Current Article

07 Nov 2013

Die Sackratte

Sackratte

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Created Donnerstag, 07. November 2013 Created by Bernd Frank Categories Stories
Permalink

Mehr aus der Kategorie : Stories

14 Apr 2014

Magnus, der Grosse: Ein Besuch bei Magnus Walker

Created Montag, 14. April 2014 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Timeline | Stories
12 Mar 2014

Supertest 2013: Performance in drei Klassen - Kompendium

Supertest 2013

Es ist das Highlight des Jahres 2013 auf Motorkultur. Peter Ruch und sein Team testen alles, was begehrenswert ist und schaffen ein motorkulturelles Werk für die Ewigkeit.

Prädikat: Fahrzeuge mit Chromjuwelen-Potential.

Created Mittwoch, 12. März 2014 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories
07 Mar 2014

Autosalon Genf 2014: Was es zu berichten gibt.

Created Freitag, 07. März 2014 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories
16 Jan 2014

NAIAS Detroit 2014: Das Kompendium

Created Donnerstag, 16. Januar 2014 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories
07 Jan 2014

Best Of 2013

Created Dienstag, 07. Januar 2014 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories
05 Dec 2013

Essen Motorshow 2013

Created Donnerstag, 05. Dezember 2013 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories
23 Oct 2013

E-Mobilität im Alltag - ByCan testet den Nissan Leaf

Created Mittwoch, 23. Oktober 2013 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories | Elektromobilität
04 Nov 2013

So gesehen: Die Zukunft der Fortbewegung

Created Montag, 04. November 2013 Tags auto | fortbewegung | sammlung | story | verkehr | zukuft der mobilität | Zukunft Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories
 
24 Oct 2013
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Der EuroHotRod

Created Donnerstag, 24. Oktober 2013 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories
21 Oct 2013

Supertest 2013 [Limos]: Die Schlagsahne der Oberklasse

Created Montag, 21. Oktober 2013 Document type Storify

Diese Geschichte wird von mit Storify kuratiert.

Categories Stories

Mehr lesen von : Bernd Frank

Current Article

06 Oct 2013

Bernd Frank (KLE)

Bernd Frank alias „KLE“ lebt Autos. In seiner „Werkstatthölle“ verwandelt er ungeliebtes Altblech mit fast keinem Budget und teilweise unkonventionellen Methoden in seine ganz eigenen Traumfahrzeuge. Er versteht sich dabei mehr als Künstler, als als Mechaniker. Seit 2004 bloggt er detailliert über seine Umbau- und Instandhaltungsarbeiten.

Als Insider berichtet er zudem über das Geschehen rund um historisches Blech und frische Altölflecken.

Website: http://www.fusselblog.de

Created Sonntag, 06. Oktober 2013 Created by Bernd Frank Categories Autoren
Permalink
20 Feb 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Der Februar Altautotreff in Darmstadt

Schnupperte unter der Woche der Frühling schon ein wenig rein, zeigte sich gestern auf dem Burger King Parkplatz in Darmstadt, dass der Winter noch nicht wirklich vorbei ist. So richtig kuschelig warm war es wirklich nicht. Aber da schon seit Wochen kein Schnee mehr zu sehen war, ist kein Salz auf den Straßen und man konnte getrost seinen Oldtimer ausfahren, wie etwa diesen Buick Rivera.

Buick Rivera

Neu auf dem Parkplatz war dieser Audi 200 - ein 20V, wenn ich mich nicht irre.

Audi 200

Einer traute sich offen zu fahren.

Mercedes SLC

Er stand etwas abseits. Ein SLK auf einem Altautotreff? Kann man sich jetzt drüber streiten, aber der hier ist tatsächlich schon 20 Jahre alt. Wie die Zeit vergeht....

Ich war mit dem Prolo vor Ort. Eigentlich brauch ich kein Winterauto bei dem Wetter, aber das neue Fahrwerk musste ja gezeigt werden ;-)

VW Prolo

Ansonsten viele alte Bekannte, wie etwa dieser Opel Rekord C.

Opel Rekord C

Eine wirklich große Runde war es nicht, aber eine angenehme.

Der nächste Altautotreff ist am 19.03.2017 - hoffentlich ist es dann wärmer...

Original http://www.fusselblog.de/index.php/der-februar-altautotreff-in-darmstadt?blog=14

15 Feb 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Der Spaß kann beginnen!

Es kann sein, dass ich etwas übersehen habe, aber derzeit denke ich mal, ich habe gestern die letzten Schweißarbeiten an der Außenseite des Titans erledigt. Ich habe die Absetzzangen zubeißen lassen und habe dann den Radlauf angepunktet auf der Fahrerseite.

Radlauf

Verschliffnen, sauber gemacht und grundiert. Jetzt kann ich endlich lackieren! Nein, nicht wirklich. Das lästige Spachteln steht noch dazwischen. Bei der Kälte ist Spachtelmasse sehr zäh, deshalb habe ich sie vor der Verarbeitung erst einmal mit dem Heizlüfter erwärmt. So kann man viel besser mit dem Zeug arbeiten.

Spachtelmasse

Ich arbeite wieder mit verschiedenen Spachtelmassen, für die dickeren Schichten, die an manchen Stellen leider sein müssen, nehme ich wieder Glasfaserspachtel, für feinere arbeiten Feinspachtel. Klar, dass man vorher anschleift und entfettet. Es sind so viele Flächen spachtelabhängig. Derzeit kann man einfach anrühren, auftragen und dann wieder anrühren und an anderer Stelle auftragen...

Spachtel

Und ich bin noch gar nicht an allen Stellen, wo Spachtel nötig ist. Natürlich muss auch noch am Heck gespachtelt werden.

Spachtelarbeiten

Nebenbei muss ich mich jetzt auch noch an die Hecktüren machen, denn auch die brauchen eine Ladung Spachtelmasse. Das wird alles noch ein großer "Spaß", bis es Ergelben kann.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/der-spass-kann-beginnen

10 Feb 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Ich habe es schlichtweg nicht mehr ertragen...

Ich hatte ja erst einmal ein altes Mono Autoradio in den Prolo eingebaut. Einfach nur um irgendwie Musik zu haben.

Autoradio

Ohne Musik im Auto geht gar nicht für mich. Es muss nicht die Megaanlage sein - gegen die ich auch nix habe - aber es muss Beschallung sein. Genau wie ich nicht unbedingt zwingend MP3, CD etc. brauche. Ich hör auch ganz gerne Radio. Wechselnde Musikauswahl, dazwischen Infos, dass man informiert ist, was so in der Welt passiert. Ich finde Radio nach wie vor zeitgemäß.

Im Prolo ist (noch) nur ein Mono Lautsprecher. Ein olles Monoautoradio - das muss es doch bringen? Ja. Im Stand klingt das eigentlich akzeptabel. Aber wehe man fährt auch nur 100m weit. Zack, überlagert sich der Sender mit einem anderen. Man ist eigentlich ständig nur dabei einen verfickten neuen Sender zu finden. Der einzige Sender, den ich einigermaßen verlässlich reinbekommen habe war HR4. Gut, ich bin keine 18 mehr aber HR4? So at bin ich auch wieder nicht. Ehrlich nicht.

Irgendetwas muss sich verändert haben seit den Jahren, als solche Autoradios der Standard waren. Liegen die Sender heutzutage näher beieinander? Nie und nimmer hat mein Vater damals, als ich als kleiner Hosenscheißer auf der Rücksitzbank saß, alle 5 Minuten einen neuen Sender eingestellt. Ich bin mir sicher, wie ich meinen Vater kenne, er hätte irgendwann das Armaturenbrett zusammengetreten.

Ich war auch kurz davor und habe gestern einfach die Notbremse gezogen und habe ein moderneres Autoradio mit RDS reingebaut.

Autoradio

Den einzig vorhandenen Lautsprecher an einen der 4 Anschlüsse angeklemmt, Balance ganz auf Links und gut. Nicht die eleganteste Lösung aber ein akzeptables Provisorium. Das Radio hält die Sender und ich kann sogar MP3 CDs hören. Mein Nervenkostüm empfindet es als Wellness pur gegenüber vorher....

Original http://www.fusselblog.de/index.php/prolo/ich-habe-es-schlichtweg-nicht

09 Feb 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Hoffnung kommt auf...

Es wird immer problematischer zu meiner Werkstatthölle zu kommen. Es sind inzwischen weitere Straßen aufgerissen in dem Ort und ich muss um die ganzen Baustellen herumfahren. Aber es wird auch wieder direkt vor der Werkstatthölle gearbeitet.

Werkstatthölle

Wochenlang passierte da gar nichts. Deswegen keimt in mir die Hoffnung, dass da endlich die Straße wieder geteert wird und ich in die Werkstatthölle reinfahren kann. Dieser unsägliche Zustand mit der Straße ist jetzt schon seit über 4 Monaten(!) an.

Am Titan geht es weiter am Innenradlauf. An meinem ollen Baumarkt Schweißgerät habe ich den Düsenstock, die Gasdüse und die Stromdüse gewechselt. Am Düsenstock war das Gewinde hin, da ließ sich die Stromdüse nicht mehr wechseln.

Düsenstock

Sollte man öfters machen, es schweißt sich gleich viel besser, wenn das alles in Ordnung ist.

Beim Schweißen des Innenradlaufs ärgerte mich noch ein anderer Umstand. Da hat der Ford Escort doch tatsächlich irgendwie Wachs als Korrosionsschutz in den Hohlräumen. Durch die Hutze des Schweißens wird das wieder flüssig und läuft über die Schweißstelle. Dass das nicht besonders gut fürs Schweißen ist, ist klar. Andererseits ob der Wagen ohne das Zeug sonst noch leben würde nach 27 Jahren?

Den Innenradlauf habe ich gestern fertig bekommen.

Innenradlauf

Das Loch im Radkasten ist auch dicht.

Reparaturblech

Vielleicht muss ich hier und da noch etwas mit dem Hammer beiklopfen, aber dann kann der Reparaturradlauf drüber. Dann kann ich auch die Fahrerseite verspachteln. Das Lackieren rückt näher....

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/hoffnung-kommt-auf

08 Feb 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Gar nicht so gut unnerum

Ich habe meine Erkältung auskuriert, der Prolo läuft und ich find den jetzt ganz witzig, aber da war doch noch was? Ach ja richtig! Der Titan steht immer noch unvollendet in der Werkstatthölle. So langsam kommt wieder die Lust auf den zu vollenden.

Focht Titan

Der Radlauf auf der Fahrerseite war noch fratze. Und da es auf der Seite den kompletten Radlauf betraf, musste ich den RS Schweller teilweise lösen. Anders komme ich da nicht dran.

Radlauf

Dann mal rausgetrennt. Und wie befürchtet, war auch darunter Rost zu finden. Fast der komplette Rand ist zerfressen.

Radlauf

Was mich wunderte: Da ist schon einmal geschweißt worden, wie es aussieht. Aber das Außenblech war nicht gestückelt. Ist da ein neues Seitenteil mal reingekommen? Es wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Serie kann das nicht sein.

Radlauf

Ein Reparaturblech für den Innenradlauf habe ich nicht. Keine Ahnung, ob es das gibt. Sehen tut man es später eh nicht. also isses mir scheißegal, wie gebastelt das aussieht. Also habe ich mit auf Stoß eingeschweißte Flicken angefangen das marode Blech zu ersetzen.

Radlauf

Erst einmal die Bleche gerade eingeschweißt mit viel Überhang, dann beigeschnitten und die Kante mit einer Zange umgelegt. Muss ja nicht hübsch werden die Kante - nur dicht. Den hinteren Teil habe ich fast fertig bekommen. Vorne fehlt noch.

Radlauf

Es ist zwar wieder deutlich wärmer geworden, aber der Boden ist immer noch kalt und als die Füße anfingen, richtig kalt zu werden, habe ich lieber aufgehört, bevor meine Erkältung ein Revival feiert.

Im Radkasten findet sich Übriges noch ein Loch.

Rostloch

Aber das ist Pille Palle. Das wird einfach zugebraten, wenn ich schon einmal drüber bin und gut. Da habe ich schon schlimmere Horrormeldungen beim Umbau gehabt.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/focht/gar-nicht-so-gut-unnerum

02 Feb 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Abrechnung

Da ich vorgestern in der Werkstatthölle war, konnte ich mir auch etwas mitbringen: Eine angefangene Kartusche Karosseriedichtmasse. Ich hatte da noch was wieder zu montieren. Auf der Fahrerseite war die Steinschlagschutzleiste - oder für was die auch immer ist - nach dem Lacken noch ab. Die hält normal mit 3 Haltestiften, 2 sind davon weggebrochen. Einer der Vorbesitzer hatte die schon einmal geklebt, aber nicht wirklich gut. Vor dem Lacken fiel die nach einem gar nicht so heftigen Griffeinfach ab. Ich hab sie jetzt wieder angeklebt und mit Kreppband fixiert.

Abrechnung

Ich bin ja prinzipiell ein neugieriger Mensch. Und ich musste wissen, wie tief der Prolo jetzt mit dem KAW Fahrwerk gekommen ist, nachdem die Gummis gekürzt sind. Und ich hatte glücklicherweise schon vorher gemessen.

Abrechnung

Das ist jetzt keine 100% sichere Messung, weil sicherlich der Aufnahmewinkel leicht differiert bei den Fotos, aber 55mm - das passt. Wir wissen alle: Ein neues Fahrwerk setzt sich immer noch ein wenig, 60mm soll es runter kommen und das wird es auch. Vielleicht sogar ein wenig mehr. Mit den Höhenangaben von Fahrwerken oder Tieferlegungsfedern ist ja immer so eine Sache. Manche erreichen die Tiefe nicht, andere sind im Gegensatz zu den Angaben der Hersteller mördertief. Da ist man echt froh, wenn die Angaben einmal stimmen...

Original http://www.fusselblog.de/index.php/prolo/abrechnung

01 Feb 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Restkomfort

Was sollte man nach dem Einbau eines Fahrwerks machen? Richtig! Spur Einstellen lassen. Gestern hat das Marco für mich erledigt.

Restkomfort

Bevor er vermessen hat, stand aber noch eine andere Arbeit an, wenn der Bock schon einmal auf der Bühne steht. Der Bock war mit dem Fahrwerk wirklich hart gefedert. Eigentlich etwas zu hart für meinen Geschmack. Ich bin auch keine 20 mehr, da achtet man schon mal mehr auf seine Bandscheiben. Der Grund für das zu harte Fahrwerk: Er federte nicht vorne. Die Anschlaggummis waren zu lang. Sie einzukürzen war gar nicht so einfach. Letztendlich benutzten wir Trick 17 - oder war es Trick 38?

Eine Spachtel unter dem Bunsenbrenner glühend heiß gemacht und so die Anschlagpuffer durchgeschmolzen.

Restkomfort

Das funktionierte gar nicht mal schlecht, wenn man es mal im Griff hat.

Dann ging es aber ans Spur Einstellen. Die war ziemlich daneben. Ob das "nur" vom Fahrwerk kam, lassen wir mal dahingestellt. Kann sein, dass sie vorher schon daneben war, auch wenn er nicht schräg zog. Beim Polo 86C ist das Einstellen so eine Sache. Nein, das kann man nicht beidseitig, sondern nur auf der Beifahrerseite. Tolle Wurst. Und unten am Federbein kann man den Sturz nicht einstellen. Keinerlei Langlöcher etc.

Marco konnte aber die Spur korrigieren.

Restkomfort

Von der Werkstatt von Marco zur Werkstatthölle war es nicht weit, also fuhr ich da noch vorbei. Ich wollte etwas suchen und auch mal sehen, ob die Baustelle vor dem Tor endlich beendet ist - ist sie nicht.

Ich hatte ja die Mittelkonsole von einem anderen Polo eingebaut, da der FOX keine hatte. Die Schaltmanschette vom FOX passt da nicht und die zur Mittelkonsole gehörte, war vollkommen hinüber. Aber es könnte doch die vom Passat 32 passen so von den Abmessungen. Ja, sie passt!

Restkomfort

Ist nicht 100% in Ordnung, hat einen kleinen Riss, aber für den Bock taugt das. Und Gummimanschette find ich cooler als Schaltsack aus Kunstleder, oder sowas in der Art. Ich sollte den echt mal saugen innendrin, wenn ich mir so das Bild ansehe...

Auf der Heimfahrt habe ich mich erwischt, dass ich einen Kreisverkehr zweimal gefahren bin. Ich habe vorne wieder etwas Restkomfort zurückbekommen. Nicht viel, es ist ein Sportfahrwerk, aber ich habe wieder Restkomfort. Ob er vorne auch noch etwas tiefer gekommen ist - ich sehe es auf den ersten Blick nicht.

Restkomfort

Ich meine aber, er steht jetzt etwas gerader und die Federn setzen sich sicherlich noch ein wenig.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/prolo/restkomfort

26 Jan 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Ich habe ein neues Auto!

Ihr kennt das. Ich habe da neues "Spielzeug", diesmal in Form des KAW Sportfahrwerks, und da muss das aber auch schnell verbaut werden. Und das ausgerechnet, wo die Einfahrt in meine Werkstatt wegen Bauarbeiten nicht möglich ist. Aber wo ein Wille ist, ist auch eine Werkstatt. In dem Fall die von Felix, der sich spontan anbot und auch beim Einbau mithalf.

Felix

Dort konnten wir auf der Hebebühne arbeiten, was die Sache natürlich um einiges erleichterte.

VW Prolo 86C

So ein wenig Spezialwerkzeug braucht man schon für die Geschichte. Wir hatten fast keines davon. Irgendwie ging es auch so mit Improvisationstalent. Leider - das passiert mir immer, wenn ich bei anderen Schraube - habe ich Detailfotos vergessen zu machen. Ich muss Euch also mit Worten Bilder in den Kopf zaubern.

Das einzige Spezialwerkzeug, das wir brauchten war ein Federspanner - aber nur bei einem Federbein. Denn auf einer Seite war die Feder gebrochen, da konnte man getrost drauf verzichten. Normal unbedingt beim Zerlegen des Federbeins einen Federspanner nutze, da ist ordentlich Druck drauf!

Federbein

Oben auf dem Federbein hält eine Gewindebuchse im Domlager das Federbein zusammen. Eigentlich braucht man dafür ein Spezialwerkzeug, um das zu öffnen.

2

Da Felix in der Werkstatt hauptsächlich luftgekühlte VW schraubt, war das Werkzeug nicht da. Er baute es kurzentschlossen aus einer 12er Nuss nach. In der Mitte zwei Stege stehen lassen und den Rest wegflexen. Das nächste Mal würden wir wohl eine Langnuss dafür nehmen, weil es gerade ums Arschlecken geklappt hat, aber es hat geklappt.

Um das Federbein Aufzuschrauben, die Dämpferpatrone zu wechseln, haben wir auch keinen Spezialschlüssel gehabt. Dafür haben wir die Federbeine auf dem Kopf in den Schraubstock eingespannt an der Mutter und am Lenkhebel ein großes Vierkantrohr angesetzt. Nicht sehr elegant, ging aber. Wir konnten die Federbeine zusammenschrauben.

Federbein

Staubschutz konnten wir weiterverwenden, die waren noch gut, Domlager sind neu und die Querlenker unten auch, wobei die noch gar nicht so schlecht waren. Aber wenn wir sie schon einmal neu da hatten...

Die Spurstangenköpfe weigerten sich beim herausschrauben und beim reinschrauben. Auch dafür gibt es Spezialwerkzeug. In unserem Fall aber ein massives Rohr unter dem Spurstangenkopf und die Hebebühne vorsichtig abgelassen. Vorsicht! nicht zu viel ablassen. Kann ins Auge gehen.

Letztendlich fanden die Federbeine vorne ihren Weg ins Fahrzeug.

KAW Sportfahrwerk

Hinten war es ein Spaziergang. Schraube unten raus, Schraube oben auf (ein Schlagschrauber hilft ungemein!) und man kann das rausziehen. Neue Kombination zusammensetzen, unten Schraube einsetzen, Wagen auf der Bühne absenken mit einem Rangierwagenheber das Federbein hochpumpen, Mutter drauf, festziehen, fertig.

KAW Sportfahrwerk

Die hinteren Dämpfer haben eine Nutenverstellung und können in 7 verschiedenen Positionen eingebaut werden. Wir haben das erst einmal in der Werkseinstellung, das ist die mittlere Nut, eingebaut, um den Tiefgang zu testen.

Ich habe ein neues Auto!

Die mittlere Nut entspricht dem Seriendämpfer.

Räder wieder dran, Räder und Antriebswellen mit dem Drehmomentschlüssel angezogen - wir hatten fertig.

VW Prolo

Jetzt zu beurteilen, wie tief er letztendlich kommt - das ist zu früh. Die Federn müssen sich jetzt erst einmal setzen. Aber ich sehe schon, ich muss den hinten wieder etwas höher machen, wenn ich den Polo weiterhin derbe beladen will. Dafür hat das Fahrwerk ja die Nutenverstellung.

Ich habe ein neues Auto!

Vom Fahren her ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Heimfahrt war jetzt nicht zu lange und ich will auch nicht zu viel Fahren, bevor ich nicht beim Spureinstellen war, um die Reifen nicht zu töten. Aber ich hatte Spaß. Das Fahrwerk ist spürbar härter, als die Serie und es sind deutlich höhere Kurvengeschwindigkeiten drin. Gut, durch den Federbruch war mein Fahrwerk vorher grenzwertig, aber auch vor dem Federbruch war das alles viel schwammiger. So fährt sich die Geschichte auch mit den schmalen Winterreifen recht sportlich.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/prolo/ich-habe-ein-neues-auto

25 Jan 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Das K.A.W. Sportfahrwerk ist da!

Ich hatte es ja schon angedeutet, ich konnte K.A.W. als Partner für das Polo Projekt gewinnen. Sie stellen mir ein Sportfahrwerk bestehend aus Stoßdämpfern und Federn.

Das K.A.W. Sportfahrwerk ist da!

Ich habe mich für die "zivile" Variante des Pluskit entschieden mit 60mm Tieferlegung vorne und 40mm hinten. Es gibt das Ganze auch noch in 75/50. Ich habe mich deshalb für die mildere Variante entschieden, weil ich mir davon etwas mehr Alltagstauglichkeit verspreche. Der Pirat hat beispielsweise "nur" 40er Federn verbaut, wobei der mit den Jahren der Materialermüdung sicherlich noch 1, 2 cm weiter heruntergekommen ist. Wirkt sportlicher als Serie, aber ich muss keine Gullideckel umfahren, weil ich ständig aufsetze.

Die hinteren Stoßdämpfer sind nutenverstellbar, bedeutet, man kann die Tiefe noch extra einstellen. Ich werde mich wohl für einen Mittelweg entscheiden, damit ich den Wagen noch gut beladen kann.

Als ich das Fahrwerk fürs Foto auspackte fiel mir ein Detail auf und ich dachte nur: Wie geil ist das denn? Haben die bei KAW doch tatsächlich die URL des Fusselblogs mit auf die Federn gedruckt.

Fahrwerksfeder

Sieht man im eingebauten Zustand kaum aber ich feiere das. Großartig! Bin schon auf die ungläubigen Blicke der Prüfer gespannt.

Sportliche Dämpfer, die mit den Federn abgestimmt sind. Das hatte bisher noch nicht bei meinen Projekten, wobei das ja schon im Kopf durchaus Sinn macht. Und bei einer Tieferlegung vorne von 60mm geht es bei den meisten Autos eh nicht mit Seriendämpfern. Da sind gekürzte (rebound) Dämpfer von Nöten. Und die gibt es oft nur in zweifelhafter Qualität.

Mit dem Fahrwerk bekommt der Prolo auch noch neue Domlager und neue Traggelenke, die bei dem Fahrzeugtyp als Einheit mit den Querlenkern verkauft werden. Nicht, dass das bei mir vollkommen hinüber wäre, aber mit einem Sportfahrwerk werden die Teile stärker beansprucht und würden vermutlich im Zeitraffer ihr "Restguthaben" aufbrauchen.

Teile

KAW bietet übrigens im Gegensatz zu manch anderem Hersteller ein breites Sortiment an Federn und Fahrwerken auch für Oldtimer und Youngtimer. Während bei anderen diese Fahrzeugkategorien langsam aus dem Programm fallen, kommen bei KAW auch einmal Klassiker neu ins Programm. Sogar Einzelanfertigungen und Kleinserien an Federn sind möglich.

Die nächsten Tage werde ich berichten vom Einbau. Ich habe 2 Angebote, wo ich Werkstätten zum Einbau nutzen kann, weil ich in meine Werkstatthölle nicht reinkomme. Und natürlich werde ich auch berichten, wie sich das Ganze fährt. Derzeit bin ich durch das relativ verschlissene weiche Serienfahrwerk alles andere als begeistert von der Straßenlage des Kleinen...

Original http://www.fusselblog.de/index.php/prolo/das-k-a-w-sportfahrwerk

24 Jan 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Schissmelle!

Ja, ich komm nicht wirklich in die Werkstatt gerade. Meine Gesundheit ist etwas angeschlagen und wenn ich nun in die kalte Werkstatt ziehe, dann falle ich länger aus. Sparen wir uns. Aber ich habe zwischenzeitlich organisiert: Es tut sich was in Sachen Fahrwerk. Aufmerksame Leser haben vielleicht auf dem Blog gesehen, da ist was im Busch. Mehr dazu, wenn es da ist.

Wo ich das einbauen werde - ich weiß es noch nicht. In die Werkstatthölle komme ich immer noch nicht wegen der Baustelle, in der heimischen Garage ist das einfach zu eng für eine Fahrwerksreparatur. Ich muss mich mal umhören, ob irgendwo bei Freunden grad Platz ist...

Über Facebook schlägt der Prolo als Mannschaftstransporter meiner Fastnachtsgarde gerade Wellen. Dass man mit so wenig Geld einen so werbewirksamen Wagen auf die Beine stellen kann, kapiert kaum einer. Aber er kommt so gut an, dass ich nun eingeladen wurde, bei Fastnachtsumzügen mitzufahren. Bei einem werde ich wohl tatsächlich teilnehmen. Beim Schissmelle-Dienstagsumzug in Mainz-Mombach am 28.02.2017.

Schissmelle!

Der Prolo wird also nach Winterauto, Kampagnewagen, Mannschaftstransporter nun auch noch Paradewagen. Das war nicht der Ziel des Designs des Wagens, aber ich find’s lustig. Die kleinste Fastnachtsgarde in Mainz hat den kleinsten Paradewagen.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/prolo/schissemelle

 
19 Jan 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Danke Renault!

Es ist schon recht kalt derzeit draußen. Ein Grund, warum ich mich ein wenig um die ungeheizte Werkstatthölle drücke gerade. Aber die Kälte ist auch mörderisch - vor allem für Autobatterien. Die Batterie im Prolo schwächelte ein wenig die letzten Tage. Wenn der Motor einmal an war, dann kein Problem. Nur der absolute Kaltstart nach einem Tag Stillstand. Da tat sie sich extrem schwer.

Heute war es dann so weit: rien ne va plus! Die Batterie schaffte es nicht mehr, den Motor wachzuküssen. Was tun? Nun, bei mir stand noch die Batterie herum aus dem Renault Rapid Schlachter, der das Heck für den Escort Umbau gestiftet hat. Und sie stand in der Kälte, seit dem Tag, als ich den Prolo geborgen habe. Wenn die dennoch schafft, den Wagen zu starten, dann ist die definitiv noch gut. Probieren wir es! Schnell eingebaut das Teil.

Batterie

Zwar eine NoName Batterie, aber wenn sie startet, ist mir das herzhaft egal. Wichtig ist, dass sie funktioniert. Und die Batterie wäre ein Bonus, den es zu dem Aufbau dazu gab. Den Renault hatte ich ja nicht wegen der Technik gekauft.

Ein Dreh am Schlüssel und schon war der Motor da. Ein gutes Zeichen dafür, dass mich die Batterie über den Winter bringen wird...

Original http://www.fusselblog.de/index.php/prolo/danke-renault

18 Jan 2017
Zu den Favoriten hinzufügen   Bernd Frank  

Ein Beinbruch ist es nicht...

Ich durfte gestern in der Mittagspause in eine geheizte Werkstatt, um die Beschriftung des Prolo endlich aufzubringen. Ich bin kein Freund vom Aufbringen großflächiger Beschriftungen - blasenfrei bekomme ich das nie hin. Ich hab e einen Heidenrespekt vor den Leuten, die ganze Autos blasenfrei folieren können - ich hab dafür schlichtweg nicht die Geduld.

Folieren

Das Aufkleben dauert länger als man als Unbeteiligter glaubt. Und ich muss das noch nacharbeiten, denn zum Aufstecken der ganzen Blasen bin ich nicht mehr gekommen.

Aber da der Bock schon mal auf deiner Bühne stand, konnte ich gleich einmal nachsehen, warum auf der Beifahrerseite es bei Bodenwellen inzwischen so knallt. Die Diagnose ist auf den ersten Blick zu sehen:

Gebrochene Fahrwerks Feder

Nein, das ist keine doppelte Feder - das ist eine Feder und die ist gebrochen. Hatte ich ewig nicht mehr. Kein Wunder, dass die Seite bei Bodenwellen Lärm macht, der Dämpfer schlägt durch. Da muss umgehend Ersatz her! Und wenn ich das unter freiem Himmeln wechseln muss - die Einfahrt in meine Werkstatthölle ist weiterhin nicht möglich durch die Baustelle. Ich bin schon am Organisieren einer gebrauchten Feder. Wäre es ein Passat - ich würde einfach ins Regal greifen...

Aber zu positiveren Dingen - ich muss zwar noch etwas nacharbeiten, aber die Beklebung ist fertig!

Ein Beinbruch ist es nicht...

Ein Beinbruch ist es nicht...

Den Kleber auf der Haube will ich zweifarbig, so wie das auf den Flanken, aber sonst - ja auf diese Optik wollte ich hinaus.

Original http://www.fusselblog.de/index.php/prolo/ein-beinbruch-ist-es-nicht