Current Article

31 Jan 2010

Rallye Monte-Carlo Historique 2010 - Start in Turin

Magical Monty - by Simon Grand

…und hier sind die Bilder vom Start der Klassikrallye in der Hauptstadt des Piemont. Via The streets of Turin.

Die Rallye auf formfreu.de:
Start 2010 in Barcelona
Start 2009 in Barcelona
Start 2008 in Turin
Start 2008 in Barcelona

Update Videos:

13 ° RALLYE di MONTE CARLO HISTORIQUE 2010 col de  Turini ' 13e Rallye Monte Carlo Historique 2010 - Première nuit des équipages n°2 et 22 13e Rallye Monte Carlo Historique 2010 mises aux points à Reims

rmc10.jpg

rmc22.jpgrmc03.jpgrmc07.jpgrmc09.jpgrmc29.jpgrmc34.jpgrmc35.jpg

rmc04.jpgrmc06.jpgrmc02.jpgrmc30.jpgrmc16.jpgrmc31.jpgrmc01.jpgrmc28.jpgrmc17.jpgrmc40.jpg

Original: http://www.formfreu.de/?p=12749

Created Sonntag, 31. Januar 2010 Created by Tom Categories Timeline Tags automotive | Monte Carlo | rallye
Permalink

Mehr aus der Kategorie : Timeline

27 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Das wird was

Ich habe gestern die Räder geholt, die ich wegen der Reifen gekauft habe. Eigentlich bin ich noch nicht 100% gesund, aber da die Werkstatthölle auf dem Weg lag, musste ich einfach mal vorbeisehen. Das macht schon einen mächtigen Unterschied zwischen den "alten" und den "neuen" Rädern. Die "neuen" sind deutlich kleiner.

Das wird was

Ich musste sie auch gleich mal testweise draufschrauben. Auch wenn der Durchmesser nahezu identisch ist - die 17 Zöller stehen deutlich satter in dem Radkasten.

Das wird was

Man kann damit voll einlenken - aber nur, wenn der Wagen dabei nicht einfedert.

Einlenken

>Um es wirklich beurteilen zu können, muss ich die Reifen auf meine Felgen umziehen lassen. Denn weder Felgenbreite noch ET sind identisch.

Etwas brannte mir noch unter den Nägeln, bevor ich wieder in die warme Wohnung geflohen bin. Ich habe jetzt schon eine gefühlte Ewigkeit die Ford P6 Heckleuchten rumliegen und ich wollte endlich sehen, wie die live am Fahrzeug wirken. hin und hergeschoben, 3 Löcher gebohrt und provisorisch festgeschraubt.

Das wird was

Das wird was

Gefällt mir DEUTLICH besser, als die Buckelvolvo Leuchten. Hier noch mal ein geblitztes Foto mit den beiden Heckleuchten im Vergleich.

Das wird was

Einfach nur dranspaxen ist aber nicht. das hat auch Karosseriearbeiten zur Folge - ich muss seitlich einen Sockel beifüttern.

Das wird was

Aber der Aufwand lohnt sich. Da bin ich mir sicher.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/das-wird-was?blog=16

27 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Böser Bube, Mercedes-AMG GT3 2149

Mercedes-AMG GT3

Der Mercedes-AMG im GT3-Renntrimm hat ganz schön dicke Backen.

Mercedes hat sich wirklich Mühe gegeben, mit dem GT3. Sogar der Lack bekam einen marketingtechnisch wunderbaren Namen: Designo Selenitgrau Magno. Doch darauf kommt es bei einem Rennfahrzeug wohl am wenigsten an.   Wie bei der Strassenversion des AMG GT besteht die Fahrzeugstruktur des GT3 aus einem leichten und steifen Aluminium-Spaceframe. Der Pilot wird zusätzlich durch eine Carbon-Sitzschale und einen integrierten Überrollkäfig aus hochfestem Stahl geschützt. Um das Fahrzeuggewicht weiter zu senken, sind Motorhaube, Türen, vordere Kotflügel, Front- und Heckschürze, Seitenwand, Seitenschweller, Diffusor, Heckdeckel und Heckflügel aus Carbon gefertigt. Für  Vortrieb sorgt der aus dem SLS AMG GT3 bewährte und zusätzlich optimierte AMG 6,3-Liter-V8-Motor. Anwenderfreundliche Technik, hohe Zuverlässigkeit, lange Wartungsintervalle und niedrige Laufkostendes Hochdrehzahl-Saugmotors gaben den Ausschlag für den Einsatz im neuen AMG Kundensportmodell. Das sequenzielle Sechsgang-Renngetriebe des GT3 ist - wie beim Serien-GT - nach dem Transaxle-Prinzip an der Hinterachse montiert und ermöglicht damit eine verbesserte Gewichtsverteilung. Eine weitere Gemeinsamkeit sind die Doppelquerlenkerachsen, die fast komplett aus Aluminium bestehen.  Preise für das Rennsportmodell nennt Daimler noch keine - aber billig ists bei Stern ja nie. Der Renner steht auch auf dem Autosalon in Genf.
Mehr Mercedes gibts im Archiv.

Böser Bube, Mercedes-AMG GT3 2149

Text: Rudi Rennrüssel, Fotos: Werk.

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/mercedes-amg-gt3-2149/seite_1-2

27 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Kleiner Hüpfer, Honda Jazz 2147

Honda Jazz

Er gehört du den innovativsten Kleinwagen und kommt als Neuauflage nach Genf, der Honda Jazz.

Sehr viel wollen uns die Japaner über den neuen Jazz noch nicht verraten. Da ist vor allem viel Marketing-Blabla zu lesen. Klar ist, dass der Jazz sicher mindestens so vielseitig ist wie das aktuelle Modell. Auch die geniale Rückbankkonstruktion, die so genannten Magic Seats, bleibt erhalten. Im Kofferraum finden, je nach Konfiguration, zwischen 354 und 886 Liter Platz. Und, der Jazz soll noch mehr Ablagen für Kleinkram haben. Das Plus an Platz resultiert auch aus einer grösseren Fahrzeuglänge von nun vier Metern (+9,5 cm) und einem um 35 mm längeren Radstand. Mit an Bord sind auch die neusten Honda-Assistenzsysteme wie ein City-Safety-System (mit Radartechnologie) sowie eine verbesserte Infotainment-Struktur. Als Antrieb soll ein 1,3-Liter grosser Vierzylinder-Benziner verbaut werden, der 102 PS leistet. Zu einer Hybridversion schweigt man sich derzeit noch aus. Angeboten werden sollen ein manuelles Sechsganggetriebe sowie eine stufenlose Automatik (CVT).
Mehr Honda gibts im Archiv.

Kleiner Hüpfer, Honda Jazz 2147

Text: Cha, Fotos: Werk.

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/honda-jazz-2147/seite_1-2

26 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Maic Schulte  

„Ein Auto muss man zuerst träumen.“

Gelber Dino - IVAloha!

Das Zitat in der heutigen Überschrift stammt von niemand Geringerem als Enzo Ferrari selbst und eines ist ganz sicher, automobile Träume hat er Zeit seines Lebens viele erdacht und – zum Glück für uns – auch realisiert.

Überhaupt stellte das Automobil als solches stets eine feste Größe im Leben des gebürtigen Italieners Enzo Ferrari dar. Der 1898 in Modena/Italien geborene Enzo stieg schon sehr früh als Rennfahrer in den Motorsport ein, was letztlich im Jahr 1929 zu der Gründung eines eigenen Rennstalls führte: der Scuderia Ferrari.

Von daher ist es auch keineswegs verwunderlich, dass Enzo Ferrari schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Produktion eigener Sportwagen begann. Doch im Stammwerk in Modena wurden nicht nur Ferraris produziert, sondern auch eine kleine, aber feine Familie von Sportwagen, die allesamt auf den Namen Dino hörten. Abgeleitet wurde der Name Dino von Enzo Ferraris Sohn Alfredo, der leider schon sehr jung verstarb.

Da es sich bei dem Dino allerdings um einen eher günstigen und wenig prestigeträchtigen Sportwagen handelte, verweigerte man ihm schlichtweg den Namen Ferrari und das Cavallino rampante – das springende Pferd – durften die Fahrzeuge ebenfalls nicht zur Schau tragen.

Trotzdem erfreuten sich diese Fahrzeuge, die zumeist mit einem kräftigen und robusten V6-Motor ausgerüstet waren und stolz ein Dino-Emblem trugen, großer Beliebtheit. Letzteres kann ich auch nur zu gut verstehen, war ich doch bei meinem ersten Kontakt mit einem Dino auch sofort hin und weg.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich auf der Techno-Classica 2014 eine Handvoll guterhaltener Dinos entdeckt habe. Abgelichtet habe ich natürlich auch den ein oder anderen, was es mir heute ermöglicht, Euch einen weiteren kleinen Bericht von der Techno-Classica 2014 zeigen zu können.

Viel Spaß mit einem von Enzos Träumen.

Gelber Dino - III„Ein Auto muss man zuerst träumen.“Gelber Dino - IDino in Black and WhiteDino Logo„Ein Auto muss man zuerst träumen.“Gelber Dino - NoseGelber Dino - IIGelber Dino - IV

 

Original http://www.1001cars.de/wordpress/?p=4739

Created Donnerstag, 26. Februar 2015 Tags Cars & Bikes | Chronologisch | dino | enzo ferrari | Essen | ferrari | oldtimer | techno classica Document type Video
Categories Timeline Author Maic Schulte
26 Feb 2015

Der neue Fiat 500X: Crossover mit italienischem Chic

Fiat-500-X-Cross

Advertorial | Anzeige

Auf dem Pariser Auto-Salon im letzten Herbst 2014 hat Fiat zum ersten Mal seinen Crossover aus der erfolgreichen Fiat 500 Familie präsentiert. Am diesen Wochenende können ihn sich nun all diejenigen ansehen, die es nicht nach Paris geschafft haben, denn ab dem 28. Februar 2015 findet man den Fiat 500X nun auch im Showroom der deutschen Fiat-Händlern. Zwei Modellvarianten des italienischen Crossover gibt es zu bestaunen. Als Einstimmung vorab schon mal das freche Werbevideo zur Markteinführung:

Als Besitzer eines Fiat 500N von 1960 und Fan dieser kleinen Knutschkugel war ich durchaus sehr angetan als die Italiener fast 60 Jahre nach dem ersten Modell 1957 den Fiat 500 als Retro-Auto haben wieder auferstehen lassen. Aber selbst damals hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass sich Fiat 500 quasi als eigenständige Marke etablieren lässt und in diversen Varianten ausgerollt wird. Sicher, von dem Urahn gab es auch zahlreiche Umbauten, aber Fiat selbst hat nur die Lütten selbst und eine Kombi-Version hergestellt. Sein Nachfolger hingegen ist da deutlich vielfältiger aufgestellt: ein Dreitürer 500, das Cabrio 500C und den Mini-Van 500L gibt es von dem kultigen Fiat 500 bereits, und in ein paar Tagen rundet der Fiat 500X als Crossover das Programm ab. Eine Erweiterung nach oben, wenn man auf die Bodenfreiheit und die erhöhte Sitzposition abstellt. Aber unverkennbar ein Fiat 500.

Viel Komfort dank großem Innenraum und Assistenzsystemen
Dank der verschiedenen Modellvarianten dürften sowohl urban geprägte Kunden als auch Käufer erreicht werden, die auf den eher kernigen Off-Road-Look stehen. Mit leistungsfähigen und umweltfreundlichen Motoren sowie innovativen Antriebslösungen ist der Fiat 500X auf unterschiedlichste Einsatzbereiche und Anforderungen bestens vorbereitet. Fünf Sitzplätze, der trotz kompakter Abmessungen vergleichsweise große Innenraum, ein variabler Gepäckraum, fortschrittliche Assistenz- und moderne Infotainmentsysteme sollen für hohen Fahrkomfort sorgen.

141110_Fiat_97_Fiat-500X

Hochwertige und solide verarbeitete Materialien und Oberflächen sollen im Innenraum für das italienisch angehauchte Wohlgefühl sorgen. Zwischen sieben Interieurvarianten kann der potentielle Kunde wählen, verschiedene Stoffe aber auch Leder verhelfen dem Fiat 500X Piloten seinen Crossover individuell zu gestalten. Zudem lockt der neue Fiat 500 in Sachen Variabilität mit zahlreichen Sitzkonfigurationen.

Als Einstiegsmodell ist der Fiat 500X mit dem 110 PS (82 kW) starkem Benziner 1.6 E-torQ zu haben. Der Fiat 500X 1.4 MultiAir Cross, dessen Turbobenziner 140 PS (103 kW) leistet, stellt das Basismodell im Offroad-Look. Als weitere Antriebsalternative ist der 120 PS (88 kW) starke Turbodiesel 1.6 MultiJet erhältlich. Alle drei Motorisierungen kommen mit dem Frontantrieb, während auch ein Allradgetriebener Kraftzwerg im Angebot steht: Als Fiat 500X mit einem wirtschaftlichen Zweiliter-Turbodiesel, der 140 PS (103 kW).

Von „Pop“ bis „Cross Plus“: der neue Fiat 500X ist in fünf verschiedenen Versionen erhältlich

141110_Fiat_03_Fiat-500X

Fiat 500X „Pop“
Der Fiat 500X in der Ausstattungsvariante „Pop“ bietet serienmäßig unter anderem 16-Zoll-Räder mit Radkappen in glänzendem Silber, optional dunkel satinierte 16-Zoll-Leichtmetallräder und in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger. Zur Wahl stehen fünf Karosseriefarben, zu denen Details im Chromlook, wie die Qerspange am Kühlergrill, Rahmen der Scheinwerfer und Rückleuchten, Griffe von Türen und Kofferraumdeckel, einen glänzenden Kontrast bilden. Bereits in Serienausstattung sind zahlreiche Sicherheits- und Assistenzsysteme mit an Bord. Dazu gehören sechs Airbags, elektronisches Fahrstabilitätsprogramm (ESC) mit integrierter Berganfahr-Hilfe (Hill Holder), Motorschleppmomentregelung (MSR) und elektronische Überschlagsvermeidung (ERM) sowie elektrische Servolenkung mit aktivem Lenkassistenten (Dynamic Steering Torque). Für hohen Fahrkomfort sorgen unter anderem elektrische Fensterheber vorne und hinten, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), höhenverstellbarer Fahrersitz und elektronische Parkbremse.

Fiat 500X „Pop Star“
Beim Fiat 500X „Pop Star“ gehören Nebelscheinwerfer, Außenspiegelkappen in Wagenfarbe und 17-Zoll-Leichtmetallräder in Silber zur Serienausstattung, Leichtmetallräder im 17-Zoll-Format in Diamantschwarz und im 18-Zoll-Format in Glänzendsilber sind optional. Zusätzlich zum Ausstattungsniveau „Pop“ sind serienmäßig unter anderem eine manuelle Klimaanlage, das Infotainmentsystem Uconnect mit fünf Zoll großem Bildschirm und das Fahrprogrammsystem „Drive Mood Selector“ mit an Bord. Das Ausstattungsniveau „Pop Star“ lässt außerdem die Wahl aus zwölf Karosseriefarben und zwei Innenausstattungsvarianten.

141110_Fiat_67_Fiat-500X-Lounge

Fiat 500X „Lounge“
Als Topversion im „Urban Look“ bringt der Fiat 500X „Lounge“ serienmäßig zusätzlich unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallräder in glänzendem Silber, getönte Fensterscheiben hinten und Exterieurdetails in Chrom mit. Auch gehobenen Ansprüchen genügen darüber hinaus Bi-Xenon-Scheinwerfer, das Entertainmentsystem Uconnect 5.0 Nav mit integriertem Navigationssystem, Zweizonen-Klimaautomatik, Ambientebeleuchtung im Innenraum, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem („Keyless Entry & Keyless Go“) sowie Sitzbezüge in hochwertigem Stoff.

Fiat 500X „Cross“
Der Fiat 500X „Cross“ ist auf den ersten Blick als leichter Off-Roader zu erkennen. Exklusive Stoßfänger und der entsprechende Unterfahrschutz vorne und hinten sollen die Geländefähigkeit ebenso erhöhen wie das elektronische Sperrdifferenzial „Traction+“. Auf Wunsch steht auch Vierradantrieb zur Verfügung. Zur Serienausstattung gehören außerdem eine Dachreling, 17-Zoll-Leichtmetallräder in Offroad-Optik, manuelle Klimaanlage, Infotainmentsystem Uconnect 5, das Fahrprogrammsystem „Drive Mood Selector“, Nebelscheinwerfer, in Wagenfarbe lackierte Abdeckungen der Außenspiegel, getönte Fensterscheiben hinten, Leder-Lenkrad sowie Türgriffe, Scheinwerferrahmen, Querspange am Kühlergrill und Griff der Kofferraumklappe in dunkel satiniertem Chrom.

141110_Fiat_10_Fiat-500X-Cross

Fiat 500X „Cross Plus“
Die Spitzenversion der Outdoor-Variante des Fiat 500X hört auf den Namen „Cross Plus“. Im Vergleich zum Fiat 500X „Cross“ sind serienmäßig zusätzlich Xenon-Scheinwerfer, das Infotainment- und Navigationssystem Uconnect Nav 5“, eine Zweizonen-Klimaautomatik, der 3,5-Zoll-TFT-Monitor im zentralen Instrument, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem („Keyless Entry & Keyless Go“) sowie Ambientebeleuchtung an Bord. Zur Wahl stehen außerdem verschiedene Designs für die 18-Zoll-Leichtmetallräder.

Ab dem 28. Februar 2015 beim Händler
Der italienische Crossover ist in der Ausstattung City-Look ab 16.950 Euro zu haben. Die kernige Off-Road-Variante startet mit einem Basispreis von 22.450 Euro.

Bildquelle: Fiat Deutschland

Fiat 500X Kraftstoffverbrauch (l/100 km) gemäß RL 80/1268/EWG: kombiniert 6,4 – 4,1; CO2-Emission (g/km): kombiniert 147-109. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist. Abbildungen enthalten Sonderausstattung.

Original http://auto-geil.de/2015/02/26/der-neue-fiat-500x-crossover-mit-italienischem-chic/

Created Donnerstag, 26. Februar 2015 Tags Advertorial | allgemein | crossover | fiat | fiat 500 | Fiat 500x Document type Article
Categories Timeline Author Jan Gleitsmann
Anzeige
Webhosting by Speicherzentrum.de
 
26 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Also manchmal isses echt schwierig

Also manchmal...

Ich versuche seit Monaten 2 Schrottreifen in flach und 17 Zoll aufzutreiben. Traumgröße: 195/45 R17. Denkt Ihr, es würde sich was auftreiben lassen? Die Größe scheint so selten zu sein, niemand hat sowas. Und wenn, dann zu unrealistischen Preisen. Ich gebe keine 50 Euro inkl. Versand für 2 Reifen mit Restprofil aus, die zudem komplett überaltert sind, wenn es für 50 Euro einen neuen gibt.

Wohlgemerkt: Es geht um Reifen zum Testen, weil ich mir nicht sicher bin, ob es

     a) ausreicht, den Wagen zum Lenken zu bringen und
     b) nicht komplett scheiße aussieht.

Dass es alles andere als Oldschool ist, ist klar, deshalb wird es auf alle Fälle ein Kompromiss.

Irgendwie muss ich auf dieser Baustelle weiterkommen. Ich fühlte mich echt in meiner Ehre als Internet Trüffelsau verletzt. Das kann einfach nicht wahr sein. Da ich gerade Schach Matt gesetzt bin, konnte ich intensiv suchen und wurde fündig. Keine Reifen, sondern Kompletträder:

Alus

Bereifung auf den Felgen: 205/40 R17. Könnte auch gehen. Also kaufe ich eben Kompletträder. Morgen hole ich sie ab. Waren günstig und der Wiederverkauf der Felgen wird die Reifen schon finanzieren. Braucht wer einen günstigen Satz 17 Zöller in 4x100er Lochkreis?

Original http://www.fusselblog.de/index.php/also-manchmal-isses-echt-schwierig?blog=16

26 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145

Fahrbericht Mercedes
C450 AMG

Noch nicht erstelltWasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145
Manche nennen es die Verwässerung einer geilen Marke, andere nennen es die logische Konsequenz aus der Wachstumsstrategie - die Rede ist von Mercedes-AMG. Ja, die wilden Buben aus Affalterbach sind etwas zahmer geworden. Verkaufen mittlerweile wohl mehr AMG-Bodenteppiche als V8-Brenner, lassen sich den Carbonzierrat für eine schnöde A-Klasse teuer bezahlen und bauen nun auch noch AMG-Autos, die gar keine sind. Oder zumindest nicht echte AMG. Wieso man sich so einen C450 AMG trotzdem genauer anschauen sollte? Weil er perfekt zur Schweiz passt. Doch davon etwas später mehr. Wir versuchen mal etwas Licht ins Bezeichnungs-Dickicht zu bringen. Ein echter AMG, also die richtig, richtig scharfen Geräte die haben zwei Zahlen die Auskunft darüber geben, welch Triebwerk verbaut wurde. Wir bleiben mal bei der aktuellen C-Klasse. Und fangen ganz unten an. Die Fussmattensatz von AMG kostet bei einem C 180 T-Modell satte 5061 Franken. Denn wenn man die haben will muss man das AMG-Interieur und Exterieurpaket mit dazu bestellen. Es geht weiter mit der vollen AMG-Ausstattung für den C180, also Leder und Co, Exklusive-Interieur und ein paar anderen Nettigkeiten, kostet dann rund 8000 Franken Aufpreis. Dann kommt schon der AMG mit drei Zahlen, also der C 450 AMG. Dort haben wir leider noch eine Preise, aber billig wird das sicher nicht. 367 PS aus dem aufgeladenen V6 lässt man sich sicher fürstlich bezahlen, den 4x4 sowieso. Dann gibts den C 63 AMG, der leistet 476 PS aus dem Vierliter-V8 mit zwei Ladern (ab 96'600 Franken). Und dann noch den C 63 S AMG mit 510 PS aus demselben Motor (ab 107'500). Alles klar? Ach ja, alle Varianten gibts als Limousine oder Kombi. So viel AMG gabs noch nie, aber ist das wirklich nötig? Verwässert es die Marke zu sehr? Oder ist es ganz gut, dass es nun auch zahme AMG's gibt? Deine Meinung erreicht uns hier.  Wir kehren nun zu dem zurück, was wir am Besten können. Wir fahren mit den C 450 AMG. Und, ja wir sind überrascht. Das Auto ist eine wunderbare Mischung aus Sportmodell und Brot-und-Butter-Kutsche. Wenn man’s nicht eilig hat, schnurrt der «kleine» V6 ruhig vor sich hin, mit dem Puls einer frühpensionierten Ernährungsberaterin.
Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145
Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145
Klar, ganz so elegant wie eine Basisversion rollt der C450 nicht ab, auch bei verhaltener Fahrt sind die teilweise vom C63 AMG übernommenen Fahrwerkskomponenten auf. Aber, es ist ein durchaus komfortables Fahren, so lange man den Fahrwerksschalter auf «bequem» lässt. Und er zieht ganz schön, der Benz. Kein Wunder, zu den 367 PS gesellen sich 520 Nm ab 2000 Umdrehungen. Und, weil die Kraftübertragung auf alle vier Räder erfolgt ist mangelnde Traktion kein Thema. Nie, auch dann nicht, wenn aus der frühpensionierten Ernährungsberaterin eine Mujinga Kambundji wird (googeln liebe deutsche Freunde...). Ein paar Knöpfe gedrückt und der C450 ist «scharf» Und wie! Es ist eine Freude, wie der Benz mutiert. Der Sound ist zwar nicht so scharf wie bei einem Achtender, der Schub auch nicht. Aber er schiebt schon mit Nachdruck an, der 1660 kg (ECE) schwere Kombi macht einen auf böses Vieh.
Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145
Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145
Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145
Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145
Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145
Doch, das hat man im Griff. Einerseits wegen den richtig guten AMG-Lenkung. Ich will dahin? Also, am Rad drehen und dahin fahren! Wir sind wirklich hochzufrieden. Und zum anderen, weil die knapp 370 PS reichen, um richtig schnell die öden Geraden zwischen zwei Kurven zu überwinden. Und eben. Traktion kein Problem, entsprechend neutral auch das Fahrverhalten. Klar schiebt der C450 erst mal einwenig über die Vorderräder, wenn man eine Kurve mit viel Schmalz umrunden will. Aber, das Ausmass ist kein störendes. So ab 3500 Umdrehungen gibt der AMG zudem Lebensäusserungen von sich, die durchaus auf offene Ohren stossen wird. Nicht zu laut, nicht zu knallig, aber gut hör- und geniessbar. Alles super also im Benz. Naja, wir wären nicht radical, wenn wir den Pseudo-AMG einfach so durchwinken würden. Doch, für den grössten Minuspunkt können die Jungs aus Affalterbach nix. Das Auto ist mit fast 1,7 Tonnen einfach ziemlich schwer. Das merkt man in jeder Ecke. Und an jedem Kurvenausgang. Aber, wir glauben trotzdem, dass der C450 die derzeit souveränste C-Klasse ist. Der perfekte Kompromiss aus Leistung, Fahrspass und Komfort. Aber eben, das Teil ist weit vom bösen «C» entfernt, hier hat man bei AMG genügend Abstand gelassen. Wir denken eher, dass es für die etwas stärkeren C-Klassen eng wird. Wieso soll man sich noch einen C 400 kaufen? Wegen des Preises? In dieser Preisliga dürfte es auf die paar Tausender Aufpreis für den Fast-AMG nicht ankommen. Denn so ein C400 mit 333 PS ist mit Preisen ab knapp 70'000 Franken für den Kombi auch nicht gerade ein Schnäppchen. Wie gesagt, die Preise für den C450 AMG wurden noch nicht genannt, die folgen im April, die ersten Autos kommen dann im Juni auf die Strassen.
Wasser, Marsch!, Fahrbericht Mercedes C450 AMG 2145

Text: Cha, Fotos: Werk.

Wir finden, dass der Fast-AMG wunderbar auf unsere Strassen passt. Leistung, Allrad, Verarbeitung und Fahrverhalten passen perfekt zur Schweizer «ich-könnte-wenn-ich-wollte»-Mentalität. Nur die Hardcore-AMG-Jünger werden sich in Zukunft den echten Affalterbacher mit acht Zylindern und Hinterradantrieb gönnen. Dies wiederum dürfte den Ruf dieser Hardcore-Modelle stärken. Und alle C450 zu Kompromiss-Bürgern stempeln. Doch damit kann man Leben, ganz besonders wenn der Kompromiss so gelungen ist. Aber eben, das Gewicht ist einfach da. Und statt immer noch mehr PS wäre es schön, wenn auch ein Mercedes einfach deutlich leichter werden würde. Schont die Umwelt. Aber vor allem: bringt noch mal deutlich mehr Fahrspass. Und dem hat man sich ja in Affalterbach verschrieben.
Das schwäbische Pendant zur Quattro- und M-GmbH ist nun auf dem Weg, auf dem sie alle sind. Dem Weg, den keiner so gut vorzeichnet wie Porsche. Für jedes noch so kleine Extra ein paar Euros garnieren. Für alles, was eigentlich einen Sportwagen ausmacht eine neue Modellvariante schaffen. Aber offenbar ist das der Weg, um die Absatzzahlen hochzuschrauben. Denn AMG hat sehr, sehr ehrgeizige Verkaufsziele. Echte AMG-Autos werden dabei eine eher untergeordnete Rolle spielen sondern einfach als Imageträger entwickelt. Das muss man nicht gut finden. Aber man kann. Es sei unseren Lesern überlassen.
Mehr Mercedes gibts im Archiv.

Original http://www.radical-mag.com/erfahrungen/fahrbericht-mercedes-c450-amg-2145/seite_1-2

26 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Ausgenickt, Audi R8 2146

Audi R8

Audi lässt die Infos zum neuen R8 raus. Der Lamborghini mit vier Ringen hat vor allem eines bekommen: ein anständiges Getriebe.

610 PS, 0-100 km/h in 3,2 Sekunden, ein freisaugender  V10-Motor. All das konnte man erwarten vom neuen R8, schliesslich kann das ein Lamborghini Hurracan auch. Aber, die wohl schönste Geschichte für alle Audi-Fans ist die Tatsache, dass der R8 endlich mit einem brauchbaren Getriebe kommt. Neu ist eine Siebengang-S-Tronic an Bord, also ein Doppelkupplungsgetriebe. Schluss mit Nicken beim Gangwechsel - das wurde aber auch Zeit. So wie fast alle anderen Hersteller gibts es auch bei Audi vom Supersportler zwei Versionen. Der arme Schlucker muss mit 540 PS auskommen, der Krösus in seinem R8 plus darf 610 Pferde bändigen. Und, der R8 hat abgespeckt, rund 50 kg gegenüber seinem Vorgänger. Er soll nun nur noch 1454 kg (DIN) wiegen. Und, er kostet auch was. Ab 219'900 Franken gibt den Herrenfriseur-R8 mit 540 PS, der Brustpelz-Spezialist muss mindestens 252'200 Franken auf den Tisch legen. Der V10 bekommt zwei Einspritzsysteme (direkt und Saugrohr), Trockensumpfschmierung und wird von Hand in Ungarn gefertigt. Viel mehr mögen wir zum R8 nicht sagen, vielleicht dürfen wir ja mal einen Fahren.
Mehr Audi gibts im Archiv.

Ausgenickt, Audi R8 2146

Text: Cha, Fotos: Werk.

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/audi-r8-2146/seite_1-2

25 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Peter Ruch  

Langwas?, McLaren 675LT-1617

McLaren 675LT

McLaren nennt sein neustes Modell «long tail». Wir wissen jetzt nicht genau, warum.

Am bekanntesten sind wohl die Langheck-Versionen des Porsche 908 und des Porsche 917. Die Langheck-Dingers hatten einen geringeren Luftwiderstand als die kurzen, waren deshalb etwa in Le Mans auf den Geraden schneller (und in den Kurven instabiler). Beim 917er von 1969 betrug der Unterschied in der Höchstgeschwindigkeit etwa 20 km/h. McLaren hatte auch einen «long tail», 1995, als die Marke ziemlich überraschend die 24 Stunden von Le Mans gewann. Doch das Ding hiess damals nicht LT, sondern F1 GTR. Und so fragen wir uns ein klein wenig, wie die Engländer denn nun auf diese Bezeichnung kommen - die ja auch schon ein Kleintransporter von Volkswagen trug. Dort hiess es natürlich nicht «long tail», sondern Lasten-Transporter.
Wobei: der 675LT von McLaren, der auf dem Genfer Salon seine Premiere erleben wird, wird sicher ein ganz feines Teil. Man darf ihn sicher als Antwort auf den Ferrari 458 Speciale sehen, im Vergleich zum schon edlen 650 S leichter (um 100 Kilo abgespeckt, noch 1230 Kilo), stärker (logisch: 675 PS anstatt derer 650), mehr Drehmoment (700 Nm statt bloss 678...). Und natürlich schneller, 330 km/h bei der Höchstgeschwindigkeit (plus 1 km/h), in 2,9 Sekunden auf 100 km/h, in 7,9 Sekunden auf 200 km/h.
Dazu halt neue Anbauteile, neue Frontschürze, andere Lufteinlässe, Carbon-Schweller. Hinten gibt es einen vergrösserten Spoiler, der auch als Luftbremse dient, sowie neue Auspuffrohre. «long tail» ist das irgendwie nicht, aber wir müssen ja nicht alles verstehen.
Mehr McLaren gibt es im Archiv.

McLaren 675LT

Original http://www.radical-mag.com/neuheiten/mclaren-675lt-1617/seite_1-2

25 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Die Unterlagen für die Winter Veterama sind da

Ja, ich weiß, es ist eigentlich die Frühjahres Veterama - aber auch wirklich ums Arschlecken. Denn der erste (Insider-)Tag ist genau der Frühlingsanfang. Die Veterama in Hockenheim vom 22.-24.03.2015 ist schon verdammt früh im Jahr. Das liegt wohl auch an der Location, dem Hockenheimring. Denn so früh im Jahr ist noch nicht so viel Rennbetrieb. Gestern bekam ich meine Unterlagen, ich habe wieder einen Stand.

Veterama

Besser gesagt: wir haben wieder einen Stand. Unser bewährtes Veterama Team hat wieder einen Gemeinschaftsstand, auch wenn der etwas "zerrissen" ist.

Veterama

Aber die Position ist super. Den haben wir fest dank dem Umstand, dass wir von Anfang an dabei waren und jetzt packt die Stammplatzregelug.

Hoffen wir einmal , dass das Wetter den Kalender kennt und weiß, was Frühlingsanfang bedeutet. Ansonsten müssen wir uns wieder auf die Wirkung des Glühweins verlassen und das wird wieder böse ;-)

Original http://www.fusselblog.de/index.php/die-unterlagen-fuer-die-winter?blog=14

 
24 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Arizona 2015: 1965 Porsche 904 Carrera GTS

Arizona 2015: 1965 Porsche 904 Carrera GTS

Coming to Arizona, an early competition Porsche with unmatched originality:

The second from last 904 Carrera GTS built; Documented ownership and extensive competition history; Offered with a period-correct four-cam Carrera engine; Arguably the most beautiful Porsche ever

More info online here: http://bit.ly/arizona904
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Arizona_2015__1965_Porsche_904_Carrera_GTS.html

24 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen   Ralf Becker  

Bosozoku Girls of Japan

Bosozoku Girls of Japan

America has always been about individuality while, historically, Japan represents the opposite. But lately more and more Japanese women are finding a different path to fulfillment, ditching fairytale housewife cliches for the thrill of the open road. Meet the bosozuko girls of Japan: badass biker girls who play by their own rules wearing kamikaze attack uniform with embroidered gang names. They were given the name, which means "violent run tribe", by the cops who attempted to shut them down in a constant game of cat and mouse. In the 90's these groups changed the name to Kyushakai to avoid trouble by the police. Now, new Japanese law has made it much more difficult for gang organizations to operate. Even wearing the uniform will get you arrested.


Subscribe! http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=vocativvideo
See more on our website: http://www.vocativ.com
Follow us on Twitter: https://twitter.com/vocativ
Like us on Facebook: https://www.facebook.com/Vocativ
In album Editor's Pick

Original http://www.chromjuwelen.com/de/photos-a-videos/v/videos/editorsPick/Bosozoku_Girls_of_Japan.html

Mehr lesen von : T Sälzle und M Haub

Current Article

08 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Der Frontkühler

Wartburg 353 S

Es wintert noch sehr. Der Frühling und die Wartburgsaison lassen noch ein paar kalte und tausalzige Wochen auf sich warten. Im letzten Jahr erweiterte sich der formfreu.de-Fuhrpark um einen Frontkühler-353er. Eine Rundfahrt durch caprigrünes 2014er-Archivmaterial…

Auch der Zweitwartburg ist eine “restmoderne” Limousine des Baumusters “353″. Der Wagen stammt aus Ungarn. Sein Vorbesitzer aus Törökszentmiklós im Osten des Landes hatte ihn 1987 als Neuwagen erworben und über die Jahre hinweg liebevoll gepflegt und gewartet. Der perfekte “Jahreswagenzustand” – Originallack, Auslieferungsschutzfolie auf den Sitzen unter den Schonsitzbezügen und eine Laufleistung von weniger als 35000 km – überzeugte zum Spontankauf während eines Ungarnaufenthalts im Mai.

Der Wartburg ist ein Frontkühlermodell und entspricht der letzten Zweitaktausführung, die im Oktober 1984 auf der Leipziger Herbstmesse am Vorabend des 35. Jahrestages der DDR erstmals gezeigt und ab Mitte 1985 produziert wurde. Mit mattschwarzen plastpulverbeschichteten Anbauteilen und ohne jedwedes Chromgefunkel präsentiert sich der Wartburg trendig im Zeitgeist der 1980er-Jahre. Am Frontmittelteil mit dem integrierten Ziergitter und an den “karosserieformgebundenen” Einbauscheinwerfern war er zu erkennen, der “Wartburg ’85″. Die modernisierte Buggestaltung in Wagenfarbe mit seitlichem Logo war durch die Aufnahme des nunmehr vornliegenden Leichtmetall-Querstromkühlers mit Elektrolüfter bedingt. Zuvor war der Kühler – thermisch suboptimal – hinter dem Motor verbaut.

Reng-teng-teng. Am Steuer des Wartburg fährt man entschleunigt in eine andere Welt. Sofaweiche Sitze mit ledergenarbten Integralschaumkopfstützen, Lenkradschaltung, ein tschechoslowakisches TESLA-Radio und knallbunte Leuchtdioden zur Anzeige von Motortemperatur, Tankinhalt und Kraftstoffmomentanverbrauch machen die zweitaktende Zeitmaschine perfekt. “Caprigrün” ist die frühlingsfrischeste Farbe überhaupt und erinnert an zarte Birken- und Buchenblätter im Mai: Im mausgrauen Verkehrsbild von heute ist das ein sympathischer Farbklecks.

Unsere Fotoreihen mit dem Frontkühler-Wartburg:
#1 trifft #2
Der Neue darf raus
Heimweh 2014
Schraubersamstag

Große Bilderreihe mit dem ahorngelben Mittelkühler:
Wartburg 353 W

Der FrontkühlerDer FrontkühlerDer FrontkühlerDer Frontkühler

Der FrontkühlerDer FrontkühlerDer FrontkühlerDer Frontkühler

Der FrontkühlerDer FrontkühlerDer Frontkühler

Der FrontkühlerDer FrontkühlerDer FrontkühlerDer FrontkühlerDer FrontkühlerDer FrontkühlerDer FrontkühlerDer Frontkühler

Original http://www.formfreu.de/2015/02/09/der-frontkuhler/

05 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz

Mainz ist im Rallye Fieber! Zum ersten Mal starten von hier aus die Teilnehmer der 19.Histo-Monte in Richtung Seealpen und begeben sich auf die Spuren der legendären Rallye Monte-Carlo. Nach zwei Jahren Pause hat nun Peter Göbel die Organisation übernommen und alle nötigen Genehmigungen -vor allem in Frankreich- bekommen und mit seinem Team die 1800km lange Strecke ausgearbeitet. So konnte heute bei schönem Sonnenschein die technische Abnahme auf dem Domplatz stattfinden. 70 Teilnehmer mit allenmöglichen Modellen sind am Start. Saab 900, ein Oldsmobile Delta 88 Royale, Skoda Octavia, Favorit, 110R, 120 L oder 130RS Coupé, Lancia Fulvia oder Delta, Mercedes-Bens W108 oder 450SLC, Opel Ascona, SEAT 127, zahlreiche Minis oder Porsche 911, 924, 912 oder 928. Der Norweger Helge Dykesteen hat mit seinem Peugeot 508 sogar schon 1400km Anreise hinter sich gebracht! Morgen früh um 9h ist Start auf den Malakoff-Terrassen. Viel Spass allen Teilnehmern!

Histo-Monte

Fotos von der 17 Histo-Monte 2011

19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz

19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz

19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz19.AvD-Histo-Monte Rallye__Start in Mainz

Original http://www.formfreu.de/2015/02/05/19-avd-histo-monte-rallye__start-in-mainz/

01 Feb 2015
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Oldtema Erfurt 2015

‘In der Kälte wird dem Oldtimer-Fan warm ums Herz!’

Die Oldtema Erfurt ist der große Wintertermin für den Altauto-, Altzweiradfreund und Teilesucher. Die Messe machte sich am letzten Wochenende wieder in zwei großen Messehallen, im Glasgang und auf dem riesigen Außengelände im wahrsten Sinne breit. Bei strahlend blauem Samstagshimmel war der Bummel über das Freigelände sogar ein ganz besonderes Vergnügen…

Nicht nur die meistgefahrenen Fahrzeuge der DDR, die knatternden Trabant und Wartburg, prägten das Bild in der Messe. P 70 und Dixi, Melkus, Robur, BMW, Mercedes oder Volkswagen bzw. Simson, BMW, EMW oder Java waren ebenso in Erfurt präsent. Vom privaten Oldtimerfreund, der seine Garage aufgeräumt hatte, bis hin zum Händlerprofi wurden gebrauchte und neue Teile sowie Leistungen rund um die zwei- und vierrädrigen Schätzchen angeboten. Ein frohes Teilejagen und ein spannendes Stöbern in altem Zeug. Jede Menge – ölhaltige!! – Benzingespräche und die Thüringer Rostbratwurst gehörten dazu.

Ein ganz besonderes und sehr seltenes Schmankerl war ein BMW Wartburg, der Urvater aller Sport- und Rennwagen von BMW…

Zahlreiche Clubs hatten ausgestellt und wiesen auf ihre Veranstaltungen für 2015 hin. Der Stand des Allgemeinen Wartburgfahrerclubs Eisenach war wieder im Eingangsbereich und verbreitete schon jetzt große Vorfreude auf das kommende Heimwehtreffen im August.

Oldtema

formfreu.de: Oldtema Erfurt 2013
formfreu.de: Oldtema Erfurt 2014
formfreu.de: 31. Oldiebasar Neuruppin
formfreu.de: 7. Winterteilemarkt Magdeburg

Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015

Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015

Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015

Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015Oldtema Erfurt 2015

Original http://www.formfreu.de/2015/02/01/oldtema-erfurt-2015/

31 Jan 2015
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Rallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in Barcelona

Einer der traditionellen Startpunkte für die Reise zur Rallye Monte-Carlo Historique ist wieder Barcelona. 51 Teams aus acht Nationen sind es diesmal, die sich mit den anderen 259 Teilnehmern in Saint-André-les-Alpes treffen, um im Anschluss die Wertungsprüfungen der Rallye zu meistern. Die Fahrzeuge stammen aus den Baujahren 1955-1980, der älteste ist ein Renault 4/4 von 1954, aber auch ein Panhard PL17, ein Jaguar E-Type oder ein Facel Vega Facellia. Porsche und BMW sind mit jeweils sieben Modellen vertreten, VW mit sechs, Ford mit vier und Renault, Lancia und Austin-Mini mit je drei Fahrzeugen.

ACM Rallye Monte-Carlo Historique

Alle unsere Fotostrecken der letzten Jahre zur Rallye Monte-Carlo Historiquean einem Stück gibt es hier.

Rallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in Barcelona

Rallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in Barcelona

Rallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in BarcelonaRallye Monte-Carlo Historique 2015__Start in Barcelona

 

 

Original http://www.formfreu.de/2015/01/31/rallye-monte-carlo-historique-2015__start-in-barcelona/

17 Jan 2015
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988

Grande randonnée d’été tout terrain dans les Alpes.

Aus dem Familienalbum. Auf den Spuren Hannibals führte die von Total organisierte Offroad-Tour im Sommer 1988 über die französisch-italienische Alpenkette. Vallée della Tarentaise, Col de l’Iséran, Colle dell´ Assietta, Colle delle Finestre, Lago Nero, Sommeiller, Col de Forclaz…

Ich erinnere mich an eine Zeit, als Geländewagen noch keine SUVs waren, an eine kernige Truppe aus Land-Rover, Land-Cruiser, Trooper, Patrol, Suzuki SJ, Mercedes-Benz G, T3 Syncro oder Daihatsu Rocky, außergewöhnliche Panoramen, Biwak in einmaligen Berglandschaften und reichlich Staub und Dreck und Schlamm…

ähnlich: Rückspiegel: Alpentour 1991

Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988

Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988

Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988Rückspiegel: L’Hannibal Total 1988

Original http://www.formfreu.de/2015/01/17/ruckspiegel-lhannibal-total-1988/

Anzeige
Webhosting by Speicherzentrum.de
 
10 Jan 2015
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Porschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69er

Phil und Evan sind zwei autoverrückte Brüder aus Michigan und wir hatten das eine oder andere Mal schon von Ihnen berichtet. Damals hatten wir Evans sandbeigen Porsche 911 und Evan mit seiner Alfa Romeo Giulia Sprintvorgestellt. Nun hat auch Phil einen alten Elfer, genauer gesagt ein kristallblaues Exemplar von 1969! Hier schreibt er die Geschichte seines Fahrzeugs.

I’d like to introduce you to my Crystal blue ‘69T…

This whole story began in October 1968 when a Miss Patricia Schuessler flew to Germany to order this car directly from the factory for her father. She specifically ordered the car to have Crystal blue with S options including Comfort package, S brakes and 5-speed gearbox.

Miss Schuessler, and her father were both officers in the military. They resided in Huntsville Alabama working for the Arsenal, from what I understand; the father was temporarily stationed in Germany. So after tourist delivery they drove the car in Germany for a few months before being shipped back to Alabama. From there, the Schuessler family drove the car for many years with government stickers on the windshield showing valid until 1994. I also have documents showing that the car transferred ownership from the father back to the daughter (Patricia) in 1986.

This car has cheated death by nearly missing a few tornados in the Huntsville area.  Actually, that’s how the previous owner whom we purchased the car from discovered the car.  Huntsville local, had a brother in the tree removal service, he was hired to pull a fallen tree off of the garage in which this car sat for a number of years. Since there wasn’t any petrol available for sale in the Huntsville area, the previous owner drove down some petrol from Tennessee to help his brother with the tree removal service. Huge air-cooled Volkswagen drag racer, noticed the crystal blue 911 in the damaged garage. He ended up purchasing the car from Patricia in 2011. Making the car a single-family ownership from new until then, he then removed the engine and completely refurbished the drivetrain to factory spec.

We acquired the car in early summer of 2013, at some point the car was fitted with an air conditioning unit. When the previous owner re-furbished the engine he pulled the condenser; this lead to a number of electrical issues that had to be addressed in order to make a reliable driver. We replaced the batteries, alternator, distributor, new plugs, carb rebuild and flushed the fuel tank. It was apparent that after the engine rebuild the car sat for about a year without being driven much at all.  The car is an absolute joy to drive. For now I’m going to enjoy it while slowly piecing together the bits in the interior that need to be replaced. Eventually the original glass will be carefully taken out and a new dash-top will be fitted. The car will be complimented with a new coat of paint. It was re-sprayed sometime in the 80’s with a close but not exact match to the Crystal blue. The car still wears its original paint in parts of engine bay/door jams and under the trunk lid. After all this time, I still can’t but wonder why she didn’t order an E? I think it would have been cheaper for her don’t you think?

Thank you for your time,

Phil

Also check his Instagram and Twitter!!!
Mehr Porschegeschichten hier.

Porschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69er

Porschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69er

Porschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69erPorschegeschichten: Phil und sein kristallblauer ’69er

Original http://www.formfreu.de/2015/01/10/porschegeschichten-phil-und-sein-kristallblauer-69er/

05 Jan 2015

7. Winterteilemarkt Magdeburg

Das erste Oldtimer-Event im Jahr in Deutschland!

Die Altautos sind im Winterschlaf. Es sind noch etliche Wochen bis zum Saisonstart. Für die Ungeduldigen drehte sich in drei Hallen am Magdeburger Elbauenpark derweil am Wochenende schon mal alles um die Schätzchen von einst. Ein frohes Teileschauen und -jagen und ein spannendes Stöbern in altem Zeug: für den Caprigrünen fand sich sogar eine lang ersehnte passende – noch originalverpackte – Auto-Seiten-Antenne vom VEB Antennenwerke Bad Blankenburg… ;)

Oldtimer & Teilemärkte

formfreu.de: Oldtema Erfurt 2013
formfreu.de: Oldtema Erfurt 2014
formfreu.de: 31. Oldiebasar Neuruppin

7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg

7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg

7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg

7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg7. Winterteilemarkt Magdeburg

Original http://www.formfreu.de/2015/01/05/7-winterteilemarkt-magdeburg/

04 Jan 2015
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Palo Alto Market__Barcelona

Bewegt man sich etwas abseits von den ausgetretenen Touristenpfaden in Barcelonas, erreicht man das Industriegebiet Poble Nou. Ein wahres Paradies dort ist Palo Alto, das Gelände einer ehemaligen Textilfabrik aus dem 19. Jahrhundert. 1997 wurde es in einer privaten Stiftung zusammengefasst. Einer der Initiatoren war damals der Designer Javier Mariscal, der heute mit 18 anderen Kreativ-Studios und Werkstätten die Gebäude und den weiträumigen Garten belebt. Auch einen Gemüsegarten mit Komposthaufen, auf dem er ab und zu auch mal selbst draufpinkelt.

Mitte Dezember fand zum ersten Mal der Palo Alto Market statt- ein urbanes Straßenfestival für die ganze Familie mit Musik, Essen und allerlei Produkte lokaler Hersteller. Aber es gab Anlaufschwierigkeiten, so wurde die Veranstaltung regelrecht vom eigenen Erfolg überrannt, viele Besucher warteten stundenlang auf Einlass. Am Sonntag dann musste sie wegen Lizenzproblemen komplett geschlossen bleiben und viele standen vor verschlossenen Toren. Zumindest die bürokratischen Hürden sind nun überwunden und jetzt soll er jeden Monat stattfinden. Gestern und heute war die erste Ausgabe 2015. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten die Aussteller auf knapp 4000m2 Kreatives oder Vintage, Möbel, Taschen, Kleider, Schmuck, Objekte, allerlei zu Essen, von Austern bis Hamburger, Sushi und Paella. Serviert wurde aus VW Bus, Citroen HY, Renault Estafette, Camping Anhängern oder einem Segelboot. Bierlieferant war Moritz und überall waren die bunt beklebten SEAT 600 zu sehen. Das Angebot, Präsentation und die Atmosphäre ist wirklich außergewöhnlich schön und die Veranstaltung wird sicher zu einer festen Kultur-Konstante und Ausflugsziel werden. Aber –pssst, bitte nicht weitersagen, sonst werden die Schlangen vor dem Eingang das nächste Mal noch länger…

Palo Alto Market

Palo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__Barcelona

Palo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__Barcelona

Palo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__Barcelona

Palo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__BarcelonaPalo Alto Market__Barcelona

 

Original http://www.formfreu.de/2015/01/04/palo-alto-market__barcelona/

02 Jan 2015

Drap Art ’14___Recycling Festival Barcelona

Bis zum Sonntag noch kann man bei der Drap Art ’14 Ausstellung im CCCB in Barcelona die neusten Trends in Sachen Recycling-Kunst besichtigen. Fliegen und Windhunde aus alten Plastikflaschen, ein Motorrad aus Schrott, dreidimensionale Bilder aus Plastiksoldaten Flaschendeckeln oder Eierschachteln, aus ebensolchen ein Sessel, Totenkopf aus Cola-Dosen, Figuren aus Nägeln, Holz oder Blech, ein fliegendes Bügeleisen oder ein Schuh aus Schlüsseln…

Mehr Drap Art Festival bei formfreu.dehier

Drap Art

.Drap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival Barcelona

Drap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival Barcelona

Drap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival BarcelonaDrap Art ’14___Recycling Festival Barcelona

Original http://www.formfreu.de/2015/01/03/drap-art-14___recycling-festival-barcelona/

02 Jan 2015

Rückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter Reichstag

Sommer 1995: Christo und Jeanne-Claude verhüllten und verzauberten den Reichstag. Sie ließen ihn hinter maßgeschneiderten – mit Metall bedampften – Stoffbahnen verschwinden: je nach Lichteinfall, Wetter und Tageszeit in funkelndes, blitzendes oder gleißendes Silber oder pastelliges und abgetöntes Rosa.

Der weggepackte Reichstag wurde damals zum Symbol für ein neues friedliches, spielerisches, unverklemmtes geeintes Deutschland.

Berliner Morgenpost: Wie der verhüllte Reichstag Berlin veränderte
Stiftung Dokumentationsausstellung: Verhüllter Reichstag
youtube: Wrapped Reichstag

Rückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter Reichstag

Rückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter ReichstagRückspiegel: Christo und Jeanne-Claude: Verhüllter Reichstag

Hinweis: Die gezeigten Fotos wurden auf einem Flohmarkt erworben. Urheber und Rechteinhaber des Bildmaterials sind unbekannt. Es sind augenscheinlich private und nichtkommerzielle Aufnahmen. Sollte jemand nachweislich im Besitz der Bildrechte sein, bitten wir ihn, sich mit formfreu.de in Verbindung zu setzen.

Original http://www.formfreu.de/2015/01/02/ruckspiegel-christo-und-jeanne-claude-verhullter-reichstag/

 
31 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Reise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: Glocknerstrasze

Flohmarktfund: Reise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII

Die Reise der Grolls geht von Nürnberg nach Venedig. Eine Etappe auf der Rückfahrt ist die Glocknerstrasze:

26.VII. – Heiligenblut – Obere Schütt und Groszglockner – Groszglocknergletscher – Franz-Josef-Haus – Freiwand – Parkplatz Edelweiszspitze, 2571m – Glocknerhaus – Parkplatzfreiwandeck – Hochtorstrecke – Ausblick vom Hochtortunnel – Hochtortunnel – Mittertörltunnel, Edelweiszspitze – Oberes Naszfeld und Groszen Wiesbachhorn, 3570m – Oberes Naszfeld – Hexenküche mit Brennkogl, 3018m – Ferleiten – Kehre 6 mit Sonnenwelleck, 3266m und Fuscherkarkopf, 3332m – Fuschertörl mit Groszglockner, Sonnenwelleck und Fuscherkarkopf*

Die berühmteste Alpenstrasse! Die Großglockner Hochalpenstraßeverbindet als hochalpine Gebirgsstraße die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und Kärnten. Sie führt von Bruck an der Großglocknerstraße über die beiden Pässe Fuscher Törl und Hochtor nach Heiligenblut am Großglockner und weist Abzweigungen zur Edelweißspitze und zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf. Sie ist die höchstgelegene befestigte Passstraße in Österreich.** Auf 48 Kilometern Hochalpenstraße mit 36 Kehren, bei einem Höhenanstieg bis auf 2.504 Meter gibt es ein Natur- und Fahrerlebnis der besonderen Art! Wunderbare Kurven! Man durchquert eine einzigartige Gebirgswelt. Blühende Almwiesen, Bergwälder, mächtigen Felsen und ewigem Eis bis zum Fuße des Großglockners, der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe! Die Aufnahmen zeigen immer wieder einen Steyr 50, mit dem die Reisenden offenbar unterwegs waren.

Mehr Großglockner Hochalpenstraße bei formfreu.de gibt es hier:
CrossRoads Designers’ Rallye 2014
Großglockner Hochalpenstraße

Reise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: Glocknerstrasze

Reise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: Glocknerstrasze

Reise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: GlocknerstraszeReise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII: Glocknerstrasze

*Fotoalbum: Flohmarktfund: Reise 1939 vom 29.VI. bis zum 4.VIII
**wikipedia.de

Hinweis: Die gezeigten Fotos wurden auf einem Flohmarkt erworben. Urheber und Rechteinhaber des Bildmaterials sind unbekannt. Sollte jemand nachweislich im Besitz der Bildrechte sein, bitten wir ihn, sich mit formfreu.de in Verbindung zu setzen.

Original http://www.formfreu.de/2014/12/31/reise-1939-vom-29-vi-bis-zum-4-viii-glocknerstrasze/

29 Dec 2014
Zu den Favoriten hinzufügen [1 Benutzer]   T Sälzle und M Haub  

Louwman Museum Den Haag

Kathedrale der Automobilgeschichte

Die Louwman Collection ist die älteste privaten Sammlung und wurde von zwei Generationen der Familie Louwman zusammengestellt. Über 300 Fahrzeuge werden heute in Den Haag gezeigt, darunter höchst seltene Exemplare der Marken Bugatti, Isotta-Fraschini, Voisin, Hispano-Suiza und Düsenberg oder Rennwagen, Luxusautos und Jedermannautos.

Seit 2010 ist die Sammlung im vom amerikanischen Architekten Michael Graves entworfenen Gebäude in Den Haag zu sehen, wo auch der Rest der aufgelösten Rosso Bianco Collection in die Ausstellung integriert wurde.

Meine ganz besonderen Highlights sind der kuriose Bréguet A2 Voiture Electrique, der Fiat 8V Demon Rouge (Michelotti/Vignale), der skurile Shanghai SH760 und der wunderbare Toyota 2000GT

Den Haag ist also eine Reise wert!

Louwman Museum

Louwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den Haag

Louwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den Haag

Louwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den Haag

Louwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den HaagLouwman Museum Den Haag

Original http://www.formfreu.de/2014/12/29/louwman-museum-den-haag/