisse aufzuschreiben. Ich werde das noch in diesem Monat im Rahmen meines Jahresabschlusses nachholen, aber so viel darf ich schon mal verraten: ich war Mitte des Jahres in Dubai. In der Wüste. Und durfte dort das Gewinner-Fahrzeug der Rallye Dakar – den Mini ALL4 RACING von Nani Roma und Michel Périn in der Wüste fahren. Mein erstes Mal in der Wüste. Mein erstes Rallye-Fahrzeug. Es war einfach unglaublich!

Und die anderen Autoblogger?
Auch viele andere Autoblogger haben sich Gedanken gemacht und ich lade Euch ein, den Links zu den anderen Blogs zu folgen, damit ihr sehen könnt, wie unterschiedlich doch unsere Präferenzen sind. So hat Mario von Berg für sich den Nissan 370Z Roadster auf den ersten Platz gesetzt. Eine Wahl, die ich durchaus nachvollziehen kann. Auch ich finde den 370Z ziemlich klasse, wenn ich auch das Coupé dem Roadster immer vorziehen würde. Eine echte Fahrmaschine zum vertretbaren Preis (meine Fahrberichte: 2012 Nissan 370Z GT-Edition – urban street machine, Probefahrt mit dem 2013 Nissan 370Z nismo: Die Fairlady hat aggressives Rouge aufgelegt. Matthias Luft hat das Audi S5 Coupé dieses Jahr am meisten beeindruckt. Da sieht man, dass selbst ältere Autos noch immer locker die Leute in ihren Bann ziehen. Anfang des Jahres bin ich selbst das A5 Coupé gefahren, allerdings in der noch schärferen RS-Version. Aktuell steht der Audi A5 als Sportback vor meiner Tür, den ich persönlich schöner finde und auch deutlich zweckmässiger als das Coupé in das man hinten nicht wirklich einsteigen kann.

Die selbsternannte Auto Diva Nicole Y. Männl setzt für sich als Top Testwagen das Jaguar F-Type Coupé. Ein wunderschönes Auto, was ich in diesem Jahr als V8 zumindest ein paar Kilometer auf der Autobahn im Tempolimit-Bereich bewegen konnte. Aber die Fahreigenschaften unterscheiden sich eh kaum von der Cabrio-Version, die ich letzten Jahr mit dem V6 gefahren bin: Probefahrt mit dem neuen 2013 Jaguar F-Type V6 durch Odenwald – meine Erfahrungen. Und der geschätzte Kollege Tom Schwede ist sich mit der Auto Diva einig. Auch bei ihm landet das englische Coupé auf Platz 1 seiner Auswahl, allerdings in der geschärften Version als Jaguar F-Type R V8. Mikhail Bievetskiy hat in seiner Testwagen-Historie für 2014 den Ferrari 458 Speciale auf Platz 1 gesetzt.

Der Kollege Thomas Majchrzak hat sich für den neuen VW Passat entschieden, zu dem ich nichts sagen kann, weil ich zum Zeitpunkt der Fahrveranstaltung im Urlaub war. Aber Sarah und Jens waren vor Ort und haben ein Ausfahrt.tv-Video mitgebracht: 2014 VW Passat Variant TDI – Fahrbericht der Probefahrt / Test / Review (German), was für jeden Interessenten des Passats sehenswert ist. Zudem für alle potentiellen Interessenten mit Anhänger: Tech Check: Trailer Assist Einparken mit Anhänger neuer VW Passat 2014. Das jüngste Mitglied – bezogen auf seine Zugehörigkeit – unserer Auto-Blogger-Gruppe Dr. Friedbert Weizenecker hat ebenfalls den neuen Volkswagen Passat auf Platz 1 gesetzt. Meine liebe Co-Autorin Sarah Sauer hat für Auto..Geil übrigens auch einen Fahrbericht verfasst: Sarahs Fahrbericht: 2014 VW Passat Variant TDI 4MOTION.

Mein Kollege und Ausfahrt.tv-Partner Jens Stratmann hat selbstredend bei Rad-Ab.com auch seine drei Lieblinge der Saison 2014 gekürt. Sein Lieblingsauto 2014 ist der neue 2015 Mercedes-AMG GT. Das kann ich absolut nachvollziehen, schliesslich waren wir – wie eigentlich immer 2014 – zusammen auf der Fahrveranstaltung und sind das gleiche Auto gefahren. Hier mein Fahrbericht mit allen Videos: Rock me like a Hurricane! 2015 Mercedes-AMG GTS (C190) – Erfahrungen meiner Probefahrt! Gerne glaube ich Thomas Gigold der als seinen Top1 Testwagen in diesem Jahr den BMW i8 kürt. Ich bin den schnittigen Hybrid-Sportler aus München leider noch nicht selbst gefahren, kann mir aber ansatzweise ausmalen, dass das schon ein sehr interessantes Auto ist. Nicht zuletzt hat mich der BMW i3 (Mein Fahrbericht: Energie, Scotty! 2013 BMW i3 – Fahrbericht meiner Probefahrt) schon vollkommen begeistert und der ist ja nicht mal ansatzweise sportlich ausgelegt. Mein Lieblings-Holländer Des Sellmeijer schreibt ja unter GT Spirit mehr über die absoluten Traum- und Sportwagen. Er hat die Wahl für sich ein wenig abgeändert und wählt die “My reasonably priced car Top 3″. Auf Platz 1 setzt er die schnellste Version des Audi A1 mit dem ruhmhaften Kürzel S1. Zu der kleinen Ingolstädter Pocket-Rocket, dem Audi S1 Sportback, hat mein geschätzte Co-Bloggerin Sarah einen schönen Fahrbericht zu verfasst: Angefahren: 2015 Audi S1 Sportback.

Und zu guter Letzt haben die vier Autoren von Autophorie jeder seine Lieblingstester 2014 festgehalten. Fabian Meßner wählt das BMW M4 Coupé: Hach ja. Man kann ja nur 3 Plätze vergeben, aber das BMW M4 Coupé würde auf jeden Fall auch in meiner Top10 auftauchen. Nicht umsonst habe ich die Überschrift zu meinem Fahrbericht so reisserisch gewählt: Leck mich fett! 2014 BMW M4 Coupé (F82) – Fahrbericht meiner Probefahrt. Sein Kollege Stefan Maaß hat sich für den Subaru WRX STI entschieden. Da kann ich gar nichts zu sagen, ich bin in meinem Leben noch keinen einzigen Subaru gefahren. Bei Larissa Rutkowski kann ich dann wieder mitreden. Ihren Favoriten, den Ford Fiesta ST hatten wir selbst jüngst in Bielefeld und haben dazu auch ein Video gedreht mit der kleinen und höchst spassigen Wuchtbrumme: 2014 Ford Fiesta ST – Fahrbericht der Probefahrt / Test / Review (German). Das Gleiche gilt auch für den Kollegen Daniel Bönnighausen, der sich auf alternative Antriebe fokussiert. Seine Wahl fällt auf den Mitsubishi Outlander PHEV, den ich selbst auch sehr spannend fand, was in unserem Video sehr wohl zu sehen ist: 2014 Mitsubishi Outlander PHEV – Fahrbericht der Probefahrt / Test / Review.

Ich finde schön, dass das Ergebnis zusammen genommen so vielfältig ist. Zwei Mal Passat, zwei Mal Jaguar F-Type Coupé, zwei Mal Audi, zwei Mal BMW und die anderen ersten Plätze verteilen sich auf die Marken Nissan, Mclaren, Mercedes-AMG, Subaru, Ford, Mitsubishi und Ferrari. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Jahr ausgehen wird, wenn es wieder heisst – welche waren Deine #TOP3Testwagen?

Original http://auto-geil.de/2014/12/17/die-besten-autos-2014-meine-top3-testwagen/

Created Mittwoch, 17. Dezember 2014 Tags #Testwagen2014 | #TOP3Testwagen | 2014 Mclaren 650S Spider | allgemein Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
16 Dec 2014

Jaguar Land Rover zeigt Studie mit transparenten Fahrzeugsäulen und “Ghost Car”-Funktion

jaguar-landrover-transparente-fahrzeugsaeulen-und-ghost-car

Oft genug trudeln in meinem Postfach Pressemitteilungen herein, bei denen ich mich frage, ob die Verfasser sich nicht schämen, mir den Inhalt tatsächlich als Innovation verkaufen zu wollen. Hier ist mal ein ganz anderes Beispiel. Um ehrlich zu sein, habe ich mir das nachstehende Video angeguckt und meine Kinnlade stand die meiste Zeit weit offen. Wow! oder auch Cool! habe ich gedacht – mehr ist mir dazu echt nicht eingefallen. Die Überschrift meines Artikels verrät ja schon den Inhalt, die Umsetzung haut mich trotzdem ganz schön aus den Socken, aber schaut doch selbst erstmal:

Diese „Follow-Me Ghost Car Navigation“ ist ja jetzt erstmal kein technisches Hexenwerk, die Umsetzung aber meines Erachtens ziemlich sinnvoll. Wie oft wollte man doch lammfromm den Anweisungen des Navigationssystem folgen und ist dann aber doch mit den Ausfahrten eines Kreisels durcheinander gekommen oder wusste nicht, welche der 3 direkt hintereinander folgenden Rechtsabbiegemöglichkeiten man denn nun nehmen sollte. Ich frage mich auch ein wenig, wann das Ganze anfängt unübersichtlich zu werden, aber so wie in dem Video gezeigt? Rock’n’Roll – auch die Fussgänger-Erkennung bzw. Markierung.

Als pure Science Fiction kommen hingegen aus meiner Sicht diese transparenten Fahrzeugsäulen daher. Wahnsinn. Insbesondere wenn ich überlege, dass doch bei ganz vielen Fahrzeugen heuer die C-Säule einfach wie zu breit ist und die Rundumsicht doch arg einschränkt. Leider gibt Jaguar / Land Rover in der Pressemitteilung nicht wirklich viele weitere Informationen. Spezielle Digitalkameras liefern präzise Live-Aufnahmen der Außenbereiche des Fahrzeugs, die normalerweise im toten Winkel der A-, B- und C-Säulen verborgen liegen. Elegant und nahtlos in die Dachsäulen eingebettet, zeigen hochauflösende Bildschirme die erfassten Außenbereiche. Durch die transparent dargestellten Fahrzeugsäulen vergrößert sich der Blickwinkel – für einen souveränen Gesamteindruck über das aktuelle Verkehrsgeschehen. Wenn ich das jetzt richtig verstehe, werden dei C-Säulen zu Bildschirmen. Sehr sehr cool. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis man sich das mal “in echt” ansehen kann. Auf jeden Fall ist das alles ganz schön spannend!

Original http://auto-geil.de/2014/12/16/jaguar-land-rover-zeigt-studie-mit-transparenten-fahrzeugsaeulen-und-ghost-car-funktion/

Anzeige
Webhosting by Speicherzentrum.de
 
15 Dec 2014

Traum in weiß? 2x Audi A5 Sportback

Traum in weiß? 2x Audi A5 Sportback

Am Wochenende habe ich mich in meinen aktuellen Testwagen, einen Audi A5 Sportback, gesetzt und bin nach Osnabrück gefahren. Diese Strecke bin ich 4 Jahre lang jeden Werktag gefahren und somit nutze ich sie immer noch gerne, um mir einen Eindruck von dem jeweiligen Testwagen zu fahren. Zudem hatte ich aber auch ein Ziel und einen Hauch von Schalk im Nacken. Ich bin nämlich bei meinem guten Freund vorbeigefahren, der selbst einen weißen Audi A5 Sportback fährt. Ich habe dann meinen mal fix hinter seinen gestellt und er hat auch ziemlich irritiert geguckt, als er mir die Tür geöffnet hat.

Nun kann ich ja schlecht das Wunschauto meines Freundes madig reden. Aber selbst wenn mir das mein Anstand nicht verbieten würde, ich mag den Audi wirklich gerne. Rein optisch ist für mich der Audi A5 Sportback einer der schönsten Audis momentan überhaupt. Und das obwohl oder vielleicht auch gerade weil der A5 Sportback nun schon fünf Jahre alt ist, auf der IAA 2009 wurde er erstmalig vorgestellt. Dazu fühle mich im Innenraum einfach zu Hause. 2008 habe ich einen der ersten Audi A4 Avants der Baureihe B8 (Typ 8K) als Firmenwagen bekommen und bin ihn 2 Jahre gefahren. Sicherlich wirkt das Interieur – zumindest im Vergleich mit der neuen C-Klasse – heuer schon ein wenig angestaubt, dafür ist es funktional. Das Infortainment-Display ist mittlerweile ganz schön klein, aber die Navigation selbst ist immer noch ordentlich.

Mein Firmenwagen war weiss, der A5 meines Freundes ist weiss und mein Testwagen ebenfalls. Meines Erachtens steht das weiss der A4/A5-Generation wirklich am besten. Mein Testwagen hat ein 2.0 Liter TFSI mit 225 PS und ein manuelles 6-Gang-Getriebe. Auch wenn der Wagen in dieser Kombination butterweich läuft, ich würde stets die Konfiguration meines Freundes vorziehen. Der fährt den 2.0 TDI mit 177 PS, geschaltet wird automatisch mittels der Multitronic. Diese Motor/Getriebe-Kombination ist dann sogar noch fast 2.000 Euro preiswerter.

Meine einzigen beiden Kritikpunkte an dem Audi A5 Sportback soweit: Wenn man im Regen steht und das Fenster öffnet, pladdert das Wasser richtig rein. Und die Heckscheibe könnte für meinen Geschmack noch einen Scheibenwischer vertragen. Mehr dann im Fahrbericht.

Original http://auto-geil.de/2014/12/15/traum-in-weiss-2x-audi-a5-sportback/

Created Montag, 15. Dezember 2014 Tags A5 | allgemein | audi | Audi A5 Sportback | Sportback Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
15 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jan Gleitsmann  

Besuch im BMW Museum, München

Auch wenn ich schon oft in München war, ich habe es noch nie ins BMW Museum geschafft, obschon das seit 1973 existiert und ich schon diverse Male im Deutschen Museum in München war, was ja auch eine angenehm große Automobil-Abteilung hat. Nun habe ich vor ein paar Tagen endlich mal die Gelegenheit genutzt und mich in dem zwischen 2004 und 2008 völlig neu gestaltetem Museum umzusehen. Und um den interessierten Leser nicht unnötig auf die Folter zu spannen – es hat mir sehr gut gefallen und ich halte einen Besuch dort für absolut empfehlenswert.Besuch im BMW Museum, München
Salatschüssel oder Weißwurstkessel wird das 5.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bietende Museum, was sich direkt an das ehemalige Olympia-Gelände anschliesst, auch genannt. Die moderne, äussere Form lässt schon erahnen, dass es im Innenraum alles andere als staubig dahergeht. Und ich finde die Gestaltung der Räume wirklich sehr angenehm und auch architektonisch sehr gelungen. Das Museum ist in sieben Bereiche – das BMW Museum selbst nennt sie “Häuser” – unterteilt. Folgt man dem ausgeschilderten Rundgang so wird man nach und nach durch die unterschiedlichen Themenwelten geführt. Dabei gefällt mir gut, dass man nicht die Ausstellungsstücke chronologisch aufgebaut hat, sondern eben im Rahmen der unterschiedlichen Themenschwerpunkte die unterschiedlichen Exponate eingebunden hat. Obschon man im “Haus des Unternehmens” eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Firmengeschichte erleben kann. So manchem mag beispielsweise vollkommen unbekannt sein, dass BMW – die Bayrischen Motoren Werke – ursprünglich mal Flugzeugmotoren gebaut haben. Der gezeigte Flugzeugmotor von 1916 belegt dies. 1923 kam dann mit der R32 das erste BMW Motorrad, das erste Auto von BMW war der 3/15 PS von 1930 (nachdem man zwei Jahre zuvor die Fahrzeugfabrik Eisenach übernommen hatte, so dass der BMW 3/15 selbst heute eher als Dixie bekannt ist).Der Firmenname selbst wird generell im Museum sehr ernst genommen, zahlreiche gewienerte Motoren aus den unterschiedlichen Epochen kann man bestaunen, mehr auf jeden Fall als ich in der Form in jedem anderen Automuseum bislang gesehen habe. Aber auch die Geschichte vom BMW Motorrad kommt nicht zu kurz, besonders gefreut hat mich ein Wiedersehen mit den Rallye Dakar Maschinen. Im “Haus der Baureihe” hat man es sich nehmen lassen einen roten E90 M3 zu zeigen, da bin ich dann doch ein paar Minuten stehen geblieben und habe den Anblick einfach mal genossen. Dafür hatte ich leider bei den anderen Exponaten leider keine Zeit, ich war ein wenig in Eile. Dennoch oder eigentlich gerade deshalb, werde ich mir in den kommenden Monaten doch noch mal die Zeit nehmen und dem Museum einen längeren Besuch abstatten. Nicht zuletzt aus “Studienzwecken” als “Weiterbildungsmassnahme”. Man kann sich alles in 20 Minuten ansehen. Wer sich die Exponate aber mit Musse ansehen möchte und auch nur ein Teil der vielen Infotafeln studieren will, kann meiner Meinung nach ganz bequem 2 Stunden und mehr Zeit im BMW Museum München verbringen.Besuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenBesuch im BMW Museum, MünchenWer sich auf den Weg ins BMW Museum nach München macht, dem darf ich noch einen Einblick: MINI Ausstellung im BMW Museum München geben. Die aktuelle Wechselausstellung zum Thema MINI fand ich auch sehr sehenswert. Das BMW Museum ist jede Woche von Dienstag bis Sonntag wie auch Feiertags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 9 Euro Eintritt, Kinder unter 18 Jahren zahlen 6 Euro.

Original http://auto-geil.de/2014/12/15/besuch-im-bmw-museum-muenchen/

Created Montag, 15. Dezember 2014 Tags allgemein | besuch | bmw | BMW Museum | BMW Museum München | München | museum | Öffnungszeiten | preise Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
14 Dec 2014

Keine Panik beim Autofahren, wenn der erste Schnee kommt

Advertorial | Anzeige

michelin-alpin-5-winterreifen-rad-ab-com-03

Ich kenne das ja selbst. Es schneit doch noch gar nicht. Habe ich ja noch ein paar Tage Zeit. Sicherlich sorgen Winterreifen nicht alleine dafür, dass man sicher durch den Winter kommt, dafür muss man als Fahrer auch so einige beachten. Aber ohne Winterreifen gefährdet man sich und andere Verkehrsteilnehmer.

5 Gründe für den Kauf von guten Winterreifen
Hin und wieder gibt es ja noch Menschen, die meinen, dass man in unseren Breiten auf Winterreifen verzichten kann, nicht zuletzt weil wir doch eh selten Schnee haben. Hier gebe ich Euch 5 gute Argumente, um denen mal ordentlich den Marsch zu blasen!
  1. Bereits ab Temperaturen unter 10° Celsius greifen Sommerreifen nicht mehr optimal. Es geht also nicht um Schnee oder Nicht-Schnee, es geht um die Temperaturen die vorherrschen. Fallen die Temperaturen, sollte man Winterreifen wie den Michelin Alpin A5 aufziehen.
  2. Wenn wir aber schon über Schnee reden. Die Profiltiefe der Reifen ist nicht allein entscheidend. Winterreifen haben spezielle Laufflächenmischungen und haften besser auf nassen und schneebedeckten Fahrbahnen als Sommerreifen mit vergleichbarem Profil.
  3. Auch bremsen einen die Winterreifen schon lange nicht mehr bei gutem Wetter. Es gibt auch Winterreifen mit denen man (bei entsprechenden Witterungsverhältnissen) hohe Geschwindigkeiten fahren kann.
  4. Die mittlerweile üblichen Sicherheits-Ausstattung der Fahrzeuge wie ABS oder EPS helfen zwar beim Fahren im Winter, physikalische Gesetze können aber auch sie nicht überwinden. Nur Winterreifen besitzen ein hohes Haftungspotenzial bei Temperaturen unter 10° Celsius und bieten dem Fahrer das höchste Mass an Fahrsicherheit.
  5. Der Kauf von Winterreifen lohnt sich in Deutschland auf jeden Fall. Im Durchschnitt gibt es in unseren Breite etwa 185 Tage pro Jahr mit “Winterreifenwetter”.

Bei uns im Haus sind die Reaktionen auf den ersten Schnee in den letzten Jahren doch sehr unterschiedlich gewesen, während sich die Kinder uneingeschränkt freuen, sind wir Erwachsenen nur halbwegs begeistert. Heisst es doch nun, das eigene Fahrzeug durch den Neuschnee sicher zur Schule und zur Arbeit zu lenken. Und man kann sich darauf ja leider nicht wirklich vorbereiten. Der letzte Winter – und somit auch die letzte Schneefahrt ist ja nun schon ein paar Monate her. Und nicht jeder Autofahrer hat die finanziellen Mittel mal eben noch schnell ein Winterfahrtraining im verschneiten Österreich zu buchen.

Ganz wichtig für die ersten Schneefahrten ist auf jeden Fall, dass man sich nicht selbst unter Druck setzt. Allerhöchstens kann man sehen, dass man mehr als zeitig sich auf den Weg macht. Denn eins ist klar, wenn Schnee liegt, braucht man einfach länger zu seinem Ziel. Da kann man selbst das tollste Auto haben und noch so gut vorbereitet sein, spätestens wenn man auf andere Verkehrsteilnehmer trifft, wird es zu Verzögerungen kommen. Lass Dich also nicht vom Zeitdruck stressen! Dein Chef muss schliesslich auch durch den Schnee, wie auch Deine Kollegen. Du kannst früher losfahren, das solltest Du auch! Aber wenn Du dann auf dem Weg bist, bleib ruhig und gelassen. Und vergiss auch nicht, dass Deine üblichen Schleichwege gerade heute – am ersten Schneetag – bestimmt nicht geräumt sind und Du auf den Strecken vermutlich gar nicht, bestimmt aber nicht schneller als auf den geräumten Hauptverkehrsadern vorankommst.

Stell auf jeden Fall sicher, dass Du und Dein Fahrzeug gut vorbereitet ist. Wer keine Garage hat, sollte auf jeden Fall sein Auto gründlich von Schnee und Eis befreien. Kleine Gucklöcher in den Frontscheiben sind für Dich und die anderen Verkehrsteilnehmer genau so gefährlich, wie Schneebretter auf dem Dach. Am Rande, wenn Du schon die Winterreifen aufgezogen hast, hast Du auch Deine Scheibenwischerflüssigkeit auf den Winterbetrieb umgestellt? Und idealer Weise auch noch einen Kanister als Reserve im Kofferraum? Im Winter brauchen wir ja deutlich mehr Flüssigkeit zum Scheibenreinigen als im Sommer oder Herbst!

Mit 7 Punkten fit für den ersten Schnee!
  1. Winterreifen aufgezogen? Haben die noch genug Profil? Sind sie noch nicht zu halt?
  2. Kühlerfrostschutz geprüft oder prüfen lassen?
  3. Scheibenwischwasser auf Winterbetrieb umgestellt?
  4. Eiskratzer und Schneebesen im Haus und einen zum Ersatz im Auto platziert?
  5. Autobatterie geprüft bzw. bei älteren Autos Starthilfekabel ins Auto gelegt?
  6. Für alle, die keine Garage besitzen: Plane aus dem Keller ausmotten
  7. Für alle, die hin und wieder längere Strecken fahren: Wärmende Decke und energiespendende Müsli-Riegel im Auto?

Du solltest Deine Fähigkeiten und die Deines Autos auf keinen Fall überschätzen. Ein ABS-System hilft Dir zwar auf glatten Flächen Dein Fahrzeug zum Stehen zu bringen, aber natürlich verlängert sich der Bremsweg. Fahre umsichtig! Beachte stets, dass andere Verkehrsteilnehmer vielleicht nicht so gut und umsichtig fahren wie Du! Vielleicht haben sie noch nicht einmal Winterreifen aufgezogen. Für manche kommt ja selbst der erste Schnee im Dezember vollkommen überraschend. Deinen Sicherheitsabstand solltest Du auf jeden Fall auf Schnee deutlich vergrössern. Denke auch daran, dass sich auch auf vermeintlich geräumten Strassen schnell wieder Eisflächen bilden können. Und unter dem Neuschnee der letzten Nacht lauert bestimmt auch noch die eine oder andere spiegelglatte Fläche. Obacht ob dem Eis gilt vor allem an Kreuzungen und auf Brücken.

Fahren im Schnee – Vorbeugen statt das Nachsehen haben!
Leider kann man das Fahren auf dem Schnee ja nicht üben, wenn kein Schnee liegt. Wenn es aber am Abend schon anfängt zu schneiden, könnte man sich eigentlich schon den nächsten Parkplatz suchen und dort einfach ein paar “Runden drehen”. Sich mal wieder damit vertraut machen, wie es ist, wenn man schlittert und schlingert. Wieder “lernen”, dass man selbst mit den neusten und besten Winterreifen, wie beispielsweise den Michelin Alpin A5, anders anfahren muss im Schnee. Spüren, was anders heisst. Erstmal zaghaft anbremsen, dann stärker. Es sind ja für uns keine ganz neue Erfahrungen, aber eine kleine Auffrischung ohne zeitlichen Stress und andere Verkehrsteilnehmer ist doch auf jeden Fall von Vorteil.

Original http://auto-geil.de/2014/12/14/keine-panik-beim-autofahren-wenn-der-erste-schnee-kommt/

12 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   Jan Gleitsmann  

NAIAS 2015: der neue AUDi Q7 – leichter und kleiner

2015-audi-q7-blau-pressebilder-01

Mal ganz unter uns. Lassen wir uns mal bitte eben folgende Bezeichnung auf der Zunge zergehen: 2015 Audi Q7 e-tron quattro (Der 3.0 TDI des Audi Q7 e-tron leistet 258 PS; die E-Maschine, die in die Achtstufen-tiptronic integriert ist, gibt 94 kW Leistung ab. Die Systemleistung beträgt 373 PS, das Systemdrehmoment 700 Nm. Mit dieser Kraft beschleunigt der Audi Q7 e-tron in 6,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h und in 6,1 Sekunden rein elektrisch von 0 auf 60 km/h, Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h) . So wird zukünftig der erste Plug‑in‑Hybrid mit einem Sechszylinder-Dieselmotor und quattro-Antrieb von Audi genannt. e-tron quattro Da kommen bei mir doch wunderbare Erinnerungen an unsere Fahrt mit dem Audi R8 e-tron durch Berlin hoch. Damals stand ja e-tron noch für einen reinen Stromer, nun haben es sich die Ingolstädter anders überlegt. Und in der Tat finde ich es höchst gut, dass sie der neuen Ausgabe ihres SUV-Dickschiffs auch gleich ein Plug-in Hybrid-Modell angedeihen. Ich war ja seinerzeit vom Mitsubishi Outlander PHEV durchaus angetan. Und sowas jetzt im schicken Audi-Gewand? Fein. Ich freue mich auch schon richtig auf die erste Probefahrt mit dem SUV, denn mein letzter Kontakt mit der aktuellen Version des Q7 war eher ernüchternd. Besonders im Innenraum wirkte er schon arg verstaubt insbesondere im Vergleich zu seinen schärften Mitbewerbern dem Mercedes-Benz ML (der ja 2015 auch eine Neuauflage erfährt und sich fortan GLE nennt) und dem BMW X5, der ja im letzten Jahr schon seine Verjüngungskur bekommen hat. Auf den ersten Blick hat Audi auch die Aussenhülle ganz nett aufgefrischt, weit drastischer und besser noch finde ich jetzt doch den neuen Innenraum, vor allem den Arbeitsplatz der Soccermom (Die Bilder sind am Ende dieses Artikels).

2015-audi-q7-blau-pressebilder-02

Die Pressemitteilung zum neuen Audi Q7 ist meterlang. Ich habe mir fast einen Krampf in den Zeigefinger gescrollt. Im Fett hervorgehobenen fällt neben der Ankündigung des Plug-in Hybrids sofort ins Auge, dass Audi den Q7 deutlich leichter gemacht hat. Ganze 325 Kilogramm hat man im Vergleich zum Vorgänger eingespart – Der 2015 Audi Q7 3.0 TDI wiegt leer jetzt nur noch 1.995 Kilogramm beispielsweise – und mit der neuen Motorengeneration, die wir ja auch schon bei allen anderen Neueinführungen dieses Jahr bestaunen durften, soll der große SUV sogar 26% effizienter zu bewegen sein. Zudem ist der neue Audi Q7 kleiner geworden. Was irgendwie auch falsch ist, denn in der Höhe hat sich nicht so viel getan, dafür ist er 3.7 Zentimeter kürzer und 15 Milimeter schmaler als das Vorgängermodell. Und dennoch verspricht man den Insassen mehr Platz im Innenraum. Vor allem mehr Kopffreiheit – vorne wie auch hinten. Die Rücksitzbank lässt sich übrigens nun um 11 cm verschieben – bzw. eigentlich alle drei Sitzhälften der Bank einzelnen.

2015-audi-q7-blau-pressebilder-03

Im vorderen Bereich hat man im Innenraum deutlich aufgeräumt. So aufgeräumt kamen mir bislang nur die Mercedes-Benz S- und C-Klasse vor. Aber auch Audis Interpretation der Schlichtheit kann sich meiner Meinung nach sehen lassen. Lustig finde ich indes, dass man das Audi virtual cockpit, hatte wir ja beim Fahrbericht zum neuen Audi TT ausführlich besprochen, im Audi Q7 nun auch bestellen kann, hier wird es aber optional zum zentralen Infotainment-Screen angeboten. Aha. Geht also doch beides. Das 7-Zoll-große Farb-Display in der Mitte fährt übrigens wie beim A3 aus dem Dashboard heraus. Bei der Beschallung ist man seinen langjährigen Partnern treu geblieben, Premium-Soundsysteme von Bose und Bang & Olufsen lassen sich ordern. Letzteres bietet 1.920 Watt Verstärkerleistung die dann 23 Lautsprecher inklusive Subwoofer befeuern sollen.

2015-audi-q7-blau-pressebilder-04

Spannend: Beim Rear Seat Entertainment geht Audi neue Wege. Als Fond-Monitore dienen ein bzw. auf Wunsch zwei Audi tablets mit jeweils 10,1-Zoll-Diagonale und feinem Finish. Im Kern steckt ein leistungsstarker NVIDIA Tegra 4-Prozessor. Das Audi tablet hält den harten Anforderungen im Auto stand – es ist temperaturresistent und erfüllt die notwendige Crashsicherheit, die herkömmliche Endgerätlösungen vermissen lassen. Das Audi tablet wird per WLAN mit der MMI Navigation plus verbunden und erhält dadurch Zugriff auf Radio, Medien, Navigation und Car Funktionen des Audi Q7. Ich weiss zwar nicht, ob ich neben einem iOS- und einem Android- auch noch ein Audi-Tablet benötige, aber wenn die potentielle Zielgruppe drauf anspricht, bitte. Ich frage mich, ob dieses Dinger dann ähnliche Update-Zyklen haben wie das MMI selbst …

2015-audi-q7-blau-pressebilder-05

Gibt es etwas Neues und Spannendes bei den Assistenz-Systemen? Serie sind die Einparkhilfe hinten, die Geschwindigkeitsregelanlage, der einstellbare Geschwindigkeitsbegrenzer, die Pausenempfehlung und das Sicherheitssystem Audi pre sense city. Bei Stadt-Tempo warnt es den Fahrer vor drohenden Kollisionen mit anderen Fahrzeugen und Fußgängern, im Notfall veranlasst es eine starke Bremsung. Hm. Der Querverkehrsassistent warnt den Fahrer vor anderen Fahrzeugen, wenn er langsam rückwärts fährt, etwa beim Heraussetzen aus einer Querparklücke. Die Ausstiegswarnung weist vor dem Öffnen der Tür auf Fahrzeuge oder Fahrräder hin, die sich von hinten nähern. Hm. Wenn der neue Audi Q7 als Zugfahrzeug dient, lenkt ihn der Anhängerassistent rückwärts exakt in die Richtung, die der Fahrer mit dem Dreh-/Drück-Steller im MMI vorgibt. Oh, das hatte VW ja schon beim Passat gezeigt. Wir haben da mal ein passenden Video vorbereitet. Und dann noch? In der Top-Ausbaustufe, als ACC Stop & Go inklusive Stauassistent, übernimmt das System auf gut ausgebauten Straßen auch die Lenkarbeit, solange der Verkehr zähflüssig ist und das Tempo nicht mehr als 60 km/h beträgt. Aja. Ok, schön, wenn auch nicht so neu – ein Stau-Assistent. Fein. Schon interessanter, das möchte ich gerne live erleben: Der Prädiktive Effizienzassistent ist eine wegweisende Innovation von Audi. Er nutzt die Streckendaten des Navigationssystems, um den Fahrer auf Situationen hinzuweisen, in denen er sinnvollerweise das Tempo verlangsamen sollte – etwa vor Kurven, Ortschaften oder Tempolimitschildern, die noch nicht zu sehen sind. In Kooperation mit der adaptive cruise control (ACC) und der Verkehrszeichen-erkennung passt das System die vorgewählte Geschwindigkeit an den Strecken-verlauf und an die Tempolimits an. Der Prädiktive Effizienzassistent, der auch die vorausschauende Steuerung der Freilauffunktion der Achtstufen-tiptronic übernehmen kann, hat das Potenzial, den Kraftstoffverbrauch auf Landstraßen um bis zu zehn Prozent zu senken. Ist das noch gut oder geht das in Richtung Bevormundung des Fahrers? Das gilt ebenfalls für den nachstehenden beiden Systeme, die wohl nicht rechtzeitig fertig geworden sind: Kurz nach Marktstart folgen zwei weitere Systeme. Der Ausweichassistent unterstützt den Fahrer durch Eingriffe in die Lenkung, wenn er ein Hindernis umfahren muss. Der Abbiegeassistent überwacht beim Linksabbiegen mit niedrigem Tempo den Gegenverkehr; in einer kritischen Situation bremst er das Auto.

2015-audi-q7-blau-pressebilder-06

Und welche Motoren kommen mit dem neuen 2015 Audi Q7? Der neue Audi Q7 kommt mit zwei starken und hochkultivierten V6-Motoren auf den europäischen Markt, einem TDI und einem TFSI. Dank intensiver Weiterentwicklung ist ihr Verbrauch um bis zu 50 Gramm CO2 pro Kilometer gesunken; beide Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6.

Beim kraftvollen 3.0 TDI schlagen 200 kW (272 PS) und ein Drehmoment von 600 Nm zu Buche. Der Spurt von 0 auf 100 km/h erfolgt in 6,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 234 km/h. Der Verbrauch beschränkt sich im Mittel auf 5,7 Liter pro 100 Kilometer, ein CO2-Ausstoß von 149 Gramm pro Kilometer. Der V6-Diesel ist konsequent auf minimale innere Reibung und effizientes Thermomanagement ausgelegt. Der 3.0 TDI läuft extrem ruhig, wozu auch die schaltbaren hydraulischen Motorlager beitragen. Sie sorgen für einen vibrationsarmen Motorlauf und leiten nur wenig Geräusche ins Auto.

Der 3.0 TFSI gibt 245 kW (333 PS) und 440 Nm Drehmoment ab; er beschleunigt den großen SUV in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter bis 250 km/h. Sein mechanischer Kompressor, der die Aufladung übernimmt, wird im Teillastbetrieb deaktiviert – eine Technik, die zum geringen Verbrauch von 7,7 Liter pro 100 Kilometer im NEFZ-Zyklus ( 179 g CO2 pro km) beiträgt.

Zu einem späteren Zeitpunkt folgt eine zweite Version des 3.0 TDI mit 160 kW (218 PS) und einem Drehmoment von 500 Nm. Mit diesem Effizienzmodell wird der CO2-Ausstoß des 3.0 TDI nochmals reduziert und setzt damit Maßstäbe bei der Effizienz.
Ein weiteres Aggregat ist der 2.0 TFSI mit 185 kW (252 PS) und 370 Nm Drehmoment. Er ist vor allem für die asiatischen Märkte und die USA geplant.

Wann wird der neue 2015 Audi Q7 gezeigt?
In Detroit auf der NAIAS, Anfang Januar 2015.

Was kostet der neue 2015 Audi Q7?
In Deutschland gibt es den Q7 ab rund 61.000 Euro.

Wann kann ich den neuen Audi Q7 bestellen?
Der deutsche Kunde kann den neuen Q7 im Frühjahr 2015 bestellen und er rollt im Sommer 2015 mit zahlreicher Serienausstattung zu den Händlern.

Bild-Quelle: Audi Deutschland

Original http://auto-geil.de/2014/12/12/naias-2015-der-neue-audi-q7-leichter-und-kleiner/

Created Freitag, 12. Dezember 2014 Tags 2015 Audi Q7 e-tron quattro | allgemein | audi | Audi Q7 | naias | NAIAS 2015 | q7 | SUV Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
12 Dec 2014

Mercedes-Benz CLA (C117) als Vorausfahrzeug bei der Rallye Finnland?

Wunschdenkne-Mercedes-WRC-Fahrzeug

Vom 30. Juli bis zum 02. August 2015 wird der achte von 13 Wertungsläufen der WRC bei der Rallye Finnland ausgetragen. Drei Wochen später findet dann die Deutschland Rallye in Trier statt, der einzige Wertungslauf auf deutschem Boden und die einzige Möglichkeit für die deutschen Rallye-Fans mit vertretbaren Aufwand den WRC-Zirkus hautnah zu erleben. In Deutschland nehme ich den Rallye-Sport eher als Nische wahr. Ich habe im vergangenen Jahr eine Saison lang den ADAC Opel Rallye Cup begleitet und bin seitdem sehr angetan von dieser Motorsportart. So viel Teamgeist und so viel Hilfe der Teams untereinander habe ich selten erlebt.

In anderen Ländern, gerade in Frankreich, in Skandinavien oder auch im ehemaligen Ostblock hat der Rallye-Sport einen wesentlich höheren Stellenwert – auch und vor allem in der Medienwelt. Man hätte meinen können, dass bei uns in Deutschland die Aufmerksamkeit für diesen Motorsportzweig einen zweiten Frühling erlebt, zurück zu den Zeiten als sich Walter Röhrl in den 80iger Jahren als DER deutsche Rallye-Fahrer seinen Namen machte, nachdem Volkswagen sich 2013 mit dem Volkswagen Polo R WRC sofort den Weltmeister-Titel holte. Bezeichnend ist wohl aber auch, dass die Wolfsburger für ihren Erfolg mal eben den erfolgreichen Franzosen Sebastien Ogier von Citroen abgeworben haben. Citroen hatte mit ihrem Star Sébastien Loeb von 2004 bis 2012 ganz deutlich dominiert, Loeb wechselte in die bei uns fast unbekannte Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC, Volkswagen holte Ogier und hat mit ihm zusammen die letzen beiden Saison gewonnen. Einen deutschen Fahrer oder Co-Piloten haben die Wolfsburger nicht im Team.

Nun schreibt Michael Heimrich im Rallye Magazin: Mercedes wird die offizielle Automobilmarke der Rallye Finnland 2015! Das gaben Rallyeveranstalter AKK Sports und der finnische Mercedes-Importeur jetzt offiziell bekannt. Weiter – und hier wird es für mich richtig spannend: Über fünfzig Fahrzeuge wird die Veho Group der Rallye Finnland im kommenden Jahr zur Verfügung stellen, darunter auch zwei speziell präparierte CLA-Modelle, die als Vorausfahrzeuge eingesetzt werden. Für die Rallye-Novizen sein erklärt, dass es bei jeder Rallye-Vorausfahrzeuge gibt – oft auch klassische Rallye-Rennfahrzeuge – mit denen die jeweilige Etappe vorab abgefahren wird, um die Strecke freigeben zu können.

Zwei speziell präparierte CLA-Modelle! Da klingeln doch meine Ohren. Nachdem Mercedes-AMG ja schon mit dem Mercedes-Benz CLA 45 AMG Racing Series auf der IAA 2012 ein Rundstreckenfahrzeug für Marken-Pokale vorgestellt hat, welches auch schon zumindest in Brasilien bei der Mercedes-Benz Challenge 2014 eingesetzt wurde. Meine Anfrage, ob man für 2015 auch einen Cup auf europäischem Boden plane, blieb bislang unbeantwortet.

Und nun Rallye! Der CLA als Rallye-Fahrzeug. Warum nicht? Ich bin gespannt, was die Jungs in Affalterbach da auf die Beine stellen und in wieweit man aus den CLA-Vorausfahrzeugen schon erkennen kann, ob man sich wirklich für eine Engagement bei der WRC oder zumindest im europäischen Rallye-Geschehen einbringen möchte. Andererseits kann es sich auch “nur” im einen Marketing-Coup der finnischen Mercedes-Filiale handeln. Meine Anfragen bei Mercedes laufen, ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Bild-Quelle: Rallye-Magazin.de

Original http://auto-geil.de/2014/12/12/mercedes-benz-cla-c117-als-vorausfahrzeug-bei-der-rallye-finnland/

Created Freitag, 12. Dezember 2014 Tags allgemein Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
 
11 Dec 2014

2015 Audi RS3 Sportback – da ist er endlich: 367 PS und 5 Zylinder

2015-Audi-RS3-Sportback-rot-1

Jaaaahaaa! Ein Fünfzylindermotor! Sehr schön. Es war ja zu erwarten nachdem Audi den RSQ3 mit einem ebensolchen Motor vorgestellt hatte, aber leichte Zweifel waren doch geblieben. Jetzt ist die Katze aus dem Sack – und Audi gibt die Daten zum 2015 Audi RS3 bekannt. Der 2,5-Liter-Fünfzylinder wird 367 PS leisten und somit 7 PS mehr als die Mercedes 45 AMG Flotte. 465 Nm stehen als maximales Drehmoment in dem Drehzahlband von 1.625 bis 5.550 U/min und werden dank permanenter Allradantrieb quattro mit neu entwickelter Lamellenkupplung und RS-spezifischer Steuerung an alle vier Räder verteilt, die serienmässig als 19-Zoll-Räder mit Reifen im Format 235/35 daherkommen (der CLA 45 AMG verfügt über ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmeter von 2.250 bis 5.000 U/min).

2015-Audi-RS3-Sportback-rot-2

0 auf 100 km/h? In 4.3 Sekunden. Der CLA 45 AMG benötigt dafür 4.6 Sekunden, dessen Höchstgeschwindigkeit bei 270 km/h festgesetzt ist. Der 2015 Audi RS3 legt auch da noch ein Schippe drauf, zunächst bei 250 km/h abgeregelt, ist optional ist die Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 280 km/h möglich. Ob das in der Kompaktklasse wirklich ratsam ist, halte ich für fraglich. Ausprobieren werde ich es aber gerne. Beim Verbrauch – interessiert den ein potentiellen RS3-Käufer denn wirklich, hat in meinem kleinen privaten Vergleich dann wieder der CLA die Nase vorne: 8,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer will der Audi, der CLA soll mit 6.9 Litern auskommen.

2015-Audi-RS3-Sportback-rot-3

1 – 2 – 4 – 5 – 3. Darauf freue ich mich. Die Zündreihenfolge des 2.5 TFSI und der damit einhergehende Audi-Soundtrack. Die RS-Abgasanlage wird ihr weiteres für das nette Klangerlebnis tun, optional soll es zudem eine Sportabgasanlage geben. Handgerissen. Nein! Den neuen 2015 Audi RS3 wird es nur mit dem Siebengang S tronic Automatikgetriebe geben.

2015-Audi-RS3-Sportback-rot-4

Und wann? Die Auslieferung des starken Fünftürers beginnt im Sommer 2015. Preise sind noch nicht bekannt.

Original http://auto-geil.de/2014/12/12/2015-audi-rs3-sportback-da-ist-er-endlich-367-ps-und-5-zylinder/

11 Dec 2014

Weihnachtsgeschenkidee #1: Mercedes-Benz 1:18 “White Edition”

Weihnachtsgeschenkidee #1: Mercedes-Benz 1:18 “White Edition”

Meine Lieben stöhnen ja immer, dass es ja hach so schwer wäre, ein Weihnachtsgeschenk für mich zu finden. Ha! sage ich da mal. Nichts einfacher als das, man muss noch nur die Pressemitteilungen der Automobilhersteller lesen … Mercedes bietet zum kommenden Fest 5 unterschiedliche Modellautos aus einer speziellen Mercedes-AMG Limited Edition namens „White Series“. Ein Klick weiter sehe ich auch schon, dass sowohl mein geliebter CLA in Form eines weissen Mercedes-Benz CLA 45 AMG “Edition 1″ als auch mein Lieblings-Mercedes überhaupt, die G-Klasse als Mercedes-Benz G 65 AMG im Massstab 1:18 bestellbar sind. Die Preise wurden übrigens nicht im Massstab 1:18 übertragen, sondern alle Modelle kosten das gleiche: 119 Euro (zzgl. Versand).

Weihnachtsgeschenkidee #1: Mercedes-Benz 1:18 “White Edition”

Neben meinen Beiden gibt es auch noch einen Mercedes-Benz A 45 AMG “Edition 1″, einen Mercedes-Benz C 63 AMG “Black Series” (Freunde von Jens Stratmann sollte hier zulangen) und einen Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake. Alle Fahrzeuge sind in der Mercedes-Farbe designo diamantweiß bright lackiert und haben keine beweglichen Teile. Die Modelle sind in einer Kooperation mit dem Resine-Modellauto-Spezialisten GT Spirit entstanden und werden je nach Fahrzeugs aus 70 bis 100 Einzelteilen zusammengebaut.

Weihnachtsgeschenkidee #1: Mercedes-Benz 1:18 “White Edition”

Wer jetzt zuckt, sollte am besten gleich durchziehen, denn pro Modelle sind nur – darum nennt man es ja “limited edition” – 1.000 Stück verfügbar. Alle Miniaturen sind mit einer AMG Metall-Plakette gekennzeichnet, die auf der Unterseite des Modells angebracht ist. Auf der Plakette ist die individuelle Nummerierung von 0001 bis 1.000 aufgebracht und die Modelle werden in einer schwarzen AMG Designer-Verpackung geliefert. Leider hat man keine Möglichkeit eine bestimmte Nummer zu wählen. Ich hätte ja wenn dann schon gerne die 42. Zum bestellen bemüht man am einfachsten den Mercedes-Shop. Und wer zu spät kommt, muss halt aus dem unlimitierten Pool an Modell-Autos greifen. Ich finde Modellautos kann man immer verschenken, wenn man sich sicher ist, dass der Beschenkte ein Fan des entsprechenden Autos ist.

Original http://auto-geil.de/2014/12/11/weihnachtsgeschenkidee-1-mercedes-benz-118-white-edition/